Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

hiv durch stechmücken?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SingleKA, 1 August 2006.

  1. SingleKA
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    Single
    wie wahrscheinlich ist das? z b in einem vollen schwimmbad oder beim zimmerwechsel im hotel`?
     
    #1
    SingleKA, 1 August 2006
  2. Mr. C
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich mich richtig an meinen Biologieunterricht erinnere, dann geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null.
    Wenn es so wäre, dann wäre die Infektionsrate wohl auch deutlich höher und wir hätten ein ernsthaftes Problem.
     
    #2
    Mr. C, 1 August 2006
  3. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Wahrscheinlichkeit ist wirklich minimal... und auch nicht mal bestätigt. Rein theoretisch wäre es natürlich möglich, dass die kleine Mücke in der kurzen Lebenszeit einen HIV-infizierten Menschen aussaugt, dabei unterbrochen wird und bei dir weiter macht.
    Also mal abgesehen davon, dass es nicht soo wahrscheinlich ist, dass in deiner Nähe überhaupt ein HIV-positiver Mensch ist, ist es noch viel unwahrscheinlicher, dass die Mücke danach dann zu dir wechselt.
    Es ist also rein theoretisch möglich, praktisch aber vernachlässigbar gering.

    Es ist jedenfalls nicht so wie mit der Malaria, die durch den Moskito übertragen wird.
     
    #3
    Girlie23, 1 August 2006
  4. beatle@travian
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Single
    auch dann is es nicht möglich da die muke nicht genug blut des HIV-positiven transportiert um dich anzustecken! (Es sind nicht genug Hiv-viren die sich vermehren)
     
    #4
    beatle@travian, 1 August 2006
  5. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist bisher nicht bewiesen. Das Gegenteil allerdings auch nicht.
     
    #5
    Girlie23, 1 August 2006
  6. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    Die Frage ist ja schon fast so paranoid wie "kann ich HIV-positiv werden wenn ich aus dem selben Glas wie ein Infizierter trinke?" :ratlos:

    Andere von Mücken übertragene Infektionskrankheiten werden durch den Speichel der Mücken übertragen. Es geschieht KEIN Blutrückfluss durch den Saugrüssel. Würde noch infiziertes Blut am Saugrüssel zurückbleiben, wäre das auch kein Risko, da die Viren die Blutgerinnung nicht überleben.

    Weiterhin sind die HI-Viren in so geringer Konzentration im menschl. Körper enthalten, das es höchst unwahrscheinlich ist, das ein Virus in die Mücke gelangt.
    Würde ein Virus in die Mücke gelangen, dann wäre es trotzdem noch unwahrscheinlich, da die Viren im Körper der Mücke modifiziert werden. Mücken können nicht HIV-positiv werden, somit können sie den Virus nicht (in unmodifizierter, unschädlichgemachter Form) weitergeben.

    Es ist übrigens weltweit kein einziger Fall bekannt, bei dem HIV von Mücken übertragen wurde...
    ..es ist wahrscheinlicher, das du vom Blitz getroffen wirst, gleichzeitig von einer Pferdekutsche überrollt und anschließend noch lebst. Harhar.
     
    #6
    User 39498, 1 August 2006
  7. Annii
    Annii (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    das hat mich vor kurzem auhc beschäftigt -->zum biolehrer
    es geht definitiv nicht!! es sind viel zu wenig viren vorhanden, deswegen kann man ja auch nicht über urin oder spucke infiziert werden, weil da auhc zu wenig drin ist...
     
    #7
    Annii, 1 August 2006
  8. fr210262
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    Single
    >> Würde ein Virus in die Mücke gelangen, dann wäre es trotzdem noch unwahrscheinlich, da die Viren im Körper der Mücke modifiziert werden. Mücken können nicht HIV-positiv werden, somit können sie den Virus nicht (in unmodifizierter, unschädlichgemachter Form) weitergeben.

    Häh? Und wenn ich mir die Mücke wie eine gebrauchte Kanüle vorstelle? Wo wird denn das Virus in einer Kanüle "modifiziert"? Und trotzdem kann man sich über eine Kanüle anstecken.

    Um die Frage zu klären, Vorschlag einer Studie: 100 Testpersonen, die 6 Monate isoliert gehalten werden und vorher und nachher HIV negativ getestet waren. Pro Person eine Mücke, 15 min vor dem Test mit HIV-haltigem Blut gefüttert. Wer stellt sich als Testperson zur Verfügung?
     
    #8
    fr210262, 4 August 2006
  9. PeterLicht
    PeterLicht (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    3
    Single
    Ganz einfach: Es geht nicht, weil der Virus außerhalb das menschlichen Körpers innerhalb von sehr kurzer Zeit abstirbt.
     
    #9
    PeterLicht, 5 August 2006
  10. fr210262
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    Single
    Nur wenn das Virus austrocknet. In einem feuchten Pfützchen was einigermaßen physiologisch ist (pH, etc.) kann es solange existieren wie das Pfützchen existiert.
     
    #10
    fr210262, 5 August 2006
  11. Nimmersatt
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    1
    Single
    ich stell mich zur verfügung. wie thedetroiter schon ausführlich erklärt hat, besteht kein risiko. also bitte, hört auf mit der falschen panikmache.

    gruß nimmersatt
     
    #11
    Nimmersatt, 5 August 2006
  12. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Aber das Virus befindet sich ja dann noch im Blut des Menschen... das wird ja nicht innerhalb von Sekunden beim Schlürfen des Blutes verdaut werden. Und im Blut hält es sich ewig ...
     
    #12
    Girlie23, 5 August 2006
  13. Jay1987
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    nicht angegeben
    Amerika

    Hallo Ihr Lieben !

    Theoretisch nimmt jeder von uns mindestens einmal HI-Viren über Tröpfcheninfektion auf, jedoch ist die Menge bei Speichel so geringfügig , dass das Immunsystem die wenigen HI-Viren sofort tötet. Um mal einen Vergleich von einer HIV-Beraterin zu geben: " Um sich über den Austausch von Speichel zu infizieren , muss man mit der infizierten Person 7 Jahre lang Speichelaustauschen. "

    Ich denke diese Aussage trifft , wie gering das Infektionsrisiko bei dieser Art der Übertragung ist.

    Um auf die Frage mit den Mücken zurückzukommen , normale Mücken können keinen Wirt für das HI-Virus darstellen , da entsprechende Zellen fehlen , die das Virus im Körper [des Insekts] behalten würden. Zudem überleben die HI-Viren nicht sehr lange an der Luft , was das Risiko gegen 0 tendieren lässt.

    Die Möglichkeit das Bremsen Erreger transportieren , ist vorhanden , jedoch nur Ableger des HIV , wie zum Beispiel das für Pferde gefährliche und eine Anämie auslösende (Verminderung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin) EIAV. Die Möglichkeit der Infektion ist gegeben , wird aber dadurch noch weiter vermindert , dass man nicht genau weiss , ob die Menge der Viren überhaupt für eine Infektion reichen würde.

    Geh also beruhigt ins Schwimmbad, ziehe alle Mücken und Bremsen zu dir *fg* , dann sind nicht bei mir .... Du brauchst dir keine Sorgen zu machen

    Mit freundlichen Grüßen
    Jay
     
    #13
    Jay1987, 7 August 2006
  14. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    @ Jay: Hast du dich im Thread geirrt? Oder willst du "Werbung" machen? :tongue:
    EDIT: Lol, nu hast du's editiert und mein Post macht keinen Sin mehr ^^
    Grins.
     
    #14
    Girlie23, 7 August 2006
  15. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    "Um auf die Frage mit den Mücken zurückzukommen , normale Mücken können keinen Wirt für das HI-Virus darstellen , da entsprechende Zellen fehlen , die das Virus im Körper [des Insekts] behalten würden"

    Eben. Das meinte ich mit "modifiziert". Das Virus wird im Körper der Mücke NICHT unverändert weitergetragen. Deshalb ist sie nicht wie eine "Kanüle" als Aufbewahrung, da eine Mücke nunmal kein Stück Plastik sondern ein aktives Lebewesen mit eigenen Zellen ist.
     
    #15
    User 39498, 7 August 2006
  16. fr210262
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    Single
    Folgendes Abstract gefunden:

    "P N G Med J. 1996 Sep;39(3):205-7. Links
    Can mosquitoes transmit AIDS?Bockarie MJ, Paru R.
    Papua New Guinea Institute of Medical Research, Madang, Papua New Guinea.

    Surveys to determine knowledge regarding AIDS have shown in many countries, including Papua New Guinea, that a large proportion of the literate population still mistakenly believe that mosquitoes can transmit the AIDS virus from one person to another. In this paper we review the theoretical mechanisms which would allow blood-sucking insects such as mosquitoes to transmit virus and discuss the evidence against transmission of HIV by mosquitoes. AIDS is a sexually transmitted disease with no scientific evidence for arthropod transmission.

    PIP: Surveys in many countries, including Papua New Guinea, show that a large proportion of the literate population still believe the fallacy that mosquitoes can transmit the AIDS virus from one person to another. Since AIDS was first recognized, many have reported on the possibility of mosquito involvement in the transmission of the virus. In 1988, almost half of 6625 men and women interviewed in Zaire and nearly half of 4189 teacher-trainees interviewed in Zimbabwe believed in the transmission of AIDS by mosquitoes. A recent survey involving 1500 high school students from 14 schools in 4 different provinces in Papua New Guinea revealed that 34% of them considered mosquitoes to be carriers of HIV. Although mosquitoes are carriers of yellow fever, dengue fever, and Japanese encephalitis, there is no evidence that mosquitoes can transmit HIV. Studies with HIV have shown clearly that the virus disappears in the mosquito after about 1-2 days, the time required for the mosquito to digest the blood-meal. Since the virus does not survive to reproduce and invade the salivary glands, biological transmission of HIV is not possible. It has been calculated that, for mechanical transmission, an AIDS-free individual would have to be bitten by 10 million mosquitoes that had been feeding on an HIV carrier to receive a single unit of HIV from contaminated mosquito mouthparts. In short, there is still no evidence of arthropod transmission of the HIV virus."

    10 Millionen Moskitos. Vermutlich der Grund, warum die CIA Überlegungen, Fidel Castro mit einer Tüte voll HIV-gefütterter Moskitos umzubringen, fallen gelassen hat. Andererseits, wer weiß, mit was er zur Zeit im Krankenhaus liegt.
     
    #16
    fr210262, 7 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hiv stechmücken
Würmchen
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Oktober 2015
20 Antworten
DarkParadise96
Aufklärung & Verhütung Forum
11 August 2015
11 Antworten