Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HIV-Infektion bei Yoga?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Cluvver, 18 November 2009.

  1. Cluvver
    Cluvver (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    Single
    Hallo,

    wir machen unser Yoga alle relativ leicht bekleidet und barfuß, und so kam es, dass ich letzte am Ende der Stunde als alle rausgingen aus Unachtsamkeit an jemanden gerempelt bin und mich dabei ungeschickt an dessen Zehnagel an meinem Zeh aufgerissen hatte, wodurch ein tiefer, stark blutender Schnitt entstand. Ich bin dann nach ein bis zwei Minuten zum Desinfizieren der Wunde gekommen und danach noch in Strümpfen in der Umkleider herumgelaufen, wo alle anderen überall noch barfuß waren. Nun befürchte ich eine HIV-Infektion direkt beim Aufreissen oder später durch die offene Wunde von mir... Leider finde ich keine Informationen über die Risiken bei solchen Verletzungen, im Kontext mit Blut werden immer nur Spritzen genannt. Könnt ihr mir helfen?

    Gute Nacht!
     
    #1
    Cluvver, 18 November 2009
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Also, ehrlich gesagt, glaube ich, dass du leicht paranoid bist. Wie kommst du denn darauf, dass du dir jetzt eine HIV-infektion zugezogen hast, bloß wegen des Aufreißens eines Zehnagels? Dann müsste man sich ja ständig mit allem infizieren :ratlos:

    Wenn sich dein Blut nicht gerade mit anderem Blut vermischt hat, ist da nichts passiert und das ist sogar mehr als unwarscheinlich....
     
    #2
    User 37284, 18 November 2009
  3. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Du kamst doch nicht mit fremden Blut in Kontakt, sondern nur mit deinem eigenen.
    Der Zehnagel des anderen hat ja nicht geblutet, oder?D Folglich kann da auch nix passieren.:zwinker:
    In Schweiß oder Hautpartikel halten sich keine HI-Viren.:zwinker:

    Also ist das Infektionsrisiko für dich Null.
     
    #3
    User 71335, 18 November 2009
  4. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    komma null null null eins :zwinker:

    Es müsste sich der andere ebenfalls verletzt haben. Es müsste eine betrachtliche menge Blut ausgetauscht werden. Da reicht ein kurzer Rempler kaum aus.

    An der Luft, Barfuß etc. holt man sich ebenfalls keinen HIV Erreger ein. Das Einzige ist evtl. nen Fußpilz.
     
    #4
    User 11345, 18 November 2009
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Eine Ansteckung über Wunden mit HIV ist praktisch nur dann möglich, wenn man zwei stark blutende Wunden (Cuts, Fleischwunden, tiefe Schnitte) fest aufeinanderpresst. Nur dann kann nämlich die für eine HIV-Infektion nötige Menge an Blut ausgetauscht werden und in die Blutbahn geraten.
    Du brauchst dich also nicht weiter über ein vorhanden gewesenen Risiko quälen und eine Ansteckung in Erwägung ziehen.


    Off-Topic:
    Woher kommen eigentlich deine ganzen Ängste? Erst neulich die Paranoia mit der Schwangerschaft trotz Doppelverhütung und jetzt ein kleiner Hypochonderanfall. :ratlos:
     
    #5
    munich-lion, 19 November 2009
  6. Cluvver
    Cluvver (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    Mir war schon beim Schreiben des Artikels klar, dass einem aufgeweckten User das nun auffallen wird. Und die beiden Ängste sind nicht die einzigen, die ich mit mir herumschleppe. Momentan zwar schon, aber im Laufe der Jahre habe ich immer neue "Ideen" (gehabt), worüber ich mir den Kopf zerbrochen habe. Klausuren an der Uni, Arztbesuche (Routineuntersuchungen und Eingriffe), immer mal wieder HIV, ... Ich hatte quasi permanent etwas neues, was mich quälte oder womit ich mich selbst quälte. Immer dachte ich: Wenn die Situation nun gemeistert ist, wird alles gut - aber danach habe ich direkt das nächste gefunden. Vielleicht kann mir auch hierbei jemand ein paar Tipps geben... aber zu einer anderen Person werde ich nicht gehen (Beratung, Arzt, ...)!

    P.S.: Ich glaub der andere war auch verletzt bzw. hatte ein Pflaster :-(

    Und über weitere Quellen bzgl der HIV Infektion durch Wunden würde ich mich immer noch freuen!
     
