Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe...mein Mann befriedigt sich oft selbst trotz regem Sex Leben

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Skylar, 10 August 2011.

  1. Skylar
    Skylar (40)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    Verheiratet
    Schönen guten Morgen,
    ich hoffe auf Eure Hilfe denn ich bin etwas ratlos was meinen Mann angeht.Wir sind seid knapp einem Jahr verheitet und kennen uns seid 2 Jahren, wir haben regelmässigen Sex welcher auch sehr intensiv ist und glaube ich, keine wünsche offen lässt, aber dem ist scheinbar nicht so. Mein Mann befriedigt sich in letzter Zeit oft selbst und ich habe ihn vor ein paar Monaten dabei erwischt - er war betrunken und kam heim,ich habe schon geschlafen und bin nachts wach geworden weil er nicht neben mir lag und als ich dann ins Wohnzimmer gegangen bin um zu gucken wo er ist da hab ich ihn auf der couch liegen sehen, onanierend und auf dem lap top lief ein porno. war ihm sehr peinlich und ich fands auch nciht so schön, wir hatten dann auch keinen sex danach sondern sind ins bett, haben für uns beide festgestellt dass es eine doofe situation war und er meinte auch sowas würde ihm nicht noch mal passieren. nun gut, ca. 2 wochen später dasselbe wieder, ich schon geschlafen, er kam heim und hat sich wieder einen porno angeschmissen, ich wurde wach, hab nach ihm geschaut und dann dachte ich aber ich erlöse ihn mal von seinem leiden und wir hatten dann sex, was auch gut war - aber es war nicht so einfach für mich weil ich schon etwas abgeturnt davon war weil er sich schon wieder selbst gemacht hat und auch immer pornos guckt obwohl wir regelmässig sex haben! jedenfalls war es dann erstmal ok, aber es ist eben so dass er es nach wie vor macht, ich kriege es halt dann mit wenn ich nachts wach werde, er ist nicht im bett und ich kann es mir dann schon denken was er macht. ich rufe ihn dann vom schlafzimmer aus, so das ich ihn nicht "erwische", er lügt mich dann aber immer an und meint er hätte nur ferngesehen etc. aber ich sehe das es nicht so ist (pc an, öl auf dem tisch oder papier etc.), und wenn ich dann sage du kannst es mir sagen etc. streitet er es trotzdem ab. also, er macht das immer nur wenn er getrunken hat, sonst nicht, er sagt er wäre dann immer so erregt und er will mich aber nicht wecken wenn er nachts heimkommt, also macht er sich dann selbst. ich finde es ist etwas extrem weil es schon mehrmals im monat vorkommt, und ich fühle mcih schlecht dabei weil ich denke ich bin ihm nicht gut genug und ich finde es auch nicht soooo doll dass er sich immer pornos anschaut. er meint unser sex leben wäre bestens und ich soll mir keine sorgen machen und das wäre bei ihm "normal", er hätte halt dann lust auf sex und es ist ein sehr ausgeprägter trieb bei ihm da sich dann selbst zu befriedigen, egal ob ich da bin oder nicht. ich habe ihm gesagt das es mich stört aber er macht es trotzdem, und wenn ich es dann irgendwie mitkriege streitet er es ab und denkt er kann mich für doof verkaufen, zumindest kommt es mir so vor. warum macht er das und ist es so dass ich nicht interessant genug für ihn bin? es ist ja immer spät abends oder nachts wenn er das macht und da ich dann wach werde irgendwann hab ich nicht unbedingt lust auf sex weil ich schon geschlafen habe, sprich ich kann ihn nicht jedesmal "erlösen" und darauf hab ich auch keine lust weil ich es dann schon eher abstossend finde. er ist auch jemand der sich sehr oft an seine hoden greift oder die hand oft in seinem intim bereit hat - beim fernsehen auf der couch abends oder wenn er einfach so nur da steht - also ich habe das gefühl er ist sehr auf seinen penis fixiert und er spielt eine große rolle in seinem leben. ich bin nicht prüde, habe schon viele erfahrungen gesammelt und ich erfülle ihm alle wünsche, und er auch meine, aber warum macht er das trotzdem??? es kommt halt mehrmals im monat vor, aber nur wenn er getrunken hat. so einen fall hatte ich noch nie und ich weiss nicht was ich tun kann damit er das nicht mehr so oft macht. ich mache es mir auch selbst wenn er mal nicht da ist das weiss er auch, er findet es natürlich toll :smile: aber andersrum ich eben nicht so, zumindest nicht wenn er es in meiner anwesenheit macht und ich es mir denken kann und er es dann immer abstreitet.
    ich hoffe ihr könnt mir helfen und danke euch im voraus :smile:
     
    #1
    Skylar, 10 August 2011
  2. Similar Threads
    1. PettishTemper

      Selbstbefriedigung - so oft,trotz Freundin?

