Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe zu weiterentwickelter Geschichte (lang - sorry!)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von chefpilot, 29 August 2007.

  1. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit
    686
    113
    52
    Single
    Guten Morgen!

    Einige von Euch kennen vllt noch meinen Thread, den ich vor noch nicht allzu langer Zeit hier gepostet hab. Die "Geschichte" hat sich jetzt weiter entwickelt und ich muss mich einfach jetzt an Euch wenden, weil ich das selbst alles nicht mehr verstehe und damit klar komme. Ich weiß, dass es länger wird, aber hoffe und bitte Euch den Thread und die Anhänge durchzulesen, und mir Eure Gedanken und Meinungen mitteilt.

    Nochmal hier die wesentlichen Infos zur Sache:

    - Alter SIE: 18
    - Alter ich: 20
    - Trennung nach 20 Monaten Beziehung -> Trennung ist jetzt gute 2 Monate her
    - Sie hat Schluss gemacht -> Begründung "Sie würde mich nicht mehr lieben" ...
    - kurzzeitige Trennung (für 1 Woche) im April 2007 -> sie gab mir bzw uns dann aber eine "2. Chance"

    ----------

    Gut, also dann fang ich jetzt mal an "neu" zu berichten. Wir haben uns ja 2 Wochen nach der Trennung getroffen, um unsere Sachen auszutauschen. Jedoch fehlte da noch was und wir mussten uns quasi erneut treffen. Somit konnte ich zu der Zeit auch noch keinen Schlussstrich unter die Sache setzen.
    Wir hatten zwischendrin kurz Kontakt, als sie gefragt hat, wann wir das mit den Sachen denn machen. Ich hab ihr dann gesagt, dass ich erst noch in Urlaub bin - hatte sie wohl nicht mehr dran gedacht - und hab ihr angeboten, dass sie die Sachen hier vorbeibringen kann - meine Eltern wüssten Bescheid. Wollte sie aber nicht - sie wollte das persönlich machen.

    Ok, ich also dann vom 16.8. - 23.8. ne Woche im Urlaub gewesen. Dachte das wäre ne gute Möglichkeit mal runterzukommen und abzuschalten. Aber falsch gedacht... Ich musste selbst im Urlaub noch jeden Tag an sie denken. Eigentlich wollten wir beide ja in Urlaub... Naja auf jeden Fall hab ich dann im Urlaub den Entschluss gefasst ihr einen ehrlichen Brief zu schreiben. Hab ich auch getan und den Brief dann am Tag meiner Rückkehr nachts noch bei ihr in den Briefkasten geschmissen.

    Hier der Link zum Brief (Passwort: chefpilot):
    http://home.arcor.de/djmig/Brief.zip

    Ich hoffe Ihr könnt meine Schrift halbwegs entziffern. Hab den Brief abfotografiert.

    War natürlich dann gespannt, welche Resonanz ich auf den Brief bekomme und hab selbst schon damit gerechnet, dass ich ein paar Tage oder ne Woche warten muss - muss ja auch bei ihr erstmal alles sacken. Am Samstag schrieb sie mich dann an (also 2 Tage nach Erhalt des Briefs). Ging anfangs erst nur darum, wann und wie wir das jetzt mit den Sachen machen. Nix vom Brief... Ich hab dann aber auf den Brief umgeleitet.
    -> Die Logs dazu hier: http://home.arcor.de/djmig/LogSamstag.zip (PW : chefpilot)

    Ich musste dann aber echt los inne City, weil meine Jungs schon gewartet haben. Gegen halb 8 bekam ich dann inner City folgende SMS von ihr:
    "weisst du jetzt was ich meine? alles was wir tun endet im streit und darum wollte ich heute nicht antworten. ich wollte mehrmals zu dir zurück, aber hab es nicht getan, weil wir so geendet hätten wie heute und dein brief hat mich verunsichert. wir sind einfach zu verschieden geworden :-( jetzt ist die ganze alte zeit wieder präsent."

    Hab darauf aber nichts geantwortet, weil ich 1. nicht wusste WAS und 2. mit der SMS nicht gerechnet hab und damit überfordert war.
    Musste dann auch da wieder den ganzen Abend an sie denken. Nur an sie. So gehts mir aber jeden Tag. Ich hab keine anderen Gedanken mehr... Auch wenn ich schon wirklich versuche mich abzulenken, schaffe ich es zwar anfangs meist, aber dann nach ner gewissen Zeit bin ich trotz Ablenkung in Gedanken wieder bei ihr. Ich liebe sie noch immer so sehr!!!

