Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Volchock
    Volchock (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    28
    1
    in einer Beziehung
    10 Oktober 2009
    #1

    Hilfe wirkt Pille noch mit Pille danach?

    ich hatte meine pillenpause zu lange gemacht und dann die pille 6 tage genommen als das kondom beim sex mit meinem freund riss.
    Wir haben mir die pille danach geholt
    Die pille hab ich ganz normal weiter genommen.
    Ich dachte die wirkt ja nach 8 pillen wieder und wir hatten dann auch sex ohne kondom.

    Doch nun viel mir ein, dass ich ja die pille danach genommen hatte.
    Beeinträchtigt das die wirkung der pille?
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    418
    nicht angegeben
    10 Oktober 2009
    #2
    Der Schutz besteht sogar bereits nach sieben korrekt genommenen Pillen wieder, nicht erst nach acht.
    Und das unabhängig von der Pille danach. Warum sollte das auch anders sein? Ein Zuviel an Pillenhormonen (und das hast du ja vereinfacht gesagt, wenn du die PD nimmst) beeinträchtigt den Schutz natürlich nicht, das tut nur ein Zuwenig ;-)
     
  • missLiza
    Gast
    0
    11 Oktober 2009
    #3
    also ich will dich ja nich beunruhigen ABER ich hatte vor ein paar Tagen ein sehr ähnliches Thread...
    Ich habe jetzt nochmal im Internet gesucht und du solltest nachdem du die Pille dannach genommen hast bis zum nächsten Zyklus mit Kondom (oder ähnlichen) zusätzlich verhüten, da die Pillen Wirkung nicht mehr gegeben ist.

    Zitat:
    "Einige Ärzte raten dazu, die Antibabypille weiter einzunehmen, um Zwischenblutungen zu verhindern sowie den Zyklus nicht durcheinander zu bringen. Andere Gynäkologen sind der Meinung, die Einnahme der Antibabypille bis zur nächsten Monatsblutung abzusetzen. Bei beiden Aussagen ist es notwendig auf Barriereverhütungsmittel, z. B. Kondom zurückzugreifen, da die Wirkung der Antibabypille durch die Einnahme der „Pille danach“ aufgehoben wird."
    Die Pille danach: Alles was Du wissen musst
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Verliebt
    11 Oktober 2009
    #4
    Trotz der angegebenen Quellen, ich bin mir doch sehr sicher, dass die PD die Wirkung der normalen Pille nicht beeinträchtigt. Wie sollte sie auch?
    Die PD besteht letztlich aus nichts anderem als die normale Pille auch. Nur die Dosierung ist wesentlich höher! Wenn also die normale Pille bei korrekter Einnahme schon einen EIsprung verhindert, dann tut die PD das erst recht.
    Ich wüsste also nicht, wie sich da etwas aufheben sollte. :ratlos:
    Ich vermute eher, dass zur Zusatzverhütung oft deshalb geraten wird, um zu verhindern, dass man in naher Zukunft noch mal die PD braucht. Es soll eben gewährleistet sein, dass sich der Einnahmerhythmus wieder einpendelt.
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2009
    #5
    Also meine FA hat mir damals gesagt, ich müsste mindestens 7 Pillen wieder korrekt einnehmen und sei dann wieder geschützt. Auch wenn ich generell eher ein unvorsichtiger Mensch bin, hab ich mich damals daran gehalten.
    Sicher ist sicher, ich bin keine FA und Vermutungen helfen hier schließlich nur wenig.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Verliebt
    12 Oktober 2009
    #6
    Dem stimme ich auch absolut zu! Exakt diese Pillenzahl braucht es, um verlorengegangenen Schutz (wodurch auch immer) wieder aufzubauen.
    Nur dass man den ganzen Pillenstreifen noch zusätzlich verhüten muss, das halte ich für nicht zwangsläufig nötig.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste