Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

hey gitarrenfreunde..

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von schneewante, 7 September 2009.

  1. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    sooo, es ist soweit :smile:
    ich habe als kind (10-13 ?jahre oder so) gitarrenunterricht genommen/bekommen und möchte das jetzt eigentlich so bald wie möglich fortsetzen!! :smile: habe in einer musikschule gelernt und leider alles von dieser zeit auch wieder VERlernt.. zum kotzen, ich ärger mich mittlerweile total darüber!!
    warum hab ich aufgehört?
    mein heiß-geliebter gitarrenlehrer ist nach 1jahr unterricht ausgewandert und sein ersatz ließ mehr als nur zu wünschen übrig. als kleines mädchen hat der mich damals schon fast gegruselt..so hab ich schnell mal gesagt:
    "nöööö, mama...da geh ich nicht mehr hin!"
    meine mutter war damals nicht sehr begeistert weil der weihnachtsmann :zwinker: mit doch tatsächlich ne super tolle gitarre geschenkt hat. die war teuer.

    seit ein paar wochen spiele ich mit dem gedanken alles wieder anzufangen. verstärkt wurde dieses bedürfniss durch eine freundin die ich wiedergetroffen habe. sie spielt toll und ich ärger mich über meinen damaligen jugendlichen leichtsinn.

    nun zum eigentlichen anliegen, ich hoffe hier ist jemand der mir helfen kann?
    meine gitarre ist entweder in den tiefen des kellers meiner eltern verschwunden und steht/liegt dort schon ein PAAR jahre oder (ich erinner mich nicht richtig) meine eltern haben sie damals verkauft?!
    werd meine mum dazu später mal befragen.

    falls sie nicht mehr existiert müsste ich mir einen neue kaufen.
    das gitarren einiges kosten können weiss ich.
    das der klang eine große rolle spielt weiss ich auch :smile:

    was meint ihr in welcher preisklasse ich mich für den anfang ruhig bewegen kann? meine freundin meinte: "ach, für den anfang reicht eine westergitarre die so bei 200 euro liegt!"
    puh, ich dachte mir: "super, is ja n schnapper!"
    mein limit würde so bei 100 euro liegen.

    ich hab mal im netz geschaut und eine interessante seite gefunden.
    das es vielleicht nicht soooo günstig ist im netz eine "blind" zu kaufen ohne vorher den klang zu erfahren weiss ich ABER, vielleicht kann mir jemand der sich auskennt ein bisschen was dazu sagen und mich beraten?
    das wäre wirklich großartig!!!:winkwink:

    hier die seite und direkt eine gitarre die mir gefällt...(jaja, ich weiss)
    westerngitarre schwarz

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:41 -----------

    Off-Topic:
    bin ich im falschen forum?


    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:45 -----------

    ich habe grade gemerkt das euch der link nicht direkt zur gitarre meiner wahl führt.
    klickt im menü auf gitarren...dann..akustik westerngitarren...direkt die erste für schlappe 50 euro.

    edit: meine gitarre existiert nicht mehr. die hat damals 500 mark gekostet....
    ups... :frown:
     
    #1
    schneewante, 7 September 2009
  2. Lenny84
    Gast
    0
    Ganz ehrlich, auch, wenn Du das nicht hören magst, aber 100 Euro sind für eine anständige Westerngitarre zu wenig. Bei der Gitarre, die Du Dir da ausgesucht hast, wurde an allen Ecken und Enden gespart - ob überhaupt eines der Hölzer massiv ist, lässt sich dem Text ja nicht entnehmen. Du hast damit auf Dauer klanglich und spieltechnisch keine Freude.

    Meine Empfehlung: Cort, Walden oder Ibanez. Die bauen im Preissegment 150 Euro gute Gitarren, die für mehr als eine Verbrennung im Lagerfeuer taugen. Schöne Greifgefühl, schöner Sound, tolle Verarbeitung.

    http://www.thomann.de/de/ibanez_v72ebk.htm

    http://www.thomann.de/de/walden_d350b_g_standard.htm

    http://www.thomann.de/de/cort_earth_70_ns.htm
     
    #2
    Lenny84, 7 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Wenn du nur eine für den Anfang zum Üben haben willst, schau doch mal in regionalen Zeitungen oder im Internet ob du eine relativ gute Gebrauchte auftreiben kannst!

    Im Internet kannst du natürlich teuer eine neue und GUTE erstehen... aber das lässt dein Budget ja nicht zu. Nur zum Üben tuts vielleicht auch die 50€ Gitarre da, aber relativ bald wirst du eine bessere brauchen und v.a. wollen!

    Am Gebrauchtmarkt gibt es halt oft mal qualitativ hochwertige Gitarren recht günstig, weil jemand zu viele hat, eine neuere wollte, eine bei der Wohnungsauflösung der Großeltern übrig war, etc... und eine Gitarre wird bei richtiger "Haltung" mit den Jahren ja nicht schlechter. Manchmal fehlen bei denen halt dann die Saiten oder so, aber die sind ja schnell drauf gemacht.

    Ich habe insgesamt 6 hier im Haus und der Großteil ist ziemlich günstig und nicht so arg hochwertig. Trotzdem kann man drauf spielen! Wenn ich zB eine Gitarre mit ans Lagerfeuer oder so nehme, dann eine der billigen. Hauptsächlich spielen tu ich auf einer sehr teuren spanischen Konzertgitarre, aber die schleife ich nicht durch Wald und Wiesen :zwinker:

    Also ich würde grad wenn du knapp bei Kasse bist erstmal eine gebrauchte Gitarre kaufen. Denn wenn du erstmal ein bisschen besser spielen kannst, weißt du welcher Typ dir am besten liegt und dann macht es für mich Sinn auch eine teure zu kaufen. Und ich persönlich würd die nicht im Internet suchen, sondern immer vor Ort in meinem Instrumentengeschäft des Vertrauens erstmal Probespielen!
     
    #3
    Película Muda, 7 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Ich möchte scharf davon abraten, dass du dir über Internet oder sogar ebay versuchst da ein Schnäppchen zu schießen. Du wirst an den Klampfen keine große Freude haben und es wird dir gerade als (Neu)-anfänger unnötig schwer gemacht, was im Extremfall sogar dazu führen kann, dass du dir eine verkrampfte Handhaltung angewöhnst, da der Gitarre nur mit viel Kraft und in seltsamen Winkel nichtschnarrende Töne zu entlocken sind, ganz davon ab, dass diese Billigproduktionen eher saitenbespannte Bretterkisten und weniger Musikinstrumente sind.

    Wenn du dir ein Instrument zulegen willst, dann sollte dir das auch etwas wert sein. Mal ein paar Monate drauf sparen - dann reicht das budget auch für ein Instrument, was dir Freude bereiten kann.

    Spiele ein paar Klampfen im Musikladen an und lasse dich dort beraten. Muss dir nicht peinlich sein, wenn du es nicht mehr richtig kannst - das ist das Personal dort gewohnt. Eine gute Klampfe muss nicht sooo teuer sein, aber ich würde nicht unter 100 Euro ansetzen, wenn ich nicht gerade auf Schmerzen in den Händen und schnarrigen Sound stehe...

    Películas Tipp dir gebrauchte Gitarren anzuschauen ist gut, kann aber nach hinten los gehen. Wenn du in deinen Bekanntkreis jemanden hast, der sich mit Gitarren gut auskennt, kannst du den einspannen und mitnehmen. So kann der das Instrument mal testen und feststellen, ob es kaputt ist oder in der Tat ein Schnäppchen, was mal für 500 Euro unter dem Weihnachtsbaum landete und dann nie wieder genutzt wurde :zwinker:

    Allein würde ich mir das aber eher nicht zutrauen, sofern du nicht wirklich etwas Erfahrung mitbringst.

    Hoffe, das hilft!
     
    #4
    Fuchs, 7 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    hallo ihr lieben!!!
    ich danke euch für eure hilfreichen antworten.
    genau diese bedenken habe ich natürlich auch ABER, ich bin erstmal nicht bereit mehr als 100 euro für eine gitarre auszugeben weil ich nicht weiss wie lang mein wahn anhält, ich mich vielleicht doch zu dämlich anstelle etc.

    hab mich heute mal schlau gemacht und lange mit nem menschen gesprochen der auch ein bisschen ahnung hat.
    hab mir online mal die angebote vom musikstore in köln angeschaut und dieser mensch hats parallel dazu getan :smile:

    was dabei rausgekommen ist:
    ich habe mich für die FENDER CD-60 BK entschieden.
    die saitenlage soll sehr gut sein und der klang auch! eine richtige anfängergitarre für 89 euro.
    ich habe 30tage rückgaberecht und 3 jahre garantie.
    auf thomann.de kann man sich alle details anschauen und auch ein klangbeispiel.
    habe leider in nächster zeit keine möglichkeit in nem shop persönlich vorbei zu schauen...
    und ...mir kribbelts einfach in den fingern :smile:

    werde berichten :smile:
     
    #5
    schneewante, 7 September 2009
  6. Lenny84
    Gast
    0
    Ich gebe zu, ich habe meine Bedenken bei dem Modell, aber ich wll Dir die (Vor-)freude nicht nehmen und freue mich auf Deinen Bericht ;-)
    lg
     
    #6
    Lenny84, 8 September 2009
  7. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    gut, bedenken habe ich auch gelese und von gehört aber für den anfang find ich diese ganz sinnvoll weil sie nicht die welt kostet und wohl trotzdem recht gut sein soll. das sie nicht mit einer gitarre vergleichbar ist die mehrere hundert euro kostet ist mir klar..aber ich denke so:
    wenn ich weiterhin spaß dran habe, mich nicht zu dumm anstelle kann ich mich in der gehobeneren preisklasse umschauen. :smile: aber das muss sich lohnen und da sie nicht wie ne blechbüchse klingt werd ich damit bestimmt zufrieden sein. bin echt gespannt wann sie ankommt :smile:

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=U1eqJ06v7Gw"]YouTube - My Lame Guitar Skillzz[/ame]
    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=MvsRa4GN_3E&feature=related"]YouTube - A few chords[/ame]
    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=9R7nkII6ITs"]YouTube - My new fender!![/ame]
     
    #7
    schneewante, 8 September 2009
  8. Lenny84
    Gast
    0
    Ha, ich höre mal auf, noch einen schlechten Ton über Deine Wahl zu lassen, denn ich habe eine Fender DG-3, kostete damals so 429,- Gulden. Die heutige CD-60 ist eine Überarbeitung der DG-Serie, wobei meine eine massive und keine laminierte Decke hat - das sind meine einzigen klanglichen Bedenken, ehrlich gesagt. Aber Dein Plan ist an sich gut, also erstmal gucken, wie es läuft und dann mehr investieren. Passt schon! ;-)

    Achso, und Dinge wie die in dieser Serie billigen Mechaniken kann man ja auch auswechseln, hab ich zumindest bei meiner gemacht, nachdem ich wusste, dass ich sie ewig spielen werde.
     
    #8
    Lenny84, 8 September 2009
  9. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ja..du hast ja recht :smile:

    haste irgendwelche tollen Tipps was bücher etc. angeht?
    ich möchte akkorde lernen.
    hast du ne schule besucht oder dir das ganze selbst angeeignet?
    erzähl mal, ich bin ziemlich gespannt!

    hab im netz schon nach akkorden, liedern und übingen geschaut..
    es gibt ja echt viiiieles was google ausspuckt!

    aber...vielleicht nen ultimativen geheimtipp?
    :smile:
     
    #9
    schneewante, 8 September 2009
  10. Lenny84
    Gast
    0
    Also ich hatte vier Wochen Gitarrenkurs, aber die anderen Teilnehmer waren (Haus)frauen, die nie Zeit zum Üben hatten, weshalb ich schnell der beste in der Runde war. Mit den ersten paar Akkorden und dem Grundanschlag, habe ich dann angefangen, Songs rauszuhören - also nur die Akkorde von Intro/Strophe/Refrain. Da hatte ich gerade eine intensive Ärzte-Phase, passte gut dazu. Wichtig ist, dass man beim Raushören auch mal wagt, Akkorde auszuprobieren, die man noch nicht so richtig kann. Die kommen schließlich auch vor. Außerdem kann man sich da auch gut weitere Anschläge beibringen.
    Irgendwann kamen dann Internettabs dazu, ich hab mir einfach Noten der Songs rausgesucht, die ich mochte. Viel Oasis. Ja, und so ging es dann weiter, ich hab mir dann die Guitar gekauft, da stehen immer vier Songs drin und Workshops usw. http://www.guitar.de

    Bücher, hm, da könnte ich Dir Bernd Brümmer oder Brummer empfehlen, musst mal googeln. Der hat ein ganz gutes Buch für Anfänger, anschaulich und mit modernen Songs.
     
    #10
    Lenny84, 8 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    super, danke nochmal...
    hab den selben plan...allerdings lass ich den kurs weg :smile:
     
    #11
    schneewante, 8 September 2009
  12. Lenny84
    Gast
    0
    Wann ist es denn endlich so weit? :smile:
     
    #12
    Lenny84, 14 September 2009
  13. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    die gitarre ist nun seit genau einer woche in meinem besitz :smile:
    was sich getan hat? ach, ich glaub einiges... :grin:
    hab schon 5 oder 6 akkorde "drauf" und spiele mit begeisterung "i am sailing" :grin: :grin:
    ich hab sie auch direkt mit zu meiner freundin geschleppt die ne richtig tolle gitarre hat und sogar sie meinte nach einem testspiel das sie ziemlich begeistert ist vom preis-leistungs-verhältnis..d.h. sie hört sich nicht nur für meine leihenhaften ohren gut an :smile: mitterweile tut das spielen nicht mehr ganz so weh...auf den fingerkuppen meiner linken hand hat sich zum glück schon ein bisschen der lang ersehnten hornhaut gebildet :smile: :smile: *juhu* das macht mir den akkordwechsel um einiges leichter...stahlsaiten sind ja wirklich die hölle am anfang.

    mein fazit?
    alles in bester ordnung...
    und nachdem ich mit meiner profi freundin vor ein paar tagen ein bisschen gespielt habe um ihr zu zeigen wie weit ich bin meinte sie: boa super, ich hab mich am anfang blöder angestellt die akkorde zu greifen.
    oh, ich hab mich ziemlich doll darüber gefreut weil ich mich wirklich trotz fingerschmerzen jeden tag ans üben gemacht habe!! :smile:

    es macht mir einfach tierischen spaß :smile:
    ich bin schon ganz heiß auf das nächste lied das ich gut spielen kann.
    aber sailing muss noch bissl flüssiger werden...
    blowing in the wind ist übrigens auch großartig fürn anfänger wie mich :smile: :grin:
     
    #13
    schneewante, 17 September 2009
  14. Lenny84
    Gast
    0
    I am sailing, oh, wie furchtbar! ;-) Naja, was man am Anfang nicht alles spielt.
    Klingt echt super, man liest die Begeisterung fürs Spielen raus - das mag ich! Wenn Deine Gitarre so gut klingt, macht es ja auch wirklich Spaß. Meine derzeitige Gitarrenschülerin hat nie Zeit zum Üben, da ists dann natürlich nicht einfach, voranzukommen. Was Du beschreibst, dass Deine Freundin sagt, sie sei am Anfang nicht so gut gewesen, kenne ich. Denke ich von mir auch immer, wenn ich andere gute Anfänger spielen sehe. Andrerseits nimmt man das vielleicht auch anders wahr :smile:

    Na dann mal Stück für Stück weiter zum ersten Barré!
     
    #14
    Lenny84, 18 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ich breche mir die finger beim versuch das "F" zu spielen ...
    "F" ist ein arschloch.
    weisste welches lied ich mir grad beibringe?
    von pink floyd-wish you were here. das klappt auch schon RELATIV gut.
    der akkordübergang ist noch nicht so flüssig ABER ich mags trotzdem... :smile:

    ja, ich denke auch das sie sich mit der aussage vielleicht unterschätzt. sie spielt jetzt 3 jahre und und das richtig gut, ich freu mich schon auch einfach mal alle möglichen lieder spielen zu können und nicht drauf achten zu müssen welche akkorde vorkommen die ich NICHT kann :grin:

    hast du noch ein paar lieder Tipps für mich? ich such natürlich auch bei google und finde einiges aber...
    im bereich rock/pop, indie...?!

    akkorde die ich greifen kann:
    a, am, d, g, e, em, c

    andere sind vielleicht auch nicht wahnsinnig schwer aber bei diesen 7 fällt es mir momentan einfach sehr leicht sie nicht zu vergessen :smile:

    nochmal danke...super das du mir noch schreibst!!!!


    wie lang spielst du?? und wie lang unterrichtest du schon? privat oder richtig in der musikschule?
     
    #15
    schneewante, 18 September 2009
  16. Lenny84
    Gast
    0
    Ich spiele nun seit rund 10 Jahren, wobei ich nach zwei Jahren viel E-Gitarren-Soli gespielt hab, worunter mein Rhythmus etwas gelitten hat - glücklicherweise kann man alles nachholen und mittlerweile habe ich auch mehr Spaß am Rhythmus als am Solo. Unterricht gebe ich gelegentlich, ich mach das nur nebenbei. Ich beschäftige mich dennoch den ganzen Tag mit Gitarren, schreibe für ein Gitarrenmagazin und arbeite für einen Vertrieb :smile:

    Mit den Akkorden kannst Du ja schon relativ viel anfangen. Wie lange übst Du nun??? Vielleicht hat Deine Freundin doch recht :zwinker: Natürlich wäre das F zusätzlich nicht schlecht *g*

    - Oasis: Talk Tonight
    - Oasis: Wonderwall
    - Bob Dylan: Knockin' on heaven's door
    - Neil Young: Heart of Gold

    Mhhh. Wen ich sehr gut finde, ist Justin Sandercore, der macht richtig gute YouTube-Lessons, auch zu Wish You Were Here (schöner Song!). Hier seine Homepage mit vielen Infos!

    Hit me baby, one more time!
     
    #16
    Lenny84, 21 September 2009
  17. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    knockin` on heavens door klappt auch schon ganz gut, aber irgendwie kann ich das nicht mehr hören :smile:
    die anderen werde ich mal versuchen :smile: wonderwall reizt mich ja aber da hab ich mich bisher noch nicht rangetraut weils ja wieder ein paar neue akkorde sind, die dann dazukommen und ich die anderen erstmal blind beherrschen möchte :smile: (das klappt bei wish you were here schon ganz gut, aber irgendwie nur tageweise... ;D)

    ich übe jetzt genau...ähm 11tage :grin:

    10 jahre, großartig!!! :smile: für welches magazin schreibst du?

    werd mir heute abend mal den link anschauen, muss jetzt erstmal los zur arbeit :smile:

    bis dahin,
    danke :smile:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:29 -----------

    p.s.: ich muss es ja auch gleich noch dazu singen können :smile:
    ach...ich liebe es einfach :grin:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:32 -----------

    [​IMG]
     
    #17
    schneewante, 21 September 2009
  18. Lenny84
    Gast
    0
    Ich schreibe für Guitar :smile:
     
    #18
    Lenny84, 21 September 2009
  19. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    du coole sau, du :grin:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:46 -----------

    Bild wurde entfernt


    ich würde sagen man kann das glück in meinen augen nicht übersehen :grin: hihi
     
    #19
    schneewante, 21 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hey gitarrenfreunde
Altkanzler
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
7 Mai 2006
1 Antworten
Test