    #6
    Cluvver, 19 November 2009
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich werde dir jetzt nur eine Antwort auf deine HIV-Ängste geben...für dein anderes Problem solltest du vielleicht im Kummerkasten einen eigenen Thread starten.

    Wenn du z. B. unseren Beiträgen keinen Glauben schenkst, dann schau mal in die Internetseite der Deutschen Aidshilfe...da kannst du unter Kontakt eine E-Mail mit deiner ganz speziellen Problemschilderung versenden und wirst darauf sicherlich eine Antwort erhalten.
     
    #7
    munich-lion, 19 November 2009
  8. SoSickOfLove
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    1
    Single
    Wie viel Blut ist denn nötig für eine Infektion? Und woher hast du deine Informationen? Genau das wollte doch der TS wissen. Wenn du jetzt belegen kannst das zb. mindesten 100ml Blut von beiden Seiten ausgetauscht werden müssen ums ich infizieren zu können, wäre dem TS doch schon geholfen.

    So wie ich das sehe ist das eine schlichte Theorie. Ich kann die Angst durchaus verstehen, denn meistens sind die "Mir-passiert-sowieso-nichts"-Leute genau die, die hinterher jammern.

    Mein Tipp: Da du deine Angst nur bei vollkommener Sicherheit loswirst, geh zum Arzt und lass einen HIV-Test machen.

    Gruß und allzeit Gesundheit
    Tobi
     
    #8
    SoSickOfLove, 19 November 2009
  9. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Für dein Verständnis gegenüber dem TS alle Ehre. Aber..jeder lernt doch woher und wie man HIV bekommt. Jeder weiss, dass wenn man ohne Gummi vögelt man ein Risiko eingeht. Es kann sein das du auch ohne Kondom mit einem HIV + Mensch nacher Negativ bist. Wenn du das Risiko so eingehen möchtest.
    Niemand kann dir sagen das du mit so und so viel ml Blut dich anstecken kannst. Ein Infizierter Mensch weiss seine Blutwerte und weiss wie hoch seine Viruslast im Blut ist. Das ist aber wiederum total unterschiedlich von Mensch zu Mensch.

    Lieber TS. Du hast dich am Fuss druch einen Nagel aufgerissen und der andere hatte ein Pflaster. 1. hatte der andere wie gesagt ein Pflaster und 2. sind deine Chancen dich mit irgendwas angesteckt zu haben ist absolut gleich NULL!

    Bitte mach dir nicht solch einen riesen Kopf. Genau solche unbegründeten Ängste machen es infizierten soo schwer im Leben in der Gesellschaft Fuss zu fassen.
    Munich Lion hat dir die Aidshilfe Seite angeboten. Geh auf die Seite, informier dich und du wirst sehen..du hast keinen Grund Angst zu haben.
     
    #9
    User 49007, 19 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich finde du bist ein bißchen arg phobisch... ich kenn das von mir, ich hab aber eher nicht vor hiv und schwangerschaft angst, weil es ja wirklich unwahrscheinlich ist, wenn man sich richtig schützt und keinem risiko ausgesetzt war. bei mir sinds so herzgeschichten, ich mach mir auch gleich nen kopf, wenn mein herz mal schneller schlägt. ich hab auch dauernd angst vor vaginalinfektionen, da hatte ich letztes jahr leider sehr viel mit zu tun und jetz bin ich da etwas paranoid, beobachte ständig meinen ausfluss oder obs juckt und renn auch gleich immer zum frauenarzt. meist ists gar nix, aber die unsicherheit ist halt schlimm. ich rat dir, wenn das überhand nimmt, geh zu nem facharzt...
     
    #10
    CCFly, 19 November 2009
  11. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Wie wärs, wenn du einfach mal den Angestoßenen fragst, ob er überhaupt HIV-positiv ist? :zwinker: Wenn nicht, wären nämlich diese ganzen Spekulationen hier überflüssig.
     
    #11
    User 20526, 19 November 2009
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hast du eigentlich gelesen, was der TS geschrieben hat? Du tust ja gerade so, als gäbe es das Thema AIDS erst seit letzter Woche und die Übertragungswege sind aufgrund mangelndem Wissen und Informationen nahezu unbekannt und mysterisch.

    Dem Threadstarter ist nicht geholfen, wenn ich mein Wissen belege - er glaubt es sowieso nicht, weil er ein anderes Problem mit sich hat. