Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Heiraten und kein Glaube

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von richipfadi, 10 November 2003.

  1. richipfadi
    richipfadi (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wegen dem Thema an gott glauben, scheinbar gibt es ja doch sehr viele die nicht daran glauben, egal welche religion, wie schaut es denn bei euch dann mit dem heiraten aus???
    ich sag mal so, abgesehen vom geistigen standpunkt, war früher die heirat eine wirtschaftliche absicherung des partners. in der heutigen zeit schaut das doch anders aus.
    für mich hat das heiraten keinen großen stellenwert, was ist mit euch, würdet ihr heiraten auch wenn ihr an keinen gott glaubt
     
    #1
    richipfadi, 10 November 2003
  2. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    Mein Partner und ich glauben auch nicht an Gott.
    Ich würde aber trotzdem heiraten. Denn heiraten hat für mich nichts mit Religion und irgendeinem Gott zu tun, sondern ist einfach die Geste, ein Bündnis einzugehen, das (theoretisch) ein ganzes Leben lang halten soll. Mit der Heirat gebe ich meinem Partner zu verstehen, dass er der einzige für mich ist und dass ich ihn so sehr liebe, dass ich mir vorstellen kann für immer mit ihm zusammen zu sein und mit ihm alt zu werden.
    Eine Hochzeit ist für mich einfach der ultimative Liebesbeweis. Aber dafür brauche ich nicht den "Segen Gottes"
     
    #2
    madison, 10 November 2003
  3. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    Naja man heiratet ja auf jeden Fall auf dem Standesamt und da ist ja nicht so viel los mit Kirche etc.

    Aber die Tendez geht allg. zum Nicht-Heiraten in unserer Generation.

    Mondmann Generation Z
     
    #3
    Mondmann, 10 November 2003
  4. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hätte es nicht treffender ausdrücken können. So denke ich nämlich auch.
     
    #4
    Bea, 10 November 2003
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Ich schließ mich Madison und Bea an :zwinker:

    Juvia
     
    #5
    User 1539, 10 November 2003
  6. kaninchen
    Gast
    0
    Dann schließ ich mich Madison, Bea udn Juvia an :smile:
     
    #6
    kaninchen, 10 November 2003
  7. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Ich schließe mich da auch an..

    An einer kirchlichen Hochzeit würde mich nur die 'Faszination' reizen.. die ganze Festlichkeit, die Zeremonie an sich. Kirchen haben auf mich auch eine ähnliche Wirkung. Nur hat das nicht mit Glauben zu tun - daher werd ichs wohl nicht machen (können) - vielleicht an einem anderen Ort.
     
    #7
    MooonLight, 10 November 2003
  8. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Ich denke, dass ich eher nur wegen der Kinder heiraten würde.
     
    #8
    ogelique, 10 November 2003
  9. *Süßer*
    *Süßer* (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    Verheiratet
    ich seh das wie die mehrheit hier. zusätzlich wär eine heirat für mich auch noch etwas um auch allen zu zeigen das man eben zusammengehört, auch wenn ehen heut auch in den augen vieler nicht mehr unbedingt was langfristiges sind.
     
    #9
    *Süßer*, 10 November 2003
  10. Gewitterziege
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Verheiratet
    Sicher, denn für mich hat heiraten nix mit der kirche zu tun, selbst wenn ich kirchengläubig wäre, was ich aber nicht bin. Ich denke eher das du nicht den glauben meintest sondern die kirche, und das sind für mich eh 2 paar stiefel. Ich glaube an etwas, soviel sei gesagt, aber dazu brauche ich keine kirche, die sogar in der jetzigen zeit noch gegen Verhütung ist. Und andere scherze.

    Also für mich hat die Heirat einen sehr hohen stellenwert, wenn ich einmal heirate, dann nur den den ich wirklich 100% liebe, wo ich mir 100% sicher bin das ich immer zu ihm stehe, wo für mich auch beinhaltet eben in guten und noch mehr in schlechten zeiten, da zeigts sichs nämlich erst. Und wenn ich mir sicher bin, das er das genauso sieht, und einfach die gleichen vorstellungen hat.

    Also für mich käme heiraten nur aus liebesgründen zustande, nicht wg steuervorteilen oder sowas. Wo ich das allerdings etwas anders sehe, ist, wenn kinder im spiel sind oder der partner einen nich ganz ungefährlichen job hat (zb polizist), da sehe ich auch ein, wenn da dann früher geheiratet wird, ich denk nur an den letzten polizistenmord (nicht verheiratet, seine freundin steht mit 2 kindern ohne alles dann da). Da sehe ich wirtschaftliche gründe nich als niederen grund. Anders als wenns nur um steuern geht, sowas find ich persönlich mehr als traurig....

    mei ich bin da halt eher konservativ, für mich is die heirat etwas ganz besonderes, etwas was man nur einmal im leben macht, und das man dann für immer zusammen ist. Deswegen würd ich keinen heiraten, wo ich mir denke da sind anzeichen das man spätestens wenn kinder da sind zb. nich mehr miteinander auskommt, weil 2 völlige unterschiedliche meinungen zur kindererziehung sind. Halt so Grundideale, lebenseinstellung und all das muss halt zusammenpassen. Sonst tät ich mir eh denken das hält nicht für immer.

    Und da passen mein schatz und meinereiner denk ich ganz gut zusammen *g* und das is ein wirklich schönes gefühl, wenn man weiß der den man liebt, hat die gleichen ideale und das alles :smile: also würd ich mal ganz verwegen behaupten, spätere heirat nit ausgeschlossen *g*
     
    #10
    Gewitterziege, 10 November 2003
  11. nachtmensch
    0
    der einzige glaube der zum heiraten wichtig ist, ist der glaube dass ich mit meiner partnerin bis an mein lebensende glücklich sein werde... :zwinker2:
     
    #11
    nachtmensch, 10 November 2003
  12. sunjenny
    Gast
    0
    Also für mich hat heiraten auch nix mit Religion zu tun! Wo denn bitte? ich glaub nicht an gott und möchte trotzdem heiraten! was spricht dagegen?
     
    #12
    sunjenny, 10 November 2003
  13. richipfadi
    richipfadi (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    gut dann frage ich anderst:
    würdet ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich heiraten
     
    #13
    richipfadi, 11 November 2003
  14. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    nur standesamtlich und das auch nur im allerkleinsten Kreis. Meine Hochzeit geht nur mich und meinen Süssen was an. Da brauche ich kein grosse Tamtam.
    Auf keinen Fall kirchlich, da wir beide keiner Kirche angehören und dies sowieso ablehnen würden.
     
    #14
    madison, 11 November 2003
  15. Magic23
    Gast
    0
    Ich bin auch der Meinung, dass Heiraten und der Glaube an Gott zwei völlig unterschiedliche Dinge sind !
     
    #15
    Magic23, 11 November 2003
  16. *Süßer*
    *Süßer* (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    Verheiratet
    nachdem ich keiner kirche angehöre nur standesamt
     
    #16
    *Süßer*, 11 November 2003
  17. global player
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    nicht angegeben
    Wenn man die bürgerliche Ehe betrachtet, hat sie allein finanzielle Folgen (Steuertarif, Unterhalt, Erbrecht etc.). Ob man sich aus Liebesgründen heiraten will, muss natürlich jeder selbst wissen.
    Ich würde aber noch mal einen anderen Aspekt einbringen:
    Lieben kann man sich ja auch ohne Trauschein. Vielleicht ist das sogar die intensivere Liebe, weil zerbrechlicher und reiner. Wenn man erstmal verheiratet ist, dann ist alles so zementiert und endgültig. Solange es jederzeit mehr oder weniger vorbei sein kann und man folgenlos auseinander geht, muss man sich mehr lieben, weil man weniger rechtliche Bindung hat. Das ist dann vielleicht auch irgendwie ein offeneres Verhältnis. Wenn es soweit ist, dass man nur noch zusammen ist, weil man ja verheiratet ist und es da nicht so schnell geht mit dem Auflösen (und wegen der Kinder), ist das ein von außen kommender Druck, dem ich wahrscheinlich nicht ausgesetzt sein möchte.
     
    #17
    global player, 11 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Heiraten kein Glaube
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
1 Mai 2011
16 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
15 September 2010
21 Antworten