Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe, ich bin beziehungunfähig

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lilly357, 12 Juli 2005.

  1. Lilly357
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    Single
    Hallo Ihr!

    Ich hab folgendes Problem. Nach ein paar großen Enttäuschungen, sei es in der Famlie oder in Beziehungen, kann ich mich nicht mehr auf ein Beziehung zu einem Mann einlassen. Aus Angst verletzt zu werden, verschließe ich mich vor jedem Mann, der mir gefühlsmäßig zu nahe kommen könnte.
    Sollte es mal doch so weit kommen, verletze ich denjenigen sehr, um ihn einfach abzuschrecken.
    Jetzt ist es mal wieder so weit. Es gibt jemand neues in meinem Leben.

    Was soll ich machen, damit diese Angst verschwindet, und ich ohne emmungen in eine Beziehung reingehen kann und dass ich sie auch genießen kann?
     
    #1
    Lilly357, 12 Juli 2005
  2. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich kenn das zu gut :frown: aber wenn du dich jetzt verschließt, wirst du vielleicht dein glück nie finden. enttäuschungen werden noch oft genug kommen. ich weiss wovon ich rede.
    ich habe erst vor kurzem einen typen dermaßen vertraut. doch er hatte sich im endeffekt gegen mich entschieden. jetzt kannst dir vorstellen, wie es mir geht. noch dazu war ich seit langem nicht mehr so glücklich wie mit ihm und dann dieser plötzlicher abbruch.

    doch ich MÖCHTE nicht an das glück zweifeln.
     
    #2
    missy001, 12 Juli 2005
  3. Lilly357
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    Single
    Das Problem ist, dass ich immer nur an die negativen Seiten in einer Beziehung denken, die positiven finden bei mir keine Beachtung.
    Ich würde das ja gerne ändern, denn eigentlich wäre ich nichts lieber als glücklich :rolleyes2
     
    #3
    Lilly357, 12 Juli 2005
  4. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich
    genau das habe ich auch getan! doch smithers (mein mittlerweiler persönlicher seelenheiler von diesem forum hier *grins*), meinte..... glaube immer an das gute im menschen, bis er dir das gegenteil beweist.

    also, gib ihm die chance. jeder mensch ist einzigartig :grin:

    ich kann es dir sooo gut nachvollziehen. ich denk mir, man sollte sein GLÜCK nicht bei einem partner finden, sondern bei sich selbst und dann bereit sein, es mit jemanden teilen zu wollen :zwinker:

    ich weiss, klingt alles so super einfach, aber was nützt mir wenn ich ständig alles hinterfrage...... ständig unsicher bin...... entweder er akzeptiert mich SO WIE ICH BIN, oder lässt es sein... was solls. bleib dir einfach selber treu und versuche die enttäuschungen zu akzeptieren.
     
    #4
    missy001, 12 Juli 2005
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    weiß er von deiner skepsis aufgrund deiner enttäuschungen?

    langsam angehen lassen.

    beziehungsunfähig würd ich dich nennen - skeptisch vielleicht, "geschädigt" meinetwegen. aber das muss nicht heißen, dass du dich nicht mehr wirklich auf eine Beziehung einlassen kannst.

    du sagst, du willst glücklich sein. bist momentan nicht wirklich glücklich und möchtest eigentlich schon mit diesem "neuen jemand" einen versuch wagen, weil der dir gefällt und du ihm. dann hast du die wahl: alleinbleiben, unglücklich sein, ängstlich sein...oder auf den "jemand" zugehen, ihn besser kennenlernen, mal gucken, wie ihr euch versteht.

    klar kann es sein, dass ihr nicht ideal zueinanderpasst. aber das weiß man vorher halt nicht. wie gut kennst du ihn schon, wie gut er dich?

    wie sahen deine enttäuschungen mit familie und beziehungen denn aus? wie lange ist das her?

    wenn du derzeit vor allem an die schlechten seiten einer beziehung denkst: was sind selbige denn?

    und du WEISST ja, dass es sehr wohl - aus meiner sicht: und vor allem! - auch gute seiten gibt an beziehungen. sind die es wert, dass du dich auf eine neue beziehung einlässt?

    wie wichtig ist der mann dir, wie vertraut seid ihr euch? du willst ja gern, traust dich aber nicht. wie wär es, ihm das zu sagen?
     
    #5
    User 20976, 12 Juli 2005
  6. Lilly357
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    Single
    Er weiß über das Ganze Bescheid. Wir kennen uns bereits seit über einem Jahr. Ich hab ihn auch schon häufiger sehr verletzt.
    Bisher hatte ich eigentlich nie ein wirklich großes Interesse an ihm. Seit ich ihn aber das letzte Mal gesehen habe, ist von meiner Seite plötzlich auch was gekommen. Trotdem ich ihn häufig sehr schlecht behandelt habe, ist er immer noch nicht abgetan von mir.
    Momentan weiß ich einfach nicht, wie ich mit dem Ganzen umgehen soll. Auch das weiß er. Jetzt ist er momentan für nen Monat im Urlaub. Ic h hab Angst was passiert wenn er zurückkommt. Vielleicht habe ich mich dann ja wieder umentschieden und stoße ihn wieder vor den Kopf. Will das ja vermeiden, ist nur leider nicht so einfach...

    Mein Problem ist, dass ich niemandem vertrauen kann. Meine Mutter hat mich ein Leben lang hintergangen und betrogen (ich hab mittlerweile keinen Kontakt mehr zu ihr). Ich kann mich sehr schwer verlieben. Insgesamt war ich es zweimal in meinem Leben. Den ersten hab ich in die Flucht geschlagen. Auf den zweiten habe ich mich eingelassen und wurde sehr, sehr enttäuscht. Deshalb fehlt mir da momentan bisschen der Mut!
     
    #6
    Lilly357, 13 Juli 2005
  7. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich
    :downunder ich hab ne mum, aber sie war immer arbeiten, daher herrscht auch bei mir kein mutter-tochter verhältnis. noch dazu kam es, das sie MIR nie was zutraute. jetzt kannst dir vorstellen, wie schwer mir einige dinge fallen, sei es im beruf oder in beziehungen!

    aber ich versuche mich meinen problemen zu stellen, vieles zu hinterfragen und muss einfach AKZEPTIEREN, das es nunmal nicht anders gelaufen ist.

    deine mum sollte hinter dir stehen. dir den nötigen halt geben, doch es passierte genau das gegenteil, ist ja mehr als klar, das wenn gefühle im spiel sind, das du skeptisch bist. ich verstehe dich sehr gut.

    vor dem kopf gestoßen werden - tja, da könnte ich ein buch schreiben.

    doch ich denke mir, warum hätte der nächste mein vertrauen nicht verdient? nur weil es mit dem typen zuvor wieder nicht funktioniert hat?

    ich weiss, es spricht sich alles sooo leicht. ich bin jetzt 27 und eine 2 monatige geschichte mit dem letzten typen, der mir das herz gebrochen hat, lässt mich vieles klarer sehen, nachdem mir HIER im forum jemand darauf aufmerksam gemacht hat.......
     
    #7
    missy001, 13 Juli 2005
  8. Lilly357
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    Single
    Ist total lieb Missy, dass du mir so viel Mut machst. Ich hoffe, dass ich einfach mal über meinen Schatten springen kann...
    Ich weiß, dass er mich nicht verletzen würde, ist aber trotzdem immer ein dummer Hintergedanke dabei :-(
     
    #8
    Lilly357, 13 Juli 2005
  9. Matti-2k
    Matti-2k (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    nicht angegeben
    schonmal an professionelle hilfe gedacht? ich kann mir gut vorstellen dass die öfter mit solchen "fällen" zu tun haben und dir sicher weiterhelfen können. das mit deiner mutter tut mir leid, bin zwar ohne vater aufgewachsen, aber bei der mutter is das glaub ich schon noch krasser.

    PS.: mir geht mein vater überhauptgarnicht ab. wär mir egal wenn er auf einmal auftaucht oder auch nicht.
     
    #9
    Matti-2k, 13 Juli 2005
  10. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich
    es ist schwer. viel darüber reden hilft oder einfach hier reinschreiben :zwinker:

    ich habe eine bekannte, die eingentlich das selbe durchmacht:
    sie konnte nie vertrauen und bestrafte ihm mit ihrer ablehnenden art. er litt sehr darunter und hielt es dennoch lang mit ihr aus, weil er sie liebte. doch irgendwann konnte auch er nicht mehr.

    sie hat es aber nie anders erfahren dürfen, wie es ist, jemanden vertrauen zu können. sie hat alles dafür getan (als kind) um aufmerksamkeit von ihrer mutter zu bekommen. was war, die mutter hatte es nie gemerkt oder fand immer einen grund, um sie zu kritisieren.

    ihr ist vieles bewusst und kann es dennoch schwer umsetzen. diesmal macht sie das selbe mit ihren aktuellen freund wieder. doch jetzt redet sie zumindest mit ihm darüber, damit er versteht, warum sie so ist.
    er ist stark genug, um mit ihr das durchzumachen. und glaube mir, das ist nicht einfach.

    vertrauen = verletzt werden zu können.

    wenn du niemanden hast mit dem du reden kannst, ist es wirklich ...wirklich... nichts schimmes daran, wenn du professionelle hilfe suchts. den die können dich auf deinem schwersten weg begleiten.....
     
    #10
    missy001, 13 Juli 2005
  11. Lilly357
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    Single
    ich hab bereits professionelle Hilfe angenommen. Es hat lange gebraucht, bis ich eingesehen habe, dass ich es brauche. Jüngste Ereignisse (ich bin vergewaltigt worden), brachten mich dann aber doch dazu. Ich bin wirklich froh, dass ich es gemacht habe, da es mir hilft.

    Und Einsicht ist ja bekanntlich der erste Weg zur Besserung ;-)
     
    #11
    Lilly357, 13 Juli 2005
  12. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich

    mädchen..... jetzt bewundere ich deine stärke noch mehr. :frown:
    ... gib dich selbst NIE auf. das was passiert ist, lass es dein leben NICHT bestimmen, sondern kämpfe dagegen an. ich wünsche dir viel kraft und viel vertrauen in deinem leben.

    und ja.... einsicht ist der erste weg und der zweite sollte bald folgen :knuddel:
     
    #12
    missy001, 13 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe beziehungunfähig
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten