Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • solarfighter
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    103
    53
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #1

    Helden erwünscht?

    An alle @girls and @boys. Welche Heldenqualitäten sollte einer Partner haben? Folgende Situation: Ihr geht mit euerem Partner im Park/Wald etc. also in einer relativ einsamen Gegend spazieren. Plötzlich taucht vor euch eine Gruppe von aggressiven und angetrunken Männern (Z.B. Fußballfans)auf.
    Welches Verhalten eures Partners wäre für Euch noch akzeptabel?
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #2
    Das er mich an die Hand nimmt und einen grossen Bogen um diese Personen macht...

    Wenn er sich aus lauter stolz mit denen anlegen müsste.. bitte, soll ers tun.. aber ohne mich..

    Es sei denn er wird von jemanden direkt und handgreiflich angegriffen...

    vana
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2005
    #3
    Exakt.
    Jedem Konflikt aus dem Weg gehen, soweit es möglich ist.
    Wenn nicht: Natürlich seinen Partner beschützen. Mit allen Mitteln.
     
  • (ma)donna
    (ma)donna (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.833
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2005
    #4
    Genau, das ist das beste Mittel. Das nennt man dann auch nicht feige, das ist schlicht und einfach die intelligenteste Lösung......
     
  • Cora
    Cora (59)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    3 Februar 2005
    #5
    ich seh das ganz genauso wie Waschbär und satanicvana...
     
  • olly
    olly (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    Single
    3 Februar 2005
    #6
    rofl geil :zwinker:

    so ne situation hab ich mir schonmal vorgestellt, bloß was wir machen würden wenn plötzlich nen wildschwein vor uns steht :grin:
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #7
    dass er streit meidet, also selbst keinen anfängt, sondern eher ausweicht.

    WENN es aber hart auf hart kommt, muss er mich beschützen, es zumindest versuchen.

    aber ich war noch nie in der situation, wo sich ein streit oder schlimmeres nicht durch weitergehen vermeiden ließ.
     
  • Thyrsos
    Gast
    0
    3 Februar 2005
    #8
    Gegenfrage - was mach ich wenn ich selbst zu der Gruppe von angetrunkenen Fussball Fans gehöre?
    *sing* Wir sind stolz auf unser Team aus Haaannnnoooooveeeerrr */sing*

    Aber ich hab prinzipiell keine Angst vor niemandem und gehe niemandem aus dem Weg. Hat auch nix mit Heldentum zu tun ist nur Selbstbewusstsein.
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #9
    Selbstbewusstsein bedeutet aber auch, unnötigen Konflikten aus dem Weg zu gehen.. und sich nicht bei jeder bestmöglichen Möglichkeit behaupten zu müssen..


    Wie gesagt, werden wir direkt und handgreiflich angegriffen ist es ok wenn er zurück schlägt.. aber wenn se nur ihr Sprüche klopfen, die besoffene immer von sich geben *G wenn sie net kotzen.. find ich es unnötig wenn er sich mit denen, fremden Leuten drann gibt..


    vana
     
  • cat85
    Gast
    0
    3 Februar 2005
    #10
    kann mich den anderen nur anschließen. er sollte nur ein Held sein, wenn er es wirklich muss...:zwinker:
     
  • Thyrsos
    Gast
    0
    3 Februar 2005
    #11
    Wo isn da ein möglicher Konflikt? Wenn mir solche entgegen kommen und ich an denen vorbei gehe? Dass die dann vielleicht nen dicken markieren - ok ... aber ich provoziere ja nicht allein durch mein Vorbeigehen.
     
  • julchen18
    julchen18 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2005
    #12
    ein held muss er nicht unbedingt sein, aber er sollte mich, in gewisser hinsicht, beschützen und mir sicherheit geben. Damit bin ich doch schon zufrieden
     
  • ATS21
    ATS21 (35)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #13
    Was sind "Helden"?? In der Regel nach zivilem wie militärischen Gesichtspunkt Personen die "mehr Glück wie Verstand" hatten. Eigene Auskunft eines Ritterkreuzträgers und Bekannten meines 94jährigen Opas.

    In allen Fällen wo eine Umgehung von Problemen möglich ist würde ich schnurstracks eine 180°Drehung vornehmen und normal weglaufen. Deeskalation ist das Sicherste.
     
  • engel...
    engel... (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    3
    Single
    3 Februar 2005
    #14
    also, was ich mir in dieser situation wünschen würde:
    er sollte keinen dummen spruch reißen (kann ich grundsätzlich bei sowas gar nicht leiden), mich an die hand nehmen, mir das gefühl geben, mich beschützen zu wollen und vielleicht auch zu können und vor allem sollte er mit mir einen großen bogen um diese gruppe machen.
    wenn es im falle eines falles doch erforderlich ist, handgreiflich zu werden, bringt es vermutlich nichts, wegzulaufen. wie genau ich es richtig finden würde, dass er handelt, weiß ich nicht. das kann man nur schlecht voraussagen.

    gruß, engel...
     
  • KleeneMaus
    KleeneMaus (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.088
    121
    0
    Single
    3 Februar 2005
    #15
    Ich würde mir in so einer Situation wünschen, dass er auf keinen Fall Streit anfängt
    und ganz locker bleibt.
    Aber er sollte mich natürlich beschützen wenn das nötig sein sollte.
     
  • BloodY_CJ
    Verbringt hier viel Zeit
    2.662
    123
    2
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #16
    Och joaHr ich denk doch mal, dass ich das gut fände würde er mich 'beschützen' aber nicht auf Macho machen und da Streß anfangen bitte.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #17
    Ich will von meinem Freund in Gefahrensituationen beschützt werden.
    Beschützt werden, in dem er mich schnellstmöglich von der "Gefahrenstelle" wegbringt.
    Und nicht, indem er anfängt sich mit wem zu kloppen um mir was zu beweisen.

    Nur, wenn es echt nicht anders geht, kann er meinetwegen zuschlagen.
    Aber wenn man abhauen kann um sich in Sicherheit zu bringen ist mir das weitaus lieber.
     
  • DieKatze
    DieKatze (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.991
    121
    0
    nicht angegeben
    3 Februar 2005
    #18
    Hallo!
    Ich würde mir auch wünschen, dass mein Freund mich beschützt, aber nicht gleich handgreiflich wird...
    Viele Grüße
     
  • SirLurchi
    Gast
    0
    3 Februar 2005
    #19
    Was gibts denn da zu überlegen? Außer man ist schwer bewaffnet hat man wohl wenig Chancen gegen einen aggressiven Keiler.
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    4 Februar 2005
    #20
    Wobei der Keiler ja nicht mal das schlimmste ist;
    Wenn dir (euch) die Bache (Weibl. Wildschwein ab dem dritten Lebensjahr, Anm. d. Red.)begegnet und
    im Gebüsch die Frischlinge hocken, dann sieht das ganze erheeblich schlimmer aus,
    weil die Weibchen den Wurf um jeden Preis schützen - da habt ihr keine Chance.

    Sollte sich dieser Augenblick allerdings einmal einstellen, so als Tip :
    Nicht weglaufen. Das Wildschwein kann schneller laufen als ihr,
    dafür aber nicht klettern.

    Und um beim Thema zu bleiben :
    Sollte es in der Tat unvermeidlich sein, würde ich meine Partnerin beschützen.
    Ich versuche im allgemeinen allerdings immer zuerst einen Weg zu finden,
    der mehr zur Entspannung als zur Eskalation beiträgt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste