Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe! Ich zerstöre unsere Beziehung!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ProNice, 25 Februar 2010.

  1. ProNice
    ProNice (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Einige Worte zu mir, wobei ich versuche nichts zu verheimlichen oder zu beschönigen:
    Ich habe ein Beziehungsproblem.
    Ich bin ein erwachsener, vernunftbegabter Mensch von 23 Jahren und ich bin nicht verrückt. Mein psychologisches Profil ist normal, bis auf den Punkt, dass ich die Trotzphase in der Pubertät übersprungen habe und deshalb keine Konflikte im Streit lösen kann. Ich leide an inneren Aggressionen weshalb ich in stressigen Situationen meine emotionale Seite abschalte. Aber darum geht es nicht. Mit diesem Problem komme ich klar. Es hilft mir sogar in der
    Fachhochschule meine Vorträge ohne Händeschwitzen zu überstehen.
    Jetzt kommt es aber:

    Ich bin nicht sonderlich verantwortungsbewusst. Ich lege es nicht darauf an, aber egal wie sehr ich es mir vornehme mich zu bessern, ich bin vergesslich, schlampig, mit der kleinsten Aufgabe überfordert, antriebslos und faul. Ich wünschte ich wäre es nicht und ich weiß vom Wünschen geht es auch nicht weg, aber ich komme nicht aus meinem Trott, selbst für meine Freundin, dabei liebe ich sie sehr! Es schmerzt sie auch, ich kann es verstehen, wenn sich jemand nicht einmal für seine Liebste bessern kann, kann er sie ja gar nicht so sehr lieben.

    Das schlimmste ist aber: Sie hat das Gefühl sie müsste mich auffangen. Sie versucht mich bei allem zu unterstützen und es fruchtet einfach nicht. Ich bin ein Haufen vergeudete Arbeit! Undankbar. Unverbesserlich.

    Jetzt ziehe ich bei ihr aus. Wir hätten keine Zukunft zusammen. Dabei hat sie wahrscheinlich recht! Wir haben uns vorgenommen nicht aufeinander auf der Tasche zu liegen, getrennte Kassen also. Aber mit meiner Einstellung werde ich niemals an ihr Gehaltseinkommen herankommen.

    Momentan lasse ich mein Studium sehr schleifen. Wahrscheinlich werde ich durchkommen aber eben nur wahrscheinlich. Dabei kann ich es viel besser, das weiß ich! Und meine Freundin weiß es auch! Bei einem Fach wo ich zwei Mal durchgefallen bin, hab ich zum Schluss eine 1.0 geschrieben. Generell fällt mir vieles in den Schoß wofür meine Freundin hart, hart, arbeiten muss. Ich habe keine Angst vor Referaten, bekomme für die schlampigsten meiner Arbeiten gute Noten, während sie Tag und Nacht (keine Dramatisierung) schuftet wie verrückt und dann nur ein Befriedigend erhält. Das ist sehr sehr frustrierend für meine Freundin zu sehen, wie ich mich schleifen lasse, während sie dahin krebst.

    Sie hat bereits das Studium abgebrochen weil sie der Stress körperlich zerstört hat. Jetzt arbeitet sie als Praktikantin jeden Wochentag mindestens 14 Stunden für einen kleinen Verlag der sie nicht mal bezahlt und erledigt dort die Arbeit von zwei Layoutern und einem Grafiker. Hört sich das zu extrem an um wahr zu sein? Ja, aber sowas gibt’s! Ich hingegen arbeite ich nur 12 Stunden in der Woche! Das sind nicht mal zwei Stunden jeden Wochentag. Und schaffe es nicht mich aus meiner Bequemlichkeit aufzuraffen!

    Passenderweise leide ich an Adipositas Grad I. Oder im Volksmund einfach krankhafte Fettleibigkeit genannt. Ich bin ein fettes Schwein! Vom vielen Nichtstun bin ich Fett geworden! Und ich weiß, dass ich bei dieser Ernährung früh Diabetes und Herzprobleme bekommen werde! Aber wenn ich zum Kühlschrank gehe schalte ich ab! Keine Gedanken an meine Freundin! Keine Gedanken an meine Gesundheit. Und sie sagt, wenn du mich liebst nimmst du ein wenig ab, nur ein wenig! Ich schaffe es in guten Zeiten ein paar Tage hintereinander auf das Trainingsrad aber dann ist es wieder vergessen!
    Einen Abend hebe ich Hanteln, dann verstauben sie wieder für einen Monat unterm Bett! Ich verstehe mich nicht!Was bin ich für ein Mensch der nicht einmal für den Mensch den er liebt ein wenig seine Gewohnheiten ändern kann??

