Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Heimtrainer-ist das so effektiv? Bitte um Tips

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Linaliese, 14 März 2007.

  1. Linaliese
    Linaliese (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Single
    Hey Ihr,

    Ich mach jetzt seit etwa 7 Wochen 2-3 mal wöchentlich etwas Fitness auf unserem Heimtrainer (son Ding auf dem man joggt, nicht radelt. Sieht ungefähr so aus: http://www.freizeit-shop24.de/kettler/de/_kettler/images/bild02.jpg )

    Ich fande die ersten 20-30 Minuten (danach soll ja erst die Fettverbrennung einsetzen) locker an, sodass mein Puls nicht über 130 geht.
    Danach steiger ich das dann für ca 15 Minuten, dass mein Puls im Schnitt 145 hat. Manchmal steiger ich es auch mal ganz heftig für 1-2 Minuten, sodass er auch mal 160 erreicht. Dann mach ich aber sofort wieder langsamer.
    Am Ende (also so nach ca 40-50min) lass ich es dann noch 5 Minuten auslaufen, mein Puls geht da recht schnell wieder auf 115 runter.
    Wenn ich dann vom Heimtrainer runter bin mach ich noch Situps nach links vorne und rechts, je 50 und bissle Po zusammenkneifen wenn ich noch Kraft hab :zwinker:

    So jetzt meine Fragen:
    Ist mein "Trainingsplan" so ok?
    Ich würde ganz gerne auf den Sommer hin ein bisschen was abspecken (so etwa 3kg), vor allem an Oberschenkeln Bauch und Hüften, kann man das damit erreichen?
    Außerdem will ich auch ein bisschen Kondition aufbauen, muss ich dafür stärker machen, also höheren Puls oder ist das ok?

    Bin für Tips dankbar :zwinker:
     
    #1
    Linaliese, 14 März 2007
  2. Dr.XYZ
    Dr.XYZ (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    So viel arbeit für 3 kilo? kannstes ja mal mit weniger McDonalds oder so versuchen:zwinker:

    aber sonst sieht das schon ganz ordentlich aus hauptsache es macht die dann auch spass 45 min zu tainieren.
     
    #2
    Dr.XYZ, 14 März 2007
  3. Linaliese
    Linaliese (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Single
    Ich weiß 3kg sind nicht sehr viel (ich wiege 65 und denke bei meiner Größe von 1,71 ist es normal wenn man über 60 wiegt). Find aber einfach dass die kleinen Röllchen die ich habe halt zu unsportlich aussehen, deshalb versuch ich dadurch alles etwas knackiger zu kriegen :tongue: Und eben auch wegen der Kondition. Hab nämlich lange nichts bzw nur sehr wenig gemacht..

    Also Fastfood gibts bei mir gaanz selten. Bei Schoki oder so greif ich schonmal ganz gern zu aber ich hab noch ne einigermassen gut funktionierende Bremse :tongue:

    Spaß gemacht hats mir die ersten Male kaum, aber mittlerweile gehörts einfach dazu, ich vermiss sogar schon fast was, wenn ich nicht mind. 2 mal die Woche Zeit habe zu trainieren. Das baut total überschüssige Energie und schlechte Laune ab :zwinker:
     
    #3
    Linaliese, 14 März 2007
  4. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Klingt so schlecht nicht und es schadet auch nicht, den Puls mal ein bisschen nach oben zu treiben, solange du nicht übersäuerst. Das fordert die Pumpe und heizt den Nachbrenneffekt an.
    Dass die Fettverbrennung erst nach 30 min einsetzt, ist ein nicht tot zu kriegender Mythos. Du kannst also auch ruhig mal kurz und heftig trainieren, wenn du wenig Zeit hast :zwinker:
    Aber warum joggst du bei dem schönen Wetter nicht mal draußen und hebst dir das Rumgeeiere auf dem Hometrainer für ganz dunkle, kalte Wintertage auf?
     
    #4
    Miss_Marple, 14 März 2007
  5. Linaliese
    Linaliese (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Single
    @Miss Marple: Danke für deine Antwort.
    Wenn das Wetter jetzt wieder besser ist geh ich lieber mit dem Fahrrad ne Runde raus. Draussen joggen ist nicht so mein Ding. Das praktische am Heimtrainer ist eben dass man nebenher auch Fernsehen kann oder so, dann geht die Zeit schneller rum.

    Aber das mit der Fettverbrennung ab 30min sagen soo viele. Wieso meinst du stimmt das nicht?
    Und was heißt den Puls hochtreiben? Also auch mal dauerhaft zwischen 150-160 lassen?
     
    #5
    Linaliese, 15 März 2007
  6. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Mit der Fettverbrennung ist so ne Sache, wird auch immer noch kontrovers diskutiert, auch hier im Forum. Zum einlesen und mitdiskutieren kannst du mal hier gucken: http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/fettverbrennung.html
    Es stimmt natürlich, dass mit steigender Trainingsdauer auch die relative Anteil an Fettverbrennung bei der Energiegewinnung zunimmt. Aber er beginnt -parallel zur aeroben Glykolyse, also der KH-Verbrennung bei ausreichender Sauerstoffzufuhr- bereits nach wenigen Sekunden. Du verbrennst zwar nach ner halben Stunde oder Stunde prozentual gesehen mehr Fett, über den absoluten Fettabbau sagt das nichts aus.
    Zudem ist der Verbrauch während des Trainings ohnehin verschwindend gering, viel wichtiger ist der Nachbrenneffekt (je nach Intensität und Dauer des Trainings bleibt der Stoffwechsel und damit der Energieverbrauch über bis zu 24h deutlich erhöht) und der gesteigerte Grundumsatz durch Zunahme der Muskelmasse.

    Mit "Puls hochtreiben" meinte ich das, was du ohnehin schon tust, nämlich ab und zu für ein oder zwei Minuten die Belastung steigern.
    Welche Pulswerte das bei dir sein sollen, kann dir so keiner sagen, das ist individuell sehr unterschiedlich und eigentlich nur mittels eines Laktat-Tests halbwegs genau zu bestimmen. Mach halt so, dass es zwar kurz anstrengend ist, aber eine "angenehme" Anstrengung, ohne dass du völlig außer Atem gerätst und dir womöglich noch schlecht wird.

    Wie gesagt, ich finde dein Training klingt absolut brauchbar :smile:. Mach einfach erstmal so weiter.

    Die Übungen für den Bauch usw würde ich ein bisschen ausbauen (können ruhig 15-20 min werden), dafür aber vielleicht lieber an den ausdauerfreien Tagen oder bevor du auf den Crosstrainer gehst.
     
    #6
    Miss_Marple, 15 März 2007
  7. Linaliese
    Linaliese (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Single
    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Zu dem Bauchtraining: Ich dachte Situps und so bringen nur direkt nach dem Sport etwas, da erst dann richtig Muskeln aufgebaut werden können (bzw Fett wird in Muskeln umgesetzt). Oder ist das auch nur so ein Mythos?
     
    #7
    Linaliese, 15 März 2007
  8. flobig
    flobig (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    811
    101
    0
    Single
    ich hab auch so geräte für zuhause, aber die benütz ich kaum. ich geh lieber fahrradfahren oder joggen bei dem schönen wetter
     
    #8
    flobig, 15 März 2007
  9. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Das ist nicht nur Mythos, sondern ausgemachter Quatsch :-D
    Hab ich ja noch nie gehört.
    Fett wird nie in Muskulatur umgesetzt, da das zwei völlig unabhängige Gewebearten sind. Du hast mehr davon, wenn du dein Krafttraining in ausgeruhtem Zustand machst.
     
    #9
    Miss_Marple, 15 März 2007
  10. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    du musst sehhhhhhhhr viel wasser trinken. aber wenn ich dir mal ein tipp geben kann wenn du iwann noch mal so ein teil kaufst kauf einen mit iFit, hab unseren heute zum ersten mal ausprobiert, mit iFit ist es fantastisch (naehere infos? einfach PN schreiben)
     
    #10
    anna2293, 15 März 2007
  11. limette
    Gast
    0
    ich würd vielleicht nicht kraft und ausdauertraining an einem tag machen.
    ich machs immer im wechsel, schön alle 2 tage mit sonntag als pause.
    der sinn davon ist, dass training nur dann optimal wirkungsvoll ist wenn ungefähr 48 stunden dazwische liegen, dann ist der körper nämlich in der superkompensation und nur dann kann er die leistung auch steigern.
    trainiert man zu selten oder zu häufig (schlimmer wie zu selten) geht die leistungsfähigkeit nach unten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Superkompensation


    http://www.jws.pf.bw.schule.de/schule/sportag/sporT/seiten/ltrprinz.html

    --> der zweite ist sehr ausführlich..
     
    #11
    limette, 15 März 2007
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen:smile:
     
    #12
    User 48403, 16 März 2007
  13. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    also wenn du am bauch muskeln aufbauen willst wie du sagst dann bringen dir 50 wiederholungen nich viel...
    mach 10 bis 15 wiederholungen mit so viel gewicht das dus gerade so hinbekommst, und das 3 mal mit kurzen pausen zwischendurch


    und zu dieser fettverbrennungsdiskussion:
    ich weiss nich was es immer bringen soll alle leute darüber aufzuklären das das mit den 30 minuten ein "mythos" ist...
    zunächst mal isses ja kein mythos, sondern nur sehr einfach ausgedrückte wahrheit, denn wenn man normales cardio betreibt isses nunmal einfach so das man je länger man auf dem crossi, laufband, was auch immer steht prozentual mehr fett verbrennt!
    und ja, theoretisch kann man auch in kurzer zeit das gleiche ergebnis erzielen, praktisch will ich aber mal sehen wer es schafft seinen körper so weit zu belasten das er mit der anfanglich geringen fettverbrennung das gleiche ergebnis erzielt wie jemand anders mit einer stunde
     
    #13
    stryk, 16 März 2007
  14. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Deswegen hab ich ja noch dazugefügt, dass der Energieberbrauch (bzw von mir aus auch der Fettabbau) während des Trainings gar nicht das entscheidende ist, sondern das, was zwischen den Trainingseinheiten verbrannt wird. Mit wöchentlich 3x 1h im vielzitierten "Fettstoffwechsel" lassen sich vielleicht übern Daumen gepeilt 2000kcal abtrainieren, das wären selbst bei 100%iger Energiegewinnung aus Fett (die es so nicht gibt und bei einer so kurzen Trainingseinheit grad mal gar nicht) nur schlappe 220g Speicherfett (plus ein bisschen Wasser, was mit dran hängt).
     
    #14
    Miss_Marple, 16 März 2007
  15. Linaliese
    Linaliese (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Single
    Zu dem mit dem Muskelaufbau: Das verwundert mich jetzt etwas. Ich hab jetzt schon total oft gehört, dass solche Sachen wie Situps und so direkt nach dem Sport am effektivsten sind :ratlos:
    Also sind sie eher effektiver wenn man sie ausm Ruhezustand heraus macht?

    Und das mit der Superkompensation: Bringt es dann praktisch nichts wenn man nach 24h nochmal trainiert? Ich mach nämlich meistens einmal in der Mitte der Woche und dann 2mal am WE (also Samstag und Sonntag), kann ich mir das am Sonntag dann schenken oder wie??
     
    #15
    Linaliese, 17 März 2007
  16. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    der bauchmuskel ist ein stützmuskel und braucht daher nicht ganz so lange regenerationspausen wie etwa pizeps, trizeps, brust und so weiter
    den bauch 3 mal die woche zu trainieren ist schon sinnvoll, nur solltest du das über die woche gleichmäßig verteilen und nich am wochenende 2 mal hinternander trainieren

    der bauch braucht wie alle anderen muskeln auch zeit zum regenerieren und wenn du jeden tag trainierst kann das ganz schnell das gegenteil von dem bewirken was du erreichen möchtest
    du kannst dir das an ner kurve vorstellen:
    anfangs is die kurve gesättigt im + bereich, wenn du dann trainiert hast fällt sie rapide ab bis in den negativen bereich, und die zeit die sie braucht um wieder anzusteigen bis zum ausgangspunkt ist die zeit die dein muskel zum regenerieren braucht
    wenn du jetzt trainierst bevor sie den punkt wieder erreicht hat fällt sie immer weiter und das is dieses "übertraining"
    also bleib ruhig bei 3 mal die woche, nur verteil es besser
     
    #16
    stryk, 18 März 2007
  17. Nukekid
    Nukekid (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Also ich würde das gar nicht so kompliziert angehen.

    Die drei kilo biste schnell los, indem du immer schön aufs Kaloriendefizit achtest. Ausdauersport ist dabei eine gute Unterstützung. So lange du dich nicht total verausgabst kannst du im Prinzip jeden Tag cardio machen.

    Beim Krafttraining ist das was anderes. Wenn du deinen Bauch mit viel Gewicht und wenig Wdh richtig "plattmachst" (siehe stryk), dann reicht einmal die Woche. Zusätzlich kannst du deine 50Wdh auf die anderen Tage verteilen, die können nie schaden. Spätestens wenn du deine Diät beendet hast, würde ich den Bauch nur noch auf Ausdauer trainieren (also viele Wdh). Es sei denn du willst Muskelmasse am Bauch aufbauen...

    NukeKid
     
    #17
    Nukekid, 18 März 2007
  18. Linaliese
    Linaliese (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Single
    Hm also ich mache ja nicht wirklich eine Diät. Klar passe ich irgendwie auf dass ich nicht ständig unnötig Kalorien in mich reinschaufel und mich auch gesund ernähre, aber unbedingt weniger essen tu ich jetzt nicht.
    Ich mache das Training hauptsächlich um Kondition aufzubauen, um nicht faul rumzusitzen und nichts zu tun und auch mit dem positiven Nebeneffekt dass ich vielleicht meine 2-3 Kilo dabei abnehme, auch ohne nur noch Obst und Cornflakes zu essen.

    Ich denke das mit dieser Superkompensation ist mehr ein Thema für welche die sich wirklich beim Sport verausgaben, oder? Ich bin nach meinen ca 45min auf dem Heimtrainer laufen ja nicht ko, mein Puls beruhigt sich sehr schnell wieder und ich hab nach ca 10min entspannen das Gefühl ich könnt das gleiche gleich nochmal machen.
    Und unter der Woche habe ich eben nur einmal Zeit, dafür mache ich halt am Wochenende 2 mal. Also bringt das Sonntags laufen schon was, auch wenn ich Samstags schon gelaufen bin, oder?

    Muskeln aufbauen möchte ich am Bauch nicht unbedingt, will keinen Waschbrettbauch oder so. Aber wäre schön wenn er durch die Situps etwas straffer werden würde :zwinker:

    Edit: Und irgendein Geheimrezept gegen kleine Hüftröllchen gibt es nicht oder? Das wird wohl immer mein Problemzönchen sein :rolleyes:
     
    #18
    Linaliese, 18 März 2007
  19. Nukekid
    Nukekid (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Doch, Diät! :zwinker:
    Führe dem Körper weniger Kalorien zu als er benötigt und er geht an die Fettreserven. Kein grosses Geheimnis. :smile:

    NukeKid
     
    #19
    Nukekid, 18 März 2007
  20. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    hab ich grad wirklich "pizeps" geschrieben? :drool:
    also wenn du nur straffen möchtest und keine muskeln aufbauen dann kannst du natürlich deine 50 wh machen... würd ich aber trotzdem so verteilen das du immer wenigstens einen tag pause hast
    beim ausdauersport brauchst du nich wirklich drauf achten an welchen tagen dus machst

    auf regenerationsphasen brauchst du wie du schon richtig erkannt hast mit deinem training/trainingsziel auch nicht wirklich achten, das wär eben wichtig gewesen wenn du am bauch muskeln hättest aufbauen wollen
     
    #20
    stryk, 18 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Heimtrainer effektiv Bitte
TequilaSunny
Lifestyle & Sport Forum
2 Mai 2014
8 Antworten
Drachenblut
Lifestyle & Sport Forum
25 September 2009
6 Antworten
Lady-
Lifestyle & Sport Forum
21 Juni 2009
2 Antworten