Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HILFE!!! Freund trinkt zu viel - Trennung?!?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von someday, 18 April 2005.

  1. someday
    someday (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hi..
    Ich bin neu hier und weiß auch nicht so recht ob ich euch hier nicht nur langweile und will niemanden belästigen mit meinen Problemen, aber ich wieß einfach nicht wohin ich mich wenden soll... Mit meinen freunden kann ich niht reden weil sie sonst voreingenommen sind und bei meinen Eltern ist es auch so...ich weiß nur einfach nicht mehr weiter..
    was für mich auch neu ist: Beziehung, Liebe, Sex und Zärtlichkeit.. Ich bin zwar schon 21 hab aber seit knapp zwei Monaten zum ersten mal eine "richtige" Beziehung.. Hatte lange jetzt keinen Freund und alle die ich davor hatte hab ich meistens verlassen bevor es ernst wurde, weil ich Angst hatte vorm ersten Mal und sie für mich einfach nicht die richtigen waren.. Jetzt habe ich eben einen Freund, den ich auch wirklich sehr gern habe, wir schlafen auch miteinander und ich bereue nicht das ich auf ihn gewartet habe, ABER: er trinkt wirklich sehr viel Alkohol und ich kann damit einfach nicht umgehen.. Meine Mutter hatte ein arges Alkoholproblem und ich hab als Kind und Teenager sehr darunter gelitten, in meinem näheren Bekanntenkreis gibt es mehrere Alkoholiker und das genau ich an jemanden mit einem solchen Problem gerate könnte man schon fast als schicksalhaft bezeichnen.. Ich liebe meinen Freund wirklich, aber es sind schon einige Dinge im Rausch passiert und jedes Mal gab es Streit und er war dann nicht gerade nett zu mir... jetzt hat er eine Woche lang nichts getrunken, meinetwegen, die zeit war wirklich sehr schön und immer wenn er nüchtern ist passt unsere Beziehung total, aber heute hat er mich angerufen und war betrunken, er meinte er hätte es im Griff und will erhlich zu mir sein und es mir gestehen und nicht einfach das Handy abdrehen und behaupten der Akku sei leer gewesen oder so.. das er ehrlich ist rechne ich ihm auch hoch an, aber ich weiß einfach nicht ob ich damit klar komme.. ich weiß aus Erfahrung das ich sein Alkoholproblem nicht ändern kann und nicht für ihn lösen kann, aber ich weiß nicht ob ich es aushalte... ich weiß wirklich nicht ob ich mit ihm zusammenblieben kann aber ich weiß auch nicht ob ich ihn verlassen kann..
    was soll ich nur machen??? Ich liebe ihn doch.. er war mein Erster, ich will ihn nicht so einfach verlieren...
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht? Gibt es eine Möglichkeit wie man damit umgehen kann, oder das Problem ausgrenzen bzw. integrieren kann ohne daran zu zerbrechen?
    lg,
    Michi
     
    #1
    someday, 18 April 2005
  2. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    wer viel trinkt, hat meistens irgendwas in seinem leben, was er umgehen, oder sich emotional abschwächen will (kenne dieses phänomen von mir)

    den grund dafür zu finden, wäre keine schlechte idee; quasie der grundstein.


    einfach so schluss zu machen, würde ich selbst als "weglaufen" definieren
     
    #2
    Dillinja, 18 April 2005
  3. someday
    someday (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Danke Dillinja für deine Antwort!

    ich weiß warum er trinkt und ich kann die Probleme selbst verstehen und auch warum er darunter so leidet und keinen Ausweg sieht, aber Alkohol ist nunmal auch kein Ausweg! Ich versuche ihm beim Lösen sein Probleme bzw. beim Umgang mit ihnen zu unterstützen aber sein Trinken kann und will ich nicht unterstützen!!! Ich bin ganz sicher die Letzte die ihn im stich lässt wenn es um seine Probleme geht, aber beim Trinken setzt meine Tolleranz aus.. Ich habe schon sehr viel in dieser Hinsicht mit ihm durchgestanden, aber es zeigt sich keine Besserung, er WILL nicht aufhören zu trinken, also zumindest nicht ernsthaft und ich glaube, wie man ja jetzt gesehen hat, ohne professionelle Hilfe schafft er das jetzt auch nicht mehr.. aber ich kann ihn dazu nicht zwingen, ermüsste das selbst wollen..
    eigentlich hab ich zu ihm gesagt das ich mich sofort von ihm trenne wenn er sich wieder zuschüttet, jetzt in diesem Augenblick ist es der Fall und ich kann die angedrohten Konsequenzen nicht durchziehen weil ich ihn liebe...
    Wenn ich ihm aber jedes Mal verzeihe wird er ja auch nichts daraus lernen und mir am Ende auf der Nase herumtanzen, oder??
    Warum ist das alles so kompliziert?!? :frown:
     
