Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Heiraten

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von deliveryman, 14 April 2005.

  1. deliveryman
    0
    Früher hab ich immer gedacht, daß ich meine Freundin mal heiraten werde. Pustekuchen! Während unserer Beziehung ist sie mit nem anderen fremdgegangen und hat ihn sogar geheiratet!

    Also Frage: Wie können sich Menschen überhaupt so sicher sein, daß sie sich "auf ewig" lieben, daß sie heiraten? Kenne einige Paare, die schon in meinem Alter (27) länger verheiratet sind?

    Ist nicht irgendwann einmal der Ofen aus, das Feuer erloschen und nur noch Freundschaft da, man bleibt halt aus Bequemlichkeit zusammen? Was ist das Geheimnis?!? :ratlos:
     
    #1
    deliveryman, 14 April 2005
  2. Ken Guru
    Gast
    0
    Ich weiss es nicht. Aber solltest Du jemals der Antwort auf Deine Frage - und
    hier ist es ausnahmsweise mal nicht die 42 - auf die Spuren kommen, lass es
    mich unbedingt wissen.

    :rolleyes2

    LG
     
    #2
    Ken Guru, 14 April 2005
  3. deliveryman
    0
    Ich denke, wir sind alle eigentlch Serienmonogamisten und Beziehung haben ein Haltbarkeitsdatum von ein paar Monaten bis 10 Jahre. Da es immer langweiliger wird, sucht man sich n neuen Partner, diese Aufregung, der Kick der Verliebtheit.

    Aber: Wieso entscheiden sich viele zu heiraten oder "auf ewig" zusammenzubleiben. Erliegen sie alle einer Form der Selbstillusion? Oder kommt das mit dem Alter (30, 35)? Oder, wenn man Kinder hat?
     
    #3
    deliveryman, 14 April 2005
  4. Ken Guru
    Gast
    0
    ... wobei sich dann wieder die Frage stellt:

    Wenn ein menschliches Leben eh nicht dazu bestimmt ist, mit nur einem
    Partner verbracht zu werden, warum dann monogam?

    Das ist doch absurd, oder? :bier:
     
    #4
    Ken Guru, 14 April 2005
  5. deliveryman
    0
    Ich glaube, die meisten beantworten das mit Serienmonogamie, halt ein Partner nach dem anderen, aber nicht mit Polygamie. Irgendwie herrscht die Vorstellung, meinen Partner muß ich ganz für mich haben. Wenns dan aus ist, scheints den meisten egal, das der/die Ex n neuen Partner hat...

    Ok, ds ist die Regel. Aber wie - bitte schön - kommt man dann dazu zu sagen "Laß uns heiraten"? Ist das romantischer Quatsch, der schnell von der Realität eingeholt wird. Ich sage ja...
     
    #5
    deliveryman, 14 April 2005
  6. Ken Guru
    Gast
    0
    Ich sage nein. Es ist Ausdruck des Gefühles, DEN Partner gefunden zu haben
    und verbunden mit der Hoffnung, zusammen zu bleiben, "bis das der Tot
    scheidet".

    Gesellchaftlich betrachtet ist das allerdings eine überholte Aussage.

    LG
     
    #6
    Ken Guru, 14 April 2005
  7. elbsegler
    Gast
    0
    Nach der ersten Verliebtheit kommt irgendwann der Alltag, das ist richtig.

    Aber wenn man es schafft, genau diesen Alltag gut zu meistern, sich trotzdem noch zu respektieren, zusammen lachen und weinen zu können, dann kommt etwas anderes: Dann kommt die Liebe.
    Um mal einen Vergleich herbeizuhinken: Erst das Feuer, dann kommt die Glut.

    Ich kenne auch das Gefühl, immer wieder vom Feuer angelockt zu werden. Aber vielleicht kommt wirklich mit dem Älterwerden eine andere Einstellung dazu. Eine gewisse Ruhe (die nicht mit Langeweile zu verwechseln ist).

    Wenn man dann den richtigen Partner gefunden hat, kann ich mir schon vorstellen, für "immer" zusammenzubleiben.
    Der Kinderwunsch ist da sicher auch ein wichtiger Faktor.

    Im Herbst wollen wir heiraten. Nach vielen Jahren "Sturm und Drang" fühle ich, dass jetzt ein anderer Lebensabschnitt anbricht (der sich auch in den äußeren Umständen manifestiert: berufliches Ziel, Haus, Garten ...ich wollte schon immer Spiesser werden, wenn ich gross bin :grin: )
     
    #7
    elbsegler, 14 April 2005
  8. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Also ich glaub da sollte ich mich mal mit meinem status "verlobt" melden.

    Also ich würde sterben, wenn ich mich zwischen meinem und mir schluss wäre und es wäre mir nicht egal ob er eine neue dann hätte. okay sowas wie mich findet er nicht noch mal und das weiß er, das hat er mir schon mal selbst gesagt. Soviel höhen und tiefen und so nen katastrophalen start.
    Naja bei seinen eigenarten würden viele schon gleich flüchten.

    Wir heiraten im Juli standesamtlich, weil geldlich nicht mehr drin ist, wir wollten auch schon letztes Jahr heiraten aber da kam soviel auf uns zu das keiner den Kopf für nen Hochzeit frei hatte.
    Also scheidet ja schon mal romantik in dem Moment aus, weil ne standesamtliche nie so romantisch sein kann wie ne kirchliche. Außerdem ist es ganz gut das man erst mal standesamtlich macht und wenn wir in ein paar Jahren immer noch zusammen sind was ich hoffe/denke. Dann kann man ja auch Kirchlich heiraten. Ist für mich sowas wie versprechens Erneuerung.

    Klar kann man nie wissen wie lang man zusammen ist, aber ich bin der Mensch der wenn ein Typ nicht in 2 Jahren Beziehung es schafft irgendwie von einer gemeinsamen zukunft zu träumen das mir das nichts bringen würde.

    Und viele in unserem Freundes- und Bekanntenkreis sagen ja schon das es bei uns ja langsam mal zeit wird zu heiraten, sind im Mai 2 1/2 Jahre zusammen.
    Seine Mama weis noch nichts von der Hochzeit, sein papa weis es und es hat ihn gefreut :smile: die eltern von ihm sind geschieden. Meine Mama stichelt natürlich wie immer dagegen und mein Dad kann ich net sagen wie er reagiert hat, hat wie immer nix gesagt. Meine Oma hat sich auch aufgeregt.

    Also wir heiraten aus Liebe, schließlich haben wir schon viel durchgemacht, wünsche mir das es ewig hält. Ich schreibe bedacht wünsche, weil man es nie weis.

    Ich finde es nicht so toll wenn man schwanger ist zu heiraten. Weil meine mama schwanger war und meine schwester schwanger war als se geheiratet haben. Liegt darin vielleicht die missgunst meiner Mutter ?? Den sie will ja anzweifeln das ich aus liebe heirate, den sie meint sowas gibt es nicht. Es tut mir ja schon leid für sie das ich wusste wie man verhütet und nun nicht aus schwangerschaftsgründen heirate.
     
    #8
    Unicorn1984, 14 April 2005
  9. hitmanfan
    Gast
    0
    Also ich bin seit sechs jahren mit meinem mann zusammen und seit drei verheiratet. Wir haben damal standesamtlich geheiratet, weil wir nicht in der Kirche sind, und die worte " bis das der Tot euch scheidet" haben wir nicht verlesen lassen, weil wer will schon eine trennung die nur durch den tod besiegelt werden kann. Aber wir sind sher glücklich, und lieben uns wie am ersten tag...
    Ich denke es kommt´immer auf den einzelnen menschen an, und auf den mit dem man zusammen ist.

    Und für die dauer einer ehe gibt es keine garantie, natürlich nicht.... aber das Herz gibt einem die bestätigung es zu wollen.


    [​IMG]
     
    #9
    hitmanfan, 14 April 2005
  10. User 19803
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    nicht angegeben
    ---
     
    #10
    Zuletzt bearbeitet: 11 Juni 2015
    User 19803, 14 April 2005
  11. Chefbienchen
    0
    Die Biologie

