Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe fürs Schlussmachen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Flitzi, 31 Juli 2008.

  1. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    (EDIT: entresutat mit erfahrungsbericht am ende S.3)

    Hey ihr!
    Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich bringe es nicht übers Herz mit meinem Freund (19) schluss zu machen...

    Wir sind jetzt knapp 1jahr und 4monate zusammen und unsere Beziehung war sehr intensiv (meiner meinung nach ZU intensiv), haben uns also sehr oft gesehen und waren was die beziehung angeht sehr streng.
    Außerdem hatten wir viele Probleme und oft Stress, wie ich beispielsweise auch mal in einem etwas älterem thread geschrieben habe:
    ich weiß nicht, ob ich ihn noch liebe...

    Mittlerweile hat sich die situation etwas geändert... mir fehlt nicht mehr die zuneigung, sie ist mir sogar zu viel, ich fühle mich unwohl wenn wir uns zb küssen oder so und bin mir mittlerweile sogar schon fast sicher (hm nagut eigentlich BIN ich mir sicher) dass ich ihn aus unerklärlichen gründen nicht mehr liebe.
    Wir wollten einen Neuanfang machen und uns beide bessern, weil unsere beziehung bis dahin nicht schön war, doch der schuss ging nach hinten los...

    Dazu kam dann noch, dass mein freund meinen kleinen wirklich richtig dummen ausrutscher rausbekommen hat.
    Als er 3wochen in england war, war mein ex-freund (auch ein freund von ihm) bei mir und wir haben uns gestreichelt und er hat mich auch ziehmlich intim angefasst (kein Kuss, kein sex)
    natürich ist mein freund ziehmlich ausgerastet aber tausendmal harmloser als ich erwartet hatte. ich hatte sogar angst er würde mich vieleicht schlagen und auch meinen ex verprügeln. bis jetzt ist davon nix passiert und er hat mir sogar verziehen (hackt nur ziehmlich oft noch darauf rum und nimmt es manchmal sogar als ausrede, warum ich jetzt (in dem moment) nix mehr zu sagen habe)
    mittlerweile hat sich das aber wiedre etwas entspannt...

    dann gibt es noch so kleinigkeiten wie zb dass wir erst seit kurzen gemeinsame ringe haben mit gravur oder uns Sexspielzeug bestellt haben auch erst seit kurzen usw....

    aber mein hauptproblem ist eigentlich, dass ich ihn immernoch lieb habe, ich mag ihn sehr. aber ich liebe ihn halt nicht mehr, fühle mich unwohl bei ihm und ich will ihn nicht verarschen, deswegen will ich schluss machen. ein singleleben erscheint mir außerdem noch plötzlich total toll, lebendig und frei... nicht so eingeengt.
    ich glaube nicht mehr, dass wir an unserer beziehung was ändern können, das haben wir schon so oft versucht und es hat nie richtig geklappt oder war nicht ausreichend um wieder glücklich zu sein.
    Ich bin gerne mit ihm unterwegs oder mach gerne was mit ihm, weil ich ihn mag, ich mein nach so einer langen, engen beziehung kennst man sich ja schon sehr gut und man wächst einem ans herz.
    aber sobald er mich küssen will, sex will oder mich iwo berührt usw fühe ich mich unwohl und denke: "boar neeeee.... geh bitte weg"

    er hat unsere beziehung immer schon sehr ernst genommen (ich am anfang auch, ich wollte für immer mit ihm zusammen bleiben, aber iwie hat sich das nun verändert). er hat es auch sehr streng und eng genommen: er wollte dass wir uns jede freie minute sehen, der kontakt mit andreen jungs war auch sehr eingeschränkt (zumindest hat er mir das gefühl gegeben, dass was ich tuhe wäre nicht in ordnung in einer beziehung) usw usw usw
    ich mein ich halte nichts von lari-fari-beziehungen, wenn schon, denn schon, aber das war wirklich übertrieben.
    er liebt mich wirklich über alles und glaubt dass ich die frau seines lebens bin (obwohl ich mich frage wie er mich so übertrieben lieben kann und trotzdem recht viel an mir auszusetzten hat) er würde alles tuhen um mit mir für immer zusammen zu bleiben. er reden auch oft von der zukunft, von unseren kindern, unserm haus usw
    das ist mir iwie zu mulmig und einfach zu viel geworden.

    nun habe ich das problem:
    ich will ihm nicht weh tuhen, denn ich weiß es wird ihm höllisch weh tuhen wenn ich ihn verlasse. er sagte manchmal sogar ich sei sein leben usw. ich habe ihn lieb, aber ich liebe ihn nicht mehr und ihm nur deswegen so stark weh zu tuhen kommt mir iwie egoistisch vor...
    das ist so schwer :frown:

    ich habe gehofft hier ein bisschen Unterstützuing zu bekommen (keine beziehungsratschläge) und ein paar Tipps wie man eine Trennung angehen kann. wie man vorgehen sollte, was man beachten muss (ich habe das noch nie getan, er ist auch mein erster richtiger freund und mein erster sexualpartner) wie ich mich am besten ausdrücken könnte um ihn so wenig wie möglich zu verletzten.
    was sollte ich verschweigen? was sollte ich betonen?
    ich würde gerne iwann wieder mit ihm befreundet sein, aber der spruch "wir können doch freunde sein" ist echt scheiße...
    ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen....



    edit: was ich noch vergessen habe: ich glaube er merkt schon ein bisschen, dass ich anders bin, zumindest sagt er das manchmal, außerdem verweigere ich momentan öfters den sex als sonst....
    edit: wir reden eigentlich immer sehr ehrlich bei unseren heufigen aussprechen... ich habe ansgt davor wieder ehrlich zu sein....
    edit: eigentlich hatte er bei uns immer die hosen an in der beziehung, ich hab mich nur oft dagegen gewehr alles mit mir machen zu massen, so entstanden dann oft streite
     
    #1
    Flitzi, 31 Juli 2008
  2. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    der text ist ok aber an die falschen Leute gerichtet:zwinker:
     
    #2
    dav421, 31 Juli 2008
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich kann dir nur so viel sagen: Bevor du das machst, solltest du dir über deine Gefühle genau im klaren sein und deine Entscheidung verteidigen können. Er wird es (verständlicherweise) nicht wahr haben wollen und es auch nicht verstehen können. Wenn du ihm dann klarmachen willst, dass du es selbst nicht verstehst, wäre das nicht gut. Also überdenke diese ganze Beziehung noch einmal und halte die Gründe fest.

    Das du ihn noch lieb hast, ist ja gut. Das sollte er auch wissen... unterstreiche das ruhig, auch wenn er es vielleicht noch nicht sofort versteht und hören mag.
     
    #3
    Fuchs, 31 Juli 2008
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Menschen die Schluss machen wollen, warten immer auf "den richtigen Moment".
    -> Diesen Moment gibt es nicht.

    Menschen die Schluss machen wollen, hoffen immer darauf, dass sie die richtigen Worte finden.
    -> Diese Worte gibt es nicht.

    Menschen die Schluss machen wollen, wollen den Gegenüber nicht verletzten.
    -> Es wird immer schmerzen, egal wie man sich anstellt.

    Halte deinen Freund nicht länger hin. Er hat verdient die Wahrheit zu wissen. Rufe ihn an und sag ihm, dass du dich z.B. heute Abend mit ihm treffen möchtest, es gäbe da etwas zu bereden. Die meisten Menschen wissen dann schon, auf was es hinausläuft und wollen dann alles am Telefon wissen. Lass dich nicht einwickeln, bleibe hart und sage ihm ggf., dass du es ihm heute Abend unter vier Augen sagen wirst.

    Wenn er kommt, dann setzt euch hin, achte auf eine ruhige Atmosphäre. Die ersten Worte sind immer schwer, man weiß nicht, wie man anfangen soll. Man ist selber total durcheinander, fragt sich noch ein letztes Mal, ob man auch das Richtige tut. Fasse allen Mut zusammen. Die ersten Worte werden vllt. schleppend und durcheinander klingen. Aber dann überkommt einen das Gefühl, man möchte es endlich hinter sich haben. Plötzlich sprudelt es aus einem hervor.

    Wichtig ist, ihm keine Vorwürfe zu machen. Fange nie einen Satz mit "Wegen DIR ..." oder "Weil DU ..." sondern sage soetwas wie "Ich fühle mich in der Beziehung nicht mehr wohl, weil ...".

    Am Ende einer Beziehung sollte man nichts verschweigen. Eine Beziehung ist auf Ehrlichkeit und Vertrauen aufgebaut, lass' ruhig alles heraus, was dich tagelang belastet hat. Es wird dir danach besser gehen. Dies ist genau der Moment für die ganze Wahrheit.
     
    #4
    xoxo, 31 Juli 2008
  5. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    wie meinst du das?

    danke für die vielen tollen tipps :smile:
    ich glaub nur dass ich es heute noch nicht so weit bin... ihn sofort anzurufen...
    ich hoffe es antworten noch mehr leute auf meinen beitrag... das macht iwie sicherer..
     
    #5
    Flitzi, 31 Juli 2008
  6. Sanguin
    Sanguin (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wahrscheinlich so, dass du genau das deinem Freund sagen solltest.
     
    #6
    Sanguin, 31 Juli 2008
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    xoxo hat es absolut auf den Punkt gebracht! mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen!

    Als mein Exfreund mit mir schluss gemacht hat, war das absolut ok. Ok in der Hinsicht, dass er es richtig getan hat: An einem neutralen Ort getroffen, erklärt wieso und weshalb und jeder ist nach Hause gefahren, es gab hinterher keinen großen Kontakt.
    Besser kann es eigentlich nicht sein :zwinker:
     
    #7
    User 37284, 31 Juli 2008
  8. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    mit "neutralem ort" meinst du außerhalb iwo? aso nicht bei jemandem zuhause im zimmer?
     
    #8
    Flitzi, 31 Juli 2008
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    genau!
    Wie wäre es denn in einem park oder so? Fände ich keine schlechte Idee... allerdings darauf achten, dass es auch kein Ort ist, an dem viel los ist oder an dem man Freunde treffen könnte - dann doch lieber zu Hause.

    Und überlege es dir gut, aber für mich hört es sich schon so an, als wärst du dir ganz sicher, dass du ihn nicht mehr liebst. Dann lieber nicht länger hinhalten.
    Wann würdet ihr euch nromalerweise wiedersehen?
     
    #9
    User 37284, 31 Juli 2008
  10. Alpia
    Alpia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    25
    nicht angegeben
    Wenn du dich davor "fürchtest" es ihm direkt ins Gesicht zu sagen (da hast einmal erwähnt er wäre sehr dominant)
    dann schreibe deine Gedanken und Gründe in einem Brief nieder und gebe ihn diesen zum Lesen.

    Eine persönliche Aussprache könnt ihr auch einige Tage später nachholen,
    aber nur dann wenn du dazu bereit bist und nicht wenn er es möchte.

    Die Wahrheit über deine Gefühle oder besser gesagt "nicht Gefühle" mußt du ihm schon sagen(schreiben),
    besser sofort als später.

    Viel Glück dabei :knuddel:
     
    #10
    Alpia, 31 Juli 2008
  11. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    wann wir uns wiedersehen? wir sehen uns eigentlich IMMER, jeden tag!!!! (was mich total nervt momentan) heute auch wieder...
    da wir auch den gleichen freundeskreis haben usw (was die ganze sache noch schwerer macht)
    wir sind uns auch nur noch am zoffen deswegen... für ihn ist es selbstverständlich dass wir uns so oft sehen... er hatte gestern noch nichtmal verständnis dafür dass ich eben bei ihm in der nachbarschaft zu einer gemeinsamen freundin gehe um sie zu trösten da ihr freund schluss gemacht hatte.... anderes beispiel: meine mama hatte gerade eben einen kleinen autounfall wegen einem schwächeanfall und ist gerade im krankenhaus wo untersucht wird ob sie iwas hat, mein papa holt sie da jetzt ab und ich möchte eben warten bis sie hier ist, aber mein freund beschwert sich dass ich nicht jetzt schon zu ihm komme. er meint, da ich mit meinem ex unsere beziehung schon so kaputt gemacht habe, soll ich das auch wieder aufbauen usw...

    sorry bin gerade ein bisschen aufgewült... da der streit erst ein paar minuten her ist...

    das mit dem brief ist ne ganz gute idee...
    nur ich glaube, dass er nachdem er den brief gelesen hat so sauer ist dass es nicht noch mit mir persönlich darüber reden will (ich jedoch schon)
    aber wenn ich dabei sitzten bleibe wird er warscheinlich auch wütend und will nicht mehr weiter lesen oder iwie sowas...
     
    #11
    Flitzi, 31 Juli 2008
  12. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.253
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ehrlich gesagt ist es scheiss lumpenegal wie man Schluss macht, tut doch eh immer weh. Was anderes als mit ihm schonend reden geht nicht, aber wenn er da wirklich drunter leiden wird, dann ist die Art wie du Schluss machst echt fast egal, solange du ihn nicht gerade für einen Anderen verlässt oder nach zwei Wochen mit nem Anderen in die Kiste gehst.
    Brief halte ich für ne ziemlich feige Idee, ist meiner Meinung nach keinen Deut besser als ne SMS.
     
    #12
    Schweinebacke, 31 Juli 2008
  13. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    das erinnert mich noch an eine frage ide ich vergessen hatte. und zwar... wie man sich nach so einer artvon trennung verhalten soll. ich glaube mir würde es leicht fallen und auch am gesten gefallen, wenn ich viel mit freunden mache und spaß habe. da wie jedoch die gleichen freunde haben, wird das etwas schwierig... speziell für ihn...ist das schlimm? oder soll ich ihm zuliebe nicht so viel spaß zeigen sondern mitgefühl (was ich ja trotzdem habe) oder oder oder...
     
    #13
    Flitzi, 31 Juli 2008
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich finde XOXOs Beitrag richtig gut!

    Natürlich wird er verletzt sein, aber er hat das Recht die Wahrheit zu erfahren.

    Hm, ich würde den Kontakt zu ihm danach abbrechen, das wird für ihn besser sein.
    Gemeinsame Freunde erschweren die Sache natürlich.
    Vielleicht kannst du mit ihnen reden, das ihr euch erst mal nur trefft wenn den (Ex) Freund nicht dabei ist?
    Dann musst du dich auch nicht verstellen.
     
    #14
    User 75021, 31 Juli 2008
  15. User 80812
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich würde das auf jeden Fall mit ihm besprechen! Nicht, dass es eine Art Konkurrenz um die Freunde wird, oder sich einer von euch beiden komplett zurück zieht.. Klar für ihn wird es wahrsch. erst einmal schwieriger als für dich, aber wenn ihr das schon offen besprochen habt, dann kann er das auch besser annehmen und weiß wie er mit der Situation umgehen kann - und du natürlich auch!
     
    #15
    User 80812, 31 Juli 2008
  16. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Hm...Schluss machen ist immer eine schwierige Sache.
    Ich hatte jetzt einmal den Fall, wo ich in einer ähnlichen Sutation war, wie du.
    Ich wusste, dass er mich liebt und ich wusste, dass er egal, was ich sage, verletzt sein wird. Und ich wusste, dass er es ahnt, dass es eben auseinander geht.
    Er kam dann irgendwann zu mir und dann haben wir das Ganze besprochen. Ich habe es ihm eben so schonend wie möglich versicht beizubringen. Ich habe ihm gesagt, dass er mir als Mensch wirklich sehr wichtig ist und dass ich viele Seiten an ihm schätze, dass ich ihn eben auch nicht aus meinem Leben verlieren möchte. Ich habe ihm dann eben die Dinge aufgezählt, die ich an ihm schätze, dann aber eben auch gesagt, was falsch gelaufen ist. Das wollte er natürlich wissen. Und dann darf man eben zu vorwurfsvoll werden, sondern es eben was umpacken mit Tipps, wie er es vll in Zukunft besser machen kann. Das soll auch keine Psychostunde werden oder so was, aber ihm hat es sehr geholfen, dass ich ihm das alles gesagt habe.
    Jedenfalls empfand er die Trennung dann noch als sehr angenehme Trennung, weil er eben wusste, dass er mich als Menschen nicht verliert. Klar ist der Spruch "Lass uns Freunde bleiben" erst mal scheiße, der sollte auch wirklich nur fallen, wenn man es auch wirklich so meint und nicht, um dem Partner die Trennung leichter zu machen.
    Es kommt eben drauf an, ob du deinen Freund noch so in deinem Leben behalten willst, oder nicht. Ne Freundschaft, die sofort beginnt, wird allerdings natürlich nicht funktionieren.
     
    #16
    User 52152, 31 Juli 2008
  17. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.400
    398
    3.982
    vergeben und glücklich
    Du solltest genau das machen, was Dir in der Situation gut tut. Wenn Du Spaß haben willst, hab Spaß. Das wird er ja vermutlich auch tun.
    Es könnte passieren, dass sich einige Freunde etwas zurückziehen, weil sie sich selbst unsicher sind. Es könnte auch sein, dass sich Freunde auf die eine oder andere Seite schlagen. Aber ich würde es nicht von Dir aus unterstützen und gegen deinen Freund hetzen, aber auch nicht sagen "Weil ich mich schuldig fühle stecke ich jetzt zurück, was mein eigenes Wohlergehen angeht"
    Du musst dich ja nicht selbst bestrafen ;-)
    Wenn ihr über sowas reden könnt, wäre das natürlich auch eine Option. Aber ob er dazu bereit ist, wenn er so an Dir hängt, solltest Du selbst beurteilen.
     
    #17
    User 34612, 31 Juli 2008
  18. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    nein glaub mir, ich denke nicht dass dein freund(bald ex) dein mitgefühl will:zwinker: das meine ich nicht böse, aber ads ist so! die beziehung ist vorbei! man geht getrennte wege und du eben deinen!

    ich mein, du musst ja nich gleich in der nächsten zeit mit dem nächstbesten vor seiner nase rumknutschen. du verstehst was ich meine, oder?:smile:


    verhalte dich so, wie du dich verhalten möchtest! ein bisschen rücksicht schadet vielleicht nicht, aber alles in allem wird die sache ja dann geklärt sein. und deswegen solltest du darauf achten, dass ihr einen KLAREN schlussstrich zieht.
    er sollte wissen woran er ist
     
    #18
    User 70315, 31 Juli 2008
  19. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    genau das vermute ich nämlich: dass er sich zurück ziehen wird... :frown: oder zumindest sich nur an sehr enge freunde weden wird..

    hast du dabei weinen müssen? ich kann mirgut vorstellen dass ich anfangen werde zu weinen....:cry: weiler mir leid tut und ich ihm eig garnicht weh tuehn will...
    aber ist das eigentlich gut? oder macht er sich dann wieder hoffungen ich könnteihn vllt doch noch lieben?

    und ja ne freundschaft würde ich mir sehr wünschen...
     
    #19
    Flitzi, 31 Juli 2008
  20. supposed2be
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    Verstehe dich sehr gut, mir geht es im Moment genauso, finde mich sogar im Großteil deines Textes wieder, sogar, dass es zwar nicht meine erste Freundin, aber ebenso mein erster Sexualpartner ist, stimmt überein. Wir kennen uns nun sieben Jahre und da sind wir praktisch zusammengewachsen (und in dieser Zeit auch zusammen gewachsen...)

    Mir bedeutet sie auch sehr viel, aber auch ich habe das Gefühl, dass es einfach nicht für eine Beziehung reicht.

    Xoxo hat echt die besten Worte hier gefunden, ich hoffe sie werden auch mir helfen...

    ...aber du bist nicht allein damit... ich hab sie sehr lieb, nur es ist sehr viel verloren gegangen, was für mich wichtig war...
     
    #20
    supposed2be, 31 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe fürs Schlussmachen
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
need-help1
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Januar 2016
21 Antworten