Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Herz und Verstand - Ich kann mich nicht entscheiden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Viktoria, 23 März 2006.

  1. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich brauche mal einen Rat. Ich kann mich nicht zwischen den Fronten von Herz und Verstand entscheiden.

    Ich hatte vor zweieinhalb Jahren meinen allerersten Freund, er wurde zu meiner ganz großen Liebe. Nach 2 Monaten hatte er Schluss gemacht, den Grund weiß ich bis heute nicht.
    Schon damals war er in ein betreutes Wohnen gekommen, weil er einmal Probleme mit Drogen hatte und mit seinem Leben nicht alleine zurecht kam. Dort macht er seine Ausbildung zuende, mit der er nächstes Jahr fertig wird. Und sobald er sie dann fertig hat, kann er dort sofort gehen, worauf er sich schon total freut. Denn dort geht es ihm sehr dreckig, er hat auch psychische Probleme und ist wohl sehr labil.

    Ich hatte in den zweieinhalb Jahren keinen Kontakt zu ihm. Ich habe mich bewußt dafür entschieden, weil ich darauf warten wollte, bis er dort wieder rauskommt. Für mich hätte das einfach besser ausgesehen.
    Ich hatte in der Zeit keinen anderen Freund mehr, weil ich ihn so wahnsinnig liebe. Er war und ist der erste Mann in meinem Leben.

    Doch jemand hatte schon voher den Kontakt zwischen uns eingeführt. Das führte dazu, daß wir uns schon zweimal sahen. Es war für mich viel zu früh, weil ich damit warten wollte, bis er dort rauskommt. Es wäre einfach besser, wegen den Umständen.

    Ich habe ihm gesagt, daß ich ihn sehr liebe und er meine große Liebe ist, und daß ich auf ihn gewartet habe.
    Es schien ihn sehr geschmeichelt zu haben und ich hoffte, daß wir vielleicht noch einmal zueiander finden, auch wenn er noch gar nicht aus dem betreuten Wohnen draußen ist, worauf ich ja eigentlich erstmal warten wollte. Aber da der Kontak nun einmal hergestellt wurde, wollte ich ihn auch nicht mehr verlieren.
    Ich wollte also dann erstmal eine Freundschaft aufbauen, ihn richtig kennenlernen und tiefes Vertrauen aufbauen. Es schien sich auch wirklich gut zu entwickeln.

    Nur jetzt sieht es wirklich sehr schlimm und schmerzhaft aus.
    Er hat mich wohl immer nur angelogen und ausgenutzt. Er bat mich um sehr viel Geld, da er oft in finanziellen Schwierigkeiten steckte. Und da ich ihn nun einmal liebe und ihm helfen wollte, gab ich ihm das Geld, ohne daß er es mir jemals zurückgeben brauchte.

    Und er behandelt mich ansonsten total wie Dreck ... dafür gibt es keine Worte ... ihm kümmert es nicht, wie es mir geht und was er mir antut.
    Er schreit mich auch viel an, wenn ich ihn auf dem Handy anrufe, nur um ein bisschen mit ihm zu reden. Er ist total aggressiv, womit er wohl auch Probleme hat.
    Ich sage ihm so viel und so oft, daß ich total für ihn da bin und er mir so wahnsinnig wichtig ist. Aber das scheint ihn überhaupt nicht zu interessieren, vielleicht nervt es ihn sogar mittlerweile. Denn ich sage ihm das wirklich sehr viel. Weil ich einfach Angst um ihn habe, da er noch so kindlich und hilflos zu sein scheint.
    Er ist 20 Jahre.
    Und ich weiß eigentlich auch, daß er mich und meine Liebe nicht verdient, aber ich kann nicht anders.

    Das alleine hätte mich noch nicht aus der Bahn geworfen, da ich einfach immer meinen guten Glauben behalten habe, in der ganzen Zeit.
    Doch seit zwei Wochen ist etwas passiert, was mich einfach so überwältigt hat, daß meine Seele nahezu stirbt.

    Er hat wieder mal eine neue Freundin, und zu mir hat er gesagt, mehr als Freundschaft wäre nichts.
    In dem Moment ging die Welt unter und das schwarze Loch verschlang mich.

    Mein Verstand und mein Herz können sich nicht einigen ... mal gibt mir mein Herz Recht, weil ich ihn denoch liebe ... dann mein Verstand, daß ich es einfach lassen soll ... immer so ein Hin und Her ... ich kann damit nicht umgehen ...

    Andererseits kann ich nicht damit abschließen, ehe ich ihn nicht einmal so gesehen habe, wie ich in den ganzen zweieinhalb Jahren darauf gewartet habe:
    Daß er nun seine Ausbildung erfolgreich beendet hat und ein völlig selbstständiges Leben führt. Daß er dann ein ganz anderes Bild von sich gibt, wie ich ihn noch nicht kenne, aber mir sehr gewünscht habe. Ein Bild des Erwachsenseins und der Stärke. Darauf habe ich nämlich die ganze Zeit gewartet.

    Bis er nächstes Jahr seine Ausbildung fertig hat, werde ich sowieso den Kontakt wieder völlig abbrechen.
    Aber ich kann ihn dennoch nicht vergessen. Ich spiele so sehr mit dem Gedanken, noch bis auf seine Entlassung zu warten, nach der ich mich so sehr gesehnt habe. Vielleicht habe ich mich sogar schon unbewußt dafür entschieden.
    Ich habe solche Angst, daß mein Verstand nicht mehr einigermaßen funktioniert. Ich möchte niemals realitätsfern werden, auf gar keinen Fall! Ich setze mich schon sehr mit mir selbst auseinander, um ja einen klaren Verstand zu behalten.

    Wenn er also nächstes Jahr rauskommt und ein völlig selbstständiges Leben führt, dann würde ich dann doch noch einmal zu ihm kommen. nur, um ihn dann einmal so zu sehen, wie er dann ist und wie es dann selbst für ihn ist.
    Und ja, ich würde es dann wohl noch ein allerletztes Mal versuchen. Wenn er dann immer noch nicht möchte, dann werde ich damit abschließen müßen. Aber ich denke, daß ich dann besser damit abschließen könnte, da ich ihn somit auch nach seiner Entlassung erlebt habe, worauf ich ja eigentlich die ganze Zeit warte.
    Ich hoffe, jemand kann verstehen, wie ich das meine.
    Dann könnte ich besser damit abschließen, weil dann der Tag gekommen wäre, an dem ich ihn ganz anders sehe.

    Ich kann mich nicht entscheiden. Mein Herz und mein Verstand können sich nicht einigen. Ich stehe zwischen den Fronten.
    Und ich weiß selbst, wie verrückt ich bin und ich schäme mich dafür sehr. Bitte reitet nicht darauf herum.

    Ich bin sehr auf Meinungen gespannt und bedanke mich schon total im Vorraus.
    Sorry, daß der Text so lang geworden ist. Aber nur so ist die ganze Sache besser für andere verständlich.
     
    #1
    Viktoria, 23 März 2006
  2. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    oh man oh man......

    ganz ehrlich? Du erhoffst Dir dinge die niemals eintreffen werden. Er wird sich sicherlich nicht geändert haben,außer es ist etwas schwerwiegendes passiert. Und selbst wenn er sich geändert haben soll, würde er Dich weiterhin wie Dreck behandeln und Dich nur ausnutzen, da er sich ja nicht für Dich interessiert.

    Mädchen, lass einfach mal los.

    Menschen ändern sich nicht einfach so mal. Meistens muss schon etwas passieren,damit sie selber darauf kommen sich ändern zu wollen und dieses dann vielleicht auch ein wenig tun.
     
    #2
    MrEvil, 23 März 2006
  3. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Ich rate dir, versuch den Typen zu vergessen, wer dich so schlecht behandelt hat dich gar nicht verdient!

    Du machst dich damit selbst nur weiterhin unglücklich.
     
    #3
    Chocolate, 23 März 2006
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Hi Viktoria!
    Ich wollte dir auch mal wieder einen Ratschlag geben, da ich ja deine geschichte quasi mitverfolgt habe, wie du weißt :zwinker:

    Anfangs hörte es sich ja so an, als hätte er wirkliches Interesse an dir, er baute auf deine Freundlichkeit und dein Vertrauen, wollte sich dann aber etwas zurückziehen um endlich selbstständig zu werden, so habe ich es doch richtig in Erinnerung?!

    Die Sicherheit hat er wohl ausgenutzt, er ließ sich von dir besuchen und pflegen und hat sich nun neu verliebt... wer ist eigentlich seine neue Freundin, woher kennt er sie und unter welchen Umständen hat er dir das gesagt?

    Micih wundert das alles sehr, da es die ganze Zeit so den Anschein hatte, als wäre er nicht richtig selbstständig aber auf dem besten Wege und er wollte sich nur distanzieren um besser mit seinem eigenen Leben klarzukommen.. Meiner Ansicht nach, war es nicht aus diesem Grund sondern einfach, weil er wusste, er hatte sich neu verliebt und er wollte dir nicht wehtun oder es nicht zugeben?!

    Hat er dir gesagt, dass er eine neue Freundin hat oder hast du das selbst rausbekommen, wenn ja, weiß er das du davon weiß? Ich finds wichtig zu wissen, wie er in dem Moment mit dir umgegangen ist, ob neutral oder nicht..

    Es ist immer schwierig einen Menschen zu vergessen, vor allem wenn man ihn sehr liebt und soviel für ihn getan hat, aber sieh mal, er hat jetzt eine neue Freundin und hat wohl kein wirkliches Interesse an dir, da bringt dir es dir auch nichts, wenn sich dein Herz zu ihm hingezogen fühlt, das tut nur noch viel mehr weh, mal abgesehen davon wird sich an der ganzen Situation nichts ändern, auch nicht, wenn er rauskommt!
     
    #4
    User 37284, 23 März 2006
  5. keks007
    keks007 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    2
    nicht angegeben
    kontaktabbruch finde ich gut, so wie du ihn und die situation beschreibst!:kopfschue
    ich kann nicht ganz verstehen, dass du ihn unbedingt wieder sehen willst wenn er aus dem betreuten wohnen raus ist... ich glaube du baust dir da nen traumschiff um ihn herum. er wird sich nicht ändern nur weil er aus diesem wohnheim raus ist! und vielleicht wirst du auch nur enttäuscht, wenn er mit seiner eigenen wohung und der erstmals alleinigen verantwortung für sich selbst doch nicht so zu recht kommt...
     
    #5
    keks007, 23 März 2006
  6. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten ...

    Hi San-dee! Danke, daß du immernoch da bist und es weiter mitverfolgst. Das tut gut zu wissen :smile: Auch, weil du ja den Anfang kennst.

    Ja, so ist es ... so habe ich es auch gedacht ...

    Wer sie ist, weiß ich nicht. Da habe ich überhaupt nicht mehr nachgefragt, weil ich in dem Moment schon zu geschockt war. und für mich spielt das auch keine Rolle mehr.
    Er hat es mir gesagt, als ich ihn Zuhause angerufen habe, als er an einem Wochenende bei seinen Eltern war.
    Das ist es ja gerade. Es war einfach WIE er das zu mir gesagt hat.
    Er hat so ganz nebenbei erwähnt, er hätte Besuch von seiner Freundin. Ganz nebenbei und so selbstverständlich, als wäre es nichts besonderes. Ganz entspannt und ruhig war er. Und da machte es für mich PENG. Aus. Alles aus. Der Schock setzte ein. Und ich konnte nichts mehr weiter sagen, gar nichts. Ich habe mich dann sehr schnell verabschiedet. Und danach die ganze Nacht geheult, es war ein Albtraum.



    Das kann vielleicht sein ... er sagte nur, er hätte sie schon länger ... und mehr wollte ich auch gar nicht mehr wissen.

    Wie gesagt, es war so neutral ... so selbstverständlich für ihn ... und er wußte doch ganz genau, wie sehr ich ihn liebe und er mir wichtig ist, und wie sehr ich an ihm hänge ... er wußte es, ich habe es ihm so viel gesagt, aus ganzem Herzen ...

    So denkt mein Verstand ja auch ... verdammt, es ist einfach so schwer ... ich kann nicht mehr ... Was habe ich denn nur falsch gemacht? ...

    Ich muß gerade so heulen, ich muß den Pc ausschalten und mich hinlegen ... ich habe das Gefühl, dieser Schmerz macht mich ohnmächtig ... ich kann nicht mehr :cry:
     
    #6
    Viktoria, 23 März 2006
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Na klar, dass mach ich doch gerne :smile:



    Du dachtest es nicht nur, es war ja auch die ganze Zeit so gewesen, ich kann mir nur vorstellen, dass du ihn mit deinen Gefühlen und deinen Schmeicheleien doch überschüttet hast.



    Schonmal darüber nachgedacht, dass es gar nicht stimmt und er dir damit nur einen Riegel vorschieben wollte? Soweit ich mich erinnern kann, wollte er doch etwas seine Ruhe haben und selbstständiger werden, für sich selbst leben und einfach Abstand von allem haben, hast du ihm diesen gegeben??



    Ich finde es komisch, dass er da nicht so drüber geredet hat, sondern es einfach aus dem ff heraus spontan sagte, also wirklich so selbstverständlich.. entweder er wollte dir somit wirklich nur zeigen, dass er seine Ruhe braucht oder er wollte dich nicht groß darauf vorbereiten sondern dachte, er sagt das jetzt ganz schnell ohne weiter darauf einzugehen, damit es dir weniger weh tun wird.

    An deiner Stelle würde ich mal versuchen mit ihm darüber zu sprechen, seid wann er die freundin hat und wieso er sich zu schade war dir das zu sagen! Immerhin tut dir das so nur noch mehr weh.. Ich finde sein ganzes Verhalten etwas merkwürdig, es könnte natürlich sein, dass er auch nur Abstand wollte aufgrunddessen das er seine Freundin schon länger hat?!

    Es geht nichts über Gespräche und er soll dir jetzt einfach mal erklären, was er überhaupt will.. Immerhin hat er dir die ganze Zeit vorgespielt als hätte er wirkliches Interesse an dir und das würde ich jetzt erstmal klären, bevor ich einen weiteren Schritt wage.

    Falsch gemacht hast du überhaupt nichts, das sind Fakten und die Realität, so schmerzhaft das auch ist aber daran ändern kannst du jetzt nichts mehr :ratlos:
     
    #7
    User 37284, 24 März 2006
  8. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Hmm, ich hatte auch überlegt, ob das vielleicht nur erfunden ist,d amit er dich "los wird"? Erhoff dir bitte nichts, auch nicht, wenn er da rauskommt. Er liebt dich nicht.
    Die letzte Chance, die ich vielleicht sehe (mal abgesehen davon, dass er dich nicht gut behandelt, und du das dann eh lieber lassen solltest, dir selbst zuliebe), ist, dich nicht bei ihm zu melden und wenn ihr euch doch seht, eher distanziert zu sein... Wobei, ihr hattet doch jetzt auch schon immer monatelang keinen Kontakt, oder wie war das?
     
    #8
    Immortality, 24 März 2006
  9. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke schon, daß es stimmt. Daran zweifel ich irgendwie nicht. Auch wenn es schon ein guter Vorwand wäre, um mich loszuwerden.
    Ja, ich habe wirklich versucht, den richtigen Abstand zwischen uns einzuhalten. Ich wollte versuchen, sein Vetrauen zu gewinnen, aber auch nicht aufdringlich zu werden.
    Glaube mir, ich habe es wirklich versucht und mir so vollste Mühe gegeben. Ich hatte auch immer sehr große Angst dabei, etwas falsch zu machen.
    In einem Anfall von Aggressivität hat er mir da auch am Telefon vorgeworfen, daß ich so getan hätte, er würde mir alleine gehören ... auch das war echt ein totaler Schock für mich ... denn ich habe wirklich die ganze Zeit versucht, es vorsichtig und langsam anzugehen. Ich hatte wirklich eine totale Geduld.



    Ich weiß es nicht, wie es in dem Moment für ihn war. Ich kann ihn bis heute in vielen Sachen immer noch nicht einschätzen.
    Aus dem Gefühl heraus denke ich mal, daß es für ihn wirklich nichts Besonderes war, es mir zu sagen. Er hat sich nichts dabei gedacht. Ich denke einfach, weil ich ihm wirklich egal bin und meine Liebe zu ihm keine Rolle spielt. Ich bin nur Irgendwer.

