Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HILFE: ICH bin gefühlskalt und och vermisse ich sie!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Marina82, 26 Mai 2007.

  1. Marina82
    Marina82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    vorweg möchte ich sagen, ich frage mich gerade, wieso ich diesen Nick bekam, ich bin männlich und nicht, wie mein neuer Nick nun andeuten mag weiblich.

    Ich muss einfach mal etwas loswerden, denn ich kann einfach innerlich nicht mehr, es zerreisst mir einfach das Herz und ich bin nicht mehr wirklich glücklch mit meiner Situation.

    Abgesehen davon, was ich für ein mensch bin und egal wie locker oder wie tiefsinnig ich vieles die letzten Jahre erkannte und heute einiges locker sehe, ich bin mein Privatleben so einfach nur leid.


    Vorweg etwas zu mir: Ich habe mich immer gerfragt, was eine Frau will und in all den letzten Jahren merkte ich es und so verhielt ich mich auch. Es war ein lernprozeß, den ich für mich nutzte.

    Wie soll ich euch das nur erklären?

    Wisst ihr, ich war 21 Jahre jung und fand jemanden, wo ich sagte, diese Frau ist die Liebe meines Lebens. Wohl etwas, wovon viele träumen, aber es gab wirklich zwischen ihr und mir nichts mehr, was ich wirklich kritisieren konnte nach 8 gemeinsamen Monaten.
    An sich war alles perfekt, bis eines Tages eine Lüge durch eine 3. Person alles kaputt machte und ich merkte, wie schnell aufgebautes Vertrauen zerstört werden kann.

    Ich bin kein Pastor, der darauf pocht, dass man Liebe und Sex nur gemeinsam erleben darf und kann. Ich selbst geriet viel eher in eine Trotzsituation, das heisst, ich war innerlich einfach nur leer und wollte keine Gefühle zulassen.

    Dies führte dann dazu, dass ich die letzten Jahre zwar immer und immer wieder Kontakte zu Frauen fand, wirklich schöne, aber ich erkannte nicht mal dies als Wert.
    Stattdessen genoss ich den Moment, solange er für mich ertragbar war.
    Bei der einen war es nur ein Abend, bei einer anderen ein Wochenende, bei einer weiteren vielleicht 3 Wochen.

    Ich merkte, ich habe Symphatien zu diesen Frauen gehabt, aber ich war mir immer dabei sicher, ich will sie nicht fürs Leben.

    Auch wenn ich vornehm schwieg und diese vielleicht anderes dabei dachten, so war dies für mich immer anfangs klar.

    Vielleicht mag der ein oder andere mich dafür nun als Arschloch amstempeln, was ich nicht bin, viel eher war es bei mir so, wie ich heute merke, dass ich Gefühle und Zweisamkeit meiden will.

    Ich finde es ziemlich scheisse von mir, zumal ich die ein oder andere kenne durch alld ie Jahre, wo ich mir heute sage, dass ich mir vorstellen kann, auch mit ihr etwas zu planen und mit ihr zu zweit etwas anzufangen.

    Es ist schwer zu erklären, aber ich habe Angst und wehre mich gegen eine Beziehung, auch wenn ich gleichzeitig der Meinung bin, dass es die ein oder andere gibt, wo ich sagen würde, vom nenschlichen her passt es wirklich gut.

    Stattdessen lebe ich bis heute weiter mein Leben.
    Lerne wen neues kennen, lebe mein Leben und den Spaß und doch bin ich dabei nicht wirklich glückich, denn ich merke die SInnlosigkeit darin.

    Ich frage mich, was ich nur dagegen machen kann, mich gegen Beziehungen zu wehren, warum ich Angst habe vor einer Bindung mit Rücksicht auf jemanden anderes?

    Im Prinzip belüge ich mich dabei immer, denn an sich wünsche ich mir so etwas und ist es dann so weit oder möglich, so ziehe ich mich zurück und ich kanns mir nicht mehr erklären.

    Ich habe nun sicherlich einiges an Enttäuschung durchgemacht, aber viel eher merke ich, dass ich immer denke, dass wenn ich mich an jemanden binde, ich mir chancen kaputt mache bei anderen.
    Also ich durch diese Bindung mir chancen nehme auf jemanden, die ich vielleicht dann eher will.



    Könnt ihr das irgendwie nachvollziehen?
    Ich meine, ich lerne wirklich viele kennen und ich kann mich auch nicht beklagen, was meine Person angeht, aber ich träume von etwas, gegen das ich mich wehre.


    Das ist sehr zermürbend einfach nurnoch geworden für mich, ich wümsche mir eine Beziehung, aber ich habe Angst davor.


    Habt ihr einen Rat für mich?
     
    #1
    Marina82, 26 Mai 2007
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Sei konsequent.

    Da deine bisherige "Strategie" keine Befriedigung bewirkt, solltest du dir eine andere zulegen.

    Und du hast selbst geschrieben, was du dir wirklich wünscht.
     
    #2
    waschbär2, 26 Mai 2007
  3. Destiny78
    Destiny78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    Hallo Marion82 (der Nick passt besser zu einer männlichen Person :zwinker: ),

    zunächst einmal möchte ich dir ein Lob aussprechen dafür, daß du dich selbst so gut erkannt und analysiert hast. Du weißt schon mal, wo dein Problem genau liegt, und das ist die Voraussetzung, um an sich arbeiten zu können.

    Vorab wüßte ich gerne, was deine Erkenntnis ist, was eine Frau will? Ist das auf jede Frau übertragbar?


    Erzähl uns doch ein bißchen mehr, warum eure Beziehung kaputtgegangen war. Kann es sein, daß dir das immer noch in den Knochen steckt und du es nie verarbeitet hast?

    Trotz gegenüber wem oder was? Keine Gefühle zulassen, um nicht wieder verletzt zu werden?


    Ist das so seit deiner großen Liebe mit 21?

    Nur mit einem Partner, den man liebt, scheint das Leben sinnvoll. Da war sonst niemand, die an die eine mit 21 rankam, oder?

    Was war die größte Enttäuschung in deinem Leben? Du scheinst gar kein Vertrauen in andere Menschen und Beziehungen zu haben und denkst, das würde sowieso nicht halten, oder?


    Bitte überleg dir zu allen von mir gestellten Fragen eine Antwort. Die Antwort findet man meist in sich selbst irgendwann.
     
    #3
    Destiny78, 26 Mai 2007
  4. Lorelai33
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    Eines vorweg Respekt das du dich selber so richtig erkannt hast,aber ich kann dir nur sagen lass es an dich ran kommen. Du hast doch selber geschrieben was du dir wünscht dann lass diese Wünsche auch zu.Glaub mir es ist nicht schön für die anderen.Und ich weiss wovon ich spreche.Mein Ex ist auch mit mir eine Beziehung eingegangen obwohl er wusste das er wenig Gefühle für mich hat und noch an seiner Ex hing. Das kann schmerzhaft sein sehr sogar. Und da du ja gerne eine neue Beziehung eingehen möchtest und sagst das du dir es gut vorstellen kannst mit der ein oder anderen für länger was zu haben dann tu es. Es kann nur gut gehen.Sei offen für diese Dinge sonst wirst du dein Leben lang unglücklich sein und andere verletzen
     
    #4
    Lorelai33, 26 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HILFE gefühlskalt och
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
polykleth
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Mai 2006
17 Antworten