Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Queendoll
    Gast
    0
    12 Juni 2010
    #1

    Bekleidung High Heels - nerviges Rausrutschen

    Ich würde mir zu gerne ein Paar High Heels zulegen. Besonders die aktuellen Modelle in "Pumps-Optik" find ich super schick. Und was die für lange Beine machen :herz::grin:

    Leider hab ich ein Problem bei Pumps, und zwar rutsche ich bei vielen Modellen immer raus. Schwer zu beschreiben. Der Schuh schlappt, wenn Ihr wisst was ich meine. Kennt wer dieses Problem?
    Das passiert mir schon bei recht niedrigen Absätzen, geschweige denn bei High Heels :rolleyes: Wie schaffe ich es locker darin zu laufen wenn ich aus Angst rauszurutschen dauernd die Füße auf Spannung stehen habe?! :frown: Das sieht ja dann auch nach nichts aus.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. High Heels
    2. High Heels
    3. High Heels
    4. high heels im sommer
    5. Schuhberatung, silberne High Heels?
  • User 78196
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    190
    nicht angegeben
    12 Juni 2010
    #2
    Gibts dafür denn keine Einlagen? In Schuhläden findet man doch so viele Sachen, die man in seine Schuhe stopfen oder kleben kann, da müsste doch auch was für dich dabei sein. :zwinker:
    Ansonsten würd ich spontan sagen: doppelseitiges Klebeband...?
     
  • aiks
    Gast
    0
    12 Juni 2010
    #3
    Vielleicht sind dir die Schuhe einfach zu groß?
     
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.939
    348
    4.076
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2010
    #4
    Gut sitzen und passen müssen Heels auf jeden Fall. Dann gibts (z.B. bei Deichmann für 2,50 Euro) solche aufklebaren Gelkissen, die im Schuh in Höhe der Vorderballen aufgeklebt werden, die stoppen das Nachvornerutschen sehr gut.
     
  • Wipf
    Wipf (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    554
    113
    58
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2010
    #5
    Sind die nicht eigentlich für die Bequemlichkeit gedacht? :grin:

    Es gibt extra so Fersenkissen, die im Schuh hinten im Bereich der Verse geklebt werden. Die sind extra dafür gedacht und gibt es mal mit Leder und aus Gummi. Die aus Gummi finde ich besser, da man da sozusagen "anklebt". Bei denen aus Leder fühlt es sich immer noch nach rutschen, aber vielleicht ist das gewohnheits-/ geschmackssache.

    [ame=http://www.amazon.de/Bama-Gel-Fersenpolster-durchsichtig/dp/B000RL3UU4/ref=pd_sim_a_4]Bama Gel Fersenpolster, durchsichtig: Amazon.de: Schuhe & Handtaschen[/ame]

    Musst mal in der Drogerie schauen, da gibt es die in der Regel.

    Off-Topic:
    Ich kaufe aus dem Grund lieber Sandaletten - obwohl ich auch Pumps habe -, die sitzen am Bein und es ist nicht viel mit rutschen :grin:
     
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.939
    348
    4.076
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2010
    #6
    Nein, die sind explizit gegen Rutschen in hohen Schuhen.
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.158
    Verheiratet
    12 Juni 2010
    #7
    Also ich denke, es kommt auch auf die Füße an. Ich habe lange und schmale Füße, die fallen aus Ballerinas und Pumps immer raus.

    Von daher kaufe ich nur Riemchenpumps und Ballerinas mit Querriemen, da gibt es auch sehr schöne Modelle. Damit fahre ich am Besten. Diese Gelaufkleber geben mir nur mehr Halt, bei Schuhen, die grundsätzlich schon stark rutschen, helfen sie aber nicht.
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    12 Juni 2010
    #8
    Bleiben diese Gelpolster dann eigentlich immer da drin, oder müssen die recht bald wieder ausgewechselt werden? Weil ganz billig sind die ja nicht.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    12 Juni 2010
    #9
    Genau das. Bei schmalen Füsen hat man in der Regel auch schmale Fersen. Das bringt mit sich, dass man bei Gehen aus dem Schuh schlappt.
    Bei Peeptoes ist der Effekt noch stärker, weil die Zehen sich je nach Tragedauer noch weiter nach vorne arbeiten.

    Die Schuhe eine Nummer kleiner zu kaufen halte ich aber für eine weniger gute Idee.

    Bei Ballerinas kann man dem entgegenwirken, indem man zu Modellen greift, die mittels Querriemen einen besseren Halt am Fuss haben.
     
  • Charleen
    Charleen (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    28
    1
    Single
    13 Juni 2010
    #10
    Also ich persönlich, so banal sich dat jetz anhört, nehm eine Slipeinlage und roll die mit der Klebeseite nach außen zusammen.
    Dann wird das 'Paket' mittig durchgeschnitten und hinter jede Ferse wird eins geklemmt.

    Alles andere, auch Gelkleber etc...hat bei mir einfach nich geholfen x)
     
  • Sexybunnybabe
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    12
    Single
    13 Juni 2010
    #11
    Aber nur gegen das Nach-vorne-Rutschen. Das große Problem der TS ist (und ich "leide" übrigens auch darunter^^) dass ihre Ferse zu dem Zeitpunkt wenn sich der hintere Fuß hebt, um vorne wieder aufgesetzt zu werden, aus dem Schuh rutscht, sodass die Schuhe "schlabbern". Das kann auch passieren, wenn man gut im Schuh "sitzt". Das sieht scheiße aus, manchmal findet die Ferse auch beim Aufsetzten nicht wieder in den Schuh und unbequem ist es obendrein, weil man dann die Füße total verkrampft, um den Schuh "festzuhalten". Besonders gesund kann das auch nicht sein...

    Jedenfalls....@TS: Ich habe schon alles versucht, Bänder an die Schuhe nähen, Haarspray, auch diese Gummi-Kissen zum Reinkleben...nichts hilft bei mir. Ich habe mittlerweile resigniert und bin jetzt auf der Suche nach richtig hübschen Peeptoes mit hoch angesetztem Riemchen. Ich kann allerdings nicht sagen, ob die Variante mit dem Fersenkissen bei dir nicht vielleicht doch hilfreich ist. Ausprobieren tut jedenfalls nicht weh, denn je nachdem, wo man sie kauft, kosten diese Polster bloß knappe 3 Euro :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste