Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Herz und Verstand - es zerreißt mich

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von C-J, 29 August 2005.

  1. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    nun ist es also soweit. Wir haben im gegenseitigen Einvernehmen Schluss gemacht nach 4 Monaten.
    Zur Info: sie ist 18, ich bin 22. Sie ist meine zweite ernsthafte Beziehung, meine letzte Beziehung war mit einer gleichaltrigen, hielt 3,5 Jahre und hat mich sehr stark geprägt.
    Eigentlich war es schon öfter so weit dass Schluss ist:
    Unsere Beziehung zum Scheitern verurteilt? - 7986835

    Kennengelernt haben wir uns über einen Freund, allerdings zuerst über das Internet und dann täglich 3-4h telefoniert über Skype, über einen Zeitraum von fast 2 Monaten. Als ich das erste mal in ihrer Stadt war für eine Woche haben wir uns tierisch verliebt und die schönste Woche meines Lebens verbracht. Nach 3 Wochen war ich zurück, und diesmal für 4 Monate (praktikumsbedingt).
    Die ersten 4 Wochen waren wirklich schön, wir hatten uns oft gesehen und viel Spaß gehabt. Doch sie ist eine Person die gerne und viel alleine ist und viel mit sich selbst anfängt: sie zeichnet sehr viel, liest wahnsinnig viel und überhaupt hatte ich gemerkt, sie wollte nicht wirklich viel Zeit mit mir verbringen.

    Das ganze drohte langsam auseinander zu brechen, ich hatte immer das Gefühl ich müsste was tun dagegen und fing an auch nach den Gründen zu fragen - wir diskutierten oft und streiteten auch manchmal - sie blockte immer ab und sagte "ich habe keine Lust ständig darüber zu diskutieren". Aber die Liebe und Zuneigung hatte uns immer wieder nach oben gebracht. Doch es waren dann so Sachen wie, dass sie sehr sehr selten von sich aus bei mir übernachten wollte (habe meine eigene Bude, keine 200m weg). Ich wollte sie nicht einengen, aber in dieser großen STadt habe ich niemanden außer sie - und sie hat ihre Freunde.
    Ich wollte so gerne dass sie mich in ihren Freundeskreis mit einbezieht, mir als Stütze dient in der neuen Stadt.

    Und tierisch eifersüchtig bin ich auch - weil sie mir ständig drohte aus den fingern zu rutschen. Ich habe sie dadurch wohl eingeengt, ihr Freiheiten genommen und mich einerseits etwas von ihr abhängig gemacht. Und das hat sie genervt. Ich frage mich dann einfach warum sie die Beziehung wollte - sie wollte sie anfangs fast mehr als ich, so kam es mir vor.

    Und jetzt wo sie ab September studieren wird und ich wieder 700km weit weg wohnen werde, und sie neben dem Studium sehr viel arbeiten muss und täglich bis 16,17 Uhr Vorlesungen und Unterricht hat - hat sie die Hoffnung aufgegeben dass es mit uns klappt. Und das nicht seit vorgestern. Nein, das ist schon paar Wochen her.

    Letzte Woche war sie sogar soweit auf Freundschaft runterzustufen, doch ich konnte sie überreden, weil ich sie so lieb(t)e.

    Doch es schien nicht auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Und das tut so weh.
    Ich fühle mich wie ein Spielzeug. Anfangs interessant, dann nach wenigen Wochen fallengelassen - weil es gibt ja interessantere Dinge im Leben...

    Sie sagte auch "mir fehlt die Kraft, ich habe keine Kraft mehr für Dich, ich brauche innere Ruhe - ich komme nie dazu." Und genau das wollte ich ihr geben. Eine Beziehung sollte doch dazu da sein, dass man zur inneren Ruhe kommt, neue Energie tankt, und sich danach besser fühlt.

    Ich sehe sie online und kann es nicht lassen sie anzusprechen.

    Mein Herz sagt: verdammt Du willst sie, Du liebst sie, sie ist das süßeste Mädchen der Welt - Du willst sie zurück.
    Mein Verstand sagt: es ist besser so, wenn es nicht klappt dann kann keiner von euch beiden was dafür - haltet Abstand und verletzt euch nicht weiter.

    Wie zum Teufel soll ich das schaffen. Es ist nicht meine erste Trennung, aber es zerreißt mich trotzdem tierisch. Und bis jetzt schien es ihr nicht sehr viel auszumachen, dass es nicht gut läuft. Doch seit der Trennung leidet sie auch tierisch. Und das zieht mich noch mehr runter. Ich will für sie da sein. Doch wenn wir miteinander reden bzw. chatten, dann geht sie auf keine Geste meinerseits ein - so kalt.

    Die Liebe wäre noch da - doch wenn es nicht klappt, warum soll man sich weiter quälen? Wenn man so nicht miteinander auskommt. Aber trotzdem will ich es irgendwie nicht begreifen.
    Im Prinzip war meine letzte Freundin eine richtige Frau, dieses Mädel ist halt einfach noch nicht so weit? Oder?

    Was soll ich tun? Ich vermisse sie so tierisch. Herz und Verstand spielen so verdammt verrückt... und irgendwie habe ich das Gefühl ich werde langsam etwas apathisch - starre ins Leere - mit Gedanken bei ihr - reagiere nicht mehr richtig auf andere - habe mich heute krankgemeldet - schlecht geschlafen bzw. kaum weil mit Gedanken immer woanders.

    Danke
     
    #1
    C-J, 29 August 2005
  2. hobby-romeo
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    Single
    tjoar den konflikt zwischen herz und verstand kennt sicher jeder und in deinem fall würde ich wohl dem verstand folgen, denn wie du schon selbst gesagt hast: warum sich quälen???
     
    #2
    hobby-romeo, 29 August 2005
  3. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es gibt keinen "Herz-Verstand"-Konflikt, auch wenn manche sich dieser romantisierten Vorstellung gerne hingeben.
    Du hast zwei Möglichkeiten. Auf Grund deiner Erfahrung wägst du mit deinem Verstand ab, welche Entnscheidung welche Emotion hervorrufen wird, kurz- oder langfristig.
    Gleichzeitig sehnst du dich danach, dass alles so ist wie früher.

    Um diesen Zustand -wenn auch nur für kurze Zeit- wieder zu erreichen, bist du bereit, die Realität, die du für dich ja schon wahrgenommen hast, nämlich: "es ist besser so, wenn es nicht klappt dann kann keiner von euch beiden was dafür - haltet Abstand und verletzt euch nicht weiter." zu verdrängen.
    Es gibt daher zwei Möglichkeiten: Du handelst vernünftig und minimierst die Möglichkeit immer weiter Verletzungen davon zu tragen, oder du handelst unvernünftig.
    Aber letztendlich beruhen beide Tätigkeiten auf deiner Verstandestätigkeit.

    Aber deiner Beschreibung von ihr würde ich schon einmal entnehmen, dass ihr eigentlich zwei Personen mit völlig unterschiedlichen Bedürfnissen und Charakterzügen seid.
    Vielleicht hilft diese Erkenntnis bei deiner Entscheidung?
     
    #3
    User 16351, 29 August 2005
  4. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Hi ihr beiden,

    danke für Eure Antworten.

    Je mehr ich darüber nachdenke (und ich denke weiß gott nicht wenig drüber nach) und je mehr ich vor allem mit meiner Mutter darüber rede, wird mir immer stärker klar: es ist gut so - und das Schicksal hat es mehr oder weniger so gewollt, dass das jetzt eingetroffen ist. Wir haben beide den richtigen Schritt getan: sie soll sich jetzt austoben und ein paar Mal auf die Schnauze fliegen mit ihrer Art, denn lange wird das nicht gut gehen - und ich schaue nach vorne, die Frau die zu mir passt wird schon noch kommen, in dem Moment in dem ich es vielleicht nicht erwarte.

    Sie ist einfach eine Person die unglaublich abhängig von ihrer Mutter ist, von ihrem Heimatort, noch keine Erfahrungen gemacht hat was Selbständigkeit angeht (eigener Haushalt, fremde Stadt, weg von daheim) - und genau das will sie nicht an sich erkennen und zugeben, somit entstand immer eine gewisse Hochnäsigkeit und Arroganz, mit der ich nicht zurecht kam. Diese "Arroganz" und ihr Egoismus wird sie, und das weiß ich genau, noch einige Male auf die Schnauze fliegen lassen. Das soll nicht gehässig klingen, aber das braucht sie einfach um auch mal an andere zu denken und nicht nur an sich.

    Das was einfach am meisten wehtut: wenn man sich verliebt sieht man über solche Dinge hinweg - und die ersten paar Wochen waren einfach die schönsten meines Lebens. Die kann mir/uns keiner nehmen, doch ihre jetzt doch sehr kalte Art hat mir jetzt einfach zuviel Angst gemacht.

    Vielen Dank. Wäre klasse, wenn einige von Euch noch paar Kommentare dazu haben, das hilft mir ungemein die Sache zu verarbeiten :smile:

    Gruß
    C-J
     
    #4
    C-J, 29 August 2005
  5. hobby-romeo
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    Single
    sorry...wird jetzt vielleicht n bissl offtopic: @good'n'evil...hattest du etwa noch nie die sittuation, dass dein herz in die eine und dein verstand in die andere richtung zieht??? das hat nichts damit zu tun, dass man sich nicht zwischen 2 optionen entscheiden kann, sondern tatsächlich mit gefühl und vernunft, die mal nicht übereinstimmen. also als ich das das erste mal hatte, war es für mich eine der krassesten lebenserfahrungen, weil es vorher undenkbar für mich war.

    und jetzt noch was b2t: du machst ja soweit einen ganz guten eindruck C-J und ihr beide werdet schon euren weg gehen, nur halt getrennt.
     
    #5
    hobby-romeo, 29 August 2005
  6. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Das schwierigste ist einfach den Abstand zu halten. Denn ich habe das Gefühl, nur der Abstand verhilft mir dabei das ganze zu verarbeiten. Sobald ich sie online sehe oder sie treffen würde, würde mich das ganze runterziehen.
     
    #6
    C-J, 29 August 2005
  7. Carma
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Verheiratet
    Du fragst dich warum sie die Beziehung mit dir wollte? - Wahrscheinlich weil sie dich einfach anders eingeschätzt hat. Du sagst ja von dir selber, du hast dich an sie geklammert weil du alleine in der Stadt bist und sie hat wohl Freunde. Du hast sie eingeengt und bist eifersüchtig, schon nach so kurzer Zeit!? Ob das Liebe ist? Wir haben uns doch alle schon mal in dem anderen getäuscht, das ist nur menschlich! Wenn du sie wirklich liebst mußt du auch ihre entscheidung respektieren und arbeitest nicht dagegen.
     
    #7
    Carma, 29 August 2005
  8. Cobain
    Cobain (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    Hi!

    Ich fühle mit dir.
    Bei mir war es wohl fast gleich wie bei dir. 3 Monate ist es bei uns jetzt her.

    Die erste Zeit ist furchtbar. Weinen kann auch ein bisschen helfen um besser mit der Situation klarzukommmen.
    Versuch ihr aus dem Weg zu gehen, sie nicht zu sehen, hören usw.
    Kontakt völlig abbrechen.
    Andernfalls wird's noch länger dauern um über sie hinwegzukommen.

    Wie du bereits geschrieben hast, sieht man am Anfang einer Beziehung über bestimmte Dinge hinweg die einen aber erst nach einer längeren Partnerschaft stören bzw. nerven.

    Du wirst eine Bessere finden. Glaub es mir. Die Anfangszeit einer Beziehung ist immer die schönste Zeit. So war es bei mir auch. Es war die schönste Zeit meines Lebens. Wie bei dir.

    Ich hoffe dass es dir bald besser geht.

    Bald wirst du eine finden die dich genauso liebt wie du sie liebst.
    Gib niemals auf und bleib dir selbst treu!

    Grüße
     
    #8
    Cobain, 29 August 2005
  9. Wieselflink
    0
    Uhh erst mal mein beileid)
    Ich kann deine situation recht gut verstehen nachdem meine letze beziehung nun nach 5 Jahren endgültig zuende ist.
    Ich muss zugeben ich war schonmal in der situation und habe meine ex damals recht übel zugemüllt mit sms und e-mails..
    Damit ich diesen fehler nun nicht mache habe ich alles gelöscht was ich so hatte an telefonnummern und e mail addressen.
    Gut manche weis man auswendig aber da hilft schon etwas an willenskraft.
    Schlimm ist im moment eigentlich nur wenn ich sie irgendwo treffe weil ich nicht wirklich weis wie ich reagieren soll also bleibt es meist bei einem freundlichen hallo und dann suche ich das weite, oder versuche mich ungesehen wegzuschleichen (im prinzip voll assi ,aber es tut sau weh).
     
    #9
    Wieselflink, 29 August 2005
  10. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Danke Wieselflink,

    ich ueberlege gerade sie aus meinem MSN zu loeschen, ICQ ebenso und Skype auch. Blocken reicht mir irgendwie nicht. Jedes Mal wenn ich sehe dass sie online ist, bin ich kurz davor sie wieder zuzulassen. So letzten Mittwoch. Es hat sich zum Streitgespraech entwickelt und sie hat mir Dinge an den Kopf geworfen die so zu 100% nicht gestimmt haben.

    ICh habe es langsam irgendwie satt. Durch diese Angriffe mir gegenueber verteidigt sie sich natuerlich sehr gut. Sie verletzt mich damit nur noch mehr. Was hat sie nur davon? Sie hat jetzt ihre Freiheiten, trotzdem sticht sie weiterhin zu und laesst mir keine Ruhe. Es war fuer mich schon ein harter Schritt Schluss zu machen, jetzt sollte sie mir doch wenigstens die Ruhe und den Abstand geben, den vor allem ich brauche, um wieder zu klarem Kopf zu kommen. Genau das Gegenteil passiert :frown:
     
    #10
    C-J, 4 September 2005
  11. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo zusammen.

    Gestern haben wir uns getroffen, weil ich noch einige Sachen von ihr hatte und ich am Sonntag aus der Stadt wegziehe (studiumsbedingt).
    Wir waren dann noch was Essen und bissel quatschen und das irgendwie zum Abschluss bringen. Irgendwie hat es weh getan sie so zu sehen, so gut wie sie aussah. Das hat tierisch geschmerzt. Doch die Tatsache dass sie fast nur über sich geredet hat und wie gut es ihr doch geht und dass sie zwar gelitten hat, das jetzt aber mittlerweile wieder gut ist und sie in den letzten Tagen viel Spaß hatte (und sogar jemanden in der U-Bahn kennengelernt hat, der sie angesprochen hat und auf einen Kaffee eingeladen hat)
    ... das alles gab mir irgendwie den Rest, bestätigte mich aber nur noch viel mehr, dass es die einzig richtige Lösung war Schluss zu machen.

    Ein paar Mal haben wir dann auch über uns gesprochen usw. und sie meinte auch "ja, sie muss den richtigen finden, der weiß wie man sie zähmen kann" bla bla und sie genießt es unzählige Freundschaften schließen zu können und ungebunden zu sein und sich niemandem rechtfertigen zu müssen. So nach dem Motto "ich hab jetzt alle Freiheiten die Du mir vorher genommen hast" - wo wir uns grad mal 2-3 mal die Woche abends gesehen haben und ich sie ja soooo tierisch eingeschränkt hab.

    Nach dem Treffen bzw. am Schluss gings mir Abschied wirklich dreckig. Wir haben uns umarmt und irgendwie hatten wir beide unabhängig voneinander die Lust/Gewohnheit uns zu küssen. Haben das natürlich gelassen. Das wäre wohl die größte Dummheit überhaupt gewesen. Eine halbe Stunde gings mir danach noch wirklich irgendwie nicht gut. Es kamen keine Tränen, aber es hat wehgetan. Aber die Erkenntnis, dass diese Frau einfach nur egoistisch ist und mich angelogen hat, macht die ganze Sache irgendwie besser. Ich frage mich ob sie mich jemals geliebt hat, ich kanns mir zumindest nicht vorstellen.

    Sie hat gefragt, ob sie mich am Sonntag zum Flughafen begleiten soll. Ich habe noch nicht wirklich darauf geantwortet. Aber ehrlich gesagt, ist das glaube ich alles andere als ne gute Idee. Dabei hat sie mir soviel bedeutet :-/

    Was sagt ihr dazu?

    Danke & Gruß,
    C-J
     
    #11
    C-J, 8 September 2005
  12. hobby-romeo
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    Single
    zumindest denke ich schon, dass sie dich mal geliebt hat. und ich würde es eigentlich bei dem "abschied" den ihr schon hattet auch lassen, also sie muss nicht unbedingt mit zum flughafen. (wow, wo studierst du denn, dass du mit dem flugzeug hin musst? *g*)
     
    #12
    hobby-romeo, 8 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Herz Verstand zerreißt
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2016
4 Antworten
Alpha91
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2015
31 Antworten
FreshThana
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Mai 2015
14 Antworten
Test