    Ich habe mein ganzes bisheriges Leben so gelebt. Bin gerade mit dem nötigsten durchgekommen, hab einfach viel Glück gehabt ohne was dafür zu tun. Werde wahrscheinlich in der unteren Einkommensschicht landen. Das war noch in Ordnung für mich als ich nur für mich gelebt habe. Aber als ich dann das perfekte Mädchen gefunden hatte, konnte ich mich nicht dazu aufraffen mich ein wenig zu ändern. Ich liebe sie sehr! Aber meine Faulheit und Trägheit sind anscheinend viel größer als jede andere innere Kraft von mir. Und die Erkenntnis darüber hilft mir überhaupt nicht das Problem anzupacken. Das einzige was passiert, wenn ich darüber rede ist, dass ich mir vorkomme als würde ich mich hinter meinen Beschwerden und Buhu-Gesülz verstecken und mich damit rechtfertigen wollen. Dabei gibt es Nichts zu rechtfertigen!

    Und meine Freundin leidet darunter. Ich mache sie regelrecht kaputt damit! Dabei lieben wir uns sehr! Die Konsequenz daraus ist, entweder ich bessere mich, was eigentlich in meiner Macht stünde, oder ich verlasse sie um ihr nicht weiter Leid zuzufügen. Also was mache ich. Ich verlasse sie. Sie ruft mir verzweifelt entgegen: Gibt es nichts mehr dazu zu sagen?? Und ich kann ihr nicht antworten, denn Worte bedeuten aus meinem Mund nichts. Nichts. Ich kann keine Versprechen halten, ich kann nur über die Erkenntnis meiner Mängel reden. Ich weiß, dass ich der einzige bin, der mich ändern kann! Aber ich tu es nicht. Warum tu ich es nicht?? Und meine Freundin weiß es auch nicht! Wir beide sind verzweifelt. Nur habe ICH keinen Grund verzweifelt zu sein. Ich KANN etwas verändern. Aber tu es nicht.Wenn ich sage ich WILL, dann hört sich das für mich an wie: Ich will einen Ferrari und viel Geld. Aber hinter diesem WOLLEN ist nur heiße Luft!

    Ich weiß was ich tun muss, ich weiß dass ich es kann!! Warum passiert nichts? Ich verstehe es nicht. Sie versteht es nicht. Versteht ihr es? Kann mir irgendjemand einen Rat geben?
     
    #1
    ProNice, 25 Februar 2010
  2. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ziemlich krass was du da schreibst, aber ich glaube dir werden erst dann die Augen geöffnet wenn du vor dem "Nichts" stehst und alles und jeden verloren hast, der dir was bedeutet. Kling sehr hart aber scheint bei dir die einzige Möglichkeit zu sein dass du mal wirklich deinen Arsch bewegst.

    Deine Freundin ist weg, bin gespannt wann dir das die Augen öffnet...
     
    #2
    User 66223, 25 Februar 2010
  3. donmartin
    Gast
    1.903
    Einfache Antwort: Dann "liebst" Du sie nicht wirklich. Weisst nicht, was es bedeutet "richtig zu Lieben und zu Leiden".
    Es wäre für SIE das Beste, dass sie auszieht. Vielleicht wirst du dann "wach".
     
    #3
    donmartin, 25 Februar 2010
  4. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Ich denke auch, wenn Du nichts tust ist schlicht der Leidensdruck nicht groß genug - Deine Freundin Dir nicht wichtig genug. Wenn man verzweifelt ist und Dinge ändern will, TUT man etwas. Wenn man sich selbst derart blockiert, dass man zwar wirklich etwas tun will, es aber einfach nicht kann, sollte man über Hilfe in Form eines Life-Coaches oder Therapeuten nachdenken.

    Ich denk aber eher, dass es bei Dir ein schlichter Mangel an Selbstdisziplin ist. Die kann man in gewissen Maßen trainieren. Reiß Dich zusammen und mach was. Bevor Du ganz auf der Schnauze liegst. Das tut dann nämlich richtig weh. Aber bei manchen ist dieser Schmerz leider scheinbar der einzige Weg und Antrieb , wirklich mal etwas zu lernen und zu ändern.
     
    #4
    User 10802, 25 Februar 2010
  5. Augen|Blick
    0
    Die Gnade der Hochbegabung kann auch eine Last sein. Also so wie ich das sehe, bist Du immer irgendwie durchgekommen. Und wenn man eine faule Sau ist, braucht es außergewöhnliche Begabung dafür. Das ist kein Glück. Doch wozu sollst Du Dich auch reinhängen, wenn es auch so geht?

    Das Deine strebsame Freundin dabei die Pocken bekommt, geschenkt. Klar muß sie das in den Wahnsinn treiben, zumal ja nicht nur ein blinder mit Krückstock, sondern Du selbst erkennst, dass Du Dein Potenzial gnadenlos verschwendest.

    Doch Deine Freundin würde ich mal außen vor lassen; wenn Du es Dir selbst nicht wert bist, etwas zu verändern, warum solltest Du es dann "für sie" tun? Und die Frage muß auch erlaubt sein, willst Du Dich überhaupt ändern? Oder "willst" Du das nur für sie? Du scheinst ja soweit klar zu kommen und mit Deiner Variante zufrieden zu sein.

    Deine Ehrlichkeit kommt mir vor wie ein Schutzschild, ich bin eben wie ich bin, friß oder stirb. Ich würde Dir zu einer Psychotherapie raten, nicht weil ich Dich für "gestört" halte, oder Du lieber Deine Beziehung aufgibst, anstatt Dein Verhalten zu ändern, sondern weil Deine Einstellung auf ein tiefsitzendes Problem hinweist.

    Sich einen "Schutzschild" anzufuttern ist genauso ein Symptom, wie Prüfungen bis zum letzten Drücker hinauszuschieben. Als Küchenpsychologe würde ich sagen, Du hast ein Selbstwertproblem, was wiederum aus der Kindheit resultiert. Und ich bezweifele, dass Du das aus eigener Kraft lösen kannst - dafür sitzt das zu tief.
    Gruß
     
    #5
    Augen|Blick, 25 Februar 2010
  6. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    Ich schliesse mich da Augen Blick an

    Du erkennst sehr wohl deine Probleme, versuchst sie auch ab und an zu "lösen" bzw dich zu ändern. Schaffst es aber nicht. Das kann daran liegen, dass es einfach zuviele Dinge sind die du ändern willst/solltest, daran das du dir über die Jahre alles so angeeignet hast und das es einfach nicht nur um Willen geht sondern auch um Können.

    Glaub nicht, dass du hier alleine rauskommst. Aber du bist einsichtig! :smile: Das ist doch schonmal ein Anfang. Hol dir professionelle Unterstützung! Und denke nicht, dass du deine Fettleibigkeit in 3 Monaten los bist, du hast ja auch länger gebraucht um dir Übergewicht anzufuttern. Und denk auch nicht das du in 3 Monaten ein strebsamer, motivierter Mensch wirst. Du hast jahrelang so gelebt, du musst erst wieder aus diesem Schema rauskommen. Aber, es ist möglich diese Dinge zu ändern. Mit viel Geduld, viel Zeit und vorallem professioneller Hilfe.

    Du wirst dich nach einer gewissen Zeit über dich und deine Leistung freuen können :smile:

    Wünsch dir ganz viel Erfolg :smile:
    Siglinde
     
    #6
    siglinde, 25 Februar 2010
  7. ProNice
    ProNice (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Vielen dank für eure Ratschläge und Perspektiven.
    Ich denke wenn ich werde erstmal ausziehen und mir eine
    eigene Wohnung suchen, das Argument das ich damit meine
    Freundin schone ist wahrscheinlich nur eine Farce, weil ich
    zu faul bin hart für sie zu kämpfen.. nein wahrscheinlich sollte
    ich sie nochmal anrufen und mit ihr darüber reden.
    Wenn ich sie einfach aufgebe werd ichs bestimmt bereuen.

    Ich habe grade wieder gemerkt wie schnell ich meine Freundin
    eigendlich aufgegeben hatte. Einfach nur armseelig.

    Nur mit Taten kann ich sie vielleicht nochmal zurückgewinnen.
    Bis ich aber die nächste Gelegenheit bekomme mich zu beweisen
    werden wir wahrscheinlich schon getrennt sein. Jetzt beginnen
    nämlich die Semesterferien.. Hätte ich blos früher angefangen.

    Gerade motiviert mich die Verzweiflung sie verlieren zu können-
    aber ich habe nichts wo ich die Motivation hineinstecken könnte..
    Und bis wieder eine Gelegenheit kommt sitze ich bestimmt wieder
    in meinem alten Trott.

    Das mit dem Selbstschutz sollte ich wirklich mal mit einem
    Fachmann besprechen. Vielleicht kann er mir ja bei weiterer
    Erkenntnisfindung helfen..
    Ich will mich nur nicht darauf ausruhen, zu sagen:
    Das kommt aus der Kindheit, da kann ich nix für, etc..
    Warum sollte es erst besser werden, wenn ich zu einem Fachmann
    gehe, am Ende muss ich es doch so oder so aus eigener Kraft schaffen..

    Ich denke ich werde ihr sagen, dass ich ausziehe und mich wieder
    bei ihr melde wenn ich mich gebessert habe. Dann erst macht es
    überhaupt Sinn an dieser Beziehung weiter festzuhalten, weil ich
    meiner Freundin ansonsten nur unnötig wehtue.
     
    #7
    ProNice, 25 Februar 2010
  8. aiks
    Gast
    0
    Öhm.. warum kann man in den Semesterferien nicht an sich arbeiten???
     
    #8
    aiks, 25 Februar 2010
  9. Augen|Blick
    0
    Du sollst Dich ja auch nicht hinter Deiner Kindheit oder einem Fachmann verstecken, sondern ergründen, woher Dein Verhalten kommt. Selbstzerfleischung etc. wird Dir auch nicht weiterhelfen, ebensowenig wie Aktionismus. Du mußt erst einmal ergründen, was die Ursache Deines Problems ist - und das wirst Du imho nicht alleine schaffen. Deshalb der Profi.

    Hast Du die Ursache - kannst Du die Symptome angehen - und ich freß einen Besen, wenn Deine Freundin sich nicht umstimmen ließe, sofern Du das ernsthaft angehst.
     
    #9
    Augen|Blick, 25 Februar 2010
  10. ProNice
    ProNice (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Es ist kompliziert
    @aiks
    Das kann ich schon. Ich kann meine Selbstdisziplin trainieren in dem ich
    mir klare Ziele setze und sage, heute räume ich den chaotischen
    Arbeitsraum auf, oder das ich mir überall am Kühlschrank und den
    Naschmist Zettel klebe wo draufsteht: Finger weg.
    Ich kann auch schon für das nächste Semester vorarbeiten, aber
    bis das Früchte zeigt, kann ich meiner Freundin keinen Beweis
    liefern das die Beziehung mir etwas wert ist..

    @augenblick
    danke nochmal für die Hilfe. Ich denke ich werd mir gleich mal in Ruhe
    ansehen ob ich meinen alten Psychologen in den Unterlagen wiederfinde.
    Ich hoffe ich kann meine Freundin nochmal von meinen Motiven überzeugen.
     
    #10
    ProNice, 25 Februar 2010
  11. aiks
    Gast
    0
    Du kannst auch jeden Tag ins Fitnessstudio gehen und ein paar Kilos abnehmen - du kannst deine Ernährung umstellen, Sachen erledigen, die du schon ewig erledigen solltest (ich bin mir sicher davon gibts eine Menge) und du könntest dich um deine Freundin bemühen.
    Schick ihr jeden Tag ein Paket oder einen Brief was du am letzten Tag gemacht hast, bastel vielleicht auch was wenn sie so etwas mag und schreib ihr deine Pläne.

    Gute Pläne schauen übrigens nicht so aus, dass man schreibt, dass man in 5 Jahren 60 kilo haben will, sondern dass man bis Ende der Woche seinen Süßigkeitenkonsum runterschreibt und sich im FItnessstudio, nächste Woche viel Obst isst und mind. 3 Mal ins Studio geht und am Ende vom März mind. 4 Kilo runter hat.

    Gerade Ferien sind eine wunderbare Zeit um Sachen anzupacken, Zeug zu erledigen und um abzunehmen.
     
    #11
    aiks, 25 Februar 2010
  12. ProNice
    ProNice (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Oh das sind gute Ideen!
    Ich denke ich werd mir gleich eine Liste mit Dingen machen.
    Die schreib ich mir aber nicht auf meine normale To-Do liste..
    Oder sollte ich zuerst meine alte Liste abarbeiten und dann neue
    Sachen beginnen. Vielleicht sollte ich mich erstmal auf eine
    einzelne Sache konzentrieren.. erstmal rufe ich beim Doktor
    an, dann räume ich das Arbeitszimmer auf..
     
    #12
    ProNice, 25 Februar 2010
  13. aiks
    Gast
    0
    lass die alte Liste in Ruhe. Das motiviert am allerwenigstens - Sachen die man sich shcon zigtausendmal vorgenommen hat und die einen immer wieder nerven und blockieren. Schreib dir eine neue Liste und mach das davon worauf du am meisten Lust hast. und wenn das abgehakt ist, dann man das worauf du dann am meisten Lust hast.
    Man kann ja auch durchaus lustige Sachen zu tun haben: einen Ernährungsplan aufstellen find ich zum Beispiel ganz angenehm, oder in einen großen Supermarkt fahren und nur lauter leckere gesunde Sachen kaufen und die ausprobieren, aufräumen kann auch ganz lustig sein wenn man es richtig macht und gute Musik dabei auflegt.
    Genauso wie Fitness-Center lustig sein kann, wenn man sich den MP3-Player mit Lieder vollhaut, die man seit Ewigkeiten nicht gehört hat.

    Du musst versuchen auch die Spaßseite an Erledigungen zu sehen. Wenn du dich nicht motivieren kannst zum einem Amt zu gehen und was zu erledigen, dann kombinier es mit einem Eis nachher (wenn man fleißig ist, darf man sich auch Süßigkeiten gönnen :zwinker:)
     
    #13
    aiks, 25 Februar 2010
  14. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo

    Wer liebt wirklich?

    Der, der es schafft, sich für seine Partnerin zu verändern oder die, die ihren Partner so liebt, wie er ist und wie sie in kennengelernt hat.

    Du bist nunmal so und so hat sie dich kennengelernt. Warum gefällt ihr das auf einmal nicht mehr?
    Wie aktiv oder engagiert man bei der Umsetzung seine Aufgaben ist, ist eigentlich egal. Es zählt, was dabei herauskommt. "Ich weiß zwar nicht wohin ich laufe - aber Hauptsache ich bin schneller da." 14 Stunden pro Tag arbeiten ist fleißig - aber dumm, wenn dabei nichts rüberkommt.

    Jeder Mensch hat Prioritäten und deine sind eben, möglichst bequem an einen vollen Kühlschrank zu kommen.

    In einer Gemeinschaft - und das ist auch einen Beziehung - sollte es aber möglichst fair zugehen. Und unter Arbeitsteilung ist sicherlich nicht gemeint, dass der eine den Kühlschrank auffüllt und der andere ihn leerfrist. Eine Beziehung hat nur Bestand wenn in wesentlichen Punkten eine übereinstimmende Meinung vorherrscht. Diese ist bei euch nicht mehr gegeben.

    Gegen deine Bequemlichkeit wirst du wohl in nächster Zeit etwas tun müssen. Da der Kühlschrank sich nicht von alleine auffüllt und in einer allein bewohnten Wohnung auch sonst mehr Arbeiten anfallen. Nun kannst du dir überlegen, wieviel Energie du für was aufwendest. Dich ändern, so dass deine Freundin bleibt, alle Arbeiten künftig alleine ausführen oder eben eine andere Freundin suchen.
     
    #14
    Dandy77, 25 Februar 2010
  15. Augen|Blick
    0
    Genau, ein Schritt nach dem Anderen. Kleine, erreichbare Ziele setzen. Veränderung kann ja auch Spaß machen - sofern man sich eben nicht vornimmt, ab morgen ist alles anders. Sowas ist Quatsch. Und selektieren, auf was Du nicht verzichten kannst - und was Dir z.B. leichter fällt. Manches halt parallel. Ein Termin beim Doc kann sich hinziehen, derweil anderes anfangen.
     
    #15
    Augen|Blick, 25 Februar 2010
  16. ProNice
    ProNice (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Ich danke euch allen sehr.
    Ich hätte nicht gedacht so gute Ratschläge zu bekommen, ich denke
    wenn ich erstmal merke das ich mich bewege, kann ich auch was
    erreichen..

    Habe meinem Doc eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen,
    eine neue Aufgabenliste ausgedruckt und geh gleich raus
    um nachzusehen wieviel ein Fitnessstudiobesuch hier im Ort wirklich kostet.

    Werde wahrscheinlich wenn überhaupt erst heute Abend wieder
    hier reinsehen. Es war wirklich hilfreich von euch zu hören.

    Macht euch keine Sorgen, ich werd den Tag nicht vor dem Abend loben..
    Ich muss einfach etwas selbstvertrauen haben.
    Egal ob es sich gut oder schlecht entwickelt, ihr hört von mir..
    Gott schütze euch.
     
    #16
    ProNice, 25 Februar 2010
  17. aiks
    Gast
    0
    Na dann wünsche ich dir viel Erfolg! Denk daran was alles auf dem Spiel steht :smile:
     
    #17
    aiks, 25 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe zerstöre Beziehung
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
dazer
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2011
4 Antworten
Test