Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe! hab ohne kondom gefickt

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von knuddelbaer15, 19 März 2001.

Stichworte:
  1. knuddelbaer15
    0
    hi ihr!
    könnt ihr mir bitte helfen? ich hab mit meiner freundin ohne Kondom geschlafen,(sie nimmt nicht die Pille) und jetzt wissen wir nicht was wir tun sollen? kann mir jemand helfen? bitttttttttteeeeeeeeeeeee!
    mfg

    ------------------
     
    #1
    knuddelbaer15, 19 März 2001
  2. snot
    Gast
    0
    blöde frage, sofort frauenarzt aufsuchen tät ich

    ------------------
    Wenn's keine Dornen hat,
    ist's keine Rose...
    :grin:B
     
    #2
    snot, 19 März 2001
  3. snot
    Gast
    0
    oder du wartest noch 5 monate und trittst ihr dann ganz fest in den bauch
    :ninja:


    tschuldigung...
    aber solche threads reizen mich irgendwie...

    ------------------
    Wenn's keine Dornen hat,
    ist's keine Rose...
    :grin:B
     
    #3
    snot, 19 März 2001
  4. Phil
    Verbringt hier viel Zeit
    464
    101
    0
    nicht angegeben
    booaaaaahhhhhh haste gefickt!

    Is das n (tschuldigung) SCHEIß Begriff!

    Wann haste denn mit ihr geschlafen?
    Gestern?Heute?Uhrzeit?

    Wann hatte sie das letzte mal ihre Tage?
    Wie lange hatte sie ihre Tage (von wann bis wann)?

    BYE ;-)

    ------------------
    Hab den 2222sten Beitrag geschreiben! :grin:

    [Dieser Beitrag wurde von Phil am 19.03.2001 editiert.]
     
    #4
    Phil, 19 März 2001
  5. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    nachdem du bitte mit dem kopf ein parmal auf die tischkante gehauen hast um

    a) solche schönen begriffe wechzulassen oder
    b) wieder einen klaren kopf zu kriegen

    überlege, wann du mit deiner freundin geschlafen hast. war das innerhalb der letzten 48 std, ab zum frauenarzt oder zur gynäkologischen ambulanz in jedem krankenhaus und lasst euch die "Pille danach" verschreiben. dann stehen die chancen recht gut, dass da nichts ungewolltes bei rauskommt. und: je eher sie diese pille einnimmt, desto besser sind die chancen. falls euer "beischlaf" schon mehr als 48 std zurückliegt, dann bleibt nur: hoffen, dass nicht. klingt blöd ich weiss. aber ist leider die realität.

    ------------------
     
    #5
    Ben21, 19 März 2001
  6. passion_love
    0
    Hi!

    Ich kann dir auch nur das Gleiche raten wie Ben21.
    Rasch zur Frauenärztin oder in eine Ambulanz wegen der "Pille danch" - falls die in eurem Fall was bringt.

    Aber damit du etwas beruhigter bist, würd ich mal deine Freundin fragen, in wievielen Tagen sie ihre nächste Menstruation kriegt. Falls sie nähmlich sagt, dass es in ca. 1 1/2 bis 2 Wochen soweit wäre, wär das scheiße, denn genau da sind die fruchtbaren Tage :frown:

    Frag sie halt mal und sucht so schnell wie möglich einen Arzt auf!!!

    Viel Glück
    UND das nächste Mal wieder mit Kondom!!! :zwinker:


    @ snot

    Ich find das überhaupt nicht witzig was du geschrieben hast!
    Ich kann das voll nicht ausstehen, wenn einer sowas blödes (sorry!) schreibt! :sauer:

    bye

    passion_love

    ------------------
    Three seconds, to say "I love you", three hours to explain it and hopefully the whole lifetime to prove it!
     
    #6
    passion_love, 19 März 2001
  7. knuddelbaer15
    0
    es ist erst ungefähr vier stunden her! würde es noch ausreichen wenn sie morgen nachmittag zum frauenarzt geht, um sich die pille danach verschreiben zu lassen? ab wieviel jahren kann man diese pille bekommen? bitte antwortet mir als unwissenden dummen jungen

    ------------------
     
    #7
    knuddelbaer15, 19 März 2001
  8. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    @ passion: ma ne frage: schlüssel mir doch bitte mal die zeiten innerhalb eines zyklus auf, in denen eine frau normalerweise fruchtbar ist. meine freundin ist der festen auffassung, das sei von zyklus zu zyklus verschieden. mag ja stimmen, aber so einen groben plan muss es da doch geben, oder? für ein wenig info wär ich dankbar.

    ------------------
     
    #8
    Ben21, 19 März 2001
  9. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    4 std is doch wunderbar. aber: geht JETZT zum gyn oder ins krankenhaus, da die chancen der "pille danach" mit jeder stunde schwinden. je eher sie die einimmt, desto besser. tut sie das in den nächsten paar std, sollte da nix passieren. aber handelt SCHNELL! und auch wenn deine freundin sagt, ich hab ganz bald meine tage...egal! sicher ist sicher. also, ab zum arzt!

    ------------------
     
    #9
    Ben21, 19 März 2001
  10. knuddelbaer15
    0
    wir können jetzt nich zum arzt, wohnen in einem dorf, da gibts sowas nicht, und die nächste stadt is ziemlich weit weg. es geht nur morgen. kann mir noch jemand sagen, ab welchem alter man die pille danach nehmen kann?

    ------------------
     
    #10
    knuddelbaer15, 19 März 2001
  11. passion_love
    0
    ok ... die "Pille danach" dürfte man eigentlich erst ab 18 kriegen - zumindest ohne das Einverständnis der Eltern.

    Ist deine Freundin aber unter 18 wird der Arzt oder wer auch immer entweder ihre Eltern anrufen wollen oder du musst eine gewisse Summe zahlen, damit sie die Pillen kriegt - dann bleibt aber alles geheim! Die Summe macht ungefähr 500 Schilling aus (das müssten glaub ich ca. 70 DM sein).

    Falls ihr nicht wissen solltet, wo ihr euch wegen diesem Vorfall meldet solltet, könnt ihr sogar bei der Feuerwehr anrufen und nachfragen ... meine Freundin hat das gemacht - daher weiß ich auch von dem was ich oben geschrieben habe :smile:

    @ Ben21:

    Wie das mit dem Zyklus der Frau genau aussieht kann ich dir leider auch nicht so genau sagen, aber ich weiß, dass es in der Mitte der Pillenpackung (also in der zweiten Einnahmewoche der Pille) am kritischsten ist und man besonders aufpassen muss.
    Was deine Freundin sagt, wegen der Veränderung des Zykluses kann auch gut sein, denn soweit ich weiß, schwanken die fruchtbaren Tage immer um 1-2 Tage.

    bye

    passion_love

    ------------------
    Three seconds, to say "I love you", three hours to explain it and hopefully the whole lifetime to prove it!
     
    #11
    passion_love, 19 März 2001
  12. snot
    Gast
    0
    @passion
    das war auch gar nicht lustig gemeint. ich kann leute nicht leiden, die so eine scheisse bauen! wer seine triebe net so unter kontrolle hat, der soll sich das zumpferl abbinden, damit a ruh is!
    solche leut machen mich aggressiv, und dann kommt er auch noch mit dem spruch "... hab ohne kondom GEFICKT..."
    *argh*

    ------------------
    Wenn's keine Dornen hat,
    ist's keine Rose...
    :grin:B
     
    #12
    snot, 19 März 2001
  13. Allylein
    Gast
    0
    Ich zitiere jetzt einfach mal aus www.netdoktor.at:

    Die neue "Pille danach"


    Dr. Britta Bürger



    Was ist neu an der "Pille danach"?

    Bei der neuen "Pille danach" (Vikela®) handelt es sich um ein reines Gestagenpräparat. Sie enthält das Gestagen Levonorgestrel in einer Dosis von 0,75 mg. Im Vergleich dazu besteht die herkömmliche Notfallpille aus einer relativ hochdosierten Kombination aus Östrogenen und Gestagenen.
    Das Schwangerschaftsrisiko nach ungeschütztem Verkehr beträgt 33 Prozent. Es besteht jedoch auch in solchen Situationen kein Grund zur Panik, denn es gibt die Möglichkeit einer Notfallverhütung.



    Für welche Situationen ist die "Pille danach" vorgesehen?

    Das Kondom ist gerissen oder verrutscht.
    Die Pille wurde vergessen oder falsch eingenommen.
    Der Coitus interruptus hat nicht geklappt und Samen ist in die Scheide gelangt.
    Der Geschlechtsverkehr hat ungeschützt stattgefunden - aus welchen Gründen auch immer (z.B. im Fall einer Vergewaltigung).
    Bei den natürlichen Verhütungsmethoden ist in der Berechung ein Irrtum aufgetreten etc..


    Wo bekommt man die "Pille danach"?

    In einigen Ländern (z.B. Großbritannien) werden die Tabletten in Schulen abgegeben, um so den Mädchen eine sofortige Einnahme zu ermöglichen. Man will dadurch den Teenagerschwangerschaften entgegenwirken, die in Großbritannien europaweit am häufigsten sind. In Frankreich ist die "Pille danach" ohne Rezept in den Apotheken zu kaufen. In Österreich bekommt man derzeit das Präparat in den Apotheken nur mit einem ärztlichen Rezept. Die neue Pille kostet etwa ATS 180,-. Eine Packung enthält zwei Pillen.



    Wie wird die "Pille danach" eingenommen?

    Spätestens 72 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr muss die erste "Pille danach" eingenommen werden. Die Erfolgsrate beträgt bis zu 95 Prozent, wenn das Medikament innerhalb der ersten 24 Stunden eingenommen wird. Deshalb sollte man nicht zögern und sofort zum Arzt gehen, wenn man z.B. feststellt, dass das Kondom geplatzt ist. Nach zwölf Stunden erfolgt die Einnahme der zweiten Tablette.

    Beispiel: Wird die erste Tablette um 17.00 Uhr genommen, dann sollte um 5.00 Uhr am folgenden Morgen die nächste genommen werden. Also Wecker stellen!




    Wie wirkt die "Pille danach"?

    Bei der "Pille danach" handelt es sich nicht um eine Abtreibungspille. Levonorgestrel verhindert abhängig vom Zyklustag der Einnahme den Eisprung bzw. die Einnistung der Eizelle in der Gebärmutter. Deshalb muss die Pille bis spätestens 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden.

    Erklärung: Üblicherweise kommt es sieben bis acht Tage nach der Befruchtung zur Einnistung in der Gebärmutter. Da die Gestagenpille vor diesem Zeitpunkt wirkt, handelt es sich aus medizinischer Sicht nicht um eine Abtreibung. Einer Abtreibung geht immer eine Einnistung in der Gebärmutter voraus.



    Was passiert mit der Menstruation?

    Bei der Einnahme der Gestagenpille kommt es nicht zu einer Abbruchblutung, wie bei der herkömmlichen Kombinationspille. Der Zyklus kann etwas verkürzt sein, selten auch verlängert. Er wird weniger stark bis überhaupt nicht beeinflusst.



    Wie ist die Verträglichkeit?

    Bei der bisher erhältlichen Notfallpille kann es zu Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Unterbauchschmerzen, Müdigkeit und "schweren Beinen" kommen. Diese Nebenwirkungen treten nach bisherigen Studienergebnissen bei der neuen "Pille danach" seltener auf. Wird die "Pille danach" in den ersten vier Stunden nach der Einnahme erbrochen, muss eine weitere Tablette genommen werden.



    Wie gut ist die Wirksamkeit?

    In 95 Prozent der Fälle kann durch die "Pille danach" eine Schwangerschaft verhindert werden. Wobei die Erfolgsrate etwas besser ist als bei der herkömmlichen Kombinationspille. Am besten ist die Wirksamkeit, je eher die Einnahme nach dem ungeschützten Verkehr erfolgt.



    Ist man nach der Einnahme für den Rest des Zyklus geschützt?

    Nein! Es muss auch nach der Einnahme der "Pille danach" normal verhütet werden!



    Was sind die rechtlichen Grundlagen?

    Der verschreibende Arzt ist bei der Rezeptausstellung von Vikela®, im Gegensatz zu anderen Notfallpräparaten, geschützt, weil Vikela® zum Zweck der Notfallprävention zugelassen ist. Die Verschreibungsrichtlinien entsprechen denen der Pille. Das bedeutet theoretisch, dass die neue "Pille danach" ab dem 14. Lebensjahr ohne Einwilligung der Eltern verschrieben werden kann.




    Was wird aus ärztlicher Sicht empfohlen?

    Es wird angeraten, zur Vorsicht einen Schwangerschaftstest zwei Wochen nach der Einnahme durchzuführen.



    Was passiert, wenn bereits eine unbekannte Schwangerschaft besteht und die "Pille danach" wird eingenommen, bzw., die Einnahme versagt?

    Wurde Levonorgestrel während einer Schwangerschaft eingenommen, oder ist trotz Notfallverhütung eine Schwangerschaft eingetreten, so hat dies keine schädigende Wirkung auf den Embryo. Es sollte jedoch möglichst vermieden werden, dass eine Einnahme während einer bestehenden Schwangerschaft erfolgt.


    ------------------
    I like being a mess - it's who I am. (Ally McBeal)

    [Dieser Beitrag wurde von Allylein am 19.03.2001 editiert.]
     
    #13
    Allylein, 19 März 2001
  14. Allylein
    Gast
    0
    Und das jetzt nochmal zur "normalen" Pille danach (allerdings würde ich nach Möglichkeit auf die "Neue" Pille danach zurückgreifen, wenn du dir das durchliest, merkst du auch bestimmt warum :smile: ):

    Die "Pille danach"


    Dr. Britta Bürger



    In welchen Situationen sollte die "Pille danach" eingenommen werden?

    Die "Pille danach" ist für jene "Notfälle" in der Verhütung vorgesehen, die immer wieder eintreten können: Wenn Sie unverhüteten Geschlechtsverkehr gehabt haben, die Einnahme der Pille völlig vergessen haben oder das Verhütungsmittel versagt hat, wenn also beispielsweise das Kondom verrutscht oder gerissen ist. In diesen Fällen besteht dann ein mehr oder weniger hohes Risiko für eine Schwangerschaft - abhängig davon, ob es an den fruchtbaren oder an den weniger fruchtbaren Tagen war. Sie sollten nicht gleich in Panik ausbrechen, denn es gibt die Möglichkeit, auch im Nachhinein zu verhüten. In so einem Fall sollten Sie sich sofort an einen Arzt (Spitalsambulanz) wenden, der Ihnen die "Pille danach" verschreibt. Es muss jedoch eine schon bestehende Schwangerschaft ausgeschlossen werden.



    Wann ist die "Pille danach" einzunehmen?

    Die "Pille danach" sollte möglichst bald nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Sie wirkt am zuverlässigsten, wenn die erste Dosis innerhalb von zwölf Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen wird, spätestens jedoch nach 72 Stunden.




    Woraus besteht die "Pille danach"?

    Es handelt sich um vier hochdosierte Pillen. Die erste Dosis (zwei Tabletten) ist so früh wie möglich einzunehmen. Die Einnahme der restlichen zwei Pillen sollte nach weiteren zwölf Stunden erfolgen.

    Die "Pille danach" verhindert, dass sich ein befruchtetes Ei in der Gebärmutterschleimhaut einnisten kann. Laut österreichischem Gesetz handelt es sich dabei nicht um eine Abtreibung, sondern noch um eine Schwangerschaftsverhütung. In Österreich wird ein Pillenpräparat verschrieben. Die normale Pille heißt "Neogynon".



    Welche Nebenwirkungen können auftreten?

    Die "Pille danach" ist ungefährlich, kann aber Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Brustspannungen verursachen. Im Fall von Durchfall oder Erbrechen sollte eine erneute Einnahme der "Pille danach" erfolgen. Frauen mit Blutgerinnungsstörungen, Thrombosen und Embolien dürfen die "Pille danach" nicht einnehmen.



    Was ist nach der Einnahme zu beachten?

    Nach der Einnahme setzt ein paar Tage später eine Abbruchblutung ein. Das ist normal für die östrogen-gestagenhaltige "Pille danach". Beim Versagen der "Pille danach" kann es etwas häufiger zu Eileiterschwangerschaften kommen, weil das Medikament die Eileiterfunktion beeinflusst. Nach drei bis vier Wochen sollte nochmals eine gynäkologische Untersuchung erfolgen. Die "Pille danach" ist ein Notfallmedikament und kein reguläres Verhütungsmittel, sie darf daher keinesfalls laufend verwendet werden.


    ------------------
    I like being a mess - it's who I am. (Ally McBeal)
     
    #14
    Allylein, 19 März 2001
  15. passion_love
    0
    @ Snot

    Ok, das kann ich verstehen!

    Ich find die Aussage "Hab ohne Kondom gefickt" ja genauso scheiße und ich versteh noch umso weniger, weshalb das in der heutigen Zeit überhaupt noch passiert.

    Ich kann verstehen, dass das Kondom reißen kann und dass man auf die Pille mal vergessen hat, aber es gibt auf der Welt sooooo viele Menschen, die so sau-blöd sind und ohne jegliche Verhütung miteinander schlafen und dass sogar jedes Mal!
    Sowas kann ich überhaupt nicht verstehen und solche Menschen stempel ich eigentlich als Vollidioten ab!
    Ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen, aber ich finde es auch total scheiße von jenen Mädels die ständig nachfragen, was man bei einer Fehleinnahme der Pille tun soll!
    Es gibt eine Beschreibung in der alles haargenau drinnensteht, aber lesen tut sie keiner!

    ICH hab die Beschreibung nicht nur 1x sondern 100x gelesen um ja alles zu wissen - deshalb kann ich auch sagen, dass ich auf diesem Gebiet (Verhütung allgemein) Spezialistin bin :smile:
    Ich wär froh, wenn mehr so wären, dann gäbe es nämlich nicht so viele Kinder die abgetrieben werden oder ins Heim wandern! :frown:

    bye

    passion_love

    ------------------
    Three seconds, to say "I love you", three hours to explain it and hopefully the whole lifetime to prove it!
     
    #15
    passion_love, 19 März 2001
  16. Allylein
    Gast
    0
    Tut mir leid, dass das jetzt so umfangreich wird, ich fand es aber in dem Fall blöd einfach einen Link hinzupflastern.

    Also: Schnellstmöglich irgendeinen Frauenarzt aufsuchen!

    ZU den rechtlichen Grundlagen in Deutschland habe ich auf die schnelle nichts findenkönnen, aber da werden euch ARz/Ärztin oder sonstwer sicher auch (notgedrungen) weiterhelfen.

    Ich hoffe erstmal, dass ich dir helfen konnte ...

    ------------------
    I like being a mess - it's who I am. (Ally McBeal)
     
    #16
    Allylein, 19 März 2001
  17. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Erstmal: Schade, dass ich keine Betreffs editieren kann, sonst hätte ich das hier getan. Finde den Ausdruck auch nicht sonderlich toll.

    Ansonsten: Schnapp' dir deine Freundin und fahr' mit ihr zu dem Frauenarzt, der Notdienst hat! Theoretisch würde auch morgen noch reichen- THEORETISCH... Praktisch hat Ben recht.
    Ich chatte gerade mit DocDebil und DocPixel- und beide scheinen der Meinung zu sein, dass die ganze Sache zum Wohl des patienten sein muss und deine Freundin die 'Pille danach' demnach auch ohne Erlaubnis der Eltern bekommen wird, wenn sie unter 16 ist.
    Da schließe ich mich einfach mal an- kein guter Arzt würde eine Schwangerschaft riskieren, nur weil Papas Unterschrift nicht da ist.

    ------------------
    Don't dream it- be it!
     
    #17
    Liza, 19 März 2001
  18. passion_love
    0
    Aufgrund der Erfahrung meiner Freundin, kann ich nur sagen, dass sie damals 14 war und sie die "Pille danach" nicht ohne Erlaubnis gekriegt hätte, wenn ihr Freund nicht gezahlt hätte ... kann aber sein, dass das bei euch in Deutschland anders ist (bin ja aus Österreich/Wien) :smile:

    passion_love

    ------------------
    Three seconds, to say "I love you", three hours to explain it and hopefully the whole lifetime to prove it!
     
    #18
    passion_love, 19 März 2001
  19. billabong
    Gast
    0
    Ist das echt eine gängige Praxis in Österreich oder weißt du das nur von einer Freundin? Sorry wenn ich falsch liege, aber für mich klingt es leicht illegal, wenn normalerweise die Unterschrift der Eltern verlangt wird und dieser Arzt die Pille ohne Einverständniserklärung verschrieben hat, weil der Freund genug hingeblättert hat...scheint für ihn eher ein netter Nebenverdienst gewesen zu sein, oder?


    ------------------
    bye bb

    Liebe ist Macht, sie kann in den Himmel heben und am Boden zerstören.
     
    #19
    billabong, 20 März 2001
  20. Phil
    Verbringt hier viel Zeit
    464
    101
    0
    nicht angegeben
    Ohh mein Gott!

    Warum gibt hier keine ne kurze präzise Antwort?

    Neeeee... da müssen manche n halben Roman schreiben!

    SEID DOCH MAL EHRLICH, ihr wollt doch nur mehr Sterne haben, oder?

    Also bitte, schreibt mal net so viel,
    das ließt sich doch eh keine S.. durch!


    Zu Thema zurück!

    Klar, wenn das gestern erst 4 h her war dann gehts doch noch!
    Also, ich hoff du sitzt jetzt mit deiner Maus beim Frauenarzt und ... blablabla... ihr wisst schon!

    Wenn nich dann geh jetzt mal langsam los... sonst hast in 9 Monaten n
    kleines süsses Baby das dich dann Papa nennt! :zwinker:

    Also dann,

    BYE ;-)

    ------------------
    Hab den 2222sten Beitrag geschreiben! :grin:
     
    #20
    Phil, 20 März 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe hab ohne
kimilein1
Aufklärung & Verhütung Forum
8 September 2016
24 Antworten
KissKiss123
Aufklärung & Verhütung Forum
12 August 2016
2 Antworten
Natii_Babe
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
13 Antworten
Test