Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Heiratsantrag, obwohl nicht zusammen - jetzt wirds skurril

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Nightwatcher, 7 September 2007.

  1. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Alle paar Monate mal wieder...
    behellige ich dieses Forum mit meinem total verrücktem Leben...
    Und noch etwas bestätigt sich für mich, ich kann mich einfach nicht kurz fassen, sorry dafür:tongue:
    Wer meinen letzten Thread gelesen hat, weiss was ich meine.
    Nun handelt es sich quasi um die Fortsetzung davon....
    Kurzfassung( sofern möglich):
    Nach 8 1/2 Jahren Beziehung entschloss sich meine Freundin Ende Februar, sich von mr zu trennen und aus der gemeinsamen Wohnung zu ziehen. Wir wohnten noch drei Monate zusammen, da wir uns beide eine neue Wohnung nehmen mussten. In der Zeit war es wirklich wunderschön, denn wir hatten uns ausgeprochen, etwas, was uns seit langem gefehlt hat, und wir lebten und liebten uns, wie schon lang nicht mehr.
    Tja, erschwerend hinzugekommen ist, dass sich meine Mutter am Tage meines Einzuges in die neue Wohnung das Leben nehmen wollte, weil sie mit einer Situation nicht fertig wurde,die ich mit erzeugt habe...
    Eben auch an diesem Tage ist mir meine irgendwie-Ex Freundin mit einem Bekannten Fremdgegangen, bedeutet es wurd in der Disco etwas intimer, wovon ich später hinenrum Wind bekommen habe.
    Wir hatten in der ganzen Zeit gesagt, dass wir die Trennung als Neuanfang für uns nutzen wollen, wie meine erste Nacht in der neuen Wohnung war habe ich glaube ich auch schon im letzten Thread beschrieben, auf jedenfall alles andere als schön.
    Wir hatten uns daraufhin ausgesprochen, nachdem von mir auch ein paar wirklich böse Worte gefallen sind. Es war eine einmalige Geschichte, täte Ihr leid, egal, ich glaube ihr mal.



    So, wie es denn nun seit dem Umzug (Mai)gelaufen ist:
    Denn das ist jetzt das ganz grosse Problem...
    Wir treffen uns seitdem mehrmals die Woche. Zu Anfang war es noch so, dass sie sich Ihren Terminkalender mit Sport ohne Ende vollgeknallt hat. Ich kenne Sie, und wenn sie davor wegläuft, sich Gedanken zu machen, dann treibt (und übertreibt es auch einwenig) Sport. Jeden Abend in andere Kurse, und Freundinen, scheinen auf einmal jede die beste Freundin sein zu wollen und lenken ab, wo sie können... Ich vermute, dass das Leid von geteiltem Single-Dasein, zusammen doch einfacher zu ertragen ist, und ja, es ist ein funken Eifersucht in der ganzen Sache, denn ich bekamm sie durch die ganzen Pläne, die für Sie gemacht worden sind, teilweise garnicht mehr zu Gesicht.
    Wie dem auch sei, mittlerweile bekommt sie Ihren Kalender auch ein wenig in den Griff und wir verbringen wieder etwas mehr Zeit miteinander. Und diese Zeit ist wunderschön. Wir lachen viel gemeinsam, nehmen uns in den Arm, Schmusen miteinader, küssen uns, massieren uns gegenseitig, was weiss ich... und nein... kein Sex. Ich weiss, dass sie es gerne hätte, aber ich bin ( und ja,ich bin tatsächlich männlich*g*) da so eisern, dass ich da Beziehungstechnisch eine Einigung haben möchte.

    Wir sind nämlich für uns, unter uns zusammen.... für aussenstehende jedoch nicht.

    Ich hasse diese Situation. Ich liebe Sie und sie liebt mich, das weis ich. Sie hat Angst. Angst vor Ihren Freunden, als Idiot da zustehen, da sie ja wieder etwas eingehen würde, gegen das sie sich entschieden hat( Dazu sei anzumerken, dass viele unserer Freunde sehen, was los ist, auch wenn wir in der Öffentlichkeit nicht als Paar auftauchen, sie kennen uns halt). Der grössere Faktor jedoch sind Ihre Eltern.
    Für Ihre Eltern bin ich ein fauler Sack. Worauf sie dieses begründen, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe eine sechstage Woche,bin jeden Tag 9,5 Stunden auf der Arbeit und betätige mich auch im Haushalt (wenns nicht so wär, müsst ich ja jetzt grad ersticken^^).
    Es ist einfach nur das liebe Geld, der Grossverdiener, wie Ihr Vater bin ich nun mal leider nicht, habe viele Pläne und bin sicherlich nicht mit meiner momentanen beruflichen Situation zufrieden, aber Änderungen sind geplant und werden verfolgt, also faul??? Nicht wirklich.
    Ihre Mutter treibt es soweit, dass sie mich nichtmal mehr auf offener Strasse grüsst?!? Mit Ihrem Vater telefoniere ich ab und an, ebenso mit Ihrem Bruder oder Ihrer Oma. Ihre Familie ist zu meiner geworden, weshalb jetzt zumindest von Ihrer Mutter so eine starke Abneigung gegen mich aufgekommen ist, kann ich leider beim besten Willen nicht nachvollziehen.
    Lange Rede, kurzer Sinn, Sie hat Angst, Ihren Eltern Ihre Gefühle mir gegenüber einzugestehn.
    Und diesen Zustand mache ich jetzt eigentlich schon seit März mit.
    Dass es mir keinenfalls gut dabei geht, kann man sicherlich schon dabei herraus hören.
    Wenn wir wieder was miteinander unternommen haben, sie bei mir war, oder ich bei Ihr, und wir uns wieder trennen (örtlich bezogen), könnte ich heulen. Schläge, körperliche Schmerzen sind da nichts gegen, diese Situation quählt mich jeden verdammten Tag und eine Entscheidung für oder gegen mich ( denn darum geht es mir) bekomme ich nicht von Ihr, aufgrund Ihrer Angst.
    Nur ich kann nicht ewig so weitermachen.
    Sie ist glücklich bei mir, das sagt sie mir jedesmal, und ich bin glücklich mit Ihr..... wieso also dann nicht..?

    Mir ist vor zwei Tagen etwas schlagartig klar geworden....
    Mir ist aufgefallen, wie häufig sie mir nen Stoss in Richtung Hochzeit gegeben hatte... Wie oft sie durch irgendwelche Äusserungen wohl wollte, dass es bei uns einen Schritt weiter geht... und ich Idiot habe es nie bemerkt.
    Kleines Beispiel: Ich hatte gesagt, vor einer Hochzeit müsste ich aber dringend einen Tanzkurs machen, nur trau ich mich net, alleine in ne Tanzschule zu gehen und sie müsste mitkommen, obwohl sie eigentlich eine sehr gute Tänzerin ist :smile:
    So ist mir aufgefallen, dass sie vor unserer Trennung danach gefragt hatte, ob wir nichtmal einen Kurs machen wollten... und ich habs nicht geschnallt, meinte nur, dass ich es aufgrund meiner Arbeitszeiten nicht hinbekommen würde....ich Idiot....
    Und so gab es viele kleine winks mit dem Zaunpfahl, nur ich habe nicht mal im entferntesten daran gedacht, was sie damit meinen würde.
    Natürlich ist es jetzt nur eine Mutmassung, ich kann nicht sagen, ja, sie meinte dies, aber vorgestern setzte sich plötzlich alles zusammen, wie ein grosses Puzzle... Womöglich sind wir Männer tatsächlich so blöd, wenn es um diese Sache geht....

    Um jetzt endlich :drool: mal auf den Punkt zu kommen...schreibe ja wieder Romane hier...
    Ich habe vor, meiner Irgendwie-Ex-Freundin einen Antrag zu machen.
    Dass die Situation total verrückt ist, dessen bin ich mir bewusst.
    Ich kann nur nicht mehr dieses hin-und-her, dieses Versteckspiel vor anderen, ich muss mich jedesmal zusammenreissen, wenn ich mich mit Ihrem Bruder oder Ihrer Oma unterhalte, vor unseren Freunden mach ichs nicht mehr.
    Ich weiss nicht, ob es eigentlich das gewesen ist, auf das sie Jahre gewartet hat, nach jetzt über neun Jahren darf man sicherlich auch mal davon ausgehen, dass es mal einen Schritt weiter geht.
    Ich weiss auch, dass ich sie dadurch auch für immer verlieren kann. Ich frage nur einmal, ist so meine Einstellung. Und wenn sie nein sagen sollte, dann wäre es für mich eine Möglichkeit, diese Beziehung (?) vollends zu beenden, denn das kann, und will ich eigentlich nicht, aber es würde mir viel Seelenschmerz weniger geben.
    Für mich ist ein Antrag nichts, was man abwägt, die Antwort darauf sollte man ebenso wenig mit irgendetwas (zum Beispiel der Meinung von Mama^^) abwägen, es ist eine Antwort, die einem das Gefühl gibt, es ist eine Entscheidung, ob man sich in der Nähe des Menschen für den Rest seines Lebens wohl und glücklich fühlen kann. Und im Grunde genommen will ich sie fragen, ob sie meine Frau werden will, weil ich sie Liebe und weil ich mit Ihr alt werden will. Sollte Sie nein sagen, dann hilft es mir sicherlich in der einen Situation, aber es ist nicht das, was ich mir wünsche, um Gottes willen, ich liebe diese Frau, und will wieder vollends glücklich mit Ihr sein.

    Um es nochmal zu wiederholen, wir sind offiziell nicht zusammen.
    Ich kann nicht mehr warten, mit der Situation, so wie sie im Moment ist, werd ich nicht mehr fertig. Diese Situation ist total verrückt, skurill, absurd.
    Was meint Ihr?
     
    #1
    Nightwatcher, 7 September 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    So, mag sein, dass das nicht der konventionelle Weg ist, aber ich bin für einen Antrag :smile:

    vielleicht hat sie ja wirklich all die Jahre darauf gewartet.
    Vielleicht hat sie sich mittlerweile auch schon damit abgefunden, dass das nie passieren wird und will deshalb nicht offiziell mit dir zusammen sein?!

    Ich sehe das auch als Entscheidungsfrage... wenn sie ja sagt, passt ja wieder alles und wenn sie nein sagt, habt ihr zumindest eine klare Entscheidung.

    Eigentlich sollte heiraten aber ja nicht der Weg sein um aus Problemen wieder herauszukommen, aber in deinem Fall find ichs schon annehmbar...

    Ansonsten könntest du sie natürlich auch ohne Antrag vor die Entscheidung stellen.
     
    #2
    User 48246, 7 September 2007
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    ok wenn ich das richtig verstanden hab seit ihr für freunde und Familie nicht zusammen aber für euch schon oder ?

    Also mach ihr den Antrag und sag ihr dazu das die Antwort nur aus ihrem Gefühl herkommen soll und ihr den Rest mit der Familie schon schafft
     
    #3
    Stonic, 7 September 2007
  4. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    ich stimme stonic vollkommen zu.

    meiner meinung nach ist sie unsicher und will nicht fix mit dir zusammen sein, weil sie denkt , dass dieser schritt nie kommen wird.

    ich glaube auch dass sie darauf wartet.

    das mit der familie geht schon immer irgendwie

    viel glück beim kniefall :tongue: (ich persönlich bin mir sicher sie sagt ja :engel: :herz: )
     
    #4
    kleineskekschen, 7 September 2007
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    SOllen wir wetten auf die Antwort abschließen ? ;-)
     
    #5
    Stonic, 7 September 2007
  6. Larissa333
    Gast
    0
    Ich bin auch der Meinung: mach ihr einen Antrag!

    Und sag uns, wies gelaufen ist :zwinker:

    @Stonic: Ich wette auf ein "Ja" von ihr :grin:
     
    #6
    Larissa333, 7 September 2007
  7. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :cry: Dieser Absatz hat mich grad echt zum heulen gebracht! Eigentlich hast du dir deine Frage ja schon selbst beantwortet-und ich sehe das ganz genauso!
    Frag sie, ich bin mir auch sicher, das sie ja sagen wird! :herz:
     
    #7
    User 75021, 7 September 2007
  8. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    :jaa:

    Ich bin auch für den Antrag! :smile:
     
    #8
    User 30029, 7 September 2007
  9. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Nachdem ich wieder klar sehe (mir fiel beim Lesen gerade mehrfach der Kopf auf die Tischplatte *aua*):

    Dafür!
     
    #9
    User 76250, 7 September 2007
  10. Nightaffair
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    nicht offiziell zusammen? was es nicht alles gibt.:kopfschue
    das ist doch schnitte, was andere denken oder wissen.
    du liebst sie, sie liebt dich - also heirate sie! :smile:
     
    #10
    Nightaffair, 7 September 2007
  11. law_girl
    Gast
    0
    Frag Sie! Inklusive einer Liebeserklärung, so ähnlich, wie du sie hier niedergeschrieben hast!

