Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von IcePrincess90, 24 November 2007.

  1. IcePrincess90
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Ihr,

    ich bins mal wieder - mit einem neuen Problem...
    also...erst mal eine kurze Vorgeschichte, dass ihr auch wisst, worum es geht!

    Im Februar 2007 lernte ich meinen ex-Freund kennen. Ich verliebte mich sofort in ihn und 2 wochen später kamen wir auch zusammen. Ich war so super glücklich ihn zu haben, denn in seiner Nähe zu sein tat mir so unbeschreiblich gut. Trotz, dass meine Familie verkracht war und meine Mama so schrecklich darunter litt war ich unbeschwert. So krass wie es sich anhörte - mir war das egal...ich hatte IHN und meine Freunde... doch schlagartig änderte sich alles. Mein Freund verließ mich vor knapp 3 wochen und vor einer Woche ist mein Großvater an Krebs gestorben. :cry:
    Das hat die Familie zwar wieder zusammengeführt, aber über diverse Streitigkeiten wurde nie mehr gesprochen. Wir haben uns sozusagen vertragen aber über die ganzen vorgefallenen Sachen nie mehr geredet und das obwol wir über ein halbes Jahr verkracht waren. Ich weiß, dass es so schlimm wie es sich anhört es besser war, dass mein Opa gestorben ist, denn er wäre ein Pflegefall geworden und hatte schreckliche schmerzen. Auch mit ihm hatte ich mehr oder weniger streit, aber als ich vor ein paar monaten hörte, wie schlecht es ihm geht bin ich ihn besuchen gegangen - regelmäßig. Auch wir haben uns nicht mehr ausgesprochen, da seine Krankheit wohl schon Balast genug gewesen ist. Ich weiß einfach nicht wie ich das alles jetzt verarbeiten soll...mein Opa fehlt mir so schrecklich...wir standen uns sehr sehr nahe...auch das mit meinem ex-freund tut immer noch unglaublich weh...Ich hätte ihn so sehr gebraucht, da ich auch nicht wirklich jemanden habe der mit mir darüber spricht... meine Mama ist total aufgewühlt und kümmert sich (was ich auch voll und ganz verstehen kann) mit meiner Oma zusammen um die Bestattung. Meine beste Freundin ist zwar bei mir - heitert mich auch auf, aber sie will nicht das ich weine...aber dabei ist es genau das was mich aufbauen würde - weinen und jemanden der mich umarmt und mir sagt, dass alles wieder gut wird. Aber es ist niemand so wirklich da...:kopfschue
    die wollen mich alle lachen sehen, ich lache ja auch, aber es ist alles unecht....ich weine dann meistens nur wenn ich alleine bin, aber es fällt mir alles so schwer...ich brauch jemanden...ich weiß nicht wie ich ne trennung und nen tod gleichzeitig verarbeiten kann....Hilfe....bitte...

    Liebe Grüße

    IcePrincess90
     
    #1
    IcePrincess90, 24 November 2007
  2. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Erstmal mein tiefstes Beileid für deinen Opa. Es ist immer schlimm, wenn ein Familienmitgleid stirbt, mit dem man sich gut verstanden hatte und einen unterstützte.

    Vor einigen Jahren starb auch meine Oma, aber ich war noch ein Kind und konnte es noch nicht richtig verarbeiten beziehungsweise aufnehmen. In den weiteren Jahren starben auch weitere Personen. Es macht einen traurig, aber hey, das Leben geht weiter, so hart es sich auch anhört. Dein Opa wird immer in dir und deinen Gedanken weiterleben und dich unterstützen. Du musst nur fest dran glauben !

    Außerdem ist es nicht schlimm, wenn du mal weinst für dich alleine. Es ist zwar schön, wenn man jemanden hat, der einen in den Arm nimmt, wenn man weint, aber es muss nicht sein. Du kannst ruhig deinen Gefühlen freien Lauf lassen und nach einiger Zeit wird es dir auch wieder besser gehen.

    Wenn du fertig bist, blick ein wenig in die Zukunft, die dich erwartet: Neuer Beruf, neue Leute, neue Liebe und vieles mehr. Im Moment mag es eine harte Zeit sein, aber auch die Zeiten gehen vorbei und dann hast du bestimmt wieder eine schöne Zeit vor dir. Ich würde dir es auf jeden Fall gönnen und die Leute, die meinen, dass du lachen sollst, meinen es auch nur gut.
    Denn wie sagt man so schön: Lachen macht glücklich (glaub ich ^^)
     
    #2
    Dadini, 24 November 2007
  3. Zicks
    Zicks (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich kann dir nur einen "Rat" geben.
    Auf deine ehemals zerstrittene Familie bezogen kann ich nur sagen : Manchmal ist schweigen Gold. Meine Eltern und mein Bruder z.B. kommen schon jahrelang nicht mehr miteinander klar und wenn sie versuchen es zu klären oder darüber zu reden gibt es sofort wieder Streit und Handgreiflichkeiten. Was wohl am meisten daran liegt das beide Fraktion naiv, stur und dumm sind. Wie es bei dir ist kann ich nicht sagen.

    Auch mein Beileid zum Tode deines Opas und alles gute Dir.
     
    #3
    Zicks, 25 November 2007
  4. IcePrincess90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    :schuechte Hey...

    danke für eure guten Ratschläge...
    habe mich echt sehr darüber gefreut, vor allem, weil ihr mir so schnell geantwortet habt...
    so wie ihr mir das erklärt habt, habe ich die Situation noch gar nicht betrachtet...es ist aber ein guter weg bzw. gute entscheidung, so zu denken...

    danke nochmal für alles...

    Lieben Gruß

    IcePrincess90
     
    #4
    IcePrincess90, 25 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe weiß mehr
Mady
Kummerkasten Forum
1 April 2011
7 Antworten
Jolle
Kummerkasten Forum
21 September 2009
25 Antworten