    Vorgestern Abend schrieb sie mich dann auch wieder für mich völlig unerwartet im ICQ an. Ich muss dazu sagen, dass ich da grad echt nur n paar Minuten wieder zu Hause war nach einem anstrengenden, über 12 Std andauernden Arbeitstag und erstmal bisschen runter kommen musste.
    -> Hier das Log: http://home.arcor.de/djmig/LogMontag.zip (PW : chefpilot)

    Ok, dann war gestern das Treffen. Sie war sogar überpünktlich. Wir haben anfangs die Sachen ausgetauscht (je noch 1 Shirt und ich bekam noch Geld von ihr). Dann bisschen Smalltalk, was es neues gibt, etc. Ja und dann hab ich mal das eigentlich Thema angeschnitten.
    Sie wirkte generell unentschlossen wie ich finde - vor allem gegen Ende des Gesprächs hin.
    Sie hat quasi Angst, dass alles wieder in die gleichen schlechten Bahnen laufen würde, wie es am Ende unserer Beziehung war. Zudem sagte sie, dass sies so wies jetzt ist gut fände und auch ihre Freiheit genießt und sie glaubt, sie müsse vielleicht auch erstmal "ihre Hörner abstoßen". Was mich gestört hat war, dass sie mir kein konkretes JA oder NEIN sagen konnte. Ich hatte sie gefragt, ob ich damit dann einen Haken hinter die Sache und hinter eine gemeinsame Zukunft setzen könnte. Sie meinte nur "Das würde ich so sehen". Ich dann "Das sagt nichts aus. Sag mir jetzt bitte offen und ehrlich JA oder NEIN." - und sie konnte kein ja oder nein sagen.
    Ich hatte ihr dann noch weiter meinen Standpunkt erzählt, dass ich aus meinen Fehlern gelernt hab und es zumindest mal auf den Versuch ankommen lassen würde, denn lieber es nochmal versucht zu haben, als nicht zu wissen, ob es vllt doch geklappt hätte.
    Sie wirkte unentschlossen und traurig (ich glaub sie hatte teilweise auch Tränen in ihren Augen). Weiterhin meinte sie, dass es alles nach 2 Monaten viel zu früh wär. Versteh ich nur teilweise. Mir haben diese 2 Monate schon was gebracht - ich hab jetzt in vielen Sachen offenere Augen und wüsste, dass ich gewisse Fehler dieses Mal NICHT wiederholen würde!

    Dann kam die Frage auf wie wir denn verbleiben. Ich hab ihr dann gesagt, dass ich Freundschaft nicht kann, weil dafür meinerseits zu viel im Spiel ist. Liebe und Freundschaft passen nicht zusammen - ist ja fast schon widersprüchlich. Naja hab ihr dann angeboten, dass ich mich nicht mehr melden werde vorerst, sie sich aber melden soll, wenn sie es für richtig hält. War sie dann auch nachher mit einverstanden. -> Also sie hat jetzt quasi 2 Angebote von mir : 1. Den Versuch wagen es erneut zu probieren mit Beziehung + 2. Dass sie sich meldet, wenn sies für richtig hält.

    Bin dann noch ein Stück mit ihr mitgefahren aufm Rad - sie fragte ob ich da anner Ecke rechts fahren will (was eigtl ja meine Richtung gewesen wäre...) oder ob ich noch n Stück mit ihr mitfahre. Bin dann noch mitgefahren. Und wir haben uns noch gut unterhalten. An der Kirche haben sich unsere Wege dann getrennt. Wir haben aber da nochmal angehalten und ich habe sie zum Abschied umarmt. War ein schönes Gefühl!! Generell war es gestern trotz der eigentlichen Sache sehr schön muss ich sagen. Wir haben unglaublich viel gelacht und Spaß gehabt. Es tat so gut! Ihre Nähe, Ihr Lachen...

    Ah was mir grad noch einfällt - Stichwort Urlaub. Eigentlich wollten wir beide ja fliegen, aber ging dann ja nicht. Sie meinte dann gestern, dass das mit meinem neuen Perso ja so lange gedauert hätte. Aber ich hab ihr dann gesagt, dass ich mir auch n vorläufigen hätte ausstellen können, denn dann wärs auf die 14 Euro dafür auch nciht mehr angekommen. Sie meinte nur, dass ich ja sonst eher so geizig wär... Naja aber ich hab ihr dann so mal aus Spaß (mit nem doch leicht ernstgemeintem Unterton) gesagt, dass wir dann einfach in ihren Herbstferien fliegen. Da hatse mich nur angeguckt und wusste gar nicht so recht was sie sagen soll. Sie meinte dann sie müsse in den Herbstferien aber lernen. Hab ich ihr gesagt "Ja du kannst deine Sachen auch mitnehmen" . Ok und dann als wir da anner Kirche standen zum Schluss und uns wieder auf den Weg machen wollten, hab ich ihr nach der Umarmung nur noch hinterher gerufen "Und denk an den Urlaub in den Herbstferien!" . Sie musste schon schmunzeln.

    Davor nochmal die Frage wie wir denn jetzt verbleiben sollen. Sie meinte wir schreiben mit Sicherheit die nächsten Tage nochmal im ICQ.

    Gut... es hat keine paar Tage angedauert... sondern sie hat mich gestern Abend noch angeschrieben... Hab ich auch nicht so wirklich mit gerechnet. ICh meine, ok, ich habs mir gewünscht, aber nicht dran geglaubt.

    Auch hierzu das Log: http://home.arcor.de/djmig/LogDienstag.zip
    (PW : chefpilot)

    ----------

    So meine Lieben... das war dann eigentlich alles fürs erste - ist sicher sehr lang geworden. Tut mir leid, aber ich musste das mitteilen und hoffe auch auf zahlreiche Antworten (trotz der Länge).
    Ich weiß nicht mehr, was ich von der Sache halten und denken soll. Bin ich echt so naiv, blind, dumm? Oder ist sie selbst echt noch so unentschlossen und könnte sich doch wieder ne Beziehung vorstellen? Ich weiß rein gar nichts mehr und bin daher über jede Meinung und jeden Gedanken von Euch als Außenstehende dankbar!

    Solltet ihr Fragen haben zu den Logs, wenn euch da was auffällt oder so, dann fragt ruhig - ich werde versuchen alles so schnell wie möglich zu beantworten.

    Also, was sagt ihr zu ihr, zu den Gesprächen, zu der Gesamtsituation, etc?
    Lasst uns dann mal alles analysieren (und diskutieren).

    Vielen Dank und VLG

    Euer hilfloser chefpilot
     
    #1
    chefpilot, 29 August 2007
  2. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Fliegerkamerad! ;-}

    wie Du mich gebeten hast, habe ich mir alles in Ruhe durchgelesen. Allerdings wird Dir das, was ich Dir darauf antworten werde, nicht wirklich schmecken, fürchte ich.

    Bei den Gesprächen, dem Brief, Deiner Schilderung siehst Du Dich selber in einem sehr komischen Licht. Ich denke, daß diese Sichtweise auch das Problem in Eurer Beziehung ist und daß das auch dazu führt, daß alle Freunde Katha von einem weiteren Versuch abraten. Solange Du daran nicht ernsthaft arbeitest, hast Du da wohl keine Chance.

    Zu der Sichtweise das, was mir so aufgefallen ist: Du zerfließt in Selbstmitleid! Sie fehlt Dir in geradezu epischen Ergüssen und das ist alles ganz schrecklich, aber was fehlt Dir eigentlich genau??? Ich habe schon einige Trennungen hinter mir und dazu gehört immer auch eine Phase des Selbstmitleids, das ist ganz normal. Aber ich habe das Gefühl, daß Du Dein Selbstmitleid zu einem Anspruch hochstilisierst. Du siehst aber weder dern Anspruch, den Du stellst, noch die Vorwürfe, die Du machst.

    Dein Anspruch: Du erwartest, daß sie Dir Klarheit über ihre Gefühle verschafft. Das ist erstmal einfach nur ihre Sache und sie ist dazu in keinster Weise verpflichtet! Du verlangst das aber immer wieder von ihr, schließlich wärst Du in dem Brief ja auch ehrlich gewesen. Deinen Brief hast Du fleiwillig geschrieben. Sie ist dadurch nicht verflichtet, zu antworten oder Dir ihre Gefühlslage darzulegen.
    Dann wirfst Du in dem ersten Chat ne ganze Menge an Dingen vor, die Dir so scheinbar gar nicht bewußt sind. Am Ende dann sogar der Vorwurf, daß sie Dir immer alles vorwirft. Das passt nicht zusammen! Du siehst Dich da in einem rosaroten Licht. Sei also ehrlicher zu Dir selber!!! Les Dir das Log nochmal durch und schau mal, was Du ihr so alles vorwirfst! Es kommt ne ganze Menge dabei raus...

    Erschreckend ist, daß sich Deine Ex beim nächsten Gespräch dann sogar dafür entschuldigt, sich also im kontrast dazu eher überkritisch sieht. Das ergibt ein Ungleichgewicht, was für eine Beziehung sehr schwierig ist.

    Auch das mit den Herbstferien ist in meinen Augen überfallartig. Du willst akzeptieren, was sie entscheidet, aber irgendwie nimmst Du die Entscheidungen dann doch liebr vorweg. Werde also mal dem Anspruch, den Du an Dich hast, auch gerecht!!!

    Klar, das sind alles nur Ausschnitte und es ist schwierig, ein Bild von Menschen und Situationen aus solchen Fragmenten zu bilden, aber vielleicht versuchst Du dennoch, die Texte unter diesem Aspekt selber mal zu durchforsten.

    Eine Chance sehe ich für Euch beide schon, offensichtlich mag sie Dich ja sehr. Ich könnte mir vorstellen, daß Euch beiden gar nicht so bewußt ist, was eigentlich zu den ewigen Streitigkeiten geführt hat. Wenn Ihr da offen werdet und wenn vor allem Du selber da an Dir arbeitest, könnte noch etwas draus werden. Aber versprechen kann Dir das niemand!!! Einen Versuch ist es dennoch wert. Viel Glück dazu!!!