    Ich wette mit: Sie sagt definitiv JA! :grin:
     
    #11
    law_girl, 7 September 2007
  12. schnuckel88
    Verbringt hier viel Zeit
    436
    101
    0
    Single
    120 % dafür! :jaa:

    :anbeten:
     
    #12
    schnuckel88, 7 September 2007
  13. Arashi
    Arashi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    345
    101
    0
    vergeben und glücklich
    bin auch dafür :herz:

    wünsch dir ganz viel glück
     
    #13
    Arashi, 7 September 2007
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich sehe das alles absolut anders und frage mich mal wieder, was für die meisten eine Hochzeit überhaupt bedeutet. Spaß an der Freude? Einfach mal heiraten, vielleicht klappts dann ja wieder mit der Beziehung, unglaublich :kopfschue

    Genauso wenig kann ich verstehen, dass die meisten dem Antrag zustimmen! Für mich ist eine Hochzeit etwas besonders, man sollte diesen Schritt gehen wenn man in einer Beziehung ist, für immer sein Leben miteinander verbringen will und nicht, um seine vermeintliche Beziehung zu retten.

    Du willst sie zurückhaben ok, dann wage doch auch mal einen Schritt, aus deiner Richtung scheint ja nicht wirklich etwas zu kommen, soweit ich das verstanden habe, würde sie gerne sex haben, du aber nicht! Vielleicht wäre das schonmal ein Schritt! Ich weiß auch nicht, wieso du nicht einfach mal mit ihr ein klärendes Gespräch führen kannst, ihr schmust, küsst euch, seit nicht zusammen und bekommt es nicht hin miteinander zu reden? Tut mir leid, das kann ich absolut nicht nachvollziehen :ratlos: :ratlos:

    Noch was: Wenn sie wirklich immer darauf gewartet hat, die ganzen jahre, dann soll sie halt ihren mund aufmachen^^
     
    #14
    User 37284, 7 September 2007
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    auf jedenfall auch dafür!!!

    (und ich weiß, was für mich eine hochzeit bedeutet.... seit 5 jahren schon:tongue:)
     
    #15
    Beastie, 7 September 2007
  16. law_girl
    Gast
    0
    Hä? Hast du den Post ordentlich gelesen????
    Tatsächlich sind die zwei ein Paar, egal was Freunde und Verwandte davon wissen.
    Und er will doch den Rest seines Lebens mit ihr verbringen, weil er sie liebt und sie ihn liebt!
    Welche Gründe braucht man denn noch, um zu heiraten?????

    Fakt ist, die Situation kann so nicht bleiben. Und Konsequenz ist entweder Ende der Beziehung (was anscheinend keiner will) oder einen Schritt weiter: Hochzeit.
     
    #16
    law_girl, 7 September 2007
  17. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich finds auch gut :smile:
    Bin schon neugierig, was sie sagt...
     
    #17
    User 15848, 7 September 2007
  18. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Hey, danke für diese tolle Resonanz.
    San-Dee, ich sehe es nicht so, dass ich einfach mal heiraten möchte aus Spass an der Freude, es ist etwas ganz besonderes, gleichzusetzen mit der Geburt eines Kindes.
    Meine Mutter wie auch mein Vater leben in zweiter Ehe, genau das möchte ich nicht durchmachen. Ich weiss schon seit Jahren, dass sie die Frau ist, mir der ich mein Leben verbringen möchte. eine Hochzeit war für mich immer nur ein finanzielles Hinderniss, schliesslich will ich Ihr Ihren Traum von der tollen Hochzeit in Weiß mit allem Tamtam auch erfüllen können. Das alleine ist der Grund, weshalb das für mich noch nicht Thema war. Das klärende Gespräch hatten wir schon, sie macht nur zu, wenn es darum geht, weshalb wir nicht zusammen sind. Sie traut sich nicht, anderen das ganze einzugestehen, das denke ich und das sagen mir auch andere... Von Ihr bekomm ich da keine Antwort, deswegen ja auch dieser meiner Meinung nach längst überfällige Schritt. Das sie sich nicht traut, da so offen mit mir zu sprechen, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen, das ist ja mitunter sehr problematisch. Klar, jemanden zu verlassen, aus der gemeinsamen Wohnung zu ziehen und dann wieder einen Rückzieher machen, Ihren Eltern, die Ihr wirklich sehr bei der neuen Wohnung geholfen haben einen Stoss vor den Kopf zu geben, ich denke mal, das ist dsas Problem. Diesen Monat wären es neun Jahre gewesen, wir sind beide erwachsen, und ich glaube, nein, ich bin mir sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
    Aber es ist halt wirklich eine total verückte Situation, deswegen hab ich hier nach Meinungen gesucht.
    Achja, Wettergebnisse kann ich Euch noch nicht geben*g*, sie ist jetzt erstmal die nächsten zwei Wochen im Urlaub und ich hab da auch etwas ganz besonderes vor, also brauch ich da auch ein wenig Vorlaufzeit.
     
    #18
    Nightwatcher, 7 September 2007
  19. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    natürlich habe ich den post ganz gelesen, blöd bin ich ja nicht! Ich habe da einfach eine andere meinung :zwinker:

    und was macht er dann, wenn sie heimlich in buxtehude heiraten will? tzja... ich denke, das man das problem anders lösen sollte, entweder sie entscheidet sich für ihn oder für ihre familie und ich verstehe nicht, wieso man das mit einem heiratsantrag machen sollte


    ich kann schon nachvollziehen, dass du diesen schritt gehen willst, gerade wegen den Winks mit dem Zaunpfahl, was gab es da denn noch alles?

    Ich für mich verstehe es allerdings nicht. Du sagst, dass eure Freunde eigentlich wissen, was los ist und d.h. diese sind quasi eingeweiht, dass ihr wieder ein Paar seid.
    Du telefonierst ab und an mit ihrem Vater und ihrer Oma (oder Opa?), also ist das Problem doch nur die Mutter. Genau das ist der Punkt, den ich nicht verstehe! Vor was hat sie Angst, dass die Mutter sie verstößt? Und wie habt ihr das eigentlich vorher gemacht, ihr wart doch über 8 Jahre zusammen und da wars ja anscheinend auch kein Problem, da kann ich nicht nachvollziehen wieso sie jetzt plötzlich so merkwürdig geworden ist. Vielleicht ist sie sich selbst auch gar nicht sicher?

    Und wieso hat sie sich eigentlich vno dir getrennt damals, ist da etwas vorgefallen? Das geht aus deinem Posting nicht so ganz hervor und ich gebe zu, ich habe deine anderen Threads nicht gelesen :zwinker:

    Dann noch zum Thema Sex: Du sagst doch aber, ihr seid ein Paar, wieso habt ihr dann kein Sex? Auch wenn das jetzt ne sehr intime Frage ist, aber das sind doch alles Faktoren die, dazukommen.

    Abgesehen davon finde ich es traurig eine Beziehung von einer Hochzeitsfrage abhängig zu machen, so nach dem Motto: Entweder Hochzeit oder Trennung! Wieso geht ihr das nicht einfach langsam an, wieso gibst du ihr nicht ein Ultimatum und sagst ihr auch, dass du so nicht weiterleben kannst? Das kommt nämlich ganz und gar nicht rüber. Es sieht eher so aus, als würde sie gerne mit dir schlafen, schmusen, was unternehmen aber will nicht ganz dir gehören, DAS finde ich schon sehr merkwürdig.

    Man muss doch in einer Beziehung miteinander sprechen können..
     
    #19
    User 37284, 7 September 2007
  20. Silverfish
    Verbringt hier viel Zeit
    389
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich sehe das wie San-Dee.
    Mir erscheint dieser Entschluss ebenfalls etwas überhastet.
    Ihr hattet neun Jahre Zeit, um euch das durch den Kopf gehen zu lassen. Warum denn jetzt plötzlich der Gedanke ans Heiraten, wenn ihr "offiziell" gar nicht mehr zusammen seid?
    Versucht doch erst einmal die Probleme, welche zu eurer Trennung führten, aus der Welt zu schaffen. Redet miteinander und regelt das Verhältnis zu ihren Eltern.
    Wenn ihr wieder eine gut funktionierende Beziehung führt, könnt ihr das Thema Hochzeit viel unbeschwerter angehen! :smile:
     
    #20
    Silverfish, 7 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Heiratsantrag obwohl zusammen
badner91
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2016
20 Antworten
Mimimia
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2014
62 Antworten
kleinerhausdrache
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juli 2013
41 Antworten
Test