      PettishTemper, 15 Februar 2006
      Antworten:
      25
      Aufrufe:
      3.593
      rowan
      18 Februar 2006
    2. Adelina490i

      Oft spitz trotz jungfrau

      Adelina490i, 11 September 2015
      Antworten:
      29
      Aufrufe:
      4.186
      Kochanek
      23 September 2015
    3. Taha77
      Antworten:
      57
      Aufrufe:
      27.790
      Kochanek
      10 April 2012
    4. Noelani

      Freundin befriedigt sich nicht selbst

      Noelani, 19 August 2015
      Antworten:
      9
      Aufrufe:
      2.614
      Das Ich-Viech
      21 August 2015
    5. StephieS
      Antworten:
      36
      Aufrufe:
      7.266
      tommyXL
      22 November 2017
  3. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.379
    198
    631
    Single
    Es ist doch völlig normal, dass dein Mann sich selbst befriedigt und neben eurem erfüllten Sexleben auch ein eigenes Sexleben hat, das abgekoppelt von dem partnerschaftlichen Sex läuft. Das bedeutet aber nicht, dass du ihm als Partnerin nicht genügst.

    Du solltest dies deinem Partner gewähren und ihm nicht dadurch ein schlechtes Gewissen einreden, indem du ihm zu spüren gibst, dass es dich stört, wenn er sich in deinem Beisein oder in deiner Abwesenheit intim berührt oder selbst befriedigt. Ich kann gar nicht verstehen, warum dein Freund sich da auf eine Diskussion einlässt, warum ihr darüber streitet und er dann schliesslich die Selbstbefriedigung damit rechtfertigt, dass er zu dem Zeitpunkt betrunken war. Als ob er sich dafür rechtfertigen und damit rausreden müsste, dass er nur betrunken Hand an sich anlegt. Ebenfalls kann ich gar nicht verstehen was du daran abstossend findest, wenn du dich doch eigentlich nicht als prüde bezeichnest und wieso du meinst deinen Mann jedes Mal mit partnerschaftlichem Sex davon "erlösen" zu müssen.

    Solange euer gemeinsames Sexleben nicht darunter leidet und ihr beide dabei auf eure Kosten kommt, ist doch alles in Ordnung und du solltest eher froh sein, dass dein Freund sexuell so gut in Schuss ist.
     
    #2
    Maxx, 10 August 2011
  4. krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.249
    898
    9.197
    Single
    Ein paar Absätze würden deinen Text viel, viel lesbarer machen. :zwinker:

    Ich versteh dein Problem ansatzweise: Du siehst die Pornos und die SB als Konkurrenz. Aber das ist doch gar nicht so. :zwinker:
    Dein Mann ist mit dir und eurem Sex nicht zwangsläufig unzufriedne, nur weil er es sich mal selbst macht. Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun. SB ist Lust alleine. Ohne Partner. Ohne Rücksicht, ohne alles. Da kann man sich selbst einfach schnell mal Befriedigung verschaffen. Ziemlich bequem. :zwinker:

    Ich verzichte darauf auch nicht, trotz Beziehung, trotz gutem SEx usw.
    Und ich würde mir das von meinem Partner auch nie verbieten lassen.

    Dein Freund belügt dich, das ist nicht toll. Aber was wäre denn, wenn er dir ehrlich sagen würde, dass er sich gestern Abend vorm Laptop einen runtergeholt hat? Da wärst du doch stinksauer oder nicht?
    Und ich schätze, deshalb flunkert er, weil er keinen Bock auf eine Szene von dir hat.

    Befriedigst du dich nie selbst?
    Jeder hat andere Bedürfnisse und es erzeugt meines Erachtens nur unnötigen Stress, wenn du deinem Partner seine SB nehmen willst. Zumal sie wie gesagt nichts mit dir zu tun hat!!
    Beim Sex bist du beteiligt. Dein Mann muss auf dich Rücksicht nehmen, dir auch was bieten, sich um dich kümmern usw. Hinterher gibts u.U. Fragen, was war gut, es hat nicht geklappt oder oder oder.
    Bei der SB fällt das alles weg.
    Er kann kurz mal in Fantasien schwelgen und sich dabei Erleichterung verschaffen.

    Was ist daran so schlimm?!

    Dass du jedesmal dazu kommst, um ihn zu erlösen, ist absolut überflüssig.
    Dein Mann kommt prima ohne dich klar, glaub mir.
    Und du bist nicht allein für seine Lust verantwortlich. Er hat SB betrieben, lange bevor er dich hatte.
    Ich bin sicher, er ist froh, dass er dich hat und genießt auch den Sex mit dir.
    Aber ab und an will er es sich eben selbst machen.
    Also akzeptier das und schnüffel ihm da nicht länger nach.
    Mir tut dein Mann richtig leid, wenn er deiner Meinung nach ein schlechtes GEwissen haben muss, weil du irgendwo Öl gefunden hast. :grin:
     
    #3
    krava, 10 August 2011
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  5. User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.750
    348
    4.910
    Single
    Sorry, aber ich verstehe Dein Problem nicht. Du befriedigst Dich selbst, er befriedigt sich selbst, ihr habt ein gutes Sexleben. Also, wo ist das Problem?
    SB heißt doch nicht, daß Du ihm nicht "genügst", SB muß auch nicht Ersatz-Befriedigung sein, sondern ist ein Teil des gesamten eigenen Sexuallebens.
    Hättest Du es lieber, daß er Dich jedesmal weckt, wenn er angeschickert nachts nach Hause kommt, damit Ihr Sex habt? Wenn ja, dann sag es ihm.

    Oder sind die Pornos Dein Problem? (woran denkst Du denn bei der SB? doch wohl nicht nur an in, oder?)
    Oder ist Dein Problem doch etwas ganz Anderes, z.B., daß Du Dich mit seinem Sex-"Trieb" überfordert fühlst?

    Mark11

    Off-Topic:
    Es würde es uns übrigens extrem erleichtern, Dir zu helfen, wenn Du Deine Beiträge etwas leserlicher gestalten würdest
     
    #4
    User 106548, 10 August 2011
  6. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.080
    348
    4.921
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich: Du machst ein Problem wo keines ist - euer Sexleben ist doch super und befriedigend für Dich. Seine SB ist sein Ding - und seine Argumentation dass er Dich da nicht für den Fick wecken will ist vollkommen nachvollziehbar. Herrje, wenn er mal Lust hat und Du grade 4000 km weg wärst - sollte er Dich dann anrufen und warten bis Du mit Blaulicht vor seine Tür gerast bist? Oder eben darben, bis Du wieder bei ihm bist? WARUM? Kann er nicht kurz mal "Druck ablassen"?

    Herrje, er macht's sich selbst. Nicht mit irgendeiner anderen. Mit sich selbst kann man niemanden betrügen. Was er macht ist schlicht normal. Du hast nicht die Exklusivrechte über seine Körperfunktionen und bist auch nicht die Herrin seiner Bedürfnisse die ihn als einzige "erlösen" kann. Das kann er auch selbst. Er darf sich durchaus selbst berühren und verwöhnen. Ihm das verbieten zu wollen ist - mit Verlaub - ziemlich behämmert. Und ich denke Du fixierst Dich viiiiiel zu sehr darauf.

    Wo ist denn Dein Problem? Fühlst Dich in Deiner "Macht" über seine Befriedigung eingeschränkt? Und wofür brauchst Du die überhaupt? Sollte die irgendjemand über andere haben? Gehört sein Körper nicht ihm, sondern Dir? Ehrlich gesagt: Das alles klingt ein wenig so, als denkst Du Du bräuchtest das für Dein Selbstwertgefühl. Ich, die Sexgöttin die ihn gnädigerweise "erlöst", dafür ist er mir ewig dankbar. Aber sorry, so funktioniert das nicht. Er findet Dich toll und attraktiv, Sex hat er nur mit Dir. Ist doch alles fein. Warum soll er da nicht mal Hand anlegen dürfen, wenn ihm gerade danach ist und Sex mit Dir nicht drin ist, weil er Dich nicht stören und wecken will? Es ist SB. Sein gutes Recht. Seine ganz private Privatsache bei der Du ihm Nichts, aber auch gar Nichts reinzureden hast. Völlig normal. Und kein Betrug.
     
    #5
    User 10802, 10 August 2011
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.614
    198
    527
    Verliebt
    Als ich meinem Schatz ganz naiv erklärte, dass ich mich auch selbst befriedige, war sie entsetzt. Ich konnte ihr dann verständlich machen, dass das für mich zur persönlichen Hygiene gehört und nichts mit Ersatz zu tun hat und schon gar nichts mit Konkurrenz.

    Vielleicht liegt dein Problem (wenn es denn eines ist) darin, dass er sich mit Pornos anstößt, was ja nicht ohne andere Frauen abgeht, und dass er seinem Trieb so ostentativ und während deiner Anwesenheit nachgeht.

    Das allerdings kann ich verstehen. Selbstbefriedigung, wenn man sie nicht in die Beziehung einbauen kann, gehört in die Privatsphäre des einzelnen Menschen.

    Nachts die Angetraute links liegen lassen, sich einen Porno reinziehen und dann ab die Privatpost - das finde ich gelinde gesagt ungehörig! Zumal wenn sich die Angetraute dabei schlecht fühlt. Oder weiss er das am Ende noch gar nicht?
     
    #6
    BABY_TARZAN_90, 10 August 2011
  8. Skylar
    Skylar (40)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Verheiratet
    Hallo Ihr alle, danke für Eure raschen Antworten und ich fühle mich etwas erleichtet. ich möchte ihm kein schlechtes gewissen machen auf keinen fall, dass was mich am meissten stört ist die tatsache das ich halt wach werde nachts weil er nicht neben mir liegt und er dann neben an im zimmer sich zur hand geht und ich dann nicht mehr ruhig schlafen kann (wir haben leider auch keine türen bei uns in der wohnung weil sie ziemlich klein ist, dass heisst alle räume sind offen). ich glaube wirklich ich bin verklemmt, obwohl ich ein freizügiges sex leben führe und es mir auch oft selbst mache kann ich nicht so gut damit umgehen und fühle mich verletzt-hört sich vielleicht doof an ist aber so. ich weiss das ich mich mehr öffnen muss und das ich nicht eiferüchtig sein brauch. ich gucke mir hin und wieder auch pornos zusammen mit ihm an aber da brauche ich einen "guten tag". ich weiss auch nicht warum ich mir da soviele gedanken mache und ich bin froh dass ihr mir den wind ein wenig aus den segeln nehmt und mir signalisiert das es ganz normal ist. ich bin es eben von meinen vorherigen beziehungen garnicht so gewohnt und hatte sowas noch nie und deswegen hatte ich das gefühl das da was nicht stimmt! und das ich ihm dann "zu hand" gegangen bin das wollte er in dem moment so und er hat sich darüber gefreut, das war auch erst einmal so von daher kam DAS jetzt nicht schon öfter vor. ihr habt recht - ich muss mich beruhigen und ihn gehen lassen, ich will ihn keinesfalls einengen es ist nur eine neue sitation für mich und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. das mit dem alkohol schiebt er nicht vor, wenn er z.b. so zuhause ist und wir abends zusammen ins bett gehen dann passiert das ja nicht, er hat es bisher nur dann gemacht wenn er was getrunken hatte zumindest war es dann eben der fall das er es gemacht während ch zuhause war und geschlafen habe. das er mich dann deswegen nicht wecken will finde ich ja auch gut und rücksichtsvoll von ihm!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 08:08 -----------

    ups sorry, beim nächsten mal fällt auch die gestaltung des textes besser aus :smile:

    hab ich vergessen vor lauter schreibwahn SORRY an euch!!!
     
    #7
    Skylar, 10 August 2011
  9. donmartin
    Gast
    1.903
    SB gehört jedem Menschen für sich ganz alleine. Es sei denn, man baut sie in das Sexleben ein, auch kein Problem.
    Solange es den Partner nicht verletzt, angreift, er sich in seinem Respekt oder der Würde verletzt fühlt - kein Problem, jeder hat ein Recht darauf, sich zu Befriedigen.

    ICh verstehe dieses Denken auch nicht. In der Pubertät "gestehen" wir es dem Mensch zu, gehört ja zur Entwicklung, bla und blub.
    Aber dann? Ist der Partner irgendwann erwachsen und "fertig"? "Darf" er sich nicht mehr entdecken, entwickeln und vor Allem - sich BEFRIEDIGEN? ......Die sexuelle Selbstbefriedigung ist eine Befriedigung eines Bedürfnisses. Das kann geweckt werden durch DICH (dem Partner), durch Anreize oder auch durch Stressabbau.

    Wie im Supermarkt...wenn ich mir den Wagen voll mit Bier oder Chips packe. Dass kommt ja irgendwo her.....Und da beruhige dich mal, in der heutigen Zeit werden nur noch Bedürfnisse und Verlangen geweckt....... :zwinker:

    "Kinder und Betrunkene sagen irgenwann mal die Wahrheit"
    Das sagt der Volksmund.

    Natürlich ist er geil auf dich, wenn er getrunken hat - natürlich will er dich wecken. Sex haben, SICH HOLEN, WAS IHM ZUSTEHT .......mal nach Hause kommen und dich "überfallen".......(Alles im Positiven, nicht falsch verstehen!)

    Das widerspricht sich doch! Wenn das Sexleben sowas von Bestens wäre, bräuchte er nicht zu lügen. Nicht so offensichtlich so handeln.
    Ich rede nicht davon, dass er sich nicht selbst befriedigen kann, sondern, dass er versucht, dich (unterbewusst ) und/oder wenn er sich traut, wenn er einen "in der Krone hat", irgendwo hinzubekommen......

    WOHIN - und ob euer Sexleben wirklich sowas von Bestens ist....:zwinker: das musst du mit ihm abklären! Irgendwo fehlt da der "i Punkt" .....der Kick.....Aber das ist gut so, wenn ihr euch dran begebt, dass gemeinsam zu entdecken und herauszufinden. Nicht um ihm von der SB abzubringen, oder das ultimative Sexleben zu haben bis in alle Ewigkeit, nein, um sich zu verändern, gemeinsam Neues herauszufinden und dieses "Tüpfelchen" zu finden......

    Denn so provozierend, wie er es macht und dann auch noch, wenn der Alk irgendeine Hemmschwelle abgebaut hat......

    Ansonsten sollte es auch nie jemand heimlich machen müssen. Erst recht nicht vor dem Partner. Aber - es ist auch für einen Partner etwas sehr, sehr intimes und geht ihm im Grunde genommen garnichts an.
    Daher sollte er seine Aktivitäten auf andere Zeiten verlegen, du kannst ja mal zur Abwechslung einschlafen und dir keine Sorgen darum machen, "was denn gleich wieder passiert, wenn er angetrunken nach Hause kommt" -
    und die Tür vom Schlafzimmer schließen....

    Er verhält sich dir gegenüber nicht Rücksichtsvoll, das ist eine Frage die ihr im Rahmen eurer PArtnerschaft und des Zusammenlebens klären müsst - er sollte aber auch klar wissen, es respektieren und sich an Regeln halten, die ein Zusammenleben erfordern - was du magst, was nicht und wie man das bisschen Egoismus abschaltet....
    Denn irgendwann kommt ein Streit und dann werden solche intimen Dinge meist zu einer ....missbraucht.
    ("ISt auch mein Sofa", Sorry hab die Taschentücher vergessen", Du könntest mich ja mal öfter erwischen")

    Macht was drauss......Füreinander, nicht Gegeneinander ...... :zwinker:
     
    #8
    donmartin, 10 August 2011
  10. SchwarzeFee
    0
    Ich fänds irgendwie schlimmer, wenn mein Mann sich gar nicht befriedigen würde. Irgendwie gehört es doch zu einem gesunden Sexualleben dazu, oder? :smile:

    Du musst damit gelassener umgehen und dann fällt es dir auch leichter, wenn du nachts wach wirst und weißt, er ist wieder drüben im Wohnzimmer, die Augen wieder zuzumachen und einzuschlafen.

    Selbstbefriedigung ist das Verwöhnen des eigenen Körpers und jeder sollte sich dieses Verwöhnprogramm - auch in einer Beziehung - ohne schlechtes Gewissen gönnen.

    Mein Freund befriedigt sich auch manchmal nachts während ich neben ihm schlafe. Wenn ich davon wach werde, hab ich ihn auch schon mal gefragt, ob ich den Job vielleicht für ihn erledigen darf, was gerne angenommen wurde. :zwinker:

    Aus so einer Situationen können auch wunderschöne Erlebnisse zu zweit werden.

    Wenn du aber in dem Moment keine Lust hast oder er doch lieber sich schnell selbst einen runterholen will, ist das auch ok.

    Du brauchst dir da wirklich keine Gedanken zu machen. Sei glücklich, dass du eine schöne Beziehung und ein gut laufendes Sexleben hast. :jaa:
     
    #9
    SchwarzeFee, 10 August 2011
  11. Hedi134
    Hedi134 (19)
    Öfters im Forum
    354
    53
    18
    Single
    ]Wenn ihr ein offenes Sexleben führt und dich noch mehr daran beteiligen möchtest, dann geh ihm doch einfach mal "zur Hand".
    Nur so ein kleiner Rat :smile:

    Off-Topic:
    Verdammt, alle schneller als ich...
     
    #10
    Hedi134, 10 August 2011
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    jetzt will ich dir nur vorab etwas schreiben.
    Du bist hier in einem Forum, das sich viel mit Sex beschäftigt und die meisten Menschen die sich hier tummeln, sind sehr aufgeschlossen und geben sich tolerant. (manche vielleicht aber nur theoretisch...ich weiß nicht, ob wirklich alle begeistert wären und sich dabei nicht komisch fühlen würden, wenn der Partner mehrfach im Monat in der Nacht das Bettchen verlässt, um sich im Wohnzimmer einen Porno zu gucken und dabei zu wichsen)
    Dennoch bin ich mir ganz sicher, dass es viele Frauen gibt, die ähnliche Gefühle und Gedankengänge wie du besitzen...sogar hier.
    Aber die trauen sich das nicht zu schreiben, weil sie nämlich Kritik fürchten (die bei diesem Thema doch oftmals auch sehr harsch ausfällt) und sich so wie du verklemmt vorkommen.
    Das wollte ich nur mal schnell zu deiner Verteidigung loswerden, denn im Prinzip hast du ja nichts gegen seine SB - es stört dich nur die Art und Weise und das kann ich durchaus nachvollziehen.