    Eine Freundin hat mal zu mir gesagt. Verliebtsein wird ausgelöst durch Hormone, die aber nur ca. 12 bis 18 Monate nach Kennenlernen des Partners in einer Beziehung aktiv sind. In Extremfällen, bei Fernbeziehungen können diese Hormone auch bis zu 3 Jahren sprudeln. :schuechte
    Was anschließend bleiben muss, um weiterhin eine gute glückliche Beziehung/Ehe zu bleiben, ist eine tiefe Verbundenheit, die vor allem durch viel Sex und die gemeinsame Zeit entsteht, eine gute Freundschaft und guter Sex. Das ist Liebe :herz:
    Sicher, ich war erst mal wenig begeistert :geknickt: über diese Aussage, aber ich hab mal in Ruhe darüber nachgedacht und die ganzen KleineMädchenMärchen :grrr: aus meinem Hirn verbannt. Da ist mir klar geworden, dass es doch eigentlich 'ne feine Sache ist. :gluecklic
    Was will man im Leben schon mehr als eine gute Freundschaft, tiefe Verbundenheit und guten Sex mit einem Menschen.
    Ich meinen Exbeziehungen war es immer so, dass wir wohl ohne DAS VERLIEBTSEIN nie Freunde geworden wären. Da ich nie ähnliche Ziele oder Interessen oder ein wenig der Lebensart mit ihnen gemein hatte. So kam es tatsächlich meist nach dem Abflauen der Hormone zur Trennung.
    Bei meinem Schatz mach ich mir weniger Sorgen, weil wir bereits ein Jahr gute Freunde waren bevor wir zusammenkamen, der Sex prima ist, die Hormone noch toben und wir uns immer näher stehen. :kiss:
     
    #11
    Chefbienchen, 14 April 2005
  12. Chefbienchen
    0
    Viele Menschen haben ja auch 40 Jahre oder länger die gleichen Kumpels/Freundinnen, da gibt es offenbar weniger Probleme.
     
    #12
    Chefbienchen, 14 April 2005
  13. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    ich hab mit 27 eine 10 jährige Beziehung.....

    man kann sich NIE sicher sein, ob man den Richtigen erwischt hat!
    Und ehrlich gesagt bin ich bis heute auch noch nicht sicher, ob mein Partner der richtige fürs Leben ist!

    WEnn ich mich mal trennen sollte würde ich aber keine Beziehung mehr eingehen, sondern alles das nachholen, was ich in den letzten Jahren für meine Beziehung geopfert habe!

    Mach dir nicht so viele Gedanken und lass das Leben auf dich zukommen!!
     
    #13
    Hexe25, 14 April 2005
  14. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Es mag sein das der kick der Verliebtheit weg ist aber wenn dieser Kick dem Gefühl wahrer Liebe weicht füllt dich dieses Gefühl mehr und beständiger aus als der Kick
     
    #14
    Stonic, 14 April 2005
  15. *hexe*
    *hexe* (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bei mir ist nach fünf Jahren immer noch das Gefühl von verliebtsein da.Genau wie am ersten Tag!!Aber es ist auch ein Gefühl von tiefer Liebe und vertrautheit dazugekommen.
    Eine Garantie das etwas hält gibt es eh nicht..aber wenn man die Momente /Tage/Jahre die man hat ,bewußt lebt ,und sich klar macht das es lächerlich ist eine Beziehung an einer Zahnpastatube die nicht geschlossen wurde scheitern zu lassen..dann ist es eigentlich ganz einfach..

    wenn ich mitbekomme aus welchen gründen wirkliche Ehekriesen entstehen und das einer den anderen nicht ernst nimmt-bei uns im Freundes und Familienkreis-verstehe ich manchmal die Welt nicht mehr :ratlos:

    Wie sagte schon Nietzsche "eine Partenschaft besteht nicht daraus das man sich ansieht,sondern darin das man zusammen in die selbe Richtung schaut"!
     
    #15
    *hexe*, 14 April 2005
  16. Sculder
    Gast
    0
    Man kann sich nie sicher sein! Ich kenne auch ein Paar, welches mit 20 Jahren schon geheiratet hat!

    Du wirst nie wissen, ob du den Menschen den du vielleicht derzeit liebst auch noch in ein paar Jahren liebst!

    Die Liebe macht mit dir was sie will! :gluecklic
     
    #16
    Sculder, 15 April 2005
  17. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Meine Arbeitskollegin ist Türkin, hat mit 19 geheiratet, wollte sich nach nem Jahr wieder von dem Mann trennen, weil es einfach nicht mehr lief. Dann ist sie ungewollt schwanger geworden und ist jetzt immer noch mit ihm zusammen.......bin ma gespannt ob das hält.
    Und ihre Schwester ist nach 2 Jahren Ehe mit 22 schon wieder geschieden.....auch nicht gerade sehr toll......
    Sicher sein kann man sich nie, auch nich wenn man erst mit 30 oder so heiratet.....
     
    #17
    Deufelinsche, 15 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Heiraten
badner91
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2016
20 Antworten
Honning
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juni 2016
33 Antworten
Kuschelherz85
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Mai 2016
33 Antworten
Test