Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hilfe zur Berufswahl

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SchaumigeWolke, 16 Dezember 2007.

  1. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo, ich hab noch eine wichtige Frage an euch.

    Ich beschäftige mich zurzeit mit verschiedenen Berufen, da ich bald eine Ausbildung anfangen muss.
    Vielleicht ist von euch einer in einen dieser Berufe tätig und hat Lust mir Informationen zu geben, wie z.B. den Ablauf in dem Beruf usw. Ich habe sicherlich VIELE Fragen parat:smile:
    Bin für jeden hilfreichen Kommentar dankbar!! Könnt mich auch gerne über mein Postfach anschreiben:zwinker:
    Oder vielleicht kennt ihr ein Forum, wo ich mich speziell mit solchen Fragen eintragen kann??
    Also die Berufe sind folgende:

    Altepflegerhelferin >>> Altenpfleger
    Bibliothekarin
    Buchhändlerin
    Erzieherin
    Fotolaborant
    Game Designer
    Hebamme
    Heilpraktiker
    Konditor
    Lektorin
    Ergotherapeutin
    Tiermedizinischer Fachangstellter
    Tierpflegerin
    Zahntechniker
    Journalistin
    Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in
    Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r

    Hoffe ich finde jemanden, der Lust hat, mit mir über seinen Beruf zu reden:grin:
     
    #1
    SchaumigeWolke, 16 Dezember 2007
  2. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Also ich areite in keinem der Berufe, aber ich weis dass es bei Hebamme sehr schwierig ist an einen Ausbildungsplatz zu kommen. Eine freundin von mir ist mit 2 Monaten Praktikum und nem Abischnitt von 1,5 an mehreren Hebammenschulen abgelehnt worden...

    Und Tierpfleger..das ist natürlich Knochenarbeit. Überleg dir auch- willst du das vielelicht mit 40 jahren oder älter noch machen? wenn du viell. Schwanger bist?
     
    #2
    SunShineDream, 16 Dezember 2007
  3. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Da hast du ja eine nette Auswahl zusammengewürfelt.
    Vielleicht hilft dieser Link.
     
    #3
    User 67771, 16 Dezember 2007
  4. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @SunShineDream:

    Hmmm, das hört sich ja nicht gerade toll an :geknickt:
    Da fällt die Ausbildung zur Hebamme schon so gut wie weg.. ich glaube bei Erzieher ist es nichts anderes, oder?

    Könnte ich eigentlich zum Arbeitsamt gehen und nachfragen, ob die Bescheid wissen, wo man am besten eine Ausbildung bekommt und wo garnicht?

    @Vetinari:

    Danke für den Link. Genau da habe ich mir auch die Berufe zusammen gewürfelt, die mein Interesse geweckt haben:grin:
     
    #4
    SchaumigeWolke, 16 Dezember 2007
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Also du bist offenbar nicht festgelegt, ob's nun eine Ausbildung oder ein Studium sein soll, oder? Denn für Lektorat oder Journalismus z.B. wird ein Studium vorausgesetzt.

    Und weil mir grad auffällt, dass du Lektorin, Bibliothekarin und Buchhändlerin auf deiner Liste hast: Du gehst mit Büchern im Buchhandel primär als Ware um, die eingekauft bzw. verkauft werden muss; das ist ein ganz anderer Zugang als im Lektorat oder im Bibliothekswesen. Also wenn du einfach eine Vorliebe für Literatur hast und mit Kaufmännischem weniger was anfangen kannst, dann bist du im Buchhandel nicht richtig. Ich hatte auch mal diese romantische Vorstellung, die vor kurzem bei einem 6-wöchigen Praktikum in einer Buchhandlung gründlich gerade gerückt wurde. :zwinker:
     
    #5
    User 4590, 16 Dezember 2007
  6. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, stimmt, ich bin mir noch sehr unsicher, ob Studium oder Ausbildung, deshalb hab ich mir auch beide Bereiche heraus gesucht. Nun versuche ich möglichst viel über diese Berufe zu erfahren, um dann zu beschließen, ob ich studieren gehen soll oder nicht.

