Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe Kummer

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von steffi25J, 27 April 2005.

  1. steffi25J
    Gast
    0
    Ich bin mit mein Mann fast 10 Jahre zusammen und habe 2 wunderbare Kinder.Meine Ehe läuft nicht gerade so wie ich es mir vorgestellt habe,ganz im gegenteil.Mein mann ist der Meinung das er sich bedienen lassen muß von vorn bis hinter.Immer wenn er nach Hause kommt findet er was zum meckern.Wie ich es auch und sage es ist ihn nie recht. Er sagt das es meine Aufgabe mich um alles zu kümmern,aber ich sehe es anders. Eine Ehe bezieht sich doch auf NEHMEN und GEBEN.Aber er nimmt und nimmt und gibt nichts zurück. Ich habe zichmal versucht mit ihm zu reden wie sehr er mich verletzt aber er hat nie zugehört. Ich habe dann nach einer weile nichts mehr gesagt und habe alles in mir eingefressen. Auf einem Donnerstag ging es mir dann so schlecht das ich mich permanent übergeben mußte. Er fragte natürlich dann was mit mir los sei und ich hatte es ihm dann noch mal versucht zu erklähren. Mein Mann sagte mir er sei sich keine schuld bewußt und sehe auch nicht ein das er ein fehler gemacht haben solle.Mein Mann ist ein Mensch er keine gedult hat.Wenn mal was nicht so klappt wie er sich das vorstellt,tickt er aus. Es macht mir angst.Er schlägt nicht aber gibt halt gern die schuld anderen.Ich leide schon sehr lang unter Magenschmerzen und habe auch abgenommen. Ich hatte gedacht das es durch die kinder kommt und normal sei aber mittlerweile bin ich am zweifeln.Mein Mann hat mir versprochen wie des öffteren das er sich ändern täte aber es hält nie lange an. Was soll ich machen.Es ihm auf einem großen zettel schreiben. Bitte hör auf mich zu verletzen zu demütigen. Das bringt doch auch nichts.Meine liebe zu ihm schlafft ab und ich weiß nicht wie lange ich das noch aushalten werde,darum bitte ich euch.Helft mir.Gibt mir ein rat,egal welchen. Bin für alles dankbar.

    MfG Steffi
     
    #1
    steffi25J, 27 April 2005
  2. Milly77
    Milly77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    Hallo,
    hört sich so an, als erzählst Du meine Geschichte von meinem EX (Nochmann).
    Ich habe es nicht mehr ausgehalten. Er hat mich nur fertig gemacht.
    Die Liebe ist auch abgeschlafft, und hat sich letzendlich in Hass umgewandelt. Dann bin ich ausgezogen, Schluss aus vorbei.

    Geredet haben wir so gut wie nie, er wollte nicht. Er hat wie dein Mann auch keinen Grund gesehen, es läuft doch alles bestens.
    Ich habe mich dann letzte Zeit verkrochen ins Arbeitszimmer an meinen PC, was nur mehr Streit wieder gab. Habe gesagt, er solle sich doch mal fragen warum ich so jetzt bin. Keine Ahnung, was ich denn habe. Wenn wir mal geschafft haben zu reden, dann auch nur kurz, und er versprach sich zu ändern. Das dauerte 1ne Woche, und er war der Gleiche wieder.

    Was ich dann mal gemacht habe, Zettel schreiben. Was jeder von der Beziehung eigentlich will. Wünsche, und so was halt. Was einem beim Anderen stört, und was man ändern würde.
    Hat er mit viel Gemeckere dann mit gemacht.
    Was rausgekommen ist, das er total ne andere Vorstellung von Beziehung hat wie ich. Aber gut, man hätte sich auf paar Komromisse einigen können.
    Leider ging nichts mehr, vorbei das ganze.
    Ich habe psychisch sehr drunter gelitten, und bereue nicht das ich gegangen bin. Mir gehts soweit wieder richtig gut :smile:
    Nochwas, ich habe auch ein Kind, was aber nicht sein Kind ist, auch für ihr wars das beste, als ich ging.

    Milly
     
    #2
    Milly77, 27 April 2005
  3. Explorer
    Explorer (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    374
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn man sich mal "solche" Fälle anschaut, erkennt man ein immer wieder kehrendes Muster: Die hoffnung wird noch hoch gehalten, obwohl der "point of no return" schon lange überschritten ist.

    Das fatale daran ist, daß man schon so lange leidet, und um das zu beenden geht es nur mit einem drastischen Ruck. Das belastet zwar dann nochmal, aber wie Milly schreibt, geht es von da an wieder Bergauf und man hat die chance sich neu zu ordnen und zu erholen.

    Ich habe in meiner Familie so einen fall hautnah mitbekommen, der sehr ähnlich ist wie eure beiden. Das beste war es, sich zu trennen, wenn auch jahre zu spät.

    Man kann eigentlich sagen: Sobald man ernsthaft dauerhaft leidet, und der Partner es weder merkt noch sich darum richtig kümmert, sollte man seinen eigenen Weg gehen.

    Menschen ändern sich nicht auf Bestellung. Sie können nur lernen sich andere Verhaltensmuster anzueignen, aber selbst das ist schon viel verlangt...

    Mein Rat: Werde selbständig und bring dein Leben unter eigene Kontrolle. Sei nicht abhänig von ihm (oder anderen). Wenn er dir nicht gut tut, dann trennt euch.

    Es gibt schöneres als sich bemeckern zu lassen und um sein dasein zu kämpfen... :cool1:

    "Der gesunde Mensch bittet um Hilfe, wenn er sie braucht." oder "Wer suchet, der findet." oder auch "Wer bittet, dem wird geholfen."
     
    #3
    Explorer, 27 April 2005
  4. Quarry
    Quarry (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich schliesse mich so ziemlich dem Explorer an.
    Nen Mann der sich bedienen lässt ist ne Lusche, schmeiss den raus
     
    #4
    Quarry, 27 April 2005
  5. yellOw24
    Gast
    0
    mein tipp:

    versuch es und rede mit ihm nochmal...
    redet miteinander..versucht es zumindest...kind und trennung ist keine schöne sache..habe es bei meinen bruder gesehen...die kinder leiden am meisten drunter...
    aber wenn du merkst es geht überhaupt nicht, dann bleibt dir nur eine wahl..

    wünsche dir alles gute..
     
    #5
    yellOw24, 27 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe Kummer
Janusan
Kummerkasten Forum
23 November 2016
23 Antworten
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016
7 Antworten
Doisac
Kummerkasten Forum
8 Juni 2016
1 Antworten