    Schau...Männer sind hin und wieder sehr einfallslose und faule Pinsel. :zwinker:
    Bei ihnen reicht die Phantasie ofmals nicht dazu aus, dass sie sich per Kopfkino in Stimmung bringen, sie benötigen dazu visuelle Reize in Form von Pornos, wobei sie aber manchmal auch Dinge anschauen, die sie mit ihrer Partnerin gar nicht ausleben wollen - ganz egal, wie sexuell aufgeschlossen sie sich zeigt.
    Jetzt ist es natürlich blöd, das Notebook mitten in der Nacht aufs Klo mitzunehmen - das würde eventuell nämlich noch mehr auffallen. :zwinker:

    Dein Partner weiß, dass dich seine nächtlichen Ausflüge stören...weiß er auch, dass dadurch deine Nachtruhe gestört ist?
    Es ist doch so, dass jeder Mensch so einen inneren Sensor besitzt und -sollte er nicht todmüde sein- und bemerkt, wenn plötzlich das Bett neben ihm für längere Zeit leer ist.
    So, was tut man dann in dieser Situation? Man macht sich Gedanken/Sorgen darüber, wo der Liebste/die Süße so lange bleibt, ruft irgendwann nach der Person oder steht auf um zu schauen, was los ist.
    Du aber tust das nicht, weil du dich schlecht dabei fühlst, da du ja weißt, dass du ihn dann bei etwas "ertappen" würdest.
    Ich würde an deiner Stelle in die Offensive gehen - ohne ihm Vorwürfe zu machen.
    Entweder du sagst ihm, dass er für seine Lust nicht extra aufstehen muss, sondern er es gerne auch im Bett machen darf, wenn du schläfst oder du gehst zu ihm ins Wohnzimmer und fragst lieb, ob du ihm dabei zusehen darfst und ggf. steigst du selber mit ein und spielst an dir herum.
    Das kann nicht nur für euch beide eine erregende Vorstellung sein, sondern zeigt deinem Partner, dass du es als normal empfindest, was er macht.
    Mach sein Geheimnis zu eurem - vielleicht hat er dann irgendwann keine Lust mehr, es so "offensichtlich heimlich" zu treiben und sucht sich "passendere" Gelegenheiten.
    Denn mal ehrlich...es heißt doch immer so schön, dass SB zur Privatsphäre gehört. Das bedeutet aber nicht, dass man damit in die Privatsphäre des anderen eingreifen muss, in dem man sein Treiben nur "halb" vertuscht...

    Sonst wurde ja bereits viel geschrieben, warum man sich trotz regem und mehr als zufriedenstellendem Sexleben dennoch gerne selbstbefriedigt und warum man sich als Frau nicht unbedingt zurückgesetzt fühlen oder die Befürchtung besitzen muss, man reiche dem Partner nicht aus.
    Da muss ich nicht mehr viel dazu anmerken.
    Aber ob sein ständiges Herumgefummle und -gekratze an seinen Geschlechtsteilen wirklich nur daran liegt, weil er ständig Lust hat, weiß ich nicht.
    Kann auch nur eine dumme Angewohnheit sein, eine Marotte, die mich persönlich schon auch stören würde, wenn das ständig vorkommt, denn solche Menschen haben sich dann oftmals auch nicht mehr im Griff mit ihrem Griff, wenn sie sich außerhalb der eigenen 4 Wände bewegen.
    Also da würde ich an deiner Stelle schon etwas sagen. Vielleicht ist es ihm gar nicht mehr bewusst, dass er permanent an sein Gemächt greift.
     
    #11
    munich-lion, 10 August 2011
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Skylar
    Skylar (40)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Verheiratet
    hach herrjeee jaaaaa......ich bin froh, das ich hier bin und das mit euch teilen kann und danke für eure tipps!

    in meinem tiefsten inneren schlummern viele phantasien und ich erwische mich aber oft dabei das zu unterschlagen.
    ich bin sehr konservativ erzogen worden von meinen eltern, habe dann aber in meiner pupertät umso mehr ausgelebt und viel ausprobiert.

    ich denke so oft "das gehört sich nicht" oder wenm mein mann einfach so mal so ankommt auf der stelle sex haben will dann denke ich "ah ne hier jetzt doch nicht das geht nicht", oder z.b. wenn freunde von uns zu besuch waren wollte er es im bad mit mir machen (da haben wir zur abwechslung auch eine tür hahahaa) und ich war dann voll unlocker weil ich gedacht hab das geht doch nicht wenn wir besuch haben??

    ich merke es grad selbst wie verklemmt ich bin, und das nach all den jahren und erfahrungen ich verstehe es selbst nicht so recht aber ich möchte es ändern!

    ich hatte auch erst sehr spät einen partner der wirklich auf mich eingegangen ist - was aber auch meine schuld war denn ich wusste lange nicht dass ich auch als frau fordern darf und es sehr wichtig ist auch auf meine bedürfnisse zu achten!
    vielleicht kommt das alles daher und JA, wir haben noch viel zu entdecken und zeit uns auszuleben und uns zu erforschen - für mich ist sex scheinbar noch nicht so wichtig bzw. interessant und das will ich mir jetzt "aneignen".

    ich habe schon bücher zuhause, ich bremse mich aber zu oft selbst weil ich denke dass SEIN sexuelles verlangen übertrieben ist, was ja nicht der fall ist sondern schön, wenn er mich attraktiv und anziehend findet!!!
    ich denke mir zu oft sex ist nicht immer wichtig und eher nur eine nebensache, aber es sollte eine schöne sache sein die wir beide ausleben können, es fällt mir nur nicht leicht mich da mehr gehen zu lassen und auch auf mich zu hören, zu zeigen was mir gut tut etc etc., mein mann weiss das ganz genau und zeigt es mir auch, das ist auch kein problem für mich das ist in ordnung :smile:

    hach herrjeeee....jetzt bin ich 34 und so unlocker wie nie zuvor, in meinen twenties war das igendwie anders :-(

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 09:07 -----------

    @munich lion - VIELEN DANK für die Zeilen - dass er etwas mehr darauf achten sollte wenn ich schlafe - JA! Aber dass er sich ja trotzdem ins Bett legen könnte das werde ich ihm mal sagen sehr gute Idee, wobei ich denke er bevorzugt es doch sich dann einen Porno anzuschauen, aber ein Versuch ist es Wert.

    Ich muss sagen das mein Mann mich auf Händen trägt und ein ganz lieber ist und ich sehe ihn ihm
    scheinbar ein Sexmonster, völligst unnötig - ABER, auch unwissend das ich es nie anders erfahren habe und
    mit Thema Sexualität vorher scheinbar nicht so umgegangen bin und jetzt habe ich die Möglichkeit auch mich zu entdecken - was ich nicht tue - wenn ich es mir selbst mache dann geht das ratz fatz und ohne großes Rumgefummel um ehrlich zu sein! Ich weiss was mir gefällt, aber eben nicht alles und empfinde das dann oft als Spannung irgendwie.

    Danke das es Euch gibt, hätte nicht gedacht dass ich hier so schnell soviel Hilfe und Tipps finde.
     
    #12
    Skylar, 10 August 2011
  14. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben


    Das, was du jetzt schreibst, hat aber nicht unbedingt etwas mit seiner Selbstbefriedigung zu tun.
    Wenn du "lockerer" werden möchtest, dann solltest du das für dich tun, weil es eurem Sexleben sicherlich nicht schadet und nicht deshalb, um ihn in der Nacht im Bettchen behalten zu können.

    In jedem Menschen schlummern irgendwelche Phantasien - nur wenn man sie gerne erleben möchte, dann muss man seinem Partner daran teilhaben lassen.
    Schau, ich war sexuell auch ein Spätzünder und habe mich lange nicht getraut, meine Bedürfnisse offen auszuleben und diese auch einzufordern.
    Man muss das erst lernen und das geht nicht von heute auf morgen.

    Und nur weil du nicht Sex im Bad haben kannst, während Gäste im Wohnzimmer auf euch warten, heißt das noch lange nicht, dass du verklemmt bist, denn so einen Kick braucht nicht jeder und das machen und mögen auch nicht unbedingt viele Menschen.
    Ich finde nämlich, dass es sich nicht unbedingt gehört, wenn sich beide Gastgeber verabschieden (und sei es nur für 5 Minuten, um einen Quickie zu praktizieren...man darf sich durchaus heiß machen, aber man kann seine sexuellen Aktivitäten auch dann noch nachgehen, wenn die anderen wieder aus der Wohnung verschwunden sind) und die Leute alleine rumhocken.
    Nachher erscheint ihr noch mit zerknitterten Klamotten, heißen Köpfen und einem verklärtem Gesicht, was darauf schließt, was ihr getrieben habt und das wäre vielleicht einigen Leuten peinlich.
    Ganz egal, wie "natürlich" Sex eigentlich ist...man muss andere nicht unbedingt vorm Kopf stoßen.
     
    #13
    munich-lion, 10 August 2011
  15. Skylar
    Skylar (40)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Verheiratet
    ja das stimmt, ich denke auf jeden fall aber dass ich noch mehr potenzial in mir habe und es aber verdränge und das kommt mir auf dauer ja auch nicht zugute weil es dann langweilig wird.

    ich muss jetzt arbeiten und werde aber ganz bald wieder hier reinschauen.

    danke noch mal, es geht mir jetzt viiiiiieeeeeeel besser!!!

    und an alle frauen da draussen: traut euch, über eure gedanken und sorgen zu reden, es lohnt sich und
    man merkt das man nicht alleine ist!!!!
     
    #14
    Skylar, 10 August 2011
  16. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Ich fand es bislang immer etwas komisch, wenn ein Kerl behauptet hat, dass er sich garnicht selbstbefriedigt, wenn er in einer Beziehung ist. Für mich gehört SB dazu, aber dazu gleich mehr.

    Erstmal: bei meinem ersten Freund ging es mir, zumindest was die Pornos angeht, ähnlich wie dir. Ich habe sie als totale Konkurrenz gesehen und natürlich habe ich es so empfunden, als wäre ich nicht genug. Hab mich mit all diesen unnatürlichen Pornodarstellerinnen verglichen und kam ganz schön ins Grübeln. Ich erinnere mich heute noch an einen handfesten Streit - aber im Laufe dessen konnte er mir klarmachen, dass es nichts mit mir zu tun hat, dass es ein gesonderter Teil seiner Sexualität war.

    Heute sehe ich es wie er es damals gesehen hat. Ich schaue selber gerne mal einen Porno und ich befriedige mich selbst, auch wenn ich regelmäßigen Sex haben kann. Sex ist was wunderschönes, aber Selbstbefriedigung kann das auch sein! Und für mich ist SB auch nicht nur ein Ersatz, wenn man keinen Sex haben kann, sondern ein ganz eigenes Vergnügen nur für mich. Zudem lass dir gesagt sein, dass man(n) manchmal Fantasien hat, die man zu zweit einfach nicht so gut ausleben kann oder will. Vielleicht stellt sich der eine oder andere Kerl nunmal gerne vor, das Zimmermädchen zu vögeln, steht aber nicht auf Rollenspiele mit der Freundin und würde es im realen Leben auch niemals tun - der Zimmermädchenporno bietet hier nunmal die beste Lösung für die Fantasie und das Solovergnügen.
    Die eigene Sexualität sollte man jedem lassen und die Fantasie sowieso :smile:

    Sieh es nicht so eng, ich bin mir sicher, du genügst deinem Freund im Bett völlig, wenn euer Sexleben so gut ist wie du es beschreibst. Versuch seine Lust an Pornos und SB einfach als etwas gesondertes zu sehen, aber auch darauf hat er ein Recht.
     
    #15
    Película Muda, 11 August 2011
  17. Absolute
    Absolute (34)
    Benutzer gesperrt
    738
    0
    112
    in einer Beziehung
    du solltest dich lieber freuen das er nicht mit anderen weibern rumpoppt, wenn er einen heben geht!

    ich hol mir auch hin und wieder einen runter, trotz gutem sex in der beziehung. wo ist das problem?
    die frau steht eben auch nicht rund um die uhr zur verfügung und vorallem wenn man(n) was getrunken hat, kenne ich es nur allzu gut, dass man dann auch oft lust verspürt.

    also mach mal keinen stress, wo es absolut keinen grund für gibt. selbstbefriedigung ist das normalste auf der welt, auch trotz sex und grade wo du es dir auch selbst machst, versteh ich es erst recht nicht.
    davon abgesehen, du bist 34, da sollte man schon ein kleines bisschen besser bescheid wissen...
     
    #16
    Absolute, 11 August 2011
  18. Kerstinku
    Kerstinku (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    88
    417
    Verheiratet
    Das hat mit dem Alter nichts zu tun. Du fragst ja auch manchmal Sachen (Ausfluss im Höschen :zwinker:), wo sich manche wundern, dass man das in deinem Alter doch wissen müsste. Ist aber ja nicht schlimm, man sagt doch, es gibt keine dumme Fragen, gell :zwinker:
     
    #17
    Kerstinku, 11 August 2011
  19. Absolute
    Absolute (34)
    Benutzer gesperrt
    738
    0
    112
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    warum habe ich jetzt nichts anderes erwartet als das sich wieder mal aus einem meinem beiträge ein spezieller part rausgepickt wird, der sich für eine neuerliche spitze eventuell eignet? :rolleyes:
    und ja, eine 34 jährige frau darf durchaus wissen, dass männer sich selbstbefriedigen, wogegen ich aber nicht unbedingt über zervixschleimrückstände in damenschlüppis im bilde sein muss.
    der vergleich hinkt also meiner meinung nach ein wenig :zwinker:
     
    #18
    Absolute, 11 August 2011
  20. User 107327
    Beiträge füllen Bücher
    2.560
    288
    2.239
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Huch, warum so empfindlich? Es geht doch nur drum, man muss jemand ja nicht gleich knallhart hinschmeißen, dass man seine/ihre Fragen bzw. Unklarheiten ziemlich doof findet..sonst könnte man sich ja Fragen im Forum gleich sparen.


    Weißt du, soooo unlocker wie du dich selbst jetzt bezeichnest, find ich dich jetzt auch wieder nicht. Es ist ja nicht so, dass du ganz laut "IIIIIHHH" schreien würdest, wenn du ihn "erwischst" .
    Vielleicht könnt ihr eure SB hin und wieder miteinander teilen, ansonsten kann man sich das ja auch gegenseitig lassen. Ist sicher keine Konkurrenz zu dir.
     
    #19
    User 107327, 11 August 2011
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
die Fummelkiste