Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe! Versteht einer diesen Mann?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sheila, 4 Januar 2009.

  1. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo an alle,

    mich würde eure Meinung dazu interessieren, ob ich etwas rein interpretieren darf, dass ich zu Silvester eine SMS von einem Mann erhalten habe, der mir noch vor 7 Monaten "Lebe Wohl" sagte...

    Speziell die Meinungen von Männern würden mich interessieren, vielleicht kann sich ja irgendwer in ihn hinein versetzen (mir fällt´s schwer...), aber generell ist JEDE Meinung willkommen. Hier die (etwas längere) Vorgeschichte:

    Ich (27) arbeite auf einer Bank. Er (45, aber jung geblieben ;-)) ist Geschäftskunde und kommt fast täglich seine Einnahmen einzahlen. Vor ungefähr einem Jahr ging es los, dass wir beinahe täglich miteinander flirteten und kleinere private Gespräche führten. Er wusste jedoch, dass ich vergeben war. Nach einigen Wochen war ich dermaßen in ihn verliebt, dass ich die Beziehung zu meinem damaligen Freund beendete. Kurz darauf faste ich mir ein Herz und sprach ihn an, dass ich mal gerne mit ihm reden möchte. Es kam noch am selben Tag zu einem Treffen bei mir zu Hause, wo wir stundenlang über Gott und die Welt quatschten bis ich damit raus rückte, dass ich die Beziehung zu meinem Freund beendet hatte. Er war sehr erleichtert und erfreut...Erzählte mir wie lange er schon Interesse an mir gehabt hätte, und wenn es meinen Freund nicht gegeben hätte, er mir zuvor gekommen wäre...Ein paar Tage später fand das zweite Treffen bei mir zu Hause statt, wo wir uns auch näher kamen (kein Sex, dazu kam es auch später nicht). Er erzählte mir wie glücklich er sei, erzählte mir von einem Bild das im Wohnzimmer seiner Eltern hinge und so und so aussähe, aber das würde ich ja selbst noch sehen..., drängte auf ein drittes Treffen...Ab dem dritten Treffen jedoch bemerkte ich eine kleine Veränderung, er war distanzierter und nicht mehr Feuer & Flamme wie zuvor. Es folgte ein letztes viertes Treffen. Zwei Tage später stand er unangemeldet bei mir vor der Tür...Es würde ihm nicht gut gehen, er müsse mir etwas sagen...Dann faselte er etwas von "Zwei Herzen, die nicht zueinander finden". Ich fragte ihn woran es läge, ob ich ihm zu jung sei, oder generell daran dass wir extrem unterschiedlich sind. Darauf antwortete er "Nein, du bist ein Glücksgriff. Ich kann es an nichts fest machen." Es tat ihm sehr leid, für ihn wäre es auch nicht leicht, da er sich das mit uns schon in den schillerndsten Farben ausgemalt hatte und diese Vorstellungen jetzt begraben müsse. Zum Abschied sagte er mir "Lebe Wohl". Diese zwei Worte hatten für mich eine immense Bedeutung. Da wir uns ja nach wie vor regelmäßig auf der Bank sehen würden, hieß das für mich, dass es keinerlei privaten Kontakt mehr geben würde. Ich löschte seine Handy Nr. und ging davon aus, dass er Gleiches tut.

    Jetzt, 7 Monate später, bekomme ich an Silvester eine SMS mit dem Inhalt "Dir & Deiner Familie ein gutes neues Jahr! XXX" Klar ist sie sehr distanziert...Und doch das erste private Lebenszeichen nach einem "Lebe Wohl", wonach ich niie mehr erwartet hätte, von ihm etwas zu hören.
    Ich frage mich, was seine Beweggründe dafür sind?!? Bereut er seine Entscheidung vielleicht und sah Silvester als willkommenen Anlass, wieder eine Möglichkeit zu haben in Kontakt zu treten? Oder war es reine Nettigkeit? Wenn er wirklich nur aus Nettigkeit ein gutes neues Jahr wünschen wollte, hätte es vollkommen gelangt, dies bei der ersten Begegnung als Kunde auf der Bank zu tun. Dann hätte er sich auch an sein "Lebe Wohl" gehalten (Anmerkung: Ich denke wir sehen uns morgen zum ersten Mal seit seiner SMS).

    Wahrscheinlich sollte ich noch schildern, wie sein Verhalten die letzten 7 Monate auf der Bank war:
    Erst war er mir gegenüber extreeeem distanziert. Nach ca. 4 Wochen gab es einen ersten kleinen Vorfall, der mir zu denken gab. Er füllte vor mir einen Beleg aus, verschrieb sich und kommentierte dies mit den Worten "Ich bin ein Ochse, aber das wissen Sie schon länger..." (Dazu muss ich sagen, dass wir uns die ganze Zeit über siezten wo wir noch keinen privaten Kontakt hatten, und wir dies auf meinen Wunsch hin auf der Bank beibehielten während die 4 Treffen statt fanden, da ich Fragen & Getratsche meiner Kollegen vermeiden wollte.)
    Langsam näherten wir uns wieder an...Ungefähr im Oktober war es, dass ich rumscherzte ich würde auf Weltreise gehen, worauf er meinte "Kommt nicht in Frage, dann sind Sie zu lange weg!" Kleine Anspielungen dieser Art gab es in den folgenden Wochen noch einige, aber die würden den Rahmen sprengen.
    Anfang Dezember kam ich aus einem zweiwöchigen Urlaub wieder. Als ich ihn darauf das nächste Mal bediente, flüsterte mir eine Kollegin (die nichts von uns weiß! Keiner auf der Arbeit weiß davon) im Anschluss mit einem breiten Grinsen zu "Der freut sich, dass du wieder da bist!!" Seitdem häuften sich noch ein paar Kleinigkeiten, in die ich aber auch zu viel rein interpretieren könnte.

    Ständig hab ich an sein "Lebe Wohl" gedacht, und mir daher durch Sprüche wie oben zur Weltreise keine Hoffnung gemacht. Jetzt durch die SMS keimt doch wieder Hoffnung auf, denn ich weiß, dass er sie nicht unüberlegt geschrieben hat.
    Ich weiß, dass ihr alle sagen werdet, dass ich nur Gewissheit habe, wenn ich ihn anspreche. Aber das ist nicht so leicht. Ständig sind Kollegen und/oder Kunden um uns rum. Eine Situation unter 4 Augen ergibt sich nie. Bei ihm zu Hause war ich noch nie, ich hätte Hemmungen unangemeldet bei ihm vor der Türe zu stehen. Und am Telefon oder ähnliches möchte ich das nicht regeln. Ausserdem denke ich, dass ER zu mir kommen sollte, wenn er seine Entscheidung von damals bereut, oder??? Oder bin ich jetzt nach seiner SMS am Zug? Darf ich da überhaupt was reininterpretieren oder bin ich blöd, dass ich mir wegen einer banalen SMS Hoffnungen mache???

    Bin für jede Meinung dankbar!!!!!

    PS: Auf seine SMS habe ich recht neutral geantwortet "Danke, ich wünsche ich dir und deinen Lieben auch alles erdenklich Gute fürs neue Jahr! LG, XXX" Darauf kam keine Reaktion, aber war ja auch nicht wirklich zu erwarten.
     
    #1
    Sheila, 4 Januar 2009
  2. glashaus
    Gast
    0
    Meine Vermutung:

    Massen-SMS an alle Empfänger des Telefonbuchs...?
     
    #2
    glashaus, 4 Januar 2009
  3. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich hab diverse Massen SMS erhalten. Die lesen sich eher anders.
    Mehr im Sinne von "Euch allen..." Und dann noch eine liebe Verabschiedung drunter.
     
    #3
    Sheila, 4 Januar 2009
  4. Neato
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Single
    Hmm .. also ich persönlich würd so ne sms auch einfach nur so schreiben aber ich denk mal schon das er vielleicht innerlich schon kontakt zu dir möchte ...

    Eigentlich könnt mans nur wissen wenn man wüsste warum er sich damals so geändert hat. So ist es schwer zu beurteilen weil generell könnt es ja auch sein er hat frau und familie und die ham was mitbekommen und deshalb musste ers beenden. Ich geh jetzt nicht davon aus aber wär ne möglichkeit. Kann auch sein das er sich gedacht hat das kommt nicht gut wenn andere von euch erfahren oder irgendwas hat ihm nicht gepasst an der situation ..
     
    #4
    Neato, 4 Januar 2009
  5. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Danke auch für deine Vermutung. Frau & Kinder oder dergleichen sind ausgeschlossen. Wir leben hier auf dem Land wo jeder jeden kennt. Ist allgemein bekannt, dass er Junggeselle ist (und nie verheiratet war). Als vor einem Jahr die Flirterei mit uns los ging, meinte ein Kollege "Der bezirzt dich aber ziemlich! Der ist aber auch schon ewig Single..."
     
    #5
    Sheila, 4 Januar 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich vermute auch eine eher bedeutungslose Massen-SMS. :ratlos:
     
    #6
    xoxo, 4 Januar 2009
  7. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    War leider auch mein erster Gedanke :ratlos:
     
    #7
    pissedbutsexy, 4 Januar 2009
  8. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Ich würde auch eher sagen, dass die SMS "belanglos" ist. Männer denken sich nichts dabei, leider. Wir Frauen denken und denken und denken ...
    Ich bin in 10 Tagen geschieden. Mein Mann liebt mich "wohl" net mehr. Schrieb mir und meinen Schwestern ne NeujahrsSMS. Bei meinen Schwestern hat er ein "Schwager :smile: " am Ende der SMS gesetzt .. Wenn ich ihn darauf ansprechen WÜRDE, würde er so tun, als sei es das normalste der Welt! GEfühle der anderen? Interessiert ihn nicht ..
    Mach dir keine Gedanken um den Mann. Leider ... :kopfschue
     
    #8
    Levana, 4 Januar 2009
  9. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Meine Vermutung - ewig Single - Bindungsangst. Mit 45 schier nicht mehr zu überwinden ohne professionelle Hilfe. Die müsste er aber erstmal selber wollen.

    Als er merkte, dass es mit Euch was ernsteres werden könnte, hat ihn die Angst überkommen und er war weg. Aus sicherer Entfernung nach den ersten Wochen, hat er wieder für dich geschwärmt. So aus der Ferne und träumen ist eben einfacher. Und ein Teil von ihm hätt ja gerne eine Frau.

    In die SMS würde ich gar nichts reininterpretieren. Einer der so starke Bindungsängste hat, wird genau dann wieder gehen, wenn es wieder enger wird. Denk Dir nix, flirte mit netten Männern, geh Deiner Wege.

    Überleg vielleicht noch für Dich, was Dich an diesem Mann so reizt.

    Anm.:
    Findest Du es nicht auch merkwürdig, dass er Dir von einem Bild erzählt, dass bei seinen Eltern hängt? Erst dachte ich schon, er wohnt noch bei Muttern. Aber scheint ja nicht so zu sein.
     
    #9
    Mausebär, 4 Januar 2009
  10. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    dachte auch gleich an ne massen-sms(grad ach von der Formulierung her)... denn wenn nicht wäre sie wahrscheinlich etwas persönlicher ausgefallen oder es käm nochmal ne frage oder ne antwort um Kontakt aufzubauen. würd mir da keine hoffnungen machen jetzt :frown: tut mir leid...
     
    #10
    engelchen88, 4 Januar 2009
  11. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    danke an alle, speziell Mausebär.
    Nee, er wohnt nicht mehr bei den Eltern ;-) auch das weiß ich. Unser Ort ist klein. Ich weiß wo er wohnt, und wo seine Eltern wohnen.
    Das mit der Bindungsangst habe ich mir auch oft gedacht...Denn er war schon mindestens 5 Jahre solo, wenn nicht weeeesentlich länger, und ab dem dritten Treffen habe ich durchblicken lassen, dass ich starke Gefühle für ihn habe.
     
