Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Haut-und Haarpillen ( Diane 35 Problematik)

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Nelyn, 21 Januar 2008.

  1. Nelyn
    Nelyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen :smile:

    ich nehme seit gut einem Jahr die Diane 35.. hatte vorher Neo-Eunomin, Lamuna und Novial.... auf die Neo-Eunomin und Diane bin ich gestiegen, weil ich seit dem Beginn des Abis + Studium ziemlich dünne Haare bekommen habe :geknickt: und gehofft habe, dass es mit einer speziell drauf ausgerichteten Pille besser werden würde. Mein Hautbild war eigentlich schon immer sehr gut- keine Akne :smile:

    Jetzt habe ich aber schon damals beim ersten Lesen der Packungsbeilage festgestellt, dass die Diane eigentlich nur für 3-4 Zyklen angewendet werden soll und nicht als "echtes" Verhütungsmittel gedacht ist, sondern nach Abklingen der Beschwerden abgesetzt werden soll. Meine FA meinte, aber damals zu mir, dass das Blödsinn wäre und man die Diane durchaus als reines Empfängnisverhütungsmittel auf Dauer nehmen könnte.
    So weit so gut. Meine Haare sind zwar etwas besser geworden, aber das schiebe ich weniger auf die Pille ( sonst hätte man schon eher was sehen müssen- nehme sie ja schon ein Jahr jetzt) als auf die letzten 3-4 Monate, in denen ich mich gesünder ernährt habe und weniger Stress hatte.

    Jetzt habe ich auch noch einmal von einem Biomediziner gehört, dass die Diane viel zu hoch dosiert sei und einen enormen Einfluss auf den Körper hat- mehr als nötig und bloß nicht länger eingenommen werden soll. Eine Bekannte von mir nimmt die nämlich schon seit Jahren und hat kürzlich einen Check machen lassen, bei dem man anhand der Ergebnisse sehen konnte, dass sich der Körper gegen die "zu hohe Hormonzufuhr" gewehrt hat.( Sie hat die Diane seit ca 10 Jahren genommen)

    Nunja, ich war heute nochmal bei meiner FA und wollte die Pille wechseln. Nicht nur wegen dieser Nachrichten, sondern auch, weil meine Haare nicht deutlich besser geworden sind, ich aber stattdessen lauter Haare am Kinn bekomme, die ich alle 2 Tage zupfen muss :mad: zudem habe ich vermehrt Haarwuchs um den Bauchnabel und auch an den Brustwarzen :eek: - nur nicht auf dem Kopf :cry: Meine FA meinte, nach einigem Hin und Her, dass ich die Belara auch mal versuchen könnte, es aber nicht sicher sei, dass sie mir besser bekommen würde. Mit der Cerazette (Empfehlung von diesem Biomediziner) würde man nur wie ein Streuselkuchen aussehen. Na super :cool1:

    Jetzt meine Frage: Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen mit der Diane35 gemacht? Ist die Diane 35 wirklich eine der hoch dosierten Pillen und wer von euch nimmt sie schon über Jahre? Was ich mich nur frage: wieso wird Diane auch verschreibt obwohl sie doch eigentlich kein "echtes"Verhütungsmittel ist- das steht doch sogar in der Packungsbeilage....:ratlos: Hormone haben doch einen sehr hohen Einfluss auf den Körper?! Meine FA meinte, dass die Diane 0.035 gar nicht so viel höher dosiert sei als andere Alternativen mit 0.025... also ich finde das schon einen relativ großen Unterschied.
    Gibt es eigentlich noch andere Alternativen neben den großen 5: Yasmin, Valette, Diane 35, Neo Eunomin und Nr 5 ( hab ich grad vergessen)?

    LG, freu mich auf Antworten!
     
    #1
    Nelyn, 21 Januar 2008
  2. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ja, die Diane gehört zu den höher dosierten Pillen.

    Ich habe sie 6 oder 7 Monate genommen - und fand sie ganz furchtbar. Ich hatte zwar keinen verstärkten Haarwuchs, habe aber massiv zugenommen (sehr atypisch, ich habe aus Veranlagung Untergewicht und muss eher kämpfen, um mein Gewicht oben halten zu können), habe ganz ganz üble Haut gekriegt (ne Riesenironie, weils ja eigentlich ne Hautpille sein soll), hatte dazu noch schlimme Krämpfe während der Menstruation (hatte ich vorher nie) und sehr starke Stimmungsschwankungen. Das wars mir alles überhaupt nicht wert. Ich habe dann komplett abgesetzt und etwa 1.5 Jahre Pause gemacht - danach dann die Meliane genommen und damit hatte ich überhaupt keine Nebenwirkungen, weder positive noch negative. Mittlerweile verhüte ich nicht mehr hormonell, aber das hat andere Gründe.

    Selbstverständlich gibt es noch sehr viele Alternativen, nicht nur die fünf von dir genannten. Ich habe gerade in einem anderen Thread ein paar Dosierungen gepostet, ich hab die Angaben in einem anderen Forum gefunden. Ich würde das aber mit deiner FA besprechen und nicht einfach für ein Präparat entscheiden. Du kannst ja ein paar Vorschläge machen. Niedrig dosiert wären bspw. Leios, Desmin, Miranova, Lovelle. Man kann nicht generell sagen, wer auf welche Pille wie reagiert, also auch nicht, dass man mit dieser oder jener Pille wie ein Streuselkuchen ausschaut. Ich kenne viele, die die Diane top vertragen haben, ganz im Gegensatz zu mir, aber leider kann man das nicht pauschalisieren und ausser ausprobieren bleibt nicht viel.

    Dass die Diane allerdings nur kurzfristig genommen werden sollte, wäre mir neu. Natürlich ist es generell nicht unbedingt immer förderlich, 10+ Jahre Hormone zu nehmen. Ich denke, daher entscheiden sich auch viele Frauen irgendwann gegen hormonelle Verhütung. Es ist halt doch etwas "Künstliches". Aber dass man eine Pille nur kurze Zeit nehmen soll, wäre ja ziemlich widersinnig - schliesslich braucht der Körper ja eine Weile, bis er sich an die Zufuhr der Hormone gewöhnt und eine Wirkung zeigt, warum also nach 4 Monaten wieder absetzen, wenn es keinen triftigen Grund dafür gibt? Das würde den Körper u.U. nur unnötig durcheinander bringen.
     
    #2
    Samaire, 21 Januar 2008
  3. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    Ich nehme seit ca. 1,5 Jahren die Bella Hexal 35. Diese ist genau so dosiert wie die Diane, nur dass sie eben nicht so teuer ist.
    Vorher habe ich die Femigoa genommen, die etwas niedriger dosiert ist.
    Ich habe bzw. hatte mit keiner der beiden Pillen großartige Nebenwirkungen. Die Stimmungsschwankungen während meiner Tage sind zwar etwas stärker als zu der Zeit als ich noch keine Pille genommen hab, aber von der Femigoa zur Bella Hexal gab es keinen Unterschied.
    Ich habe aber - genau wie du - in meiner Packungsbeilage auch gelesen, dass die Bella Hexal nicht als reines Verhütungsmittel angewendet und über längere Zeit eingenommen werden sollte. Darauf habe ich dann auch meine FÄ angesprochen, die mir gesagt hat, dass es kein Problem wäre, sie länger zu nehmen und dass sie mir im Moment davon abraten würde, die Pille zu wechseln, da ich sie gut vertrage.
    Im Prinzip also das selbe Ergebnis wie bei deiner FÄ. Ich vertraue meiner allerdings eigentlich schon, deshalb nehm ich die Pille jetzt erstmal weiter.
     
    #3
    User 30029, 22 Januar 2008
  4. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #4
    User 53463, 22 Januar 2008
  5. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    ein kompetenter arzt verschreibt nicht einfach die pille bei haarausfall und schon gar nicht einfach so die diane 35. der biomediziner hat da schon recht, allerdings findet sich der enorme einfluss auf den körper bei jeder pille. ich würde da auf jedenfall auch wechseln.

    jede minipille senkt die funktion der eierstöcke stark ab, es ist da völlig irrelevant um welche es sich genau handelt. auch hier gilt übrigens: ein kompetenter arzt behandelt erhöhte androgene nicht einfach mit der pille.
     
    #5
    wellenreiten, 22 Januar 2008
  6. Momo90
    Momo90 (26)
    Benutzer gesperrt
    116
    101
    0
    Single
    Hi, ich hatte auch ungefähr ein halbes Jahr die Bella Hexal 35 genommen, also entspricht ja der Diane 35, und ja es ist eine der hoch dosierten Pillen.
    Ich wollte sie wegen meiner Haut nehmen, damit ich reinere Haut bekomme, aber ich habe nicht wirklich einen Unterschied gemerkt.
    Hatte sonst keine Nebenwirkungen, außer vielleicht Stimmungsschwankungen....
    Habe die auch zur Verhütung genommen, allerdings habe ich auch in der Packungsbeilage gelesen, dass das eigneltich nicht ausschließlich als Verhütungsmittel gedacht ist. Daraufhin habe ich meine Frauenärztin nochmal gefragt und die meinte auch, dass ist Quatsch, die ist sicher. :zwinker:
    Naja aber sonst habe ich von der Belara schon viel positives gehört, vielleicht könntest du die ja nochmal ausprobieren. Aber nur die Pille wechseln, wenns auch wirklich nötig ist.
     
    #6
    Momo90, 22 Januar 2008
  7. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich ist sie sicher, aber ausschließlich zur Verhütung ist sie trotzdem nicht gemacht worden. Wenn man nur damit verhüten will, gibt es auch noch unmengen andere, niedriger dosiertere Pillen. :zwinker:

    Jop, ich hab auch von Diane auf Belara gewechselt und hat bei mir auch prima geklappt. Aber das ist ja bei jedem anders.
     
    #7
    haeschen007, 22 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haut Haarpillen Diane
Max26
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Mai 2016
11 Antworten
honeeey3
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Oktober 2015
10 Antworten
makkaveli23
Aufklärung & Verhütung Forum
7 April 2014
9 Antworten