Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

heeeuul, Vermieterin hat gekündigt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 28689, 6 November 2006.

  1. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    heeeuul, eben hat mir meine Vermieterin mündlich gekündigt, schriftlich will sies mir auch noch geben, "weil ich ja aufs Rechtliche soviel wert lege", hat sie nur gemeint. Anlass für sie war wohl darf Vermieterin Heizstrahler untersagen?.

    Die Frage ist jetzt nur, darf sie das? Denn wenn sie mir so "rechtlich" kommt lässt sie mir keine Wahl als ihr den Mietvertrag vorzulegen, nach dem sie nur bis zum 3. Werktag eines jeden Monats zum Ende dieses Monats kündigen darf. Sie hat aber gesagt, nach Paragrgraph soundso für ein möbliertes Zimmer sie eine Kündigungsfrist von zwei Wochen hätte. Ich wohne ja zur Untermiete in einem möblierten Zimmer.

    Jetzt muss ich mir noch zusätzlich zum Ärger mit dem Jobcenter, das mir immernochnicht die volle Leistung gewährt und meinem Studium, für das ich bis zum 1. Dezember die Diplomarbeit abgeben muss, vorher aber noch drei Einsendeaufgaben lösen muss (Diplomarbeit liegt wenigstens schon in der Schublade), auchnoch einen neue Wohnung suchen.

    :cry: :cry: ich bin echt gerade am Verzweifeln.


    Jetzt werde ich mir gleich mal Hilfe suchen beim www.arbeitslosennetz.de
    oder kann mir hier jmd genaue Informationen geben? Denn wenn ich richtig liege geht so ein Mietvertrag (ist ein Einheitsmietvertrag, den ich mal bei Karstadt Schreibwaren gekauft habe) doch vor irgendwelche gesetzlichen Vorschriften? Aber gilt das auch für möblierte Zimmer zur Untermiete?

    Und triftigen Grund hat sie doch auchnicht wg dem Heizstrahler? Und kaputtgemacht oder "bauliche Veränderungen vorgenommen" oder sowas habe ich auchnicht.


    Danke fürs zulesen.
     
    #1
    User 28689, 6 November 2006
  2. träumerin88
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    vergeben und glücklich
    kann dir da leider keinen rat grad geben.
    Hab aber auch ähnliche probleme mit meiner vermieterin.
    diese frau hat enormen psychoterror auf mich ausgeübt. hab mir jetzt ne neue wohnung gesucht und zieh gottseidank in 2-3 wochen hier aus.
    naja zu deinem fall kann ich nur sagen versuch jmd zu finden der sich mitsowas auskennt sons fällt mir leider nix aus
    tut mir leid
     
    #2
    träumerin88, 6 November 2006
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    hallo!

    lol, wenn ich die history davon so les.. wenn ich wo in untermiete wohnen würde und der vermieter nimmt mir etwas weg.. haha! wahnsinn, das wäre fast ein spaß..

    konkret auf deine situation bezogen: jetzt ists eigentlich zu spät für das meiste. erkundig dich vielleicht bei einer mieterschutzvereinigung, im "liebes-forum" wirst da eher wenig kompetente antworten auf dein juristisches problem finden.
    trost aber umso mehr, und ich glaub darum gehts dir in erster linie. was ich damit sagen will: wenn du wirklich innerlich davon überzeugt wärst, dass du im recht bist und der alten f* jetzt zeigen wolltest, wie kalt du es IHR machen kannst, wenns drauf ankommt, würdest du fragen wie "für mietverträge gibts doch gesetzliche vorschriften, oder??" kaum in einem "liebes-forum" stellen, du würdest eben eher auf taktik aus sein als auf trost..
     
    #3
    squarepusher, 6 November 2006
  4. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Äh hallo wie krass? Du bist 29 und lässt dich von deiner Vermieterin wie ein Kleinkind behandeln!!!

    1. Das mit dem Thermostat ist der grösste Witz! Du allein hast zu entscheiden wie warm oder kalt es bei dir ist!

    2. Da du Warmmiete mit Strom und allem inklusive zahlst, darfst du auch 20 Heizstrahler in deiner Wohnung betreiben, sie kann dir das ja dann nachträglich in Rechnung stellen, die Wohnungen werden getrennt vom Stromlieferanten mit einem Zähler abgerechnet würd ich sagen!

    3. Das sie sie das Teil wegnimmt ist ohne Zweifel Diebstahl!

    4. Ich glaube die allgemeine Kündigungsfrist beträgt normal in Deutschland 3 Monate, sie darf dich nie und nimmer in 2 Wochen vor die Tür setzen, scheiss drauf ob die Wohnung möbliert ist, guck in den Vertrag und frag beim Mieterschutzbund an! Ich glaub die Frau will dich verarschen!

    5. nachdem du (hoffentlich) die Gewissheit hast dass du noch 3 Monate Zeit hast, schaffst du dir 5 weitere Heizlüfter an und suchst dir ne andre Wohnung.

    6. Sei froh dass du da raus bist....
     
    #4
    nighti, 6 November 2006
  5. FruechtTee
    FruechtTee (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    nicht angegeben
    So, hab mir jetzt nicht alle antworten gelesen, aber ich kann einiges zum rechtlichen sagen.

    1. Hätte sie dir damals den Heizstrahler nicht wegnehmen dürfen, da es dein Eigentum ist und sie keine Verfügung darüber hat

    2. Es mag sein das es gesetzlich so festgelegt ist, jedoch habt ihr vertraglich die Kündigungsfrist genau erörtert und beide Seiten waren mit dem Mietvertrag durch ihre Unterschrift einverstanden!!! Somit fällt die gesetzliche Reglung draus, SOLANGE keine von beiden Parteien ein Nachteil daraus besteht, was nicht der Fall ist. Also MUSS sie die Kündigungsfrist art gerecht einhalten!!!(glaube das mit den 3 Monaten ist nicht so, glaube gesetzliche sind das nur knapp 2 Monate, aber diese können und drüfen nicht vertraglich geändert werden!!!!)

    Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen und auf das du das nächste mal eine viel nettere Vermieterin findest!!!!
     
    #5
    FruechtTee, 6 November 2006
  6. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Sie darf dir den Heizstrahler nicht wegnehmen, es ist dein Eigentum. Das ist Fakt.

    Sie darf dir die Benutzung untersagen, finde ich. Das Ding ist wirklich ein reiner Stromfresser. Und wenn du deine Miete inklusive Stromkosten bezahlst, dann ist das nicht mehr als gerecht.
    Oder sie hätte dir die Miete erheblich erhöhen müssen.

    Wegen der Heizung, da hättest du früher Terror machen müssen. Einfach drauf bestehen, dass sie ausgewechselt bzw. repariert wird.

    Gegen eine Kündigung wirst du nicht viel machen können.
     
    #6
    Ambergray, 6 November 2006
  7. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Ich weiß nicht, wie es bei Altverträgen aussieht, aber ansonsten hast du bei einem möblierten Zimmer jetzt nicht mehr viel zu melden. Die Betonung liegt hierbei auf möbliert, bei unmöbliertem Wohnraum gilt natürlich weiterhin die Frist von 3 Monaten.
     
    #7
    Gucky, 6 November 2006
  8. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    danke, darum ging es mir ja nur. Dass sie mir dem Heizstrahler nicht hätte wegnehmen dürfen war mir ja von Anfang an klar, ich habs nur erzählt, weils halt offensichtlich der Grund für ihre 180° Wende ist.

    Heißt das aber auch, dass diese Kündigungsfrist im Vertrag nichtig ist?? Aber es ist doch ein Einheitsmietvertrag ,also keine "Eigenkreation"?!
    Der genaue Text (die angekreuzte Alternative):
    Die Wohnung ist nur zu vorübergehenden Gebrauch durch den Mieter genietet, nämlich wegen berufsbedingt (handschriftlich eingetragen) sie kann daher jeweils bis zum 3. Werktag jeden Monats zum Schluss dieses Monats s c h r i f t l i c h gekündigt werden.

    btw: sie hat, glaube ich, noch nichtmal ne Kopie von dem Vertrag -wer bekommt die dannn und wer das Original?

    sie ist ja nicht kaputt. Wie ich in dem anderen Thread schon sagte ist das Problem, dass sie die gesamte Heizungsanlage über einen Thermostat in ihrem Zimmer regelt.
    Wie, wofür gibt es denn dann Mietverträge? Man ist doch nicht der Willkür seines Vermieters ausgesetzt?!
    heißt das jetzt doch, dass der Vertrag in diesem Punkt nichtig ist?
    Eine Kündigung zum 31. Dezember wäre ja noch ok, da ich sowas eigentlich auchschon vor hatte.
     
    #8
    User 28689, 6 November 2006
  9. JeffKA
    JeffKA (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    hol dir hilfe
    am besten beim mieterverein deiner stadt

    egal ob möbliert oder nicht, ich kann mir nicht vorstellen das hier eine andere kündigungsfrist gelten soll. Wenn dann gibt es doch auch sicher einen mietvertrag.
     
    #9
    JeffKA, 6 November 2006
  10. FruechtTee
    FruechtTee (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    nicht angegeben
    Es sind sogar 3 Monate wenn die Mietdauert nicht klar eingegrenzt wurde. Hab gerade für dich kurz gegoogelt und hab dir das rausgesucht : Kündigungsfristen
    Das einfachste ist einfach kurz googeln und das mit dem Mieterverein ist eine sehr gute Idee, die können dir am besten weiterhelfen!
     
    #10
    FruechtTee, 6 November 2006
  11. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    alles nicht so einfach. Der kostet nämlich wieder Monatsbeitrag und mein ALG2 ist immer nochnicht richtig bewilligt.
    Ich glaube fast doch, ich les grad im BGB
    :cry: :flennen:
    das ist lieb, danke.

    mmh, in meinen Mietvertrag habe ich vorübergehend wegen berufsbedingt eingetragen, ist das jetzt unbefristet?

    tja, sieht wirklich so aus, dass ich schlechte Karten habe weil
    1. das Zimmer möbliert ist und
    2. das Zimmer in der Wohnung meiner Vermieterin liegt, wir also unter einem Dach wohnen.

    Wenn ich mir sicher sein könnte, dass das Jobcenter mir eine neue Wohnung zahlt wär das ja alles halb so schlimm. Aber es lehnt ja alle meine Widersprüche ab.
    :cry: :cry: :cry:
     
    #11
    User 28689, 6 November 2006
  12. wassernixe41
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Verheiratet
    frag mal bei www.123recht.de im Leserforum nach. Die können Dir da bestimmt auch weiterhelfen oder Dir zumindest Tips geben.
     
    #12
    wassernixe41, 7 November 2006
  13. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    danke, die Seite frag-einen-anwalt kenne ich schon. Problem ist, dass das alles Geld kostet.

    Beim Jobcenter -hat mir mal jmd gesagt- könnte ich für 10,- € einen Anwalt konsultieren. Und da das ganze ja auch mit meinem ALG2 zusammenfällt werde ich wohl erstmal das nutzen.
     
    #13
    User 28689, 7 November 2006
  14. wassernixe41
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Verheiratet
    Also das Leserforum im 123recht kostet gar nichts. Das ist dort alles so wie hier. Du stellst deine Frage in der Rubrik Mietrecht z.B. und die Leser des Forums geben Dir dort Antwort. Versuch es einfach mal.
     
    #14
    wassernixe41, 7 November 2006
  15. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Forum? Habe ich da nochnicht gesehen.

    Aber was ich bis jetzt schon recherchiert habe -auch im BGB- scheint mir schlechte Karten zu bescheinigen, kann ja nochmal dort posten.

    Außerdem wäre es garnicht so tragisch, wenn ich ausziehen muss, weil ich es ja sowieso für Ende des Jahres vorhatte.
    Vlt ist es da auch garnicht schlecht, dass meine Vermieterin mir kündigt, weil damit das Jobcenter mir einen Umzug nicht verbieten kann.
     
    #15
    User 28689, 7 November 2006
  16. Melia
    Melia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    In unserer Stadt gibt es kostenlosen Rechtsbeistand für Studenten: sog. Asta-Anwalt. Das sind richtige Anwälte, die man zu solchen Fällen befragen kann, wie gesagt, alles gratis, erst wenn rechtliche Schritte eingeleitet werden, muss man zahlen.
    Ich würde mit Deiner Vermieterin keinen großen Streit anfangen, sondern sehen, dass Du schnell ein möbiliertes Zimmer findest. Du bist ja ohnehin in einer stressigen Phase und es wird schnell anstrengend, wenn man den ganzen Tag nur noch auf Ämtern verbringen muss. Vielleicht findest Du kurzfristig ein möb. ZImmer im Studentenwohnheim oder zur Zwischenmiete.
     
    #16
    Melia, 7 November 2006
  17. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    tja, ich habe zwar den Status als Student, aber nicht hier in Berlin, also wird das hiesige Studentenwerk mich abweisen.

    Klar, ich wollte ja sowieso Ende des Jahres mir eine eigene Wohnung suchen, mir wurden ja auchschon Tips hier gegeben. Und möbliert müsste die nichtmal sein, denn ich habe mir schon n paar Sachen angeschafft und soweit ich weiß, übernimmt das Jobcenter ja auch die Erstausstattung einer Wohnung. Und Kündigungsschutz wäre dann auch besser, weil ein möbliertes Zimmer und dann noch nur zum vorübergehenden Gebrauch von allen gesetzlichen Vorschriften ausgenommen ist.
     
    #17
    User 28689, 8 November 2006
  18. Melia
    Melia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kannst Du nicht vielleicht einen Freund/Freundin fragen, ob sie Deinen Fall (dann natürlich ihren) bei so einem Anwalt vorträgt? Du könntest dann ja zur seelischen Unterstützung mitgehen.
     
    #18
    Melia, 8 November 2006
  19. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    das geht auchnicht: ich habe keine Freunde und schon garkeine, die hier studieren.
     
    #19
    User 28689, 8 November 2006
  20. Melia
    Melia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    *seufz* das ist aber auch schwierig...
     
    #20
    Melia, 8 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - heeeuul Vermieterin hat
Alin
Kummerkasten Forum
23 April 2010
17 Antworten
Test