    #11
    Sheila, 4 Januar 2009
  12. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    also, ich hab gelernt, wenn die menschen über einen 45 jährigen erzählen, er sei ein dauersingle, dann ist er nicht nur in der vergangenheit einer gewesen, sondern wirds in zukunft auch bleiben.

    ich kenne den typ mann so: unglaublich charmant, witzig, faszinierend, jugendlich. und geht in in die vollen.

    er bezaubert einen bis man umfällt, und verschwindet plötzlich von der emotionalen bildfläche.
    denn der gute will ein geheimnis bleiben. schön wenn man in den gedanken anderer auf und ab wandert.

    ab und zu wird noch mal ein kleines leckerlie ausgestreut, aber insgesamt gibts nix mehr zu holen.

    keiner der männer, die mir bisher untergekommen sind, und in diese züge aufwiesen, ist heute vergeben.


    ich hab mal einen verdutzt beim italiener auflaufen lassen.
    er fing wieder an: " du bist toll, du bist ein glücksgriff, ABER ich ... "

    darauf hin ich: "lass mich raten, du kommst mit dir selbst nicht zu recht!? "

    daraufhin: große augen und "ja, aber es liegt nicht an dir"

    vielen meiner freundinnen gings auch schon so. thats life.


    und nun zu dir:

    selbst wenn er wieder kontakt will, und sich nun um hundert achzig grad gedreht hat, und die herzen nun doch zu einander kommen dürfen. glaubst du ernsthaft, er würde nicht mehr versuchen?

    er ist doch nicht auf den mund gefallen. der weis doch, wie mans machen muss. schließlich bist du ein glücksgriff.


    und selbst wenn er doch einen anflug von scham, angst und peinlichkeit hat, und sich nicht mehr traut:

    gebührt dir nicht mehr? er hat dich ohne große erklärung sitzen gelassen. und glaub mir, männer wissen, wenn eine frau mehr von ihnen will, die ausrede er hätte nix von deinen hoffnungen gewusst, zählt also nicht.
    ist er da nicht eine angemessene erklärung schuldig? eine die von sich aus kommt, und nicht aus seiner nase gezogen wurde?

    also. wenn er will, der kommt schon. und dann kannst du immer noch in ruhe überlegen, ob du ihn immer noch willst.


    männer müssen nicht nur charmant, eloquent, etc... sein.

    sie sollten auch ein verantwortungsbewusstes verhalten zeigen können. schließlich gehts hier um einen glücksgriff :zwinker:
     
    #12
    SandraChristina, 4 Januar 2009
  13. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Vielen lieben Dank SandraChristina, ich glaube da steckt so viel Wahres drin was du schreibst...

    Würde gerne auf einige Punkte eingehen, aber ausgerechnet jetzt verlässt mich jede Sekunde der Akku meines Laptops.

    Ich geh drauf ein sobald es mir möglich ist.

    Bin weiter für jede Antwort dankbar!
     
    #13
    Sheila, 4 Januar 2009
  14. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich dachte auch zuerst an eine Massen-SMS.
    Ich denk es ist alles reine Nettigkeit ,auch die kleinen Anspielungen in der Bank.
    Denn wenn er seine Entscheidung von damals bereuen oder revidieren wollen würde ,würde er sich einfach nochmal mit dir auf ein Treffen verabreden und drüber reden.

    Und nur weil er damals "lebe wohl" gesagt hat ,heisst das ja noch lange nicht ,dass man zum anderen nicht trotzdem noch nett und höflich sein kann und ihm zB zu Silvester ein "frohes neues" zu wünschen.

    Wenn er nochmal ernstere Intentionen hegen würde ,würde er da denk ich selbst schon auf die Idee kommen und ich denk nicht dass er von dir jetzt irgendetwas erwartet oder dass du "am Zug bist"...
     
    #14
    das-bin-ich, 4 Januar 2009
  15. User 39075
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #15
    User 39075, 4 Januar 2009
  16. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    @SandraChristina:
    Noch mal vielen lieben Dank!
    Ja das stimmt, genau das hat mich an ihm fasziniert: sein Charme, seine humorvolle Art, für sein Alter sehr jung geblieben...

    Aber wahrscheinlich hast du recht damit, dass ein 45jähriger Dauersingle auch in Zukunft Single bleiben wird. Ich hatte ihn mir ja auch schon absolut aus dem Kopf geschlagen, mich nach anderen Männern umgeguckt...Aber ein Rest Verknalltheit blieb trotzdem auch nach 7 Monaten noch zurück, und so schürrte die SMS prompt Hoffnung.
    Die hab ich jetzt aber endgültig begraben nach deinem und den anderen Beiträgen, die davon handeln, dass sich ein Mensch mit Bindungsängsten kaum ändern wird/kann.

    Bis vor einem Jahr hatte ich auf der Arbeit einen Kollegen & engen Freund, der uns dann leider wegen Burnout verlassen hat. Er war seit 25 Jahren sein Bankberater gewesen, kannte ihn daher sehr gut...Seine erste Reaktion, als ich ihm erzählte wie er sich von mir trennte, war: "Das liegt nicht an dir, der hat absolute Bindungsangst. Der hat doch noch nie eine Freundin gehabt. Der hat eine Therapie genauso nötig wie ich (wg. Burnout)."
    Obwohl das "nie eine Freundin gehabt" auch absolut übertrieben sein muss, denn mir ist in 15 Jahren noch kein Mann untergekommen der so gut Küssen und mit seinen Händen umgehen kann...Aber ich schätze, dass seine letzte Beziehung wirklich Eeewigkeiten zurück liegt.

    Bisher habe ich erst mit einer einzigen Person (einem Bekannten) über die SMS gesprochen, und dessen Einschätzung war, dass er es bereut, aber nicht mehr als diese SMS von ihm kommen würde und jetzt ich am Zug sei...Da ich selbst der Meinung war/bin, dass es nicht an mir liegt etwas zu unternehmen, sondern WENN an IHM, wollte ich hier noch einige Meinungen hören...

    Wegen der Vermutung Massen-SMS:
    Ich glaube es wirklich nicht...Zwar spricht er mich nicht persönlich mit Namen an, aber das hat er auch kein einziges Mal in den SMS getan, die ich während der 4 Treffen von ihm bekommen habe.
     
    #16
    Sheila, 4 Januar 2009
  17. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    leider gottes verschwindet eine bindungsangst nicht, selbst wenn so ein mensch eine Beziehung eingeht.
    sie zeigt sich dann in anderen formen.
    viele menschen leiden an bindungsangst, und die, die so weit gehen und erst gar keine beziehung eingehen, sind lediglich die sichtbare eisbergspitze.

    mein vater zum beispiel: klassisch: er will nie wieder mit einer frau zusammen ziehen, hat 1,5 jahre gebraucht um seinen eltern überhaupt zu erzählen, dass es da wieder jemanden gibt. er fährt meist allein in urlaub, bennent freiheit als das wichtigste gut in einer beziehung, geht nach wie vor jedes wochenende auf die piste, ist nicht in der lage mehr als 24 studen mit einem anderen menschen zu verbringen, und zu guter letzt: seine freundin hat er jetzt seit 4 jahren. und seine zweite freundin seit fast 2 jahren.
    ja genau, der kerl hat zwei freundinnen parallel.

    klassischer fall von bindungsangst. und keiner merkts.

    und daran haperts: bindungsangst findet ihre möglichkeiten, in partnern die diese auch noch reizvoll finden.

    reizvoll im sinne von: obwohl ich merke, dass in dieser "beziehung" etwas nicht stimmt, ich immer in der bedürftigen rolle bin, und permanent meinem partner hinterher laufen muss, trenne ich mich nicht.
    es ist wie beim alkoholiker und seiner co-abhängigen frau.

    mein fazit: mit solchen menschen kann man keine stabile partnerschaft aufbauen, gerät man immer an solche menschen, und kann man sich nicht von ihnen lösen, sollte man schleunigst mal schauen, was bei einem selbst los ist.

    bindungsangst haben dann nämlich beide: der eine aktiv, der andere passiv.
     
    #17
    SandraChristina, 5 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe Versteht diesen
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Knaxrott
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 April 2008
3 Antworten
Kanaani
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Januar 2006
17 Antworten