    So hilflos bist Du nicht, wenn Du Dich mal genauer anschaust!
     
    #2
    dummdidumm, 29 August 2007
  3. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Wie genau meinst du das?

    Es sind sehr viele Dinge, die mir fehlen. Zum einen sie selbst als Person: Ihre Gegenwart, ihr Lachen, ihr Gesicht, ihre Haare, ihr Geruch, ihr Körper (und nein ich bin nicht nur auf Sex aus...^^), ja alles was mit ihr zu tun hat... ich vermisse ja sogar ihre Zickereien und liebe selbst diese Zickereien an ihr. Zudem fehlt mir diese Geborgenheit bei ihr, ihre Nähe, Liebe, Küsse, Umarmungen, etc... ich könnte das jetzt noch unendlich weiterführen.

    Ich wollte ihr nichts vorwerfen und hab da verscuht offen und ehrlich zu ihr zu sein und ihr meine Denkweise und meinen Standpunkt zu vertreten. Ok, an einigen Stellen klingt es echt forsch, das sehe ich auch ein - hab die Logs ja selbst mehrfach schon gelesen. Aber ich musste mich auch einfach mal öffnen und ihr sagen, was ich dazu denke.

    Ich hab auch ehrlich gesagt nicht verstanden, warum plötzlich eine derartige Reaktion von ihr kommt. Würde das so verstehen, dass sie wohl doch noch mehr für mich empfindet, als sie sich eigtl eingesteht. Ist das richtig?

    Das war auch meinerseits nicht wirklich sooo ernst gemeint. Ich hab ihr das ja mit nem Zwinkern und Grinsen gesagt. Quasi..naja.. "ironisch" . Ich weiß ja nicht, wie sie das auffasst.
    Jedenfalls wäre ich nicht davon abgeneigt - für den Fall, dass wir wieder zus. KÄMEN - den gemeinsamen Urlaub nachzuholen.

    Mein Angebot steht ja. Also sie weiß, dass ich ihr einen Versuch angeboten hab.
    Hast Du denn einen Tipp, WAS genau ich an mir arbeiten muss und WIE ich das mache?
    Ich weiß nicht, ob ich noch Hoffnung haben kann/soll... Sie wirkt aktuell halt sehr unentschloissen auf mich - ich glaub somit, halte ich (unterbewusst) noch an der Hoffnung fest.

    ---> @ dummdidumm : Vielen Dank zunächst schon mal für Deine offenen und klaren Worte! Sie bringen mich auf jeden Fall zum nachdenken!
     
    #3
    chefpilot, 29 August 2007
  4. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich hab mich jetzt mal durch deine ganze Geschichte plus Anhänge durchgegraben.

    für mich kommt das so rüber, als wär sie sich bis zu dem zeitpunkt, bis du ihr den brief geschrieben hast, sicher gewesen, dass es für sie aus ist. auf irgend eine art und weise glaube ich auch (und das wird dir jetzt vielleicht nicht so gefallen), dass sie das jetzt auch noch will, aber sich jetzt nicht mehr 100% sicher ist.

    Angenommen du hast sie gerade noch mal so auf deine Seite gezogen, dass sies tatsächlich wieder mit dir versuchen würde: Wie gut wäre das? Du müsstest dir vor Augen halten, dass das von ihr nicht eine Entscheidung aus voller Überzeugung war, sondern sie hat sich aus Gründen der Unsicherheit für dich entschieden, weil sie sich denkt: Lieber nochmal probiern, weil wenns wieder nicht klappt, dann weiß ichs 100%ig, dass es nicht sein soll und lass mich zu keinen Versuchen mehr überreden!

    Ok, ein Versuch kann schon sein Gutes haben! Auf der einen Seite könntest sie überzeugen, dass es jetzt besser machst, auf der anderen Seite ist die Frage, wie lange du das durchhältst. Du möchtest ihr gefallen und ihr entsprechen, aber wärst das dann wirklich du? Siehst du die "Fehler" die sie an dir findet auch als "Fehler" an dir oder findest du dich eigentlich ok wie du bist. Sich für jemanden zu ändern, nur um ihn zu halten und ihm zu gefallen ist nicht der richtige Weg!
     
    #4
    Hobikoan, 29 August 2007
  5. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Hi Hobikoan!
    Vielen Dank zunächst, dass Du dir Mühe gemacht hast alles zu lesen!

    Zum Thema:
    Ich weiß nicht, obs gut oder schlecht wäre... In meinen Augen natürlich eigentlich gut, weil ich sie ja immer noch sehr liebe und nicht von ihr loskomme. Aber ich möchte sie auch in nichts hinein drängen, was sie eigtl gar nicht möchte.
    Ich finde mich schon größtenteils so ok, wie ich nun mal bin, aber in der Hinsicht was sie betrifft, würd ich schon sagen, dass ich mich ändern muss. Aber nicht nur auf sie bezogen, sondern generell muss in meiner nächsten Beziehung da einiges anders laufen und da muss ich dann auch bei gewissen Sachen meine andere / neue Denkweise an den Tag legen und auch benutzen. - Am liebsten natürlich bei ihr!

    Also ich sehe die Situation jetzt so: Ich bin bis zum bitteren Ende gegangen und habe alles mir in der Macht stehende unternommen. Es gibt keine weitere Stufe mehr, die ich noch gehen könnte (- glaub ich zumindest!? oder!?). Von daher kann ich doch jetzt eigtl nicht mehr tun, außer abwarten, wie sich das jetzt entwickelt und was noch von ihr aus kommen wird. Oder?

    Wie seht Ihr das? Was soll ich machen? Was vermutet Ihr, nachdem Ihr das alles gelesen habt, wie es weitergehen wird? Vor allem, WAS wird SIE jetzt denken+machen?
     
    #5
    chefpilot, 29 August 2007
  6. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Ah, ich würd dir gern die ultimative Antwort geben, aber die hab ich leider auch nicht. Ich könnt mir schon vorstellen, dass ihr doch nochmal zusammenkommt, aber wie schon geschrieben, wer weiß obs dann wirklich - trotz guter Vorsätze - gut geht.
    Mir macht nämlich das, wie sie im ICQ darüber schreibt, dass ihr so viel gestritten habt usw. und sie das nicht mehr will, Sorgen, weil sie damit eigentlich schon klar sagt, dass sie keine Lust hat, das ganze wieder durchzukauen. Man darf da nicht übersehen, dass ihr ja eigentlich schon mal ein "versuchen wirs nochmal" hattet. Und da ists auch schon nicht gutgegangen, obwohl ich mir schon denken könnte, dass du da wahrscheinlich auch schon versucht hast dich zu bessern oder?

    Aber, wie auch immer, Bedenken hin oder her, in der Liebe finde ich, kann man schon mal was riskieren und nachdem du kein klipp und klares "Nein!" von ihr hast, würd ich schon versuchen den Kontakt zu halten, aber auf jedenfall so, dass sie nicht meint, du willst doch Freundschaft mit ihr, sondern dass du auf eine Beziehung aus bist (ist der Satz klar? mir kommt er komisch vor, aber du wirst verstehn was ich meine!)
     
    #6
    Hobikoan, 29 August 2007
  7. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Ja, mir macht das von ihr Geschriebene auch Sorgen, bereitet mir aber zusätzlich auch Kopfschmerzen, weil ich echt nicht mehr weiß, was ich von allem halten soll. Also ob sie denn nochmal n Versuch wagen will, oder nicht.

    Wir waren im April ja mal ne Woche getrennt und habens dann aber wieder versucht. Für mich war die Woche eigentlich eher ne Pause und keine Trennung im eigentlichen Sinne. Danach hab ich echt versucht, mich zu bessern udn ändern. Aber wir sind BEIDE leider dem alten Trott wieder verfallen. Ein Problem war z.B., dass wir uns sehr oft und viel auf der Pelle hingen. Haben uns so gut wie jeden Tag gesehen, sie hatte kaum Freiräume, hat kaum was mit ihren Leuten alleine gemacht, hat Schule vernachlässigt, etc.. Gestern meinte sie auch zu mir, dass das aktuell ganz anders wär: Sie genießt die Mädelsabende, macht wieder mehr für die Schule etc.
    Ich hab dazu gelernt, dass ich das egal ob bei ihr oder der Nächsten nicht mehr so machen werde. Dieses mal bin ich echt aufgewacht. Denn auch ich hab meine Freunde vernachlässigt und hab in den letzten 2 Monaten festgestellt, dass die mich auch brauchen! Von daher würde ich ab sofort auch versuchen da ein gesundes Mittelmaß "Freundin - Freunde" zu finden.
    Ein Beispiel fällt mir dazu ein: Sie meinte so nach der Sache im April mal zu mir, dass wir uns vllt mal weniger sehen sollten. Einen Tag später meldet sie sich aber bei mir und fragt, was wir denn wann machen könnten. Ja und was haben wir gemacht? Den gleichen Tag noch getroffen und dann wieder fast jeden Tag. Also länger als 2 Tage am Stück haben wir usn nicht gesehen.

    Dein letzter Satz macht mir wieder Mut und Du hast damit auch Recht- ruhig etwas riskieren - denn jetzt bin ich ja eh schon so weit gegangen, was kann ich da noch groß verlieren!?!? (btw: ja ich verstehe deinen letzten Satz:zwinker: )

    Aber Du könntest mir noch bitte mitteilen, wie ich mich denn jetzt da am besten bei anstelle?
    Denn ich hatte ihr ja gesagt, dass ich mich erstmal nicht melden werde und sie sich melden soll, wenn sie das für richtig hält.

