Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe: Italienischen Text übersetzen!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Piccella, 31 August 2007.

  1. Piccella
    Piccella (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey ihr!

    Ich bräuchte mal eure Hilfe.

    Und zwar wollte ich euch fragen, ob ihr mir einen italienischen Text übersetzen könnt.

    Es handelt sich hierbei um einen Text über Einkaufszentren. Ich brauch den Text für ein kleines Referat, kann aber nicht italienisch und habe aber den Text nur auf italienisch zur Verfügung.

    Wäre super lieb von euch!

    Danke!

    Eure
    Piccella :cool1:

    Hier der Text:

    Appuntamento al centro commerciale

    I ragazzi di oggi si incontrano tra negozi di scarpe e vestiti. E qui scherzano, prendono il sole, mangiano la pizza e guardano le vetrine. Per ore e ore.

    Vivono in mezzo alle vetrine. Si amino, si odiano, fanno amicizia sotto la luce del neon. Sono I giovani abitanti degli shop-village, i mega centri cemmerciali sparsi in tutta Italia. A Torino, Bergamo, Modena o Firenze il centro commerciale è diventanto un punto di ritrovo di una nuova generazione.
    Il motivo di questo successo è simpice: i corridoi degli shop-village sono più colorati, più allegri, più vivaci delle strade di periferia. Cosi ogni pomeriggio i giovani vengono qui. E trovano, oltre ai negozi, la pizzeria, la birreria, l’edicola, il supermercato e il parruchiere che fa tagli “speciali”. Insomma, il centro commerciale è una minicittà dove i ragazzi guardano gli oggetti che desiderano. E qualche volta li comprano anche. Alessandro, Alex, Monica, Tamara e Annamaria si incontrano al centro commerciale ogni giorno, dopo pranzo. Tornano da scuola, mangiona di corsa e alle due sono già lì.
    Tamara, 13 anni, porta la divisa di moda nelly compagnia: giubbotto, jeans aderentissimi ma larghi in fondo, scarpe con la zeppa, brillantino al naso. Annamaria, 16 anni e un anellino al naso, preferisce la moda etnica. Alex, 15 anni, invece è un fanatico delle scarpe e ha molte paia di Nike.
    “Non stiamo sempre al centro” dice Alessandro, 20 anni, elettricista. “La domenica andiamo al mare o a ballare. Ma qui è più bello perché ci sono i negozi.” Mentre gli altri mangiano una pizza, Monica va a guardare le vetrine. Si innamora di una gonna e di una maglietta, ma costano troppo. “Per comprare i vestiti a volte faccio qualche lavoretto”, dice.
    Possedere gli oggetti simbolo del consumismo giovanile è molto importante per questi ragazzi. Il telefonino per esempio è un oggetto che tutti vogliono avere e che serve non solo per telefonare, ma anche sempre più spesso per mandarsi dei messaggi scritti.
     
    #1
    Piccella, 31 August 2007
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ungefähr:
    Treffen im Einkaufszentrum

    Die Jugendlichen/Freunde von heute treffen sich zwischen Schuh und Klamottenläden. Dort scherzen sie, genießen (nehmen) die Sonne, essen Pizza und schauen in die Schaufenster.
    Sie leben inmitten von Schaufenstern. Sie lieben, hassen und finden Freunde im Neonlicht. Es sind die Jugendlichen, die in den Ladenstädten (Einkaufscentern) verstreut über ganz Italien leben. In Turin, Bergamo, Modena und Florenz sind die Einkaufspassagen ein Treffpunkt für diese neue Generation geworden. Das Motiv/der Grund dieses Erfolges ist simpel: Die Gänge der Einkaufspassagen sind bunter, angenehmer und lebendiger als die Straßen in der Umgebung. Deshalb gehen die Jugendlichen jeden Nachmittag dorthin. Sie finden dort darüber hinaus Geschäfte, Pizzerien, Supermärkte, Kneipen und Frisöre die besondere Schnitte machen (?). Insgesamt sind die Center kleine Städte, in denen die Jugendlichen alle Objekte finden, die sie begehren. Und was sie wollen kaufen sie auch. Alex. etc treffen sich jeden Tag im Center nach dem Mittagessen. Sie kommen von der Schule, essen schnell etwas und sind ab zwei Uhr dort.
    Tamara, 13, trägt eine Uniform (Outfit??) der Modefirma Nelly. ???, adrette, aber unten zu lange Jeans, Schuhe mit Reissverschluss (?) und einen Brillianten/Schmuckstein in der Nase. Annamaria trägt einen Ring in der Nase und zieht ethnische/multikulturelle Mode vor. Alex, 15, ist ein Schuhfanatiker und hat viele Paare von Nike.
    Wir sind nicht immer im Center, sagt Allessandro (20), Sonntags gehen wir tanzen oder ans Meer. Aber hier ist es schöner, weil hier die Geschäfte sind. Zwischen den anderen essen sie eine Pizza, Monica geht um die Schaufenster zu sehen. Sie ist in einen Rock verliebt, aber er kostet zu viel.. Um die Kleidung kaufen zu können die wir wollen machen wir kleine Arbeiten, sagt sie. Es sieht so aus als seien die symbolhaften Objekte jugendlichen Konsums sehr wichtig für diese Jugendlichen. Das Handy ist zum beispiel ein Objekt, das alle wollen, es ist nicht nur zum Telefonieren beliebt, sondern auch für anderes, beispielsweise für SMS.

    Ist teilweise eine ungefähre Übersetzung, manche Vokabeln wusste ich nicht, stattdessen dann ein ???. Aber wenns nicht aufs Wort sein muss, dann dürfte es reichen.
     
    #2
    Numina, 31 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe Italienischen Text
Trouserbond
Off-Topic-Location Forum
14 Oktober 2016
36 Antworten
Tiggerli
Off-Topic-Location Forum
15 September 2006
20 Antworten