Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    693
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2006
    #1

    Hepatitis und HIV

    Hey!
    Ich mache jetzt schon seit längerem meine Ausbildungs zur Zahnarzthelferin..
    Wenn ich bei einer Behandlung assistiere z.B bei einem Hepatitis B erkranktem.. Kann ich mich da nur infizieren wenn ich mich z.B mit der Sonde steche oder mich an der Injek.Nadel steche? oder geht das auch indem ich z.B Speichel ins Auge bekomme? Denn beim Bohren usw fliegt ja nicht selten Speichel umher?!
    Und wie ist das bei HIV? Auch "nur" durch direkten Blutkontakt?
    Ich hab nämlich schon nen wenig Angst, das ich mich da infizieren könnte. Ich hab zwar handschuhe an und nen Mundschutz aber es kann ja immer mal was passieren..
    Ne Schutzimpfung gegen Hepatitis habe ich.. Besteht dann also echt kein Risiko?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. hepatitis
    2. Hepatitis A - geheilt und jetzt?
    3. Hepatitis B
    4. hiv
    5. Hiv
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2006
    #2
    Einen 100% Schutz wird es wohl nie geben, auch eine Impfung schützt nicht 100% gegen die entsprechende Krankheit.

    HIV kann übrigens nicht durch Speichel übertragen werden, da müstest du schon ca 7 Liter auf einmal zu dir nehmen.

    Ich denke nicht das eine Infektionswahrscheinlichkeit über die Augenflüssigkeit und den Speichel besteht. Bei HIV nicht wegen der geringen Konz im Speichel und bei Hepatitis nicht wegen deiner Impfung.

    Kat
     
  • mmchen
    mmchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    Verheiratet
    16 Oktober 2006
    #3
    Welche Hepatitis-Schutzimpfung hast du? Gegen A und B kann man impfen, wobei A sich auf über Tröpfchen überträgt, da braucht man gar kein Blut zu.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #4
    Da sie beim Zahnarzt arbeitet, wird sie alle möglichen Impfungen haben. Das ist Voraussetzung. Ich musste auch diverse Zeugnisse abgeben, dass ich gesund bin, wann ich zuletzt gegen was geimpft wurde usw.

    Ich denke, du machst dir etwas viele Sorgen. HIV wird -wie gesagt-nicht durch Speichel übertragen und gegen Hepatitis bist du geimpft. Zudem trägst du Mundschutz und Handschuhe und die Chance, dass du dich an einer infizierten Nadel bei gerade so einer Person verletzt, ist verschwindend gering. Zumal dann auch noch zusätzlich die Impfung versagen müsste...
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #5
    hepatitis a auch über speichel
    hepatitis b eigentlich über blut, aber auch durch andere körperflüssigkeiten möglich.
    hiv eigentlich nur über blut.
    allerdings reichen da kleine mengen aus, vorsicht ist also definitiv geboten, bei entsprechenden patienten!!!
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #6
    Ja, natürlich, das ist ihr sicher bewusst. Nicht umsonst tragen plötzlich alle Krankenschwestern Handschuhe beim Umgang mit Körperflüssigkeiten, wenn ein entsprechender Vermerk vorhanden ist. Sonst wird das ja recht locker gesehen, warum auch immer.

    Ich ziehe bei solchen Patienten zwei Paar Handschuhe an und bin super vorsichtig.

    HIV wird doch durch alle Körperflüssigkeiten übertragen und nicht nur durch Blut. Speichel enthält eine zu geringe Konzentration, aber z.B. Sperma ist gefährlich.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #7
    Das kannst du wirklich locker sehen. Geimpft bist du gegen A und B. Also brauchst du dir da keine Sorgen machen.

    HIV ist auch kompliziert, vor allem bei Schutz durch Handschuhe. Das es im Mund häufig blutet ist ja klar. Aber da müssten die Handschuhe kaputt gehen, der Patient HIV haben, und du ne Wunde. Also wirklich schwer.

    Die Gefahr bei einem Stich mit einer Spritze liegt übrigens nur bei 0,3%.

    Und im Gegensatz zu HCV braucht man riesige Mengen an HIV. Aber wir zählen ja keine Viren.

    @Maria88: hab ja keine Ahnung was du machst, aber ich hoffe das du die speziellen Handschuhe von den RS trägst. Denn sonst sind 2 übereinander nicht ideal. Reibung!!!
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #8
    ja, das ist immer so ne frage der konzentration, und soweit ich weiß, ich hoffe ich erzähle keinen bockmist, ist der problematische faktor das blut. in allen anderen körperflüssigkeiten ist es nicht eine so hohe ansteckungsgefahr. und selbst bei sperma lese ich immer wieder unterschiedliche angaben, von wegen ansteckungsgefahr beim ov etc. blut zu blut ist klar. aber selbst bei oraler aufnahme infizierten bluts, muss nicht zwangsläufig was passieren, hab ich gehört! man muss halt unheimlich darauf achten, dass man nicht selbst ne wunde hat, wo was rein kann.
    aber keine gewähr, bin kein mediziner...
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #9
    Natürlich ist das nicht ideal, aber da man uns so tolle Handschuhe spendiert, dass die manchmal schon ohne Belastung reißen, würde es nicht anders gehen.

    Ich hab es nur einmal im Krankenhaus erlebt, dass eine Frau HIV positiv war und da hatten alle doppelte Handschuhe an und waren überaus vorsichtig. Dabei handelt es sich ja auch nur um Sekunden zum BZ messen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste