Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    17 September 2007
    #1

    hilft rauchen? und so einige probleme

    ich weis grad net wo mir der kopf steht =(
    ich stecke in soner scheisse...schlimmer geht es nicht.

    Mein psychologe ist leider 3 wochen in ferien, da ich tabletten nehme, zurzeit mal wieder...und meine dosies net einhalte (bisher 8 stück)

    weil ich net kann =( ich bin so durcheinander...

    ich bin kraftlos, weis nicht wie die zukunft aussehen soll, was ich machen soll....denke nur noch an selbstmord...daher auch ne überdosies von den tabletten...jetzt hab ichs einigermaßen im griff das ich etwas ruhiger bin....

    Mein psychologe sagt, da ich schnell in stress bin, muss ich zum Psychiater, da werde ich morgen auch anrufen...und termin ausmachen....

    ich hoffe ihr habt den sinnlosen beitrag von mir verstanden...


    und eine frage....mein psychologe sagte vor laaaaa..anger zeit mal.
    "Wenn dirs wieder scheisse geht, geh eine rauchen"

    naja bis dahin war ich eiglt hass-raucher^^...aber nun überlege ich mir, ob das rauchen vll net doch hilft....ich weis ja net..könnt ihr raucher^^ mir vll weiterhelfen oder auch nichtraucher...

    hoffe ihr seid net sauer auf mich für denn sinnlosen beitrag.....:geknickt:
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    17 September 2007
    #2
    Also Zigarette hilft da nicht wirklich - und wenn, dann nur für die Dauer der Zigarette. War bis vor 1,5 Jahren auch noch Raucher, aber gegen Stress hilft ne Zigarette nicht wirklich (bildet man sich nur ein...)

    Von daher: Finger weg! Bei manchen wirkt Nikotin auch gegenteilig, d.h. die werden noch nervöser statt ruhiger!
    Lieber Sport machen oder so, das hilft gegen Stress besser.
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    17 September 2007
    #3
    rauchen ist ein plazebo sonst nichts.

    du kannst jeden raucher fragen, man raucht zur beruhigung, zur anregung. null wirkung alles nur einbildung (alles nicht aber es wirkt fast nicht auf die psyche bis auf die abhängigkeit)
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    17 September 2007
    #4
    da schau her...^^ der tip war ja auch noch von meinem psychologen...
     
  • nici@lol
    nici@lol (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    1
    vergeben und glücklich
    17 September 2007
    #5
    Hey

    Also rauchen hilft bestimmt nicht...macht dich nur ärmer und krank :zwinker:

    Ich hab mal im fernsehn gesehn:

    wenn man raucht ist man süchtig d.h. wenn man grade nicht raucht hat man verlangen nach einer zigarette.
    In einer stressituation hat ein nicht raucher...sagen wirs mal in kilo...10 kilo stress.
    Ein raucher hat diese 10 kilo auch. Bei einem raucher kommt jedoch immer mehr dazu, wegen dem "entzug" (je länger du rauschst desto ausgeprägter). Der raucher bekommt also...bis er die nächste rauchen kann ca noch 40 kilo stress dazu. Er hat also 50 kilo. Mit der zigarette die er dann anzündet lässt er die 40 kilo stress wieder "verschwinden". Aber am schluss hat er noch genausoviel stress wie ein nichtraucher (und mittendrin sogar noch mehr).
    Also:
    Rauchen bringt nix!


    mfg nici
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    17 September 2007
    #6
    Ich denke mal jeder der hier antwortet schreibt: Rauchen ist schlecht! Stimmt auch, ich rauche selber und ich sage auch dass es schlecht ist und trotzdem tu ich es. Ob du rauchst oder nicht ist deine eigene Entscheidung. Wenn wir dir jetzt alle sagen Rauchen ist Scheiße lass die Finger davon wird der Reiz für dich sicher größer sein es mal versuchen zu wollen. Die ersten paar Zigaretten werden eklig schmecken aber danach gewöhnt man sich daran.

    Rauchen hilft in manhchen Situationen schon. Wenn man gestresst ist und runter kommen will raucht man eine und dann gehts ein bisschen besser.

    Aber in deinem Alter jetzt noch mit dem Rauchen anzufangen ist ziemlich blöde.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    17 September 2007
    #7
    du sau....^^ heißt das etwa...ich wär zu alt dafür^^

    tzzzzzzzz ich bin erst 19....^^
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    17 September 2007
    #8
    Damit meinte ich nicht dass du zu alt dafür bist sondern ich meinte so "spät" mit dem rauchen anzufangen wäre blöd, da das aufhören danach schwieriger ist. Aber du kannst es ja gerne versuchen, fang an erlebe dieses super tolle Gefühl wie man sich fühlt wenn man eine raucht, oder eine geraucht hat und dann versuche wieder aufzuhören.
     
  • XhoShamaN
    XhoShamaN (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    vergeben und glücklich
    17 September 2007
    #9
    Iss lieber nen Sack Gummibären, Trink ne Tasse Tee oder sonst was. Ich kämpf seit Jahren gegen die Zigaretten, ich würd am liebsten nur noch aufhören.

    Mach jetzt nich den Fehler und fang im Frust damit an. Du wirsts bereuen. Und glaub ja nicht, dass DU nicht süchtig wirst. Du wirst es mit Sicherheit. Und dann ist's unterm Stich auch kein Mittel mehr, um ruhig(er) zu bleiben/werden.
     
  • Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    440
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 September 2007
    #10
    rauchen hilft schon runterzukommen..aber ob es dir hilft,das weiß ich nicht.weil wenn du ein hassraucher bist,wird dir die kippe sicherlich nicht schmecken und somit auch nit helfen runterzukommen..?!
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    17 September 2007
    #11
    nen sack gummibärchen^^...da kom ich voll in den stress weil die so lange brauchen um zerkaut zu werden *arg*^^

    naja..ich dachte halt...da so viele rauchen nicht nur aus langeweile sondenr stress ....vll...aber dann besser doch net...zwar ist es so, 1 am tag oder 1 in der woche aber wenn es mehr und mehr wird...und dann süchtig macht^^....und das geld habe ich eh nicht ....
     
  • Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    734
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 September 2007
    #12
    definitiv hilft rauchen nicht,man bildet es sich nur ein.hab das selbst hinter mir, im grunde hab ich mir in dem moment nur eingeredet,dass mich das rauchen beruhigen würde. ich würde dir stattdessen mal entspannungsübungen empfehlen
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    17 September 2007
    #13
    Lass das mit dem Rauchen mal lieber sein.
    Wenn ich mich so durch deine Threads klicke bist du ja quasi permanent gestresst, unglücklich und am Boden, dass du ne ganze Menge rauchen müsstest und in nullkommanix süchtig wärst. :zwinker:
    Da ist der "Hilfe! mit dem rauchen aufhören!"-Thread quasi schon als der Nächste vorprogrammiert.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    17 September 2007
    #14
    ^^...der käme dann, wen ichs tun würde...denke ich mal^^

    aber wegen dem stress muss ich ja schon zum psychiater

    und die mag ich gar net

    mal ne frage.

    wenn ich jetz beim psychiater war. und der mir irgendwelche antidepressiva oder son zeug verschreibt bzw. das ich "power" habe...muss ich die medikamente selber zahlen ???

    weil bis zum termin bei dem psychi dauert es lange
     
  • laura19at
    laura19at (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.370
    123
    4
    vergeben und glücklich
    17 September 2007
    #15
    rauchen hilft gar nicht! Alles Illusion!
    Manche meinen, sie hilft zur Konzentration, andere sagen, sie hilft gegen Langeweile usw Also ich kenn keine Droge, die gegen sovieles helfen soll wie angeblich das Rauchen, alles Lüge.
    Rauchen erzeugt noch mehr Stress, da du immer mehr willst. Dieses "Runterkommen" ist die momentane Beseitigung der Entzugserscheinungen.
    Lass es, es wird dir im Leben nicht helfen, im Gegenteil.
    Du wirst ärmer, stinkst, gefährdest deine Gesundheit und bist ein Sklave der Sucht.

    Nach so einer Aussage würd ich den Psychodoc wechseln!
    Da kann er auch gleich sagen, wenns dir schlecht geht, trink ein Glas Vodka :kopfschue
    Macht alles schlimmer als besser. Versuchs mit Sport!
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    17 September 2007
    #16
    Es macht für Deine Verfassung keinen Unterschied, ob Du Dir Zigarettenqualm oder Luft pur reinziehst. Der einzige Unterschied liegt darin, dass Du Dir mit dem Rauchen die Lunge versaust.

    Ich denke, worauf Dein Psychodoc hinaus wollte, ist Atemkontrolle. Dass Du Dich von der Szenerie, die da auf Dich einstürzt, löst, Dich beruhigst, tief und vor allem kontrolliert durchatmest und damit wieder runterkommst. Aber das geht auch ohne Zigarette - wenn Du es willst. Geh vor die Tür, schließ die Augen, atme langsam durch die Nase ein, bis Deine Lunge voll ist, halte diesen Zustand 1-2 Sekunden, blase die Luft durch den Mund wieder aus, bis die Lunge leer ist, und diese Technik machst Du solange, bis Du einen klaren Kopf hast. Die Zigarette wäre der psychologische Effekt, quasi das Symbol dafür, nur dass man eine Zigarette auch unglaublich hektisch qualmen kann, und das wäre kontraproduktiv. Von daher: Versuch es erstmal mit ruhigem, tiefem und vor allem bewusstem Atmen.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    17 September 2007
    #17
    das ist ja das problem,
    in einer Stress-situation kann ich nicht ruhig atmen.

    Sogar die Entspannungsmusik (habe ich) von Arnd stein nachzuschauen auf amazon.de) hilft zum teil nicht.

    Gedanken schwiren im kopf die einfach nicht zu lösen sind. =(

    und da ein Leben ohne Stress nicht möglich ist muss man eine Lösung suchen/finden, das man den Stress angenehm machen kann.

    also, net falsch verstehen nur, das man es schafft den stress zu überstehen statt zu sagen: BOA hab keine kraft, kann net arbeiten will mich umbringen....

    ja =( aber an so entspannungsübungen habe ich schon mehrmals gedacht.

    kennt vll jemand eine verdammt einfache und gute übung???
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste