Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HILFE! Bin 25 und ein „Früher-war-alles-besser“- Denker

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Maximo-R-Park, 4 Januar 2007.

  1. Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    Hi Leute!

    Ich denke mal die Überschrift sagt schon ziemlich viel darüber wo mein Problem liegt. Und zwar lebe ich ständig in der Vergangenheit. Nicht das ich mir wünsche das es wieder DM statt Euro gibt… nene :zwinker:

    Es geht da um mein eigenes Leben, ständig muss ich daran denken wie schön es alles früher war. Eigentlich geht es mir nun schon ziemlich genau seit einem Jahr so, seitdem es mit meiner Ex vorbei ist. Seitdem ist es auch mit mir und den Frauen vorbei, hab keine Verabredungen mehr, eigentlich gar keinen Kontakt mehr zu Frauen… Und das war früher eben besser, sehr viel besser, war eigentlich jede Woche mit einer Freundin von mir unterwegs. Die Kontakte sind leider abgebrochen als ich mit meiner Ex zusammengekommen bin, was sehr merkwürdig war da ich versucht hab das aufrecht zu erhalten aber die mich dann ziemlich ignoriert hatten. :ratlos:

    Und das ist nicht nur bei den Frauen so, auch mit meinen Kollegen war es früher viel besser, unser Freundeskreis ist ziemlich auseinander gebrochen, viele sind weit weg wegen Beruf und Uni…

    Da könnte ich jetzt noch ein paar andere Sachen aufzählen, aber ich denke das Grundproblem sollte klar geworden sein.

    Dazu muss man sagen das mich das ganze so weit runter gezogen hat in den letzten 12 Monaten das ich so was wie Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl nicht mehr besitze…

    Ich bin ständig dabei die Vergangenheit zu glorifizieren und das heute schlecht zu machen, das geht so weit das es mich so blockiert und belastet das ich echt Probleme hab mich zum lernen zu bewegen obwohl die Uni-Prüfungen Anfang Februar extrem wichtig sind…

    Falls jemand den einen oder anderen Tipp hat wie ich gegen dieses "Vergangenheitsdenken" angehen kann würde ich mich sehr freuen, danke.
     
    #1
    Maximo-R-Park, 4 Januar 2007
  2. Mr. Sim
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    1
    Single
    Hi!

    Als ich deinen Text gerade so durchgelesen habe, ist mir spontan eine Antwort angefallen.

    Warum fängst du nicht jetzt mit etwas neuem an, dass dir etwas gibt oder auch etwas besonderes für dich ist, etwas wo du dich total wohlfühlst, vielleicht etwas was du schon immer machen wolltest.

    Ich sage dir jetzt einfach mal ein paar Beispiele von mir:

    Vor über einem halben Jahr habe ich mir ein Motorrad gekauft und bin über den Sommer gefahren. Ein ganz tolles Gefühl! Das Motorrad ist kein super hochgezüchtete Maschine neuster Bauart sondern eine älteres Krad mit viel Charakter. Ich bin manche lauen Sommerabende durch die Landschaft gefahren, die warme Luft im Gesicht, den Motor und sein notorisches Donnern unter mir. Wenn eine Kurve kam, habe ich mich ganz locker fallen lassen und bin durchgegleitet. Totale Entspannung, ein Flug durch die Landschaft und immer den Fahrtwind im Gesicht. Eine glückliche Zeit.

    Ein anderes Beispiel: Vor einem viertel Jahr habe ich angefangen Shisha zu rauchen. Ich bin Nichtraucher und habe auch als Jugendlicher mit 14 Jahre (im Gruppenzwang) nicht geraucht. Ab und zu Rauchen wir jetzt in der Gruppe, ganz entspannt und unheimlich gemütlich. Dabei entwickeln sich die besten Gespräche und es ist etwas ganz besonderes alle ein bis zwei Wochen zusammenzusitzen und in der Gruppe etwas zu rauchen.

    Noch ein drittes Beispiel: Vor kurzem habe ich eine neue kleine Kneipe entdeckt. Sie ist total anders, als die ganzen anderen. Wenn wir reingehen, ist es was ganz besonderes für uns, weil sie so anders, als die ganzen anderen Kneipen sind.

    Ich will dir damit nicht raten, dass du das Motorrad fahren anfängst oder das rauchen. Du sollst nur jetzt etwas neues beginnen, das du bisher noch nicht gemacht hast. Es soll dir etwas geben, was dich glücklich macht. Vielleicht kann es ja Sport sein! Probier was neues aus und sei für alles offen.

    Grüße,

    Mr. Sim
     
    #2
    Mr. Sim, 4 Januar 2007
  3. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Mir geht es ähnlich, auch 25, auch vor einem Jahr von meiner großen Liebe nach langjähriger Beziehung getrennt... Allerdings habe ich damals "Maßnahmen" getroffen, da ich wahnsinnige Angst hatte in ein Loch zu fallen. Hab mich im Fintnessudio angemeldet, und versuchte alles anders zu machen. Ich hatte auch schnell Erfolg und hab 2 Monate später ein anderes Mädel kennengelernt, alerdings ging auch dieser Spaß nur 2 Monate... Seitdem hat sich nicht mehr getan, ich war zwar weiterhin viel mit Freunden Party machen, hab mich auch mit Mädels getroffen, aber entweder war es dann nicht mein Fall, oder ich verliebte mich einfach nicht... Sprich, seit der Trennung meiner letzten Freundin Anfang Mai gabs keine Zärtlichkeiten, kein Kuss, gar nichts mehr...:geknickt: Das macht mich schon traurig, da ich doch alles getan habe- auch in der Disco merke ich dass das interesse der Mädels besteht, nur kommt das alles irgendwie auf keinen "grünen Zweig"....
    Eigentlich wollte ich mit meiner Geschichte jetzt nur sagen dass keinen Königsweg gibt. Vielleicht muss ich ja noch etwas verändern!?
    Auf jeden Fall solltest du etwas verändern, ich hab zumindest kurzfristig damit gute Erfahrungen gemacht....
     
    #3
    User 56700, 4 Januar 2007
  4. Old Monk
    Gast
    0
    'Nabend
    Ich hab' das gleiche Problem, nur schon etwas länger. Was mir geholfen hat, dass ich vor 2 Jahren mächtig abgenommen habe (ist inzwischen wieder einges drauf). Aber danach war ich völlig verändert, und die Leute um mich rum reagierten ganz anders.
    Abnehmen wäre in deinem Fall warscheinlich nicht angebracht:grin: , aber ich denke am besten ist, du veränderst irgend etwas gravierendes.(in's Positive natürlich)
    Wenn du z.B. bis jetzt nur im Schlabberpullis zu sehen warst, kauf dir anständige Hemden, und beobachte, wie sich die Reaktionen der anderen ändern. Dann wirst du dir vielleicht bewusster, dass du in der Realität lebst.

    Erinnerst du dich auch an Dinge, die kein anderer mehr weiss? oder hast das Gefühl alle Leute um dich rum scheinen vergesslich zu sein?
    So geht mir jedenfalls, die meisten wissen nicht mal mehr wie man sich kennengelernt hat, das ist schon ziemlich bedrückend.

    Bis denne, und vergess nicht etwas zu verändern!

    Edit meinte, es scheint gerade das Problem verstärkt bei 25-jährigen zu geben :smile:
     
    #4
    Old Monk, 4 Januar 2007
  5. Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    94
    91
    0
    Single
    Ja das ist ganz schlimm, es gibt viele Erinnerungen die richtig in meinem Kopf verankert sind... und dann spricht man mal beteiligte Personen an und die können sich an nichts erinnern... liegt wohl daran das ihnen diese Situationen nicht so viel bedeuetet haben wie mir aber traurig macht mich das schon etwas...
     
    #5
    Maximo-R-Park, 5 Januar 2007
  6. Cumshot Carsten
    Benutzer gesperrt
    62
    0
    0
    Single
    ....
     
    #6
    Cumshot Carsten, 5 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HILFE „Früher war
Janusan
Kummerkasten Forum
23 November 2016
23 Antworten
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016 um 21:30
7 Antworten
Sakura1511
Kummerkasten Forum
18 November 2016
14 Antworten
Test