    Das einzigste was ich nicht möchte: hinter der Kasse stehen und verkaufen.
    Aber sonst habe ich nicht wirklich was gegen kaufmännische Berufe. Müsste ich vielleicht mal selbst schauen bei einem Praktikum:grin:
     
    #6
    SchaumigeWolke, 16 Dezember 2007
  7. Joppi
    Gast
    0
    Ich weiß, dass das jetzt überhaupt nicht das ist was du hören willst, aber das ist doch zum Großteil brotlose Kunst.(und respekt an all jene, die es geschafft haben da Fuß zu fassen)

    Aber ich find dich recht vielseitig, da du viele Interessen zu haben scheinst. Für dich gäbe es sicher den ein oder anderen Studiengang (mit etwas sicherer Zukunft), der dich interessieren könnte:

    Kommunikations- und Softwaretechnik / Tierarzt / VWL

    ...informier dich mal über diese Studienfächer.

    Ein Studium hat sehr viele Vorteile (wenn du das richtige studierst)
     
    #7
    Joppi, 18 Dezember 2007
  8. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Erzieherin würde 5 Jahre schulische Ausbildung bedeuten - und da verdienst du keinen Cent. Das sollte dir bewusst sein.

    Meine Freundin will das machen. Ich persönlich halte es für keine gute Idee aber nunja, ist ihr Traumjob. Das muss man sich wirklich seeehr gut überlegen.
     
    #8
    jonny´G, 18 Dezember 2007
  9. Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    690
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm ich arbeite beim Zahnarzt.. Aber über Zahntechnik kann ich dir auch wohl was erzählen.. Was magste denn wissen?
    Hat viel mit Mathe zu tun, Druckbelastung ausrechenen usw.. Viele Fremdworte die mit dem Kopfbereich zu tun haben, alle Gesichtsknochen und Muskeln sowie Nerven..
    Und viel Streß :zwinker: Gerade vor Weihnachten soll ja jeder Patient noch seine neue Prothese fertig haben^^:smile:

    Hier bei uns geht die Ausbildung 3 Jahre,schulisch nebenbei Praktika in unterschiedlicher Länge mal 3 oder 6 Wochen usw.
    Und das 4 Jahr ist dann das Anerkennungsjahr wo man dann aber auch Geld verdient, an die 1000€:smile:
    Ist vllt Bundesland abhängig
     
    #9
    Purzel, 18 Dezember 2007
  10. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    204
    nicht angegeben
    Wenn Du Dir's leisten kannst, würde ich studieren. Es ist leider wirklich so, daß in vielen Berufen ein abgeschlossenes Studium verlangt wird (oder zumindest hilft). Da Du schon Journalismus erwähnt hast: Bei ARD und ZDF kriegst Du nur mit Vordiplom 'ne Praktikantenstelle. Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt - ist aber so.

    Daß Du Dir Pflegeberufe überlegst, ehrt Dich - angesichts des Kostendrucks in diesem Sektor würde ich es mir aber nicht geben. Ansonsten: In viele Berufe kannst Du als Praktikant reinschnuppern - wenn Du Dir unschlüssig bist, würde ich das tun...
     
    #10
    User 11466, 18 Dezember 2007
  11. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Du kannst zum Arbeitsamt gehen, die geben dir auch ne Liste mit Ausbldungsplätzen und schicken dir regelmäßig neue Angebote zu.
    Um nochmal zu den Berufen zu kommen: Sowohl Altenpfleger als auch Tierpfleger ist viel knochenarbeit Arbeit, lange Arbeitszeiten und wenig Geld. Besonders bei Tierpfleger hat das wenig mit mit Tieren kuscheln zu tun als mehr mit Dreck wegmachen, zum Tierarzt, füttern etc.

    Pharmazeutisch-technischer Assistent da nehmen viele Schulen Geld bei denen du das lernen kannst. Rein schulische Ausbildung, hab mir da mal nen Infotag angeschaut. Sowas veranastalten die Schulen manchmal. (Die inserieren auch in Zeitungen, da kannste bei den Schulen direkt anrufen und um info Material bitten)

    Und besonders auch auf Tierpfleger bezogen: Bei vielen Ausbildungsberufen langweilt man sich mit Abi tierisch. Besonders dann, wenn diese schon mit Hauptschul oder gar keinem Schulabschluss erlernbar sind. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Ich schließe nächstes Jahr eine Ausbildung ab die auch unglaublich spannend klingt (Fachkraft für Schutz und Sicherheit) schulisch aber total öde und ohne Zukunftschance. Wenn du die Möglichkeit hast geh studieren! Und wenn dir Praxisbezug wichtig ist studier halt an einer FH statt an einer Uni. Hast du letztendlich sicher mehr von als von einer Ausbildung
     
    #11
    SunShineDream, 18 Dezember 2007
  12. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Dann würde ich jetzt mal sagen, Buchhandel ist eher nichts für dich. Du könntest zwar theoretisch zu ner größeren Buchhandelskette gehen und dich da nach der Ausbildung z.B. im Einkauf platzieren (die Kompetenzen sind da oft getrennt, d.h. die einen verkaufen nur, die anderen kaufen nur ein, etc.), aber ist natürlich nicht garantiert, dass das so klappt. In kleineren Buchhandlungen wirst du um's Verkaufen garantiert nicht herumkommen, denn die haben zu wenig Personal, um die Aufgaben so klar zu teilen. Und während der Ausbildung durchläufst du alle Abteilungen, also da wirst du verkaufen MÜSSEN (bei der Buchhandlung, bei der ich war, dauert der Verkaufsteil insgesamt ein Jahr).

    Der Buchhändlerberuf hat einfach von Natur aus viel mit Verkaufen zu tun, wenn dir das nicht liegt, solltest du's lieber lassen.

    Wenn du Spaß an Literatur hast und dir vorstellen kannst, später auch beruflich mit Texten zu arbeiten (du hattest ja auch Lektorin auf der Liste), dann kann ich dir ein Literaturwissenschaftsstudium empfehlen. Ich selber mache grade meinen Master in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft, auch mit dem Berufsziel Lektorat; es gibt an meiner Uni (München) außerdem auch einen sehr guten Diplomstudiengang Buchwissenschaft. Wenn du willst, kann ich dir gern ein paar Infos darüber geben.
     
    #12
    User 4590, 18 Dezember 2007
  13. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal Danke, ihr habt mir wirklich geholfen.
    Gibt es eigentlich DEN Beruf, wo man Spaß dran haben kann, der kein Knochenjob ist und wo man viel Geld verdient? :grin: (lasst mich raten, dieser Beruf hat mit Mathe, Physik usw. zu tun :tongue: )

    Also, ich würde ja wirklich gern studieren, aber ich habe sehr viel Angst davor. Vielleicht packe ich das alles garnicht und muss das Studium gegebenfalls abbrechen und dann? Dann wirds schwer einen Beruf zu finden.
    Oder was ist nach dem Studium?? Ich habe da überhaupt keine Informationen drüber bekommen. Wie läuft das bitte ab? Kann ich mich dann einfach bewerben? Also z.B. ich studiere Literaturwissenschaft und dann kann ich mich einfach als Lektorin bewerben?
    Ich verzweifel noch an meiner Zukunft:grin:

    @In Love And War: Hm, ja kann ich mir schon vorstellen. Aber ich habe gelesen, man kann sich auf den Schwerpunkt Verlag konzentrieren. Muss man da wirklich noch verkaufen? In der Ausbildung... naja, ist ja klar:smile:
    Oh je, München ist aber ziemlich weit weg, aber ich wäre dir trotzdem dankbar darüber, wenn du mir die Informationen schicken könntest.

    @Purzel: Danke... aber dann fällt das schon einmal raus :grin: Mit Mathe kann ich überhaupt nicht umgehen, verdammt:tongue:
     
    #13
    SchaumigeWolke, 19 Dezember 2007
  14. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Was ist "bei uns"? :grin:

    Also hier in Rheinland-Pfalz und BaWü sinds 5 Jahre Schule ohne Verdienst und halt auch mehrere Praktikas in der Zeit. Bisschen Praxis muss ja auch sein.

    Aber möglich das man auf einigen Schulen was verdient bei manchen nicht. Auf die wo meine Freundin hingehen will, gibts kein Geld.

