Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Recardo
    Recardo (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    103
    1
    nicht angegeben
    9 März 2004
    #1

    Heckantrieb im Winter

    Wer von euch fährt eine Heckschleuder (Auto mit Heckantrieb) und wie kommt ihr damit im Winter klar?
    Bin zur Zeit am überlegen was sich für Auto für mich lohnt. Bin im Winter oft im Gebirge unterwegs und weiß nicht ob sich das lohnt wenn mich mir da ein Auto mit Heckantrieb holen würde. Einige sagen es läßt sich im Winter besser mit Heck-Antrieb fahren ander meinen das es absolute ist Scheiße. War eigentlich bisher auch immer der Meinung das Heckantrieb nicht so das ware im Winter ist. Bin selber noch nie einen Heckantrieb gefahren.
     
  • daedalus
    daedalus (38)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    9 März 2004
    #2
    Heckantrieb ist nicht so gut geeignet um glatte Berge hochzukommen, nicht umsonst sieht man im Winter häufiger Wagen mit Heckantrieb rückwärts den Berg hochfahren. Ziehen ist nunmal einfacher als schieben.
    Auch ein Vorteil vom Frontantrieb in der Situation ist, das vorne der Motor ist und somit auf den Antriebsrädern mehr Gewicht lastet.

    Also wenn Du Dir für glatte Straßen ein neues Auto kaufen willst, würde ich vom Heckantrieb abraten, allerdings wären für mich das nicht die Faktoren, die einen Autokauf ausmachen.
     
  • Schütze
    Schütze (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 März 2004
    #3
    Uiiii... Ein Autothread! Mein Spezialgebiet!
    Also Heckantrieb ist für den Winter - besonders bei Bergen ABSOLUT NICHT GEEIGNET!!! Haben selber 2 BMWs in der Familie. Gut, der Spassfaktor ist ziemlich hoch aber von nutzen ist das nicht.
    Mache ja nebenher Autotransfer und da durft ich bei übelstem Schneesturm mit nem Opel Omega auf Sommerreifen durch Österreich. Mich hats insgesamt drei mal auf der Autobahn gedreht (bei Temp 30 ohne zu lenken...). Also öberlegs dir gut!
     
  • Katerchen
    Katerchen (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    nicht angegeben
    9 März 2004
    #4
    Am besten 4WD.
    Auch im Sommer auf dem Land.
    Traktion in allen Lebenslagen :smile:)

    Karsten
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 März 2004
    #5
    Am besten einen quattro kaufen!!!!!!!

    Ich persönlich fahre einen Golf mit Winterreifen, und ich muss sagen auf Schnee und Eis macht es einfach nur Laune damit zu fahren. Zumal du beim Frontantrieb ja Gasgeben und mit der Handbremse um die Kurven schleudern kannst...*ggg*

    Ne Heckschleuder haben wir auch zu Hause, damit muss man schon derbe aufpassen, wenn's glatt ist rutscht einem beim Beschleunigen schnell mal der "Arsch" weg. Also auf Eis nicht so empfehlenswert...

    Aber ich denke bei den neuen Autos ist das nicht mehr so das Problem da die ja meistens ESP, Antischlupfregelung (was ja im Prinzip in ESP drin ist) ABS und sonstige Heizelmännchen haben.

    Wie gesagt am Besten nen Quattro oder sonst Fronttriebler. Aber entscheiden muss du dich ja selber...........
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    9 März 2004
    #6
    Heckantrieb ist was für erfahrene Fahrer.
    Ich hab bisher schon einiges an Autos gefahren. Fast alle VWs, verschiedene BMWs, KIA, Peugot, Renault und weiß der Henker was noch.
    Den meisten Fahrspaß hat mir bisher der 7er gebracht, obwohl der neue oberhalb von 180 auf einer kurvigen Autobahn nicht mehr so schön fährt.
    Der 330 Diesel war auch richtig super.

    Wenn du dir einen neuen BMW holen willst, sollte es durch das ESP und die anderen kleinen Spielereien kein Problem sein auch im Winter mit dem Auto auf der Straße zu bleiben. Bei älteren Heckantrieblern ist das anders. Da musst du schon ziemlich gut fahren können.

    Wenn du ein heckangetriebenes Auto aber richtig beherrscht, kannst du gerade im Winter richtig schönen Fahrspaß haben. :zwinker:
     
  • Schütze
    Schütze (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 März 2004
    #7
  • trallala
    trallala (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    Single
    9 März 2004
    #8
    also mitfahren würd ich nie! zuschauen wär witzig, wohn auch gar nicht soooo weit weg, aber zuviel stress z.zt!
     
  • Junior
    Junior (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    9 März 2004
    #9
    Hallo Recardo!

    Habe zwar (noch) keine Eigenerfahrung ob Heckangetrieben Fahrzeuge im Winter geeignet sind. Aber es dürfte kein Problem sein. Denn im letzten Winter, als der erste Schnee kam mit Eis, Matsch, Verkehrschaos und allem drum und dran kam mir ganz gemütlich ein US Strassenkreuzer (und die sind Heckler) entgegen, und er schien die Situation im Griff zu haben. Vielleicht hatte er ja auch ein paar Ziegelsteine im Kofferraum.

    Ich habe sogar im Interent einige Berichte gelesen, in den Lenker von Hechangetriebenen Fahrzeugen stolz berichteten, wie sie im Gegensatz zu Toyota und VW Fahreren, die im Strassengraben gelandet waren, problemlos vorankamen.

    Auf Eis (Henk2004 :zwinker: ) ist man auch mit Frontantrieb verloren, und mit Sommerpneus sowieso (Schütze :zwinker: ).
     
  • Johnboy
    Gast
    0
    9 März 2004
    #10
    Also Ich hab da so mein Problem mit Frontantrieb. Deshalb fahre Ich NUR Heckantrieb. Am besten einen alten Opel aus den 60ern oder 70ern mit Starrachse und Sperre oder einen Stricher.
    Keinen so neumodischen Scheiß, wo alles elektronisch kastriert wird.
    Die Diskussion mit den Winterreifen im Gebirge ist wohl auch überflüssig. Wer da irgendwo durchkommen will braucht Winterreifen. Ich bin die letzten Jahre mit meinen Hecktrieblern überallhingekommen, soviel dazu.

    Wenn du öfters im Gebirge unterwegs sein willst, würde Ich dir allerdings auch den Allrad empfehlen. Macht auch Laune.

    P.S. Die US-Straßenkreuzer haben nicht zwingend Heckantrieb. Cadillac z.B. baut schon ewig Frontantrieb.
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    9 März 2004
    #11
    @junior: Wie schon gesagt, wenn man ein bisschen mit den Heckantrieblern umgehen kann, macht das fahren im Winter auf glatten Straßen richtig spaß. :zwinker:
    Dass die Heckantriebler bei niedrigen Geschwindigkeiten eher auf der Straße bleiben als die Frontantriebler hängt damit zusammen, dass Lenkung und Antrieb nicht auf der gleichen Achse wirken. So kannst du noch lenken, obwohl die Antriebsreifen schon lange nicht mehr greifen.

    Aber wie schon erwähnt ist das keine Sache für Anfünger, denn man muss schon wissen wo man hinlenken muss. :zwinker:
     
  • Zx6r
    Gast
    0
    9 März 2004
    #12
    kauf dir doch nen 911er.
    heckantrieb mit motor hinten, besser gehts nicht :grin:
    oder gleich nen carrera 4^^
    aber vermute mal dass dazu die kohle net reicht :zwinker:
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    5
    nicht angegeben
    9 März 2004
    #13
    Ne eigene Klasse für NOS. Wie bekommt man die Autos denn durch den TÜV?
     
  • evi
    evi
    Gast
    0
    9 März 2004
    #14
    ...aber sei dir vorher im Klaren, wo die Schneeketten hingehören... ;-)

    ....dumme Leute gibt es genug!
    evi
     
  • Schütze
    Schütze (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 März 2004
    #15
    Darfst Nos unter bestimmten Sicherheitsbedingungen und Sicherungen einbauen - jedoch nicht benutzen.
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    9 März 2004
    #16
    Porsche ist was für Leute, die es nicht schaffen weiter als bis zur nächsten Tankstelle zu denken. Der einzige der bei uns in der Firma einen Porsche fährt, ist der Facility Manager (englisch für Hausmeister).
    Alle anderen fahren BMW oder amerikanische Marken.
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    5
    nicht angegeben
    9 März 2004
    #17
    Hehe wie sinnvoll.
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    9 März 2004
    #18
    Ja das ist Deutschland ich liebe es :grin:
    du darfst es einbauen aber nicht benutzen beziehungsweise darf die flasche nicht gefühlt sein alles andere damit es fünst darfste einbauen.

    @thema Im gebirge würde ich auch lieber einen vierradantrieb kaufen.
    Weil was anderes wäre da nicht so geeignet für.
    Und für nen Hecktriebler brauchste schon was gefühl im Fuß und im "Popo" :grin:
    Weil es dich damit sehr schnell auf eis und schnee weg haut. Fahre selber einen und das geht verdammt schnell das der sich dreht wenn man nicht aufpasst..

    Gruß kleave
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste