Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe, das absolute Chaos (lang)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *Kathrin*, 12 März 2006.

  1. *Kathrin*
    *Kathrin* (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo @lle,

    ist ja schon ne Weile her, dass ich hier das letzte Mal geschrieben habe. Mein Leben hat sich um 180° gedreht.

    Beruflich bin ich aufgestiegen, habe ab morgen meine eigene Filiale.
    Filialleiterin, habe lange darauf hingearbeitet.
    Aber das ist nicht mein Problem.


    Mein Problem bzw. meine Probleme in Kurzfassung:
    - im Mai 1999 habe ich meinen Mann kennengelernt.
    Er ist 17 Jahre älter als ich, ich bin jetzt 25, mein Mann 43.
    - im April 2000 habe wir uns verlobt.
    - im August 2001 haben wir geheiratet, also sind dieses Jahr dann 5 Jahre verheiratet.

    Vor vier Jahren hat sich meine damals beste Freundin von ihre Verlobten getrennt. Zwischen ihm und uns hat sich eine gute Freundschaft entwickelt.
    Wir waren rund 2 1/2 Jahre lang beste Freunde.
    Tja und so peu á peu hat sich da mehr entwickelt.
    Wir haben das nie zugelassen, haben versucht "normal" weiter zu machen. Haben gemeinsam mit unseren Partnern Urlaub gemacht, haben zusammen gefeiert und die Probleme bewältigt.

    Zur Weihnachtsfeier 2004 nahm mich mein bester Freund (jetzt 36 Jahre alt) mit.
    Habe anschließend dort übernachtet und wir sind fast zusammen im Bett gelandet. Aber nur fast, ich habe im Wohnzimmer auf der Couch geschlafen, er im Schlafzimmer.
    Anschließend sind wir uns aus dem Weg gegangen.
    So gut wie es ging.
    Der Kontakt ist aber nie abgebrochen.


    In meiner Ehe krieselte es. Nicht erst seit gestern.
    Mein Mann hat seit über 2 Jahren keine Arbeit mehr.
    Mit dem Kinderwunsch hat es nicht geklappt. Wir haben vier Jahre lang vergebens versucht, ein Kind zu bekommen.
    Meine liebe Schwiegermutter hat sich in so vielen eingemischt.
    Vor 14 Tagen habe ich meine Tasche gepackt und bin zu meinem besten Freund. Ich habe dort die letzten 14 Tage gewohnt, mich recht wohl gefühlt und war endlich bei ihm.

    Mein Mann war völlig am Ende.
    Er ist mir nicht egal, mir tat das so leid, weil ich daran ja Schuld bin.
    Nun bin ich gestern zurück in meine Wohnung.
    Mein Mann spricht vom Neuanfang, ich soll den Kontakt zu meinem besten Freund abbrechen und wir sollen es noch mal versuchen.
    Er verzeiht mir, dass ich fremd gegangen bin, weil er mich ja so liebt.

    Es ist meine Wohung.
    Es sind meine Möbel und meine privaten Dinge, aber irgendwie fühle ich mich unwohl. Ich würde am liebsten zurück zu meinem Freund...... auf der anderen Seite gebe ich mein ganzes Leben auf. Möbel kann ich kaum mitnehmen, wenn ich zu meinem Freund ziehen würde, er ist komplett eingerichtet. Könnte bloß meinen Schreibtisch, PC und nen Kleiderschrank mitnehmen.

    Ich weiß, ich bin ein Arschloch.
    Ein richtiges Arschloch. Ein richtig großes Arschloch.
    Mein Mann ist mir nicht egal, aber ob es noch die große Liebe ist?
    Wenn ich ihn richtig lieben würde, hätte ich mich doch nicht in meinen besten Freund verliebt, oder?
    Ich wäre nicht fremdgegangen..... ich habe nicht mal ein schlechtes Gewissen, es hat mir gefallen.:schuechte

    Was soll ich denn jetzt machen?
    Bei meinem Mann bleiben und es noch mal versuchen?
    Zurück zu meinem Freund (der total am Boden ist und es nicht versteht, warum ich heute in meiner Bude bin)?
    Oder soll ich mir was eigenes suchen und allein mein Ding machen?


    Warum ist mein Leben immer nur so kompliziert?


    Für Eure Meinungen wäre ich sehr dankbar.
    Und bitte reibt mir nicht unter die Nase, dass ich ein Arschloch bin, das weiß ich selbst.


    Liebe Grüße
     
    #1
    *Kathrin*, 12 März 2006
  2. diddl
    Gast
    0
    Soll ich dir was sagen... du klingst fast, als ob du meine Freundin wärst ;-) Die weiss auch net, ob sie zu ihrem Mann oder zu mir (ihrem Freund) soll, sagt dass sie mich liebt und net weiss was sie für ihn empfindet und lebt trotzdem wieder bei ihm, nachdem sie ein paar Wochen bei ihrer Mutter war. Und hat sich trotzdem für keinen entschieden.
    Ich kann dir nur eins sagen: es ist für alle 3 eine Sch... Situation, mit der keiner glücklich wird. Es muss immer überall jemand zurückstecken. Nur ist das alles schön gesagt... die Frage ist, ob du dich entscheiden kannst, oder ob einer von deinen beiden Männern die Kraft hat dir die Entscheidung abzunehmen.
    Das fairste wäre jetzt sicher erstmal was neutrales, wenn du dir nicht sicher bist und beiden eine Chance geben willst. Wenn du dir sicher bist, dass für deinen Mann nichts mehr da ist, dann hat es auch keinen Sinn das rauszuzögern, auch wenns hart ist.
    Auch meine Freundin bereut es nicht ihren Mann betrogen zu haben... das machts trotzdem für keinen von uns einfacher ;-)

    Also keine Sorge, nicht nur dein Leben ist kompliziert ;-) Ich denke es bringt nichts, wenn sich irgend jemand eine Schuld zuweist dabei oder sonstiges, sondern allerhöchstens zu schauen warum es schief gegangen ist und daraus zu lernen. Versuch dir über deine Gefühle zu beiden klar zu werden, und entscheide nicht rein aus materieller Sicht. Wenn du dir vorhältst du wärst ein Arschloch bringst du euch auch net weiter, sondern hältst dich nur davon ab einen klaren Gedanken zu finden. Ich denke, für seine Gefühle kann einfach keiner was.
     
    #2
    diddl, 12 März 2006
  3. keks007
    keks007 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    2
    nicht angegeben
    also als arschloch würde ich dich nicht bezeichnen. das kann ja jedem mal passieren, dass er sich verliebt. dafür kannst du ja nichts.
    ich würde dir erstmal ne eigene wohnung mieten. da kannst du deine sachen alle mitnehmen und erstmal nen klaren kopf bekommen. du musst nichts überstürzen (weder mit deinem mann oder deinem neuen freund).
     
    #3
    keks007, 12 März 2006
  4. Devilicious
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verliebt
    Also als Arschloch würde ich dich bestimmt nicht bezeichnen, was sollst du denn machen, wenn du nicht glücklich bist? Auf Dauer unglücklich zu sein ist doch wohl auch keine Lösung...ich würde glaub ich, aber erstmal alleine wohnen wollen, um mein Gefühlschaos zu sortieren. Und es wird für mindestens einen von euch mit Sicherheit ein negatives Ende nehmen, das wirst du nicht vermeiden können. Von daher würde ich etwas egoistisch sein und für mich die Lösung suchen bzw. finden mit der ich glücklich bin, denn das sollte dein Hauptziel sein, auch wenn das hart klingt...
     
    #4
    Devilicious, 12 März 2006
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Es kann doch immer mal passieren, daß man sich neu verliebt.
    Ich kann dir nur raten wenn du so denkst und fühlst wie du schreibst trenn dich sauber und ordentlich von deinem Mann und beginn mit deinem neu.
    Wenn es halt nicht mehr geht muß ein Ende finden aber versuch dies sauber hinter dich zu bringen.
    Ich hab mehr als eine sehr unschöne Scheidung miterlebt, um dir zu raten es einvernehmlich mit deinem Gatten über die Bühne zu bringen. Wenn du mal fragen bzgl. Scheidung etc hast kannst du mich auch gerne per pn fragen
     
    #5
    Stonic, 13 März 2006
  6. *Kathrin*
    *Kathrin* (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Vielen Dank für Eure Antworten!


    Mein Vater kann mich verstehen, er kommt mit meinem Mann nicht wirklich klar. Auch hat er aber gemeint, dass das mit meinem besten Freund auch nichts für die Ewigkeit sei.


    (Aber was ist schon für die Ewigkeit???
    Es tut mir momentan wohl, warum soll ich dann nicht mit meinem besten Freundzusammen sein?)

    Meine Mutter bekommt hier einen Anfall nach dem anderen.
    Erst einmal, wie kann ich nur.... und dann auch noch MIT DEM!!!!
    Das sei ja gar kein richtiger Mann, ein Weichei.....

    (Wollte ich das eigentlich wirklich wissen?)


    ************************************************

    Mein Mann liebt mich, will mir meine Affäre verzeihen und will eine letzte Chance von mir. Unter der Voraussetzung, dass ich meinen besten Freund nicht mehr sehen darf.
    Er ist eigentlich ein ganz lieber. Recht ruhig, aber beschrängt auf seine Art und Weise. Er geht nicht fremd, zieht nicht um die Häuser, geht nicht auf den Fußballplatz.....
    ...ist aber in mancher Situation recht egoistisch!!!
    Im Bett läufts nicht wirklich gut, seit mehreren Jahren. Seine Lieblingsstellung und sonst gar nichts. Potenzprobleme kommen noch hinzu, obwohl ich ihm das nicht vorwerfen will!
    Außerdem führ ich ne Ehe zu dritt, immer hing seine Mutter mit drin, das ging mir dermaßen auf den Sender :angryfire

    Mein bester Freund liebt mich und möchte so gerne, dass ich zu ihm ziehe.
    Wir verstehen uns auch ohne Worte, manchmal so, dass es mir schon "Angst" macht, das ist ja nicht normal :zwinker:
    Und wir verstehen uns nicht nur so, auch im Bett läuft es super.

    Aber das ist ja nicht alles, darauf kommt es ja auch nicht immer an.

    *************************************************

    Tja, nun bin ich genauso schlau wie vorher.....
    Wenns nach meinem Herzen gehen würde, würde ich zu meinem besten Freund ziehen. Doch dann kommt die ne Stimme in mir, ob ich wirklich alles aufgeben will, meine Bude, meine Ehe (was immer das auch ist?), die gemeinsamen Erinnerungen.....


    Eigentlich habe ich für dieses ganze Beziehungshickhack gar keine Zeit. Ich habe meinen Posten als Filialleiterin bekommen und müßte mich eigentlich 150% auf meinen Job konzentrieren.



    Liebe Grüße
     
    #6
    *Kathrin*, 14 März 2006
  7. Fabian83
    Fabian83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    Single
    Hallo *Kathrin*,

    schon heftige Geschichte, die Du da erzählst. Aber ein Arschloch bist Du auf keinen Fall.

    Wenn Du wirklich unglücklich in Deiner Ehe, in Deinem Umfeld bist, dann musst Du was ändern. Wenn Du mit Deinem besten Freund glücklich bist, dann ist er es vielleicht, der es ändern kann.

    Manchmal müssen sich Dinge ändern, damit man glücklich ist. Und manchmal sind es große Dinge, die sich dazu ändern müssen.

    Wenn Du wirklich unglücklich bist, dann würde ich zu Deinem Freund gehen. Denn in der Ehe zu bleiben, der Ehe wegen bringt ja nichts.
     
    #7
    Fabian83, 14 März 2006
  8. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Weißt was ich tun würde? Zieh aus, nimm dir eine eigene Wohnung, und zwar allein!
    Dann kannst du erstmal dein Leben auf die Reihe bringen und hast Zeit zum nachdenken.
    Ich denke, es hat keinen Sinn mehr mit deinem Mann. Du hast ja selbst gesagt: würdest du ihn lieben, hättest du ihn nicht betrogen.

    Aber darüber kannst du dir ja in aller Ruhe und vor allem unbeeinflusst deine Gedanken machen.
    Und wie es scheint, will der andere auch gleich zusammenziehen. Das würde ich nicht machen, sonst bist du ja wieder "gefangen". Ihr könnt ja auch ohne gemeinsame Wohnung zusammen sein. Ich würde das nicht überstürzen.
     
    #8
    Schnuckl20, 14 März 2006
  9. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich mein an sich, ist das alles nicht verwerflich, was mich nur stört, dass man anstatt einen klaren Strich zu ziehen, Du da zwischen den Stühlen sitzt. Ich mein, jeder kennt das, dass man sich verliebt, und man merkt schnell ob das nur eine Laune ist, oder was tieferes. Und genau da sollte man schon mit seinem Partner klar reden was ist und dass die Beziehug so keinen Wert hat. Denn eines garantiere ich dir.. von der einen Beziehung fließend in die Nächste, das haut meistens nie hin. Natürlich kann ich Menschen verstehen, die im Leben für alles eine Garantie und einen reibungslosen Übergang wollen, aber bei der Liebe geht sowas nicht gut. Gleich zu deinem Freund ziehen, ohne Abstand von der 6 jährigen Beziehung zu deinem Mann zu gewinnen, wird dir und deinem besten Freund nicht gut tun, weil du erstmal mit deiner alten Vergangenheit abschließen musst, auch deine Gefühle abbauen musste. Weil jetzt, wo du bei deinem Freund warst, und der Sex so schön, und das "Verliebtsein" (oder eher das neue aufrenged, lockere Leben) anhält, sieht man vieles anders, aber nach 3 oder 4 Monaten, wirst du wohl einiges nachdenken, und dann vielleicht erkennen, dass alles zu schnell ging, und deinem Freund mit dem legendären Satz "du, ich glaub alles ging mir zu schnell, lass uns Abstandn hemen" wohl sehr weh tun. Denn momentan lebst du wie ein Teenie mit deinem Freund, und geniesst die Freiheit, aber denk bitte dran, dass eine Beziehung komplett anders ist, und es schon seine Zeit braucht, den Freund als Partner und nicht mehr als Freund zu sehen, und seine Eigenheiten und Macken zu entdecken. Und vergiss bitte eins nicht. Freundschaft ist Freunschaft und geht nur selten gut, wenn man es in eine Liebe umwandeln will. Denn so "faszinierend" muss ja dein Freund auch nicht gewesen sein, sonst hätte es am Anfang schon gefunkt. Jetzt aber, wo deine Ehe sowieso kriselt, läufst du Gefahr die Objektivität zu verlieren, und dein Freund, der die Job, Sichherheit durch Job und eventuellen Kinderwunsch bietet, einfach durch die Rose Brille zu sehen. Er wäre für dich ein bequemer Übergang, mit neuer Wohnung, Zärtlichkeit, Liebe und Sicherheit... aber du vergisst eines, dass man nicht Liebe nicht einfach auswechseln kann. Denk bitte nach, ob es wirklich dein Freund als Mensch ist, der dich so fasziniernd (wenn ja, wieso nicht früher???) oder ob er, in deiner Situation mit der Ehe, einfach ein passendes Rettungsschiff ist. Und ein bisschen Arbeit in der Ehe wäre nicht schlecht... denn viel zu viele Leute, lassen sich scheiden, wenn mal was nicht so toll läuft, wie man sich das gewünscht hat... Und mit 19 heiraten, da muss ja sowas rauskommen, weil man in dem Alter überhaupt noch nicht richtig weiß, was man wirklich will. Du scheinst vom Schreiben eher der Typ Frau zu sein, die nicht allein sein können, und sich förmlich süchtig nhch Geborgenheit und festen Strukturen ist (deshalb frühe Heirat), andererseits jetzt diese festen Strukturen als Last empfindest aber nun in Gefahr läufst bei deinem besten Freund, alles gleich wieder festzumachen, ohne dir Zeit zu geben zu entscheiden was du wirklich willst.
     
    #9
    ITALIA, 14 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe absolute Chaos
monibu19
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Mai 2016
3 Antworten
sunraingirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juni 2012
5 Antworten
Test