    Ich werde auch noch einmal mit ihm sprechen, und zwar persönlich.
    Irgendwie werde ich es schaffen, mich mit ihm noch einmal zu treffen. Mir ist diese Sache einfach immernoch zu wichtig. Und ich werde ihn alles fragen. Alles. Anders würde ich niemals damit abschließen können.
    Und wenn ich leider auch zu ihm kommen muß, ohne etwas vorher zu sagen. Falls er wirklich niemals daran Interesse hat, noch ein letztes Mal mit mir zu reden. Dann ist er bestimmt sehr wüttend, weil ich die Dreistigkeit besitze, einfach so plötzlich zu erscheinen.
    Aber ich werde das wohl in Kauf nehmen müßen. Ich will es auf jeden Fall mit ihm persönlich bereden. Auch, wenn es dann so sein muß.



    Ja ... genauso sehe ich es auch, und das möchte ich auch tun ... ich muß versuchen, daß sich irgendwie eine Gelegenheit ergibt ... das ist mir einfach so sehr wichtig ... ich hänge einfach so an ihm ...

    Ich habe in den letzten Tagen versucht, ihn auf dem Handy zu erreichen. Als er ranging, war er gerade am heulen. Er sagte, ihm geht es sehr dreckig, aber er will mit mir nicht darüber reden. Und dann hat er sofort aufgelegt.
    Das zeigt leider deutlich, daß er mir nicht vertrauen will, wovon ich erst gedacht habe, daß er es macht.
    Ich habe ihm darauf eine SMS geschrieben, daß ich mir total Sorgen um ihn mache und ich total für ihn da bin, weil er mir einfach total wichtig ist. Und daß er hoffentlich gut schlafen kann.
    Natürlich schrieb er nicht zurück. So etwas macht er nie.
    Am nächsten Tag habe ich es noch einmal bei ihm probiert. Da war er wieder sehr aggressiv, hatte mich angeschrieen, daß es ihm immernoch genauso dreckig geht, er mitten in einem Gespräch wäre und er gerade andere Probleme hätte, als mit mir zu reden. Und sofort hatte er wieder aufgelegt.
    Was soll ich denn noch dazu sagen ...? Es tut mir so wahnsinnig weh ... mein Herz weint so sehr ...
    Das war vor ein paar Tagen. Ich habe mich erstmal nicht mehr bei ihm gemeldet. Ich lasse ihn vorerst in Ruhe. Damit er mir zumindest nicht den Vorwurf machen kann, daß ich ihn andauernd störe.

    Ich muß mich noch einmal mit ihm treffen, um mit ihm zu reden. Ich brauche dafür auch etwas Zeit, um mit ihm alles bereden zu können. Es ist mir einfach so wichtig.
    Nur ich denke, bis ich es schaffe, ihn zu sehen, wird noch eine Zeit vergehen ...
    Entweder er willigt ein Treffen mit mir ein, daß nicht nur eine kurze Stunde ist, weil ich wirklich auch Zeit brauche, um mir alles von der Seele zu reden.
    Oder ich werde ihn leider besuchen müßen, ohne, daß er es weiß. Auch wenn das keine gute Idee wäre. Aber ich muß wirklich noch einmal mit ihm reden.

    Ja, so war es ... wir hatten dann anschließend 5 Monate keinen Kontakt gehabt. Weil ich ihn dann erstmal in Ruhe lassen wollte, da ich ihm meine ganzen Gefühle gebeichtet habe. Ich dachte, damit müßte er erstmal umgehen können.
    Dann hat er sich wieder bei mir gemeldet. Allerdings nur, weil er Geld brauchte, wie es sich dann im langen Gespräch herausstelle.
    Was anderes wollte er auch nicht. Und das ist echt total schlimm für mich. Ich komme mir so wie Schmutz vor.
     
    #9
    Viktoria, 25 März 2006
  10. User 34625
    User 34625 (45)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    Traurige Geschichte ... und wohl auch ohne Happy-End. Was ich Dir aber vor allem sagen möchte, ist, dass Du Dich dafür ganz bestimmt nicht zu schämen brauchst. Wenn man liebt, dann liebt man - und wird oft auch enttäuscht. Als Aussenstehender kann ich nur den rat geben: vergiss ihn - wohlwissend, wie schwer das ist. Ich könnte jetzt einen Roman schreiben, mache es aber kurz: die Zeit heilt alle Wunden.
     
    #10
    User 34625, 25 März 2006
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, du machst einfach immer wieder den Fehler und läufst ihm hinteher. Du hast ihm erneut gesagt, dass du immer für ihn dasein wirst.. Das weiß er doch! Wenn man etwas zu oft sagt, dann wird das irgendwann nervig und unglaubwürdig, das ist genau wie mit dem Satz "Ich liebe dich", es ist etwas besonderes,d as man nicht jeden Tag hören will.

