Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe, ich verdiene zu viel für die Familienversicherung:(

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Fertility, 30 Oktober 2009.

  1. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    103
    11
    Single
    Hallo alle zusammen,

    seit diesem Jahr arbeite ich freiberuflich neben dem Studium, von Steuern und ähnlichem hatte ich nicht den Hauch einer Ahnung. Vor ein paar Tagen hab ich zufällig etwas gelesen, das mich sehr erschreckt hat. man darf wohl nur 4 800 euro verdienen, um noch familienversichert sein zu dürfen.
    und nur 7680, damit die Eltern Kindergeld bekommen.
    Über das erste bin ich definitiv drüber. welche konsequenzen erwarten mich jetzt, was soll ich tun?
    Bei dem zweiten bin ich noch nicht drüber, es würde allerdings so weit kommen, wenn ich weiter so arbeite wie bisher.

    desweitern konnte ich nirgendwo im internet sehen, bis zu welchem betrag ich allgemein steuerfrei bleibe, als freiberufliche und studentin,

    hoffe ihr könnt mir helfen!!!
     
    #1
    Fertility, 30 Oktober 2009
  2. Dido
    Dido (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    Versicherung: Wenn du über die 4800 bist (eigentlich sind es nur 4320=12x360 wenn du keinen 400€-Job machst) musst du rückwirkend für alle Monate in denen du durchschnittlich über 360€ verdient hast die Versicherung bezahlen. Studenten bezahlen pro Monat 63€.

    Steuern: Der Steuerfreibetrag liegt bei 7.664€ zu denen noch 801€ Werbungskosten zugezählt werden. Also darfst du im Jahr 8.465€ im Jahr steuerfrei verdienen.

    Das sind zumindest die Sätze für normale Arbeitnehmer. Ob für nebenberufliche Freiberufler etwas anderes gilt weiß ich nicht.

    LG
     
    #2
    Dido, 30 Oktober 2009
  3. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Deine 400€ (monatlich) sind für die Familienversicherung nur dann entscheidend wenn du eine geringfügige Beschäftigung ausübst, ansonsten gilt die Grenze von 350€ monatlich.

    Du musst dich dann jetzt also studentisch krankenversichern.

    Gruß
     
    #3
    Koyote, 30 Oktober 2009
  4. unskill3d
    unskill3d (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    187
    43
    7
    Single
    Off-Topic:
    Mensch schockt mich doch nciht immer so.....
    ich hab gedacht sie verdient als Studentin 4800 im Monat....
    :grin:
     
    #4
    unskill3d, 30 Oktober 2009
  5. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    das heißt ich muss mich ab jetzt studentenkrankenversichern oder rückwirkend für dieses jahr?
    wie ermittelt das die krankenkasse eigentlich?
     
    #5
    Fertility, 30 Oktober 2009
  6. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Du fällst aus der Familienversicherung raus, wenn du regelmäßig mehr als die erlaubten 350€ Einkommen aus Selbstständiger Tätigkeit hast.

    Wie hoch dein Einkommen aus deiner Tätigkeit ist, kann ja eigentlich erst nach der Steuerveranlagung klar sein...denn erst dann stellst du ja deine Einnahmen und Ausgaben dar und weisst anschließend wieviel von deinen Einnahmen auch wirklich Einkommen sind...

    Die Familienversicherung endet dann wenn klar ist dass du nicht mehr da rein fällst, also wenn der Steuerbescheid vorliegt.

    Die Krankenkasse ermittelt gar nicht!
    Du bzw. deine Eltern haben irgendwann mal eine Erklärung abgegeben dass bei dir die Vorraussetzungen für die Familienversicherung vorliegen, wenn sich da etwas geändert hat, bist du verpflichtet dies der Krankenkasse mitzuteilen.
    Wenn die Krankenkasse deinen Fall prüft (es werden willkürlich immer mal Fälle genauer geprüft) dann verlangen sie von dir Nachweise dass die Vorraussetzungen immer noch vorliegen, diese hast du nicht, also ist Ende mit Familienversicherung.

    Gruß
     
    #6
    Koyote, 31 Oktober 2009
  7. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    den steuerbescheid muss ich aber gar nicht abgeben, wenn ich nicht mehr als die 7680 verdiene, richtig?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 04:07 -----------

    hab nochnichtmal ne steuernummer.bisher musste ich auch nie eine steuererklärung abgeben, in meinem ganzen leben nicht.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 04:09 -----------

    was zählt denn als ausgaben? ich zahle nichts für die anfahrt (hab studentenausweis) büromaterial gibts auf der arbeit. höchstens telefonrechnung
     
    #7
    Fertility, 1 November 2009
  8. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Also welche Pflichten du als Selbständiger hast. musst du doch wissen!

    Du musst doch trotz allem eine ordentliche Buchführung haben, daraus muss doch hervorgehen wieviel Umsatz, wieviel Ausgaben und letzlich wieviel Gewinn du hast?
    Ob du eine Steuernummer brauchst (ich denke du meinst die Umsatzsteuer-Id) weiss ich nicht, ich bin ja nicht selbstständig.

    Was als Ausgaben zählt musst du doch ebenfalls wissen, wenn du von einer Arbeit sprichst, auf der es Büromaterial gibt, wer bezahlt das denn dann? Wenn nicht du, dann bist du wohl auch nicht selbstständig...

    Kann es sein dass du deine Selbstständigkeit derzeit völlig schwarz ausübst? Anders kann ich mir kaum erklären wie dir die grundlegendsten Dinge für eine Selbstständigkeit so völlig unklar sein können...

    Gruß
     
    #8
    Koyote, 1 November 2009
  9. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Hast du denn ein Gewerbe angemeldet? Du schreibst doch der Firma regelmäßig Rechnungen, oder nicht? Auf die Rechnung muss deine Steuernummer, die du ein paar Wochen nach Gewerbeanmeldung automatisch zugeschickt bekommst.

    Auch wirst du irgendwann einen Brief vom Finanzamt kriegen, dass du deine Steuererklärung machen musst.
     
    #9
    ArsAmandi, 1 November 2009
  10. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    warum MUSS ich das wissen?
    ich bin total verzweifelt, weil ich m ich nicht auskenne und mir nie jemand irgendwas gesagt hat.
    ich bin nicht selbstständig, sondern freiberuflich als journalistin!

    und die firma schickt mir eine "rechnung" auf der meine gewinne aufgelistet sind. und nein da ist keine steuernummer drauf. die wollte auch nie jemand wissen:frown:

    ihr macht mir angst
     
    #10
    Fertility, 1 November 2009
  11. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Warst du denn beim Finanzamt? Die müssen deine Freiberuflichkeit genehmigen und von denen bekommst du auch die Steuernummer automatisch zugesendet.

    Und auch Freiberufler schreiben meines Wissens nach Rechnungen an die Firma.
     
    #11
    ArsAmandi, 1 November 2009
  12. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Wie du schreibst denen gar keine Rechnung, sondern sie schicken dir einen Art Abrechnung?

    Bist du dir sicher, dass du Freiberuflich tätig bist und nicht angestellt?
     
    #12
    User 37583, 1 November 2009
  13. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Irgendwie hast Du das Prinzip der Selbstständigkeit nicht verstanden...

    Als Selbstständiger stellst du deine Arbeitsleistung anderen gegen Entgelt zur Verfügung, wieviel deine Arbeitsleistung dabei Wert ist, entscheidest Du alleine.

    Eine Firma kann dir folglich keine Rechnung schicken...denn du musst ja die Rechnung schreiben.

    Was du bekommst ist also wohl eher die Vergütung für freiberuflich erbrachte Leistungen...da stehen dann auf deiner Abrechnung auch keine Gewinne drauf, sondern eben nur was du für deine erbrachte Arbeit an Geld bekommst.
    Gewinn ist das erst dann, wenn du wirklich keine anderen Kosten aufwenden musstest um diese Einnahmen zu erzielen.

    Wenn du selber nicht festlegst wieviel und wann Du arbeitest und was du dafür an Vergütung bekommst, kann es schnell passieren dass eben keine Freiberuflichkeit bzw. Selbtsständigkeit vorliegt, sondern eine abhängige Beschäftigung, dann liegt eine Scheinselbstständigkeit vor (--> Strafbar).

    Du solltest dich bei geeigneten Stellen dringenst informieren, für alle Sachen (Finanzamt, KV, Behörden) bist du selber verantworltich, da kümmert sich Niemand anderes drum dir irgendwelche Genehmigungen, Steuernummern und ähnliches zuzuteilen.
    Du musst alles alleine machen!

    Also je nachdem wie lange du deine Freiberuflichkeit schon ausübst solltest du jetzt ganz dringend zu einem Fachmann (Steuerberater) eventuell auch schonmal einen Anwalt für Steuerrecht um zun klären was dir für Folgen drohen können.

    Das Finanzamt versteht bei sowas keinen Spaß, was du machts nennt sich schlichtweg Steuerhinterziehung, selbst wenn am Ende rauskommt das du gar keine Steuer entrichten musst.
    Das kann nur das Finanzamt festlegen, eine Steuererklärung musst du nämlich immer machen...nur Menschen, die ausschließlich bestimmte Einkommenarten haben (zB nur Erwerbseinkommen aus nichtselbstständiger Beschäftigung über Lohnsteuerkarte) sind von dieser Verpflichtung befreit.

    Also, Beine in die Hand und die Sache angehen...sowas geht sonst ganz schnell ganz böse ins Auge.

    Gruß
     
    #13
    Koyote, 1 November 2009
  14. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Hmm, ich bin auch freiberuflich als Journalistin, aber ich schreibe denen die Rechnung und ich brauche auch eine Steuernummer, unabhängig davon, wie viel ich verdiene, deswegen wundert mich deine Schilderung etwas.
     
    #14
    User 88899, 1 November 2009
  15. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    ich verdiene erst seit ca 5 Monaten aus dieser Beschäftigung Geld. Ich würde nicht sagen dass das Steuerhinterziehung ist, immerhin wäre ich doch erst Ende dieses Jahres verpflichtet oder nicht? also sozusagen die Steuererklärung für dieses Jahr. Und wenn ich unter den 7 680 bin, muss ich dann überhaupt eine machen??

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:21 -----------

    schaut mal hier:

    Klicktipps - FAQ Häufige Fragen zur Einkommensteuererklärung

    nach diesem link muss ich keine einkommenssteuererklärung abgeben. Zitat: In welchen Fällen muss ich eine Einkommensteuererklärung ausfüllen?
    Selbst wenn man nur geringe Einkünfte hat, kann es Pflicht sein, eine Steuererklärung mit bestimmten Anlagen auszufüllen ("Pflichtverlangung"):
    Wer nicht angstellt ist, aber Einkünfte über dem Grundfreibetrag (bis 2008: 7.664 € pro Person; 2009: 7.834 €) hat. Hier sind z. B. viele Rentner betroffen.

    die frage ist nun nur noch, ob ich eine steuernummer brauche, wenn ich unter diesem grundfreibetrag bin. eine erklärung muss ich ja offensichtlich nicht abgeben.
     
    #15
    Fertility, 1 November 2009
  16. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Mal angenommen ich verdiene in zwei Monaten jeweils 2.500€. Müsste ich dann fürs gesamte Jahr nachzahlen, da ich ja über den 12*360€ liege, oder müsste ich nur in den beiden Monaten in die studentische Versicherung und könnte danach wieder zurück in die Familienversicherung?
     
    #16
    User 53463, 1 November 2009
  17. glashaus
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Nur für die Monate, in denen du "drüber" warst.
     
    #17
    glashaus, 1 November 2009
  18. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich? An deiner Stelle würde ich mich mal beim Finanzamt informieren und nicht bei google.
    Ich kann dir leider sachlich nichts dazu sagen, da ich von sowas selbst keine Ahnung habe. Und genau deshalb hätt ich mich schon bei den zuständigen Behörden erkundigt, bevor ich anfangen hätte, freiberuflich tätig zu sein.

    Lieber jetzt einmal nachfragen, statt mit dem unguten Gefühl durch die Gegend zu laufen, vielleicht doch irgendwas nicht ganz legales zu betreiben.
     
    #18
    User 7157, 1 November 2009
  19. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Ja und du musst beim Finanzamt "vorsprechen" und die freiberufliche Tätigkeit genehmigen lassen, Rechnungen ohne Steuernummer können abgewiesen werden.
     
    #19
    ArsAmandi, 1 November 2009
  20. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    So kleines Update. Ich habe mit einem Steuerberater gesprochen.
    die ganze Panik war umsonst.
    Solange ich unter dem Freibetrag bleibe brauche ich weder Steuernummer, noch Steuererklärung, noch muss ich sonst irgendwo vorsprechen oder etwas genehmigen lassen.

    die pflicht die ich habe: ende des jahres alles aufheben, rechnungen etc falls das finanzamt das irgendwann verlangt


    bin soooo erleichtert:smile:
     
    #20
    Fertility, 2 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe verdiene viel
Trouserbond
Off-Topic-Location Forum
14 Oktober 2016
36 Antworten
keenacat
Off-Topic-Location Forum
20 August 2016
2 Antworten
Ashakra
Off-Topic-Location Forum
19 März 2016
34 Antworten