    #3
    someday, 18 April 2005
  4. Minimausy
    Gast
    0
    hey Someday!
    Das klingt ja wirklich sehr heftig!
    Trinkt dein Freund denn schon morgens?
    Aso du solltest ihn wirklich versuchen, abzulenken und egal welche Methiode nutzen, ihn vom Alkohol, abzuhalten. Denn seine Probleme im Alkohol zu ertränken ist wirklich das Schlimmste, was man machen kann.
    ich meine als Alkoholiker kann man ihn noch nicht hinstellen, da er sonst nicht die Zeit für dich, aufgehört hätte.
    Aber wenn er so weiter macht, wird es nicht gut gehen!
    Bist du jemand der etwas trinkt? oder eher gar nichts?

    Aber ich kann dich sehr gut verstehen, und auch deine Angst nachvollziehen, gerade, weil du soviele Verwandten hast, die ein Alkoholproblem haben.
    Weiß dein Freund das?
    Wenn ja, nimmt er etwa darauf keine Rücksicht? hast du mit ihm schon mal über eine Therapie gesprochen?

    LG Mini
     
    #4
    Minimausy, 18 April 2005
  5. someday
    someday (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich
    hi!
    Danke für deine Antwort!
    Morgens trinkt er noch nicht, aber es ist oft so, dass wir eigentlich gemütlich daheim DVD schauen wollten und er dann in letzter Minute sagt er müsse noch was erledigen und ich soll mich anziehen und runterkommen und dann fahren wir ins Lokal seines Freundes nur damit er zumindest noch zwei Bier trinken kann.. er hat dann immer irgendwelche Ausreden warum er unbedingt noch hinfahren muss... das nervt halt manchmal schon extrem..
    er weiß von dem Alkoholproblem in meiner Familie und auch dass ich damit nicht gut umgehen kann.. er versucht auch so gut es geht auf mich einzugehen und wir reden da drüber und wenn meine Mama weider einmal zu viel trinkt und ich mit ihr streite dann nimmt er sich auch viel Zeit und hört mir zu, aber wenn es darum geht das er ein Bier trinken will "vergisst" er mich irgendwie... Es hat sich jetzt schon wirklich viel gebessert in den letzten zwei Wochen und ich hoffe es bleibt so, bzw. verbessert sich noch.. ich hab nur Angst ihn zu verlieren und nochmal so eine "Saufstreiterei" halt ich einfach nicht aus.. er verletzt mich dann immer wahnsinnig mit dem was er sagt..
    danke euch fürs zuhören!
    lg,
    Michi
     
    #5
    someday, 21 April 2005
  6. hirbel
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    nicht angegeben
    jetzt ist er vielleicht noch nicht alkoholabhängig, aber auf dem besten weg es zu werden
    diese phase ist die gefährdungsphase (voralkoholische symptomatische phase) in der es zwei wege gibt:

    a) auf den alkohol zu verzichten und lernen in maßen damit umzugehen
    b) weiter so verhalten wie bisher und zu 99% alkoholabhängig zu werden (psychisch oder physisch)

    die phase ist gekennzeichnet durch:

    - befriedigende erleichterung
    - gelegenheiten suchen
    - tägliche zuflucht
    - gesteigerter bedarf
    - dauerndes erleichterungstrinken

    dass er dir zuliebe EINE ZEITLANG nichts trinkt bedeutet leider noch lange nicht dass er es im griff hat... solche menschen können monatelang oder jahre nichts trinken ... bis zum rückfall

    das schlimme an der krankheit ist, dass die phasen schleichend sind und über einen zeitraum von 10-15 jahren gehen, bis zum völligen kollaps

    jetzt könnte er noch (kostenlos) zur suchtberatung gehen und da selbst rauskommen. sieht er dies jedoch nicht ein kannst du ihm leider auch nicht helfen und solltest dich selbst schützen

    alkoholikern müssen meist erst ganz unten sein, um sich zu ändern

    ist zwar alles schwarz gemalt, aber du verstehst sicher was ich damit sagen will?!
     
    #6
    hirbel, 21 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HILFE Freund trinkt
patti_oo1
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Juni 2016
6 Antworten
Mina63456
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 März 2016
33 Antworten
Sternchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2016
2 Antworten
Test