Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe, meine Schwester ritzt sich!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SottoVoce, 28 Dezember 2003.

  1. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab an Heiligabend durch Zufall entdeckt, dass meine jüngere Schwester (sie ist fast 17) sich die Arme ritzt. Da ich nicht mehr daheim wohne, hab ich es erst ziemlich spät gemerkt, allerdings tut sie das wohl schon länger, einige Monate oder so. Die Unterarme sind auch ganz blutig und verschorft und vernarbt. Auf mich macht sie einen sehr unglücklichen Eindruck, aber sie will mir nicht sagen, was mit ihr nicht stimmt, obwohl wir bisher ein sehr gutes Verhältnis zueinander hatten und sie mit ihren Sorgen oft zu mir kam. Ich würde ihr jetzt auch gerne helfen und mache mir ziemliche Sorgen um sie, weil ich nicht genau abschätzen kann, wie weit sie noch gehen würde (Selbstmord oder ähnliches), solange ich nichts genaueres weiß.

    Hat hier einer Erfahrung damit, wenn jemand sich selbst ritzt, wie man demjenigen helfen kann? Ich weiß, dass oft psychologische Hilfe nötig ist, aber wie bringt man einen SVV'ler dazu, das selbst einzusehen?
    Ich wäre wirklich froh, wenn mir jemand helfen könnte!

    SottoVoce
     
    #1
    SottoVoce, 28 Dezember 2003
  2. atrix
    Gast
    0
    Nabend!!

    Also ich hatte mal ne Freundin die das selbe problem hatte.
    Diese steckte damals in einer unglücklichen Beziehung und wurde von ihrem Freund geschlagen ........
    Nachdem sie sich dann endlich von diesem Typen trennen konnte hörte das mit dem in die Arme ritzen auch auf.

    Versuch vieleicht mal in Ruhe mit euren eltern darüber zu reden.
    Die haben sicher mehr Kontakt zu ihr und ihr findet gemeinsam ne lösung........

    MfG

    Atrix
     
    #2
    atrix, 28 Dezember 2003
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das Problem ist, dass meine Eltern schon ziemlich lange den Kontakt zu ihr verloren haben und dass meine Schwester eher mich anruft als mit ihnen zu reden. Nur will sie dieses Mal ja auch nicht mit mir reden... Und einen Freund hat sie meines Wissens nach auch keinen... :ratlos:
     
    #3
    SottoVoce, 28 Dezember 2003
  4. webfighter
    webfighter (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    101
    0
    Single
    Ist wirklich immer wieder schlimm wenn sowas passiert, aber hab keine angst, auch das wird wieder! Zuerst würde ich versuchen herauszufinden warum sie das tut!! Und dann gemeinsam mit ihr darüber reden!! Denn du sagtest ja zu dir hat sie den meisten bezug!!! Und solch eine Bezugsperson ist sehr wichtig!!!

    Wenn dein gutes zureden allerdings nicht mehr reichen sollte würde ich mit diesem Problem mal einen Arzt o.ä. aufsuchen, halt jemand der sich wirklich damit auskennt, denn im endeffekt ist mit sowas icht zu spassen!!!

    Ich wünsche dir jedenfalls alles alles gute für dich und deine schwester!!
     
    #4
    webfighter, 28 Dezember 2003
  5. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    Es tut mir leid, dass du in dieser Situation steckst. Es muss sehr schwer für dich sein, jetzt Orientierung und Hilfe zu finden. Ich hoffe wirklich, dass du einen Weg findest, sie von SVV abzubringen und ihr genug Selbstvertrauen aufbauen kannst, damit sie weitere Hilfe in Anspruch nimmt.

    Biete ihr an, mit dir zu reden, immer für sie da zu sein, wenn sie dich braucht. Zeige ihr, dass du sie magst und dass sie ein liebenswerter Mensch ist und dass sie durch ihre Selbstritzung keine Probleme lösen kann, sondern nur noch mehr Menschen ins Unglück stürzt. Es ist ein langer, schwieriger und holpriger Prozess, bis sie einsieht, dass sie Hilfe braucht. Möglicherweise musst du auch professionelle Hilfe kontaktieren, um diesen Prozess einzuleiten.

    Infos findest du z.B. bei http://www.telefonseelsorge.de oder http://www.einslive.de/daswort/diesendungen/domian/service.phtml

    Ich wünsche dir viel Glück und Stärke in deiner momentanen Situation,
    matthes
     
    #5
    matthes, 28 Dezember 2003
  6. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    hallo? bin ich im falschen film? echt, wenn ich solche pappnasenkommentare lese, dann werde ich sauer....

    wenn sich jemand selbst verletzt, dann ist das etwas anderes als ein schnupfen oder ein pickel auf der nase. ich kenne es selbst von meiner depressiven exfreundin. jeder einzelne schnitt hat mir damals das herz gebrochen. da steckt so viel mehr dahinter und daher empfehle ich dir, dich erst einmal im internet auf seiten umzuschauen wo man sich mit selbstverletzung und dem ganzen thema auskennt. es ist ein hilfeschrei und den solltest du nicht ignorieren. wenn du ihre ansprechperson bist und deine eltern den kontakt zu ihr verloren haben erst recht nicht.

    ich wünsche dir viel glück und mut!
     
    #6
    president, 28 Dezember 2003
  7. *stardust*
    Gast
    0
    Ich hasse es, wenn Leute wie webfighter schreiben "Hab keine Angst, das wird schon wieder". Da bekomm ich sooooo nen Hals, wenn jemand anfängt zu bagatellisieren. Den Beitrag von president find ich gut, der hat wenigstens Erfahrung damit. Du wolltest ja von Leuten Antworten hören, die sich damit auskennen und nicht von irgendwelchen Labertaschen, die kein Plan davon haben. Magersucht oder Bulemie wird auch oft nicht ernstgenommen. Da heissts dann "Ach die kriegt sich schon wieder ein..blabla" aber Essstörungen sind ebenfalls ein Hilfeschrei und das sollte man bitte ernst nehmen. Es ist nicht so leicht, dem Betroffenen zu sagen "Hol dir mal psychologische Hilfe"! Der Mensch muss zuerst mal einsehen, dass er ein großes Problem hat, vorher kommt man mit sowas gar nicht an die Person ran.
     
    #7
    *stardust*, 28 Dezember 2003
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    @alle
    Also webfighter hat ihre schwester wahrscheinlich nur trösten wollen.
    War gut gemeint, aber sch.... gemacht !!!
    Bitte jetzt nicht auf webfighter rumhacken sondern das Problem angehen !

    Zum Thema:
    Hab ne gute Freundin, die sich auch "geritzt" hat (Gott sei dank HAT). Sie war damals 19 und wurde 1 Jahr zuvor vergewaltigt. Sie gab sich für die Vergewaltigung selbst die Schuld und wollte sich mit der "Ritzerei" sebst bestrafen. Hatte auch immer eine Rasierklinge in ihrem Geldbeutel.
    Sebstverstümmelung ist immer ein Zeichen von Selbstvorwürfen. Bedarf DRINGENDER psychologischer Hilfe.

    @SottoVoce
    falls Deine Schwester nicht mit Dir reden will, was vorgefallen ist, dass sie so einen Selbsthass hat, versuch wenigstens sie dazu zu bringen, mit jemandem anders darüber zu reden. Eine Person ihres Vertrauens. Sie zu einem Psychologen zu bringen (was zwar das beste wäre) wird schwierig sein, weil das für die meisten Menschen bedeutet: "ich bin verrückt, habs an der Waffel etc.)
    Wichtig ist, darüber zu reden (macht ein Psychologe auch nicht viel anders)
    Wichtig ist, ihr das Gefühl von "Schuld" zu nehmen.

    Ich hab damals 2 Stunden mit meiner Freundin über die Vergewaltigung geredet, die Rasierklinge in die offene Hand genommen und gesagt: "Soll ich meine Hand schließen oder das Ding weit wegwerfen ?" Und sie brüllte "Wegwerfen, wegwerfen, tu dir nicht weh !". Hab das Ding dann weit weggeworfen, wir haben uns in den Arm genommen und geheult, wie die Schlosshunde. Sie hat sich nie wieder "geritzt".

    Bin kein Psychologe, aber ich will sagen, dass es aus Deiner Schwester raus muss, egal zu wem, der sie versteht.

    Viel Glück, liebe Grüße, Waschbär
     
    #8
    waschbär2, 28 Dezember 2003
  9. WhiteStar
    WhiteStar (38)
    Toto-Champ 2006
    781
    103
    15
    Single
    Wenn Du Dich über das Thema informieren willst, ist diese Seite vielleicht auch eine gute Quelle

    http://www.svv-info.de/


    Greetz
     
    #9
    WhiteStar, 28 Dezember 2003
  10. *stardust*
    Gast
    0
    @waschbär_2

    Hä? "Webfighter hat ihre Schwester nur trösten wollen?" Wie wärs, wenn du dir alle Beiträge nochmals durchliest, dann würdest du nämlich wissen, dass webfighter 1. nicht die Schwester von ihr ist und 2. er ein Typ ist du Lachaffe.
     
    #10
    *stardust*, 28 Dezember 2003
  11. Makki
    Gast
    0
    Hey Leute
    nun regt euch erstmal alle ab.
    der typ hat ein ernstes problem und ihm hilfts nich wenn ihr euch hier zankt.

    Zum Thema:
    Meien Mutter hat dasselbe vor 2 Jahren gemacht.
    Versuch mit deinen Eltern darüber zu reden.
    Auch wenn sie kaum kontakt zu deiner schwester haben.
    ich glaube das deine eltern trotzdem alles versuchen werden um deiner schwester das auszutreiben.
    Und du solltest versuchen mit einem psychater sprechen ob er deiner schwester nicht irgendwie helfen kann.
    Aber es ist wirklich total wichtig das du mit deinen Eltern darüber redest.
    Bevor deine Schwester noch Von einer Brücke sprignt oder so.
    Ich hoffe du schaffst es deiner schwester das auszureden.
    viel glück dabei.
    Makki G
     
    #11
    Makki, 28 Dezember 2003
  12. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Wie wärs, wenn DU Dir noch mal alle Beiträge durchliest ?
    1. Die Schwester ist "SottoVoce". Den Namen ihrer Schwester kenn ich natürtlich nicht.
    2. Webfighter ist männlich, hat nicht grad was positiv zum besten gegeben..
    3. Das mit dem "Lachaffe" drückt mich nicht, weil ich zu dem Thema was sagen wollte ...
    4. Stardust, wo ist dein Problem ? Du kannst mich auch weiterhin beleidigen und ich stell mich auch nicht als "obercool" hin. Ich möcht nur wissen, was ich falsch gemacht haben sollte.
    Trotzdem liebe Grüße, Wascbär
     
    #12
    waschbär2, 28 Dezember 2003
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    www.rotetraenen.de
    War (?) auch ganz informatv was SVV betrifft.
    Scheinen aber derzeit ne Pause zu machen ...
     
    #13
    Mr. Poldi, 28 Dezember 2003
  14. Shii
    Shii (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #14
    Shii, 29 Dezember 2003
  15. Pumpkin
    Gast
    0
    Hallo!

    Kann dir nur raten dich zu informieren, auf den Seiten, die die anderen dir empfohlen haben.
    Ich ritze selber seit 2 Jahren und habe seit ich ein kleines Kind war ein selbstverletzerisches Verhalten drauf.

    Ganz wichtig: Mach ihr keine Vorwürfe und dränge sie nicht dir zu sagen, was los ist. Wenn sie es will, dann wird sie von selber kommen. Auf gar keinen Fall Vorwürfe! Das machts nur schlimmer - aber auch nicht verharmlosen, wie die Pappnase weiter oben ;-)
    Sprüche wie: "Das wird schon wieder" oder "Bei anderen ists doch viel schlimmer, du hasts doch gut" erreichen sowieso nur, dass man verstärkt weiterritzt.

    Ich würde dir gerne noch dieses Foren empfehlen:

    http://f23.parsimony.net/forum47950/
    http://www.psychotherapiepraxis.at/forum/index.php
    http://persoenlichkeit-und-psyche.de/forum/index.php

    Dort findest du bestimmt Rat, vor allem im mittleren, da gabs die Frage wie man mit SVV'lern umgehen soll schon öfter.

    Ich wünsche dir viel Erfolg. Und betrachte deine Schwester nicht als widerlich oder pervers - es ist ihre Art mit innerem Druck und unerträglichen Gefühlen umzugehn.

    Jetzt ist Fingerspitzengefühl gefragt - vielleicht schaffst du es ja auch sie von einer Therapie zu überzeugen, denn die braucht sie. Therpie ist nichts wofür man sich schämen braucht! Und Therapie bedeutet nicht, dass man verrückt ist. Es bedeutet nur, dass man dort lernen muss mit den eigenen Problemen besser klarzukommen. Und wer ritzt ist nicht dazu fähig.

    LG Pump
     
    #15
    Pumpkin, 29 Dezember 2003
  16. Carfunkel
    Gast
    0
    kann auch ne modeerscheinung sein,ich kenne viele möchtegern-böse-goths oder so die sich die arme aufritzen weil sie glauben man müsste das machen um dazuzugehören,aber ich weiß ja nicht wie deine schwetser sich sonst so verhält!!!
     
    #16
    Carfunkel, 29 Dezember 2003
  17. glashaus
    Gast
    0
    Zeig ihr auch ruhig die Foren. Mir hat das damals schon sehr geholfen, dass ich Leute gefunden habe denen es genauso geht wie mir, die mich dann auch überzeugen konnten, professionelle Hilfe aufzusuchen. Biete ihr auch an, dass du sie gerne zu einem Arzt o.ä. begleitest wenn sie irgendwann bereit dazu ist!
     
    #17
    glashaus, 30 Dezember 2003
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, danke für die vielen Tipps.
    Mein Problem ist, dass meine Familie (meine Eltern und meine Brüder) nicht so ganz zu verstehen scheinen, was für ein Problem meine Schwester haben muss (ich persönlich glaube auch, dass sie vergewaltigt wurde, einige Andeutungen ihrerseits deuten darauf hin, aber ich traue mich nicht ganz, sie direkt zu fragen, weil ich nicht weiß, was ich damit auslöse, wenn ich sie so "zwinge", sich damit auseinander zu setzen, obwohl sie noch nicht genug Vertrauen hat, von sich aus zu mir zu kommen...), auf jeden Fall machen sich meine Brüder über sie lustig, weil sie sich ritzt und erklären ihr, dass sie irre sei, als ob ihr das helfen würde. Meine Eltern hab ich jetzt erstmal so weit, dass sie meine Schwester in Ruhe lassen und mein Vater meinte auch, er will versuchen, die Jungs vom Hänseln abzuhalten. Nur meine Mutter ist ziemlich sauer, weil sich meine Schwester anscheinend an überhaupt keine Regeln mehr hält etc, halt der übliche Krach zwischen einer Mutter und ihrer pubertierenden Tochter, nur kommt mir das im Moment so ÜBERFLÜSSIG vor...

    Ich fühl mich immer noch ziemlich ratlos, ich hab im Internet schon gesucht, und mir auch Eure Tipp-Seiten angeschaut (DANKE!!!), aber ich weiß immer noch nicht so genau, was ich machen soll. Sie weiß, dass sie mich Tag und Nacht anrufen kann, aber wie soll ich denn mit ihr reden, wenn sie alle Versuche abblockt und mir sagt, sie will einfach nicht drüber reden?! Ich akzeptiere es ja, ich dräng sie dann auch nicht und frag nicht weiter, aber wie soll ich denn zu ihr vordringen, wenn sie es nicht will?!

    Und eine Modeerscheinung ist es bei ihr auf keinen Fall, sie ist nämlich kein Gothic und auch ansonsten überhaupt nicht irgendwie in diese Richtung veranlagt...

    *immernochziemlichratlosundhilflosbin*
    Gibts eigentlich überhaupt was, was ich tun kann, außer einfach nur DA zu sein?!

    SottoVoce
     
    #18
    SottoVoce, 30 Dezember 2003
  19. glashaus
    Gast
    0
    Wenn sie schon einige Andeutungen gemacht hat, dann sprich sie doch einfach direkt drauf an. Manchmal ist eine Konfrontation das beste was einem passieren kann. Durch das Ritzen verdrängt sie ja die Verarbeitung. Sie fügt sich ja Schmerzen zu, um zu vergessen, dass eigentlich ihre Seele wehtut. Die körperlichen Schmerzen überschatten die psychischen. Und um ehrlich zu sein, die Strategie wirkt leider so gut, dass man irgendwann in einer anderen Welt lebt, die daraus besteht, sich sobald irgendwas an einen rankommt, zu ritzen, damit man merkt dass man noch lebt...
    Vielleicht kannst du dich auch erst an eine Beratungsstelle wenden und dir Rat holen wie du am besten vorgehen kannst...?
     
    #19
    glashaus, 30 Dezember 2003
  20. Pegara
    Gast
    0
    habe auch Erfahrungen in dem Bereich gemacht, ich glaube für Deine Schwester ist es jetzt wirklich wichtig, dass Du sie unterstützt und ihr zu verstehen gibst, dass Du für sie da bist.
    Ich würde mir an Deiner Stelle erst Informationen über SVV besorgen (Internet, Beratungsstellen) bevor Du mit Deinen Eltern redest um denen gleich Hilfen an die Hand zu geben (wenn sie es wirklich noch nicht bemerkt haben sollten) damit sie nicht versuchen aus Deiner Schwester heraus zu kriegen WARUM sie das macht. Das Warum ist meiner Erfahrung nach nämlich problematisch. Das Verhalten spiegelt zwar wieder, dass man Wut Aggression, sich missverstanden oft auch als Nichts Wert empfindet aber ein wirkliches WARUM ist dem Betroffenen vielleicht nicht so bewußt, ist ihm oft auch peinlich deswegen versteckt er seine Wunden, mit Sicherheit aber ein Zeichen mit etwas nicht zurecht zu kommen und Hilfe zu suchen sich aber nicht mitteilen zu können..entschuldige, das war jetzt etwas konfus, aber das Thema ist auch schwierig und sicher gibt es auch zwischen den Betroffenen Unterschiede

    Professionelle Hilfe von einem Psychologen oder einer Beratungsstelle kann wohl nichts ersetzten. Dazu muss Deine Schwester aber auch bereits sein mit anderen Leuten über ihr Problem zu reden.
     
    #20
    Pegara, 31 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe Schwester ritzt
Janusan
Kummerkasten Forum
23 November 2016
23 Antworten
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016
7 Antworten
kinq123
Kummerkasten Forum
18 Juli 2010
29 Antworten