Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

hilfe, irgendwas stimmt nicht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sonnentier, 26 Oktober 2006.

  1. sonnentier
    sonnentier (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    hey!
    ich habe ein riesenproblem. bin jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren mit meinem freund zusammen, bis mai haben wir eine fernbeziehung geführt, dann ist er hergekommen und wir sind zusammengezogen. eigentlich mein traum aber jetzt hab ich irgendwie riesenprobleme seit august. hab angst, dass ich ihn nicht mehr liebe und deshalb geht's mir auch voll schlecht. zitter und so. manchmal ist dann wieder alles okay, aber dann kommt wieder die angst, ob ich ihn wirklich liebe. na ja, ist meine erste lange Beziehung, vielleicht bin ich es nicht gewohnt, dass ´jetzt nicht mehr alles rosarot ist, wenn wir uns sehen. nur weiß ich nicht, was ich gegen diese angst tun kann. hat da vielleicht jemand schon ähnliches erlebt und irgendeinen tip für mich?? so langsam hält das ganze eben auch schon so lange an...
    danke für alle tips om voraus
     
    #1
    sonnentier, 26 Oktober 2006
  2. Glen
    Glen (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    Hä? Hast du Angst, ihn momentan nicht zu lieben (also bist du dir deiner Gefühle nicht sicher)? Oder hast du Angst, ihn später einmal nicht mehr zu lieben (also dass die Liebe irgendwann verfliegt).

    Gruss,
    Glen.
     
    #2
    Glen, 26 Oktober 2006
  3. soulskater
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Man kann nie wissen ob man jemand liebt. Eben so wenig wie man Liebe selbst definieren kann. Man denkt man liebt jemanden *peng* es ist aus, man trifft jemanden neues und denkt sich ... mhh den lieb ich viel mehr als den letzten. Also hab ich den letzten gar nicht wirklich geliebt? Ebene nicht, damals war es das was einen vollkommen gereicht hat um glücklich zu sein. Das ist meiner Meinung nach liebe. Sie definiert sich jeden Tag neu für jeden einzelnen von uns unabhängig von einander.

    Man sollte sich nicht fragen Liebe ich ihn, sonder bin ich glücklich mit ihm!

    Liebe ist nur ein Wort um dessen Bedeutung sich die halbe Welt streitet, womit sie ironischerweise genau das Gegenteil bewirken für das wo es doch eigentlich stehen soll.
    Deshalb hat es keine Bedeutung die jemand ausprechen kann. Für jeden bedeute es etwas anderes. Finde heraus was es für dich ist, dann weist du was dich glücklich macht.
    Dann kannst du dir überlegen ob dein Freund diese Erwartungen erfüllt.

    mfg SoulSkater
     
    #3
    soulskater, 26 Oktober 2006
  4. bienchen*w*
    0
    vielleicht hast du auch nur angst, dich ganz auf ihn ein und dich damit ein stück fallen zu lassen. da vorher die Beziehung ja eher auf einer etwas distanzierteren ebene geführt worden ist, in der sie noch nicht so in deine persönliche realität gerückt ist. jetzt ist sie halt allgegenwärtig, vielleicht verschreckt dich das jetzt ein wenig.
    lass es auf dich zukommen. das einzig wichtige ist, dass du dich bei ihm wohl, geborgen und glücklich fühlst. diese zweifel verschwinden normalerweise nach kurzer zeit wieder... (hat ich auch schon mal)

    liebe definiert jeder anders...dass in einer langen beziehung das allbekannte erste bauchkribbeln schön langsam abklingt ist ganz normal, natürlich sollte man sich weiter um einander bemühen, und so ganz nebenbei entsteht etwas viel wichtigeres und ernsteres... man kennt sich wie niemand sonst, ist total vertraut miteinander, kann dem anderen alles anvertrauen, fühlt sich geliebt, geschützt und gestärkt.
    das heißt für mich liebe...
     
    #4
    bienchen*w*, 26 Oktober 2006
  5. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #5
    Packset, 26 Oktober 2006
  6. sonnentier
    sonnentier (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    na ja, ich hab angst, dass ich ihn nicht mehr liebe und das blockiert mich irgendwie so, dass ich dauernd drauf warte was jetzt für ein gefühl kommt. ich weiß irgendwie selbst nicht mehr was ich denke und fühle. will ihn aber eigentlich auf keinen fall verlassen, uns vebindet schon viel. danke für den tip mit dem glücklich sein, da werd ich jetzt mal drauf achten, dann denk ich auch mal an etwas anderes....
     
    #6
    sonnentier, 26 Oktober 2006
  7. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    ich kann deine angst verstehen, aber hör mir jetzt mal bitte zu: wie willst du deine gefühle ergründen, wenn du angst hast?? das geht gar nicht! die angst blockiert dich - sehr sogar und alles andere schwächt ab. das ist ein teufelskreislauf, denn wenn dich die angst leitet - wie jetzt - dann bist du nicht in der lage liebe zu spühren. und wenn du sie nicht spührst bekommst du noch mehr angst.
    Lass die angst gehen. du brauchst sie nicht!! entspann dich mit etwas schönem und horche in stillen momenten in dein herz. da findest du die antwort schon!!
     
    #7
    User 67018, 26 Oktober 2006
  8. IchBinEineNudel
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    Single
    Irgendwie scheint es das Phänomen sehr oft zu geben, dass ein Mädel von 20Jahren anfängt an den Gefühlen zu zweifeln.

    Ich weiss nicht woran das liegt, aber meistens steckt ein anderer Mann dahinter.

    Also normal kommt es so vor, dass das Mädchen einfach auf einmal unsicher wird ob der andere nicht doch besser zu ihr passen würde. Bei dir schint das in einer abgeänderten Form präsent zu sein: Du hast Angst du könntest ihn nicht mehr lieben....Mal ne Frage: Hast du in letzter Zeit irgendwie Kontakt zu anderen Männern gehabt? Vielleicht hast du dich unterbewusst in jemanden verguckt, und die Angst resultiert aus dem Schlechten Gewissen?

    Überleg mal, denn einfach so kommt ja keine Angst oder Unsicherheit.



    Aber komisch finde ich: Bei sehr vielen Mädchen so zwischen 18 und 22 kommen solche Gedanken auf. Immer wieder hört man doch dieses "Ich weiss nicht ob ich ihn Liebe"...sowas ist schon so oft vorgekommen, dass man hier nicht mehr von vereinzelt auftretenden personenabhängigen vorkommnissen sprechen kann.
    Kann sich das jemand erklären?


    EDIT: Lass dir eins gesagt sein: Gefühle kannste nciht ergründen oder sonstiges. Entweder du liebst jemanden, oder du tust es nicht. Und wenn man schon zweifel hat dann tut man es für gewöhnlich nicht!!
     
    #8
    IchBinEineNudel, 26 Oktober 2006
  9. Sweetcole
    Sweetcole (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das würde ich aber so nicht sagen...

    Bei ihr würde ich sagen kommen die Zweifel weil sich die Beziehung verändert hat... ist auf einmal ganz anders wie sie vorher war... und total ungewohnt...

    Sie meinte auch das es die längste Beziehung ist die sie bisher hatte... und Beziehungen entwickeln sich... wachsen... und je nachdem Verändert sich auch das Gefühl was man dem Partner gegenüber hat... Liebe ist nicht immer ein und das selbe Gefühl...

    Zuvor qwurde schon gesagt Liebe ist für jeden anders... Sie entwickelt sich wie es eine Beziehung tut. Und wenn man nie eine lange Beziehung hatte... ist man die Veränderung auch nicht gewohnt...


    Aber es stimmt... Angst macht blind. Versuche deinen Kopf über eine gewisse Zeit davon zu befreien und konzentriere dich auch deine Gefühle :smile: Du wirst deine Antworten dann finden... bin ich mir sicher !
     
    #9
    Sweetcole, 26 Oktober 2006
  10. Joppi
    Gast
    0
    Vielleicht bist du jetzt nicht mehr verknallt? Habt ihr nicht auch irgendwo mal gelesen, dass man bis zu ~13 Monaten verliebt sein kann?


    Vielleicht brauchst du auch nur ein wenig Abstand? Was für eine Wohnung habt ihr denn? 1,5 Zimmerwohung vielleicht? :tongue: Das würde einiges erklären. Es wäre zumindest von Vorteil, wenn jeder ein Zimmer hat in das er sich zurück ziehen kann.
     
    #10
    Joppi, 26 Oktober 2006
  11. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube das ist normal. Es ist halt eine riesen Umstellung, mit jemand anderem zusammen zu wohnen. Fühlst du dich vielleicht ein wenig erdrückt und eingesperrt?
     
    #11
    glashaus, 26 Oktober 2006
  12. sonnentier
    sonnentier (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    Danke!!! Jetzt geht's schon wieder besser:smile: Hab mich mal mit was anderem beschäftigt und das hat gut getan...
    Ja, ich denk auch, dass wir wahrscheinlich zuviel zusammen waren und ich vor allem nur auf ihn fixiert war... Muss das Verhalten jetzt irgendwie ändern. Aber Gewohnheiten ändern man nicht so schnell. Bin aber froh, dass ihr mir jetzt 'n bisschen die Ängst genommen habt!
    Nee, 'n andrere Typ ist überhaupt nicht beteiligt, andere Männer interessieren mich eigentlich in diesem Sinne überhaupt nicht! Tja, vielleicht gehören solche Erfahrungen einfach zum erwachsen werden und in den Filmen hört es ja auch immer genau da auf wo's eigentlich erst richtig anfängt...
     
    #12
    sonnentier, 26 Oktober 2006
  13. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ich denke mal, du kriegst das schon hin!

    Als ich sechzehn war und zum ersten Mal richtig heftig verliebt, da hat meine Patentante mir erzählt, dass man am Anfang immer richtig "symbiotisch" aufeinander hockt und nur für den Partner lebt. Wenn man älter wird, dann wird wieder mehr und mehr das eigene Leben wichtig.

    Damals konnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen, aber ich habe es mir gemerkt... Heute sehe ich, wie recht sie hatte!
     
    #13
    Shiny Flame, 27 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hilfe irgendwas stimmt
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
Kairacute
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 März 2016
15 Antworten