Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HILFE!!! Bin total verzweifelt *wein*

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von HoneyVonSaturn, 15 April 2005.

  1. HILFE!! Bin total verzweifelt - Bitte lesen, auch wenn der Text lang ist und schreibt

    Hallo,

    erstmal super dass es Euer Forum gibt. Ihr Leute seid echt nett und ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Die Sache ist leider etwas lang, weil viel passiert ist. Ich hoffe der Text wird nicht allzulang :rolleyes2

    Vorgeschichte:

    Meinen, mittlerweile Ex-Freund, hab ich im Internet kennengelernt. Wir haben uns ein paar mal geschrieben, dann getroffen.
    Er war anfangs sofort verliebt in mich, hat mich ständig angerufen, wollte mich sehen. Das haben wir auch getan und dann waren wir eigentlich relativ schnell zusammen.
    Anfangs war alles super (3Monate), ich war total gern bei Ihm. Habe die Zeit super genossen. Bis dann seine Wohnung wegen Mietschulden gekündigt wurde. Ich hab ihm angeboten vorübergehend erstmal bei mir zu wohnen, bis er was neues hat, so für 1 oder 2 Monate.

    Daraus wurde dann ein dreiviertel Jahr. Da ich nur eine 1-Raumwohnung habe, könnt Ihr euch vorstellen wie schlimm wir uns dann, oder mehr er mir, dann auf die Nerven ging. Es war ziemlich schwer, in einem engen Raum zusammen zu wohnen. Er hatte Probleme (Mietprobleme, keine Arbeit, wenig Geld), er hat sehr stark geklammert, teilweise grundlos eifersüchtig.

    Er hat immer sehr viel von Liebe gesprochen, das hat mir etwas Angst gemacht, weil ich nicht so stark empfunden hatte. Daraufhin hatten wir öfter Gespräche wo ich ihm sagte, dass ich nicht weiß was es bringt, weil ich seine Gefühle nicht so erwidern kann. Es hat sich teilweise so zugespitzt, dass es mir sehr oft egal war, wie er sich fühlt und ich ihn total verletzt habe (hab ihn bei einem Streit bei Silvester einfach allein zu Hause sitzen gelassen)

    Und nach ne Jahr kam der Punkt, an dem ich nicht mehr wollte und konnte und hab Schluss gemacht, ihn vor die Tür gesetzt. Dann war 2 Monate Funkstille.

    Als ich dann eines Abends zu Hause vorm Fernseher saß, habe ich an ihn gedacht. Was er wohl macht, wie es ihm geht und in dem Moment kam eine SMS von ihm. Dass ich online kommen kann ins ICQ, wenn ich will zum reden und wie es mir geht.

    Nunja, wir haben uns dann öfter mal getroffen und uns unterhalten. Bis er mich dann fragte, ob wir es nicht nochmal miteinander versuchen wollen. In der Zeit als wir uns getroffen haben, haben wir uns sehr sehr gut verstanden und da zwischen uns eine totale Spannung herrschte, also ein Knistern und Feuer der Gefühle, hab ich mich entschlossen es nochmal mit ihm zu versuchen.

    Nunja, seitdem war alles etwas anders. Er hat mir viel Freiraum gelassen, das Klammern hat er unterlassen. Ich war sehr sehr oft bei Ihm, und einige Probleme hatte er bis dahin immer noch nicht gelöst. Ich hatte teilweise dass Gefühl er lässt alles schleifen und ohne meine Hilfe würde er das nicht geregelt bekommen. Zusätzlich zu meinen Problemen, hab ich dann sozusagen, seine mit angenommen und da auch noch versucht ihn zu unterstützen wo es nur geht.

    Nur die Kleinigkeiten haben mich dann immer wieder aufgeregt, so dolle dass ich irgendwann an nem Punkt ankam "ich will nicht mehr, es war ein fehler mit ihm nochmal was anzufangen" Aber nach ein paar Stunden,wollt ich nichts mehr als zu ihm zurück und er hat mich wieder in den Arm genommen. Das ging bestimmt 20 mal in dem einen Jahr. Schluss, nicht Schluss....immer wieder ohne mir Gedanken zu machen, was ich ihm und unserer Beziehung antue.
    Seine Liebe hab ich je nach meiner Phase erwidert, öfters Streit wegen Kleinigkeiten....hab einfach ihn nicht so akzeptiert wie er war, innerlich dazu entschlossen gewesen ihn zu ändern. Und wenn was nicht so klappte, wie ich wollte war ich bockig und hab an ihm ständig rumgenörgelt. Wohl um ihn zu zeigen, so machst du das nicht richtig, anders wäre gut.

    Mittlerweile sind seine Schulden geregelt, er bezahlt Sie ab und er hat sogar nen Vollzeitvertrag bekommmen.

    Letzten Freitag: Ich hab mich mal wieder durch Kleinigkeiten auf 360 gebracht und war auch total sauer auf mich, weil ich durch Dummdusel ne stunde zu früh los bin zur Arbeit. Er kam mit, weil er Sachen erledigen wollte (Arbeitsamt abmelden etc). Als wir in der Stadt waren (ich hatte ja noch Zeit), hab ich ihn wieder angemeckert. Ich war dann soooo sauer, auf mich, auf alles irgendwie,dass ich ihm gesagt hab er soll sich verpissen. Dann hab ich ihm noch ne SMS hinterhergeschickt, er soll aus meinem Leben verschwinden.

    Seitdem ist Schluss. Ich hab Freitag abend noch angerufen, wie immer wenn es mir hinterher leid tat. Doch er will nicht mehr. Er sagt er braucht Zeit, um drüber nachzudenken. Wir haben uns nochmal kurz unterhalten, weil ich total aufgelöst war und geweint hab und er meine ich soll nciht gleich alles schwarz malen. Er braucht nur Zeit. Erstmal ne Woche.

    Zum Donnerstag hatten wir uns verabredet, dass ich nochmal vorbei komme um die restlichen Sachen zu holen, die ich noch bei habe. Ich hatte nen Hoffnungsschimmer dass er sich das zum Positivien überlegen wird.

    Diesen Mittwoch (vorgestern):
    Er schreibt mich im ICQ an, dass er sich das nochmal überlegt hat. Das er aber nicht mehr kann und will. Und das die Beziehung aus ist *wein* Ich soll aber dennoch am Donnerstag vorbeikommen wie vereinbart, so dass wir nochmal drüber reden können. Ich soll mir aber nichts versprechen.

    Ich bin total verzweifelt, weil ich merke wie sehr er mir fehlt, dass ich ihn liebe. Wohl leider zu spät bemerkt *heul*.

    Donnerstag:
    Ich war bei Ihm wie vereinbar. Ich hab total geweint. Er kann mir nicht glauben, dass ich mich ändern kann. Ich hätte ihm in der letzten Zeit das zeigen und geben sollen. Ich hab ihn angefleht , er soll mir doch bitte galuben. Ich würde alles tun, um ihn zu zeigen,wie ernst ich es meine und dass ich alles wieder gut machen will. Und das ständige hin und her mit Schluss, nicht Schluss, wieder Schluss usw. will er nicht mehr und konsequent bleiben.

    Auch er hat kurzzeitig geweint, als er mir gesagt hat, wie weh ich ihm getan habe. Er glaub mir einfach nicht, dass ich erst jetzt merke, wie viel er mir bedeutet. Er empfindet zwar noch was für mich, aber LIebe wie es war mal, ist nicht mehr. Aber ich bin ihm nicht egal.

    Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie ich mich fühle. Ich kann nichts essen, nicht schlafen, ich muss städnig an ihn denken. An meine Fehler und dass ich gern bei Ihm wär. Einfach eine allerletzte Chance haben will.

    Er sagt, er will sich weiter mit mir treffen, kein Problem. Er hat mich auch paar Mal "Schatz" genannt. Wer weiß, vieleicht entwickelt sich ja doch was, sagt er. Aber er möchte jetzt nichts entscheiden und wieder von der Entscheidung her hinwerfen.

    Was soll ich nur tun. Ich bin echt am Ende. Ich vermisse ihn total und hab Angst, dass wenn ich ihn einfach so gehen lasse, dass er sich dann vollends von mir loslöst.

    Er hat zu mir gemeint, ich soll ihm noch etwas Zeit geben, weils ihm auch nicht egal ist. Aber das hatte er am vorigen Samstag auch gesagt, und dann kam der Hammer dass er nicht mehr will.

    Ich vermisse ihn so sehr und er glaub mir nicht. Ich dreh echt durch :flennen:

    bitte bitte helft mir....was kann ich tun. Ich fühl mich so schlecht...*wein*
     
    #1
    HoneyVonSaturn, 15 April 2005
  2. toxicity
    Gast
    0
    Glaubst du wirklich du änderst dich? Ich kanns mir nicht vorstellen, den jeder Mensch ist so wie er ist und das muss der Partner akzeptieren und wenn es der Partner nicht akzeptieren kann dann kann eine Beziehung nicht funktionieren.

    Sorry, aber deine einzige Chance ist zu warten und hoffen das er doch noch soviel für dich empfindet, dass er wieder mit dir eine Beziehung will.

    Diese eine Woche ist noch zu früh nach so einen Zoff. Die nächsten zwei Wochen werden dir sagen ob es noch einmal was wird oder nicht. Du kannst da gar nichts beeinflussen. Kommt ganz allein auf ihn an.
     
    #2
    toxicity, 15 April 2005
  3. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    So wie du es hier schreibst, scheint er die recht oft ne "zweite Chance" gegeben zu haben, ohne dass du dich geändert hast.
    Vielleicht solltest du erstmal lernen, dich ein wenig in den Griff zu bekommen, bevor du dich wieder in eine Beziehung stürzt. Bist du ansonsten (z.B. zu deinen Freunden) auch so aufbrausend?
    Unter Umständen tut dir die Pause ja ganz gut.
     
    #3
    Touchdown, 15 April 2005
  4. Ja, ich weiß, welche Fehler ich gemacht hab :-( Ich würde alles dafür geben, ihn wirkich glücklich zu machen. Ihn so nehmen wie er ist und meine schlechte Laune nicht an ihm auslassen. Ich würde versuchen, mit ihm normal drüber zu reden, ohne dabei wie jedesmal bockig zu sein oder einen Streit zu provizieren.

    Ich hab solche Angst, dass er nicht mehr ausreichend empfindet und glauben kann, wie sehr mir das alles leid tut und dass ich ihn liebe. Dass er nicht zurückkommt. :geknickt:

    Nein....komischerweise hab ich den Menschen, der mir am meisten bedeutet so weh getan und ihn ständig angeblautzt.

    Anstatt normal drüber zu reden, war ich lieber bockig :-(
     
    #4
    HoneyVonSaturn, 15 April 2005
  5. toxicity
    Gast
    0
    du kannst es ja einmal probieren ihn genau das zusagen was du hir schreibst. nur beachte das du jetzt wo du ihn nimmer hast reue empfindest aber du musst das auch falls du ihn wieder bekommst beibehalten sonst bringt das alles nichts.
     
    #5
    toxicity, 15 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HILFE total verzweifelt
Milla_3009
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2014
8 Antworten
9909
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Januar 2012
2 Antworten
dada
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 August 2011
6 Antworten
Test