    Er weiß doch, dass er von dir gemocht wird, du brauchst ihm das nicht ständig zu sagen, mich würde das wirklich nerven...

    Ich denke, das Wichtigste ist, dass du einfach nochmal mit ihm redest, aber nicht den Fehler machen und nur nach ihm fragen, sei mal etwas egoistischer in dieser Hinsicht. Sag ihm, dass du es akzeptierst, wenn er eine andere Freundin hat und du ja nichts dagegen tun kannst aber frage ihn auch, ob er dir die ganze Zeit nur etwas vorgespielt hat!

    Du weißt, dass es ihm schlecht ging, er hat am Telefon geweint aber er will sich dir einfach nicht öffnen und das solltest du nicht erzwingen....

    Hast du nochmal was von ihm gehört?
     
    #11
    User 37284, 25 März 2006
  12. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Nein ... ich habe ihn nicht noch einmal angerufen. Möchte ihn erstmal für eine Weile in Ruhe lassen. Damit er mir nicht den Vorwurf machen kann, ich würde mich aufdrängen.
    Werde mal eine Woche warten, dann ihm vielleicht eine SMS schicken, in der ich sage, wann ich mal versuchen werde, ihn zu erreichen. Also ein, zwei Tage später.

    Du hast Recht, ich muß mal egoistischer sein. Es fällt mir schwer, aber da ist schon was dran.
    Und daß es vielleicht nervig wird, wenn ich ihm dauernd sage, daß ich für ihn da bin und er mir wichtig ist, das stimmt wohl schon.
    Werde versuchen, mich etwas zurückzuhalten.

    Ich werde dann mal eine Woche vergehen lassen. Soweit lasse ich ihn in Ruhe.

    @San-dee, eine Frage nochmal ...

    Wenn er wirklich keine Interesse haben sollte, sich mit mir zu treffen, weil er andauernd Ausreden hat oder Absagen macht ... soll ich ihn dann einfach mal unangekündigt besuchen kommen?
    Klar wäre er dann überhaupt nicht darauf vorbereitet und bestimmt sogar wüttend auf mich, aber mir ist das einfach zu wichtig, das ich mit ihm reden muß.
    Aber was würdest du mir da raten?

    Ich denke, dafür, daß ich soviel für ihn getan habe, er mich so angelogen hat und noch Geld von mir bekam, ist er mir doch ein ausgiebiges Gespräch schuldig?
    Ich könnte andererseits niemals damit abschließen. Ich könnte es nicht mit mir selber ausmachen.
     
    #12
    Viktoria, 25 März 2006
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Wenn er kein Interesse an einem Gespräch hat, dann hat er meines Erachtens auch keine Interesse an dir. Ich würde nicht bei ihm auftauchen, er braucht doch vielleicht einfach mal seine Ruhe und das hehißt nicht nur eine Woche, das können auch mal 2 Monate sein! Auch wenn es hart ist aber ich denke, er fühlt sich einfach etwas gestört...

    Was war denn die längste Zeit in der du dich nicht bei ihm gemeldet hast? Und was hat es mit dem Geld da genau auf sich? Denn du hast schon das Recht dieses wieder zurückzubekommen!
     
    #13
    User 37284, 25 März 2006
  14. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Okay ... dann werde ich mal damit 2 Monate warten ... das ist vielleicht besser so ... am besten bis Juni ... dann bin ich 19 ... ich habe dann eine absehbare Zeitspanne ... ja, so mache ich das.



    Die längste Zeit war 5 Monate ... wie gesagt, weil ich ihn da in Ruhe gelassen habe, damit er vielleicht erstmal damit umgehen kann, weil wir uns nach zwei Jahren wieder gesehen haben und ich ihm meine Liebe gestanden habe.
    Darauf hat er sich ja bei mir gemeldet, weil er mal wieder Geld brauchte. Und so wurde der Kontakt wieder hergestellt. Und da habe ich ja versucht, zu ihm erstmal eine Freundschaft aufzubauen.

    Was es mit dem Geld auf sich hat, ist leider so eine Sache, wo ich echt kaum durchblicke.
    Er ist in einer betreuten Wohngruppe, die sich wohl selbst versorgen muß. Und er hätte kaum Geld für Essen und so Sachen. Er hätte schon extremes Untergewicht und müßte mit 5 € in der Woche auskommen.
    Natürlich tat mir das so schrecklich in der Seele weh, als er mir das am Telefon gesagt hatte. Ich habe fast selbst angefangen zu weinen, weil es ihm so schlecht geht.
    Jetzt sehe ich es vielleicht ein bisschen anders. Ich meine, ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, daß es dort den Betreuer wirklich gleichgültig wäre, wenn ihre Schutzbefohlenden "verhungern". Ich kann das irgendwie nicht glauben, daß es wirklich so extrem wäre, wie er mir das sagt.
    So wie ich ihn bisher kennengelernt habe, neigt er ein bisschen zu Übertreibungen. Besonders, wenn er Geld bekommen möchte.
    Ich kann ihn bis heute nicht wirklich einschätzen. Ich kann es wirklich nicht. Obwohl ich mir so vollste Mühe gebe.

    Ich denke mir auch einfach mal, daß ihn seine Eltern nicht mehr finanziell unterstützen, und er mich deswegen darum fragt. Ich weiß es einfach nicht. Es kann alles sein. Ich habe das Vertrauen leider nicht zu ihm, wie ich es mir so sehr wünsche.

    Und mein Geld möchte ich auch wiederbekommen. Aus Prinzip. Es war im Vorhinein ausgemacht, daß er es sich nur leiht. Und ich lasse mich nicht so einfach zur Seite stellen. Ich muß ihm dadurch zeigen, daß ich nicht alles mit mir machen lasse. Wenigtstens da nicht. Und ich brauche mein Geld ja auch wirklich für meine eigenen Dinge.
    Es wäre eben auch ein "Vorwand", um sich mit mir zu treffen, damit wir mal miteinander ein tiefes Gespräch führen können. Was ich ja noch unbedingt möchte.

    Wie gesagt, dann warte ich damit noch bis Juni, bis ich mich bei ihm melde. Da ich dann 19 bin, ist das für mich ein absehbarer Zeitraum.
     
    #14
    Viktoria, 25 März 2006
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Soweit ich mich erinnern kann, macht er doch aber eine Ausbildung zum Gärtner oder so? Da bekommt er auch jeden Monat Geld, schon alleine deshalb kann es doch nicht sein, dass er für seine Versorgung nur 5 € im Monat übrig hat, oder?




    Genau darum geht es, er muss auch mal merken, dass du nicht alles mit dir machen lässt, sondern das du auch dein eigenes Leben hast und nicht nur für ihn lebst! Es könnte nämlich sein, dass er wirklich denkt, er ist dir so wichtig, dass du überhaupt nichts mehr für dich selbst tust. Die Sache mit dem Geld finde ich auch schon irgendwie wichtig und ich finde es gut, dass du jetzt mal 2 Monate warten möchtest, aber auf das Geld würde ich ihn wohl schon vorher ansprechen, einfach nur damit er weiß, du hast die sache nicht vergessen und das er seine Versprechen auch einhalten muss - nämlich das Geld zurückgeben.

    Wie gesagt, dann warte ich damit noch bis Juni, bis ich mich bei ihm melde. Da ich dann 19 bin, ist das für mich ein absehbarer Zeitraum.[/QUOTE]
     
    #15
    User 37284, 25 März 2006
  16. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, so ist es. Zweites Lehrjahr als Gärtner.
    Ich habe ihn gefragt, was denn mit seiner Ausbildungsvergütung passiert. Er sagte nur irgendwas von einem Konto, wo das alles eingezahlt wird. Ob er allerdings darauf eigenen Zugriff hat, weiß ich leider nicht. Ich blicke bei ihm wirklich kaum durch.
    Und ich weiß auch leider gar nicht mehr, was ich ihm glauben kann.



    Hmmm ...

    Also 2 Monate, bzw. bis Juni warte ich nun, bis ich versuche, mich mit ihm zu treffen. Daß er sein Versprechen einhält. Also das habe ich jetzt mit mir vereinbart.
     
    #16
    Viktoria, 25 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Herz Verstand mich
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2016
4 Antworten
Alpha91
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2015
31 Antworten
FreshThana
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Mai 2015
14 Antworten