    EDIT : Ich glaub sie hat viel Angst davor, dass alles nochmal so läuft wie es am Ende war. Das hat sie mir auch gestern auf meine Frage hin so gesagt. Aber wie könnte ich ihr diese Angst z.B. mal nehmen?
     
    #7
    chefpilot, 29 August 2007
  8. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Eben, riskiers ruhig, verlieren kannst ja nichts, höchstens gewinnen! Ich an deiner stelle würde nichts unversucht lassen und du klingst mir hier auch ziemlich einsichtig. seine fehler einsehen, das find ich schon mal einen tollen schritt, das kann auch nicht jeder, schade, dass deine ex-freundin das nicht lesen kann...

    Wie du dich jetzt am besten anstellst ist natürlich eine gute frage. Ich würde dir vorschlagen, dass du dich nicht über icq meldest und sie dort immer anschreibst wenn sie auch online ist, lieber mal anrufen und fragen ob ihr nicht auf einen kaffee gehen wollt oder so. weil was da bei der schreiberei im icq rauskommt, weißt eh wie das ist. da schreibt man hin und her und auf einmal heißts: "Muss weg, tschüss!" und dann steht man wieder da. persönlich miteinander reden find ich immer irgendwie besser, weil man selber nicht irgendwas in das, was der andere schreibt reininterpretieren kann. und gib ihr nach wie vor das gefühl dass es dir ernst ist und dass dus so gern nocheinmal versuchen würdest.

    was noch zu der sache zu sagen ist: ich denke nicht, dass du allein dich ändern solltest, sondern wahrscheinlich auch sie ein stück weit. du hast ja geschrieben ihr seid nur noch aufeinander geklebt usw. sollts wirklich dazu kommen, dass ihr wieder zusammen kommt (oder du kannst ihr das auch vorschlagen) dass ihr euch vielleicht wirklich (auch anfangs schon) zwei oder dreimal die woche trefft (dafür aber so richtig, nicht nur abends drei stunden zusammensitzen und fernsehen, sondern richtig was unternehmen, ich glaube das ist gerade am anfang oder zum neudurchstarten wichtig, der alltag kommt sowieso so schnell) und viel zeit für euch selber auch habt. du könntest ihr ja vorschlagen, dass ihr euch wirklich ausmacht, wie ihr euch seht, wann usw. vielleicht hilft das. und vor allem wenn man sich nicht so oft sieht, dann fiebert man ja auch darauf hin den anderen wiederzusehen!! wie man so schön sagt: vorfreude ist die schönste freude (nicht nur... ich weiß schon..*g*)

    die angst die sie hat, dass wieder wird wie früher, die kannst ihr glaub ich gar nicht nehmen. ich an deiner stelle würde ihr als erstes Mal sagen, dass du auch angst hast, dass wieder so wird wie früher, aber nachdem du sie liebst, du nichts lieber tun würdest als mit ihr gemeinsam daran zu arbeiten und wenn ihr beide wollt dann könnt ihr das auch sicher schaffen! abgesehen davon sind das ja nicht so extreme dinge die zu ändern sind, es ist eher so eine sache, wo sich jeder von euch einfach hin und wieder an der eigenen nase nehmen sollte... :zwinker: bin sehr zuversichtlich dass das zu schaffen wäre, du musst deine freundin nur noch überzeugen es nochmal zu probieren... ich überleg schon die ganze zeit wie ich mich davon überzeugen lassen würde, aber ich glaub ich hätt wahrscheinlich schon nach deinem brief nachgegeben unds nochmal probiert, aber jeder ist anders...
     
    #8
    Hobikoan, 29 August 2007
  9. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Guten Morgen!

    Also ich hab mir das jetzt alles durch den Kopf gehen lassen und werde wie folgt vorgehen:
    Ich werde mich vorerst nicht bei ihr melden. So wie ich sie kenne wird sie mich sicher eh in den nächsten Tagen über ICQ anschreiben, wenn sie sieht dass ich mal online bin. Sollte sie sich aber dennoch in den nächsten ca. 2 Wochen bei mir melden, dann werde ich sie in gut 2 Wochen mal ANRUFEN und fragen, ob sie nicht Lust hätte, mit mir etwas trinken zu gehen.

    Ich werde mich eh ab sofort, wenn ich mich mitteilen möchte, überwiegend nur noch telefonisch melden, um Missverständnisse und Fehlinterpretationen zu vermeiden. Seis jetzt bei ihr, oder generell bei meiner nächsten Beziehung. Nix mehr mit langem ICQ-/SMS-Geplänkel!!

    -> Wie genau soll ich das denn machen? Wie zeig ich ihr, dass es mir noch sehr ernst mit ihr bzw mit UNS ist? Denn ich weiß schon fast gar nicht mehr, was in der aktuellen Situation richtig und was falsch wäre.

    Dein Punkt, Hobikoan, mit dem Vorschlag, dass man quasi "feste" Treffzeiten hat ist auch nicht so verkehrt. Klingt gut. Und das mit der Vorfreude stimmt ja auch. Nur dafür müsste sie auch erstmal soweit sein und sich auf einen Versuch einlassen - nein, nicht nur einlassen -> SIE sollte es WOLLEN.

    Ich muss mal gucken - wenn denn ein Treffen klappen sollte - wie ich auf das Thema lenken kann. Ich glaub ich sprechs dann einfach mittendrin mal direkt an - ist sicher besser als rumzudrucksen...
    Dann werd ich auch mal das alles ansprechen, was Du (Hobikoan) mir hier geschrieben hast.

    Jaaa, wie ist sie zu überzeugen? Was den Brief betrifft, ich glaube, dass ich sie damit schon wieder ins Nachdenken gebracht hab und sie jetzt auch wieder an der Sache zu knabbern hat, ne?
    Habt Ihr denn noch Ideen, wie ich sie wieder "überzeugen" kann? Ja, ich weiß schon, dass sie aus eigenen Stücken ankommen und das wollen muss, aber vllt kann ich ihr ja irgendwie die Möglichkeit geben, sich "neu" in mich zu verlieben... Wisst ihr wie?
     
    #9
    chefpilot, 30 August 2007
  10. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Was ich damit sagen wollte ist folgendes: Nachdem sie ja nach eurer Trennung das Gefühl hatte bzw. von anderen davon erfahren hat, dass du schon locker über sie hinweg wärst usw. würd ich einfach nur darauf achten, dass sowas nicht nochmal vorkommt. Auch solltest dich mit ihr treffen, dass ihr das ganz offen und ehrlich sagst und nicht "einen auf Freundschaft machst". Nicht dass sie denkt, es wäre alles gegessen und ihr seid eben noch Freunde.

    Wie schon einmal gesagt: Verloren hast ja schon alles, also kannst höchstens noch gewinnen, also würd ich mir an deiner Stelle nicht zu viele Gedanken darüber machen was richtig oder falsch ist, sondern das, was dir im ersten Moment als das Beste vorkommt. Abgesehen davon würdest du total "unlocker" wirken, wenn du krampfhaft jeden satz den du ihr sagen willst fünfmal umformulierst.


    Sicher, sie sollte es wollen, aber ich hab mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen und bin zu dem Schluss gekommen, dass sie sich nicht mehr auf was einlassen würde, sondern wenn sies nochmal versuchen würde, sie sich schon sicher wäre. Ich glaube auch, dass das viel der Grund ist warum sie so unentschieden tut. Ich glaub gar nicht dass sie so unentschlossen ist, ich glaub einfach, dass vielleicht einfach noch der letzte rest zu den 100% sicherheit noch fehlt... (reines bauchgefühl von jemandem der deine freundin nicht persönlich kennt...)

    ja auf jedenfall mitten drin direkt drauf ansprechen. wenn du nur anspielungen in diese richtung machst, kannst dir sicher sein, dass sie nicht darauf eingeht! aber wenn sie direkt damit konfrontierst kann sie praktisch nicht ausweichen. wenn sie sich wirklich schon mit dir trifft, undbedingt direkt ansprechen und ganz ehrlich sein! sonst wars vielleicht ein netter abend nachdem jeder wieder seiner wege geht. sie denkt sich für dich ist die sache erledigt und du stehst wieder mit nichts da und musst dir überlegen wie du weitermachst und das gefühl ist sehr scheiße! (persönliche erfahrung *g*)

    hast du! das ist so sicher wie das amen im gebet!

    darüber muss ich noch ausführlich nachdenken!!! hab im moment leider keine konkrete idee, aber wenn mir was einfällt bist der erste ders erfährt! :zwinker: wie seid ihr denn das erste mal zusammengekommen bzw. nach eurer beziehungspause?
     
    #10
    Hobikoan, 30 August 2007
  11. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Also ich meine ich hab auch nie behauptet bei irgendwem über sie hinweg zu sein. Ich hab nur bei den Leuten, mit denen sie viel zu tun hat (z.B. MEIN bester Freund... ja das find ich auch nicht toll...!!!) so den Lockeren raushängen lassen und denen gezeigt, dass es mir alles andere als schlecht geht. Aber werde mich ab sofort auch zu der Sache bei anderen nicht mehr äußern - ist ja schließlich ne Sache, die nur sie und mich etwas angeht.

    Was mir eben wieder aufgefallen ist: Wenn ich da meinen Zeitraum von ca 2 Wochen "einhalte" -> das wäre ja dann so 11.9 - 14.9. rum. Da hat sie soweit ich das beim Treffen verstanden hab Klausurphase. Und ich weiß genau, dass sie sich diese Phasen immer sehr zu Herzen nimmt und sich da immer selbst Stress macht (vor allem kann ich mir das aktuell vorstellen, weil sie ja ohne mich noch besser und mehr lernt.). Sprich, ich könnte mir vorstellen, dass sie sich auf kein Treffen einlässt, aufgrund der Klausurphase. Ok, ich könnte sie dann versuchen zu überreden, aber obs klappt...
    UND: Die Woche drauf fährt sie auf Studienfahrt ne Woche (17.9. - 20.9.). Also wieder ne "verschenkte" Woche, in der kein Treffen zustande kommen könnte. Und wer weiß, was alles auf der Fahrt passiert und was sie erlebt - vllt bin ich danach ja wieder vergessen... Direkt im Anschluss an die Fahrt bekommt sie Herbstferien.

    Also es war so, dass auf ihrem Geb etwas vorgefallen ist und sie daraufhin "Schluss" gemacht hat. (Sie hat da 5 Leuten mehr geglaubt als ihrem eigenen Freund... obwohl ich derjenige war, der im Recht war. Aber naja...)
    So, dann genau 1 Woche später waren wir beide auf der Geb.Party von ihrem Nachbarn eingeladen. Ich kenne ihn auch gut, weil wir beide in einer Fußballmannschaft sind. Wusste damals auch erst nciht ob ich da überhaupt hingehe, aber dachte mir dann, dass ich ja wg IHM hingehe und nicht wg ihr. Bin dann dahin und die ersten paar Stunden hat sie an dem einen und ich am andern Ende gesessen - also total distanziert.
    Ich hab dann mittendrin den Entschluss gefasst sie mir mal zu schnappen. Hab das auch gemacht und bin dann mit ihr ne große Runde ummen Block gegangen und wir haben nochmal über alles geredet. Und da hab ich wirklich viel Redekunst machen müssen, um sie zu einer "2. Chance" zu "überreden" .

    Danach entwickelte sich auch eigtl alles gut (zumindest in meinen Augen) und ich war auch bis zum Ende hin wirklich glücklich. Hab nichts bemerkt davon, dass sie keine Gefühle mehr für mich hatte. Wir haben schließlich auch noch richtig guten Sex gehabt. Daher hab ichs auch Ende Juni / Anfang Juli nicht verstanden, dass sie ne "Pause" wollte und ne Woche später sich dann ja "offiziell" von mir getrennt hat...
     
    #11
    chefpilot, 30 August 2007
  12. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    ja, ich schätze es ist besser wenn deinen freunden gegenüber da drüber nichts weiter erzählst. solche dinge sprechen sich doch wieder irgendwie rum und wenn solche geschichten vom einem zum nächsten gereicht werden kommt am schluss sowieso wieder was ganz verdrehtes dabei raus. weißt ja eh wie das ist...

    wegen dem zeitpunkt wann du dich meldest: ich glaube daran sollts nicht scheitern! dann meldest dich eben ende nächster woche, am 9. oder so. es müssen ja nicht genau zwei wochen sein, es geht hauptsächlich darum, dass dir nicht nach drei tagen schon denkst: "hm, hat sich noch nicht gemeldet, mal nachfragen was da los ist..."

    Ich würd ihr am Telefon nicht sagen um was es geht, sag einfach du willst was trinken gehn. Wenn sie fragt wieso, sagst einfach du würdest gern mit ihr reden. Brauchst ja nicht zu sagen was und wie und wieso und alles schon am Telefon verraten!

    Noch was zur Studienfahrt: Glaub ich dir gern, dass dir da Sorgen machst, deshalb würd ich auch empfehlen sie auf alle Fälle vorher nochmal zu kontaktieren, wenn sie sich nicht von sich aus bei dir meldet!

    Ich denke, das beste wird wirklich sein, dass du noch abwartest ob sie sich meldet, wenn nicht rufst du sie an! Nachdem sie dich (so kommt das jedenfalls von dem, was sie dir geschrieben hat und was du so erzählst) doch sehr mag, schaut das doch nicht so schlecht aus. finde ich zumindest. ich glaub es kommt dann ganz auf das treffen an. kann auch schlecht gehn und sie sagt dir vielleicht, dass sie sich jetzt sicher ist, dass sie ohne dir auch kann, aber ich denke, das wäre wenigstens eine klare ansage für dich und du wüsstest, dass kämpfen nichts mehr bringt und du könntest abschließen und neu anfangen.

    was mir noch einfallt: sollt sie dich mal im icq anschreiben, schlag lieber gleich ein treffen vor! nicht lang hin- und herschreiben, das bringt gar nix! persönlich miteinander quatschen find ich einfach besser, vor allem weil der andere dann auch nicht ewig zeit hat auf fragen zu antworten (das ist mir bei euren chatlogs aufgefallen. da fragt einer von euch was. dann kommt ein: "Hallo? noch da?") sondern muss spontan eine antwort geben und die sind oft ehrlicher als was lang überlegtes...
     
    #12
    Hobikoan, 30 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe weiterentwickelter Geschichte
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
Tweeka
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 November 2015
4 Antworten