    Ist aber auch bei Schulen für Rettungsassistenten so (wollte da mal hin^^). Auf der einen gabs keinen Cent, auf der anderen (die gerade mal 30km weiter ist) gabs Geld. Dieses Geld ist allerdings dein eigenes, nämlich das was die Schule kostet oder so. Das bekommt man monatlich wieder zurückgezahlt. Bisschen kompliziert :zwinker:

    Verwaltungsfachangestellte?! :grin: :engel:

    Kann Spaß machen
    definitiv kein Knochenjob (is eigentlich das chilligste was es gibt)
    relativ viel Geld

    Überlegs dir :zwinker:
     
    #14
    jonny´G, 19 Dezember 2007
  15. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    JA!

    Nee, Scherz bei Seite. Es kommt immer drauf an, was DU als Traumjob bezeichnen würdest.

    Für manche ist es ein Traum, Tag ein, Tag aus an der frischen Luft zu arbeiten. Für andere nicht, denn es scheint nicht immer die Sonne.

    Andere haben keinen Bock auf Schreibtisch, sondern mögen eher Handarbeit, manche wollen nen Knochenjob.

    Der nächste will mit Menschen zu tun haben...

    Daher mußt DU dir deinen Traumjob schon selbst suchen!

    Mit Physik ist man extrem Vielseitig, deshalb mache ich das auch. Teils Schreibtischarbeit, teils aber auch mit irgendwelchen Sachen hantieren. Aber das heißt ja nicht, daß es nicht auch andere Berufe mit großer Abwechslsung gibt.

    Und: Du solltest dir sehr gründlich überlegen, ob du einen Job wählst, der weit unter deinem Ausbildungsniveau liegt. Die Gefahr, daß du da verödest, ist recht hoch.


    Ach ja: Ich denke, mit Physik habe ich auch gute Chancen auf gutes Geld, ABER Geld ist nicht alles, oder? Ich finde, man sollte gut leben können, großartigen Luxus brauche ich nicht.
     
    #15
    Event Horizon, 19 Dezember 2007
  16. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    So schauts aus. Der Beruf sollte in erster Linie Spaß machen.

    In meinem Beruf später verdiene ich mich auch nicht dumm und dämlich, aber es ist mein Traumberuf. Also scheiß drauf :grin: Außerdem hast du überall Möglichkeiten zu Weiterbildungen und beruflichen Aufstiegen. Dann verdienst du auch mehr.
     
    #16
    jonny´G, 19 Dezember 2007
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ne, das stimmt nicht. Soweit ich weiß wurde hier in rlp zwar jetzt erst auf 5 Jahre umgestellt allerdings ist das nicht NUR schule, d.h. man verdient auch etwas dazu und in BaWü sind es 4 Jahre Ausbildung.

    Ich würde gar nicth mal sagen, dass es ein Studium sein muss, für viele ist ein Studium auch einfach nichts, das muss man sich überlegen
    In meiner klasse waren einige Zahntechniker, die waren alle nicht so gut in Mathe, kann mir also nicht vorstellen, dass man da in Mathe so supergut sein muss :zwinker:

    Bei Erzieherinnen sieht es sehr schlecht aus was Jobs betrifft, davon würde ich dir abraten.

    Interessierst du dich für Recht, Wirtschaft oder möchtest du lieber etwas soziales machen?
     
    #17
    User 37284, 19 Dezember 2007
  18. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    sag ich doch...Praktikas...:hmm:
     
    #18
    jonny´G, 19 Dezember 2007
  19. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    praktikA, da kriegt man aber auch geld :zwinker:
     
    #19
    User 37284, 19 Dezember 2007
  20. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    kann, nicht muss :zwinker:

    Aber von der Schule selbst gibts nichts, das war was ich meinte ^^
     
    #20
    jonny´G, 20 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hilfe Berufswahl
Trouserbond
Off-Topic-Location Forum
14 Oktober 2016
36 Antworten
keenacat
Off-Topic-Location Forum
20 August 2016
2 Antworten
sweetbutterfly
Off-Topic-Location Forum
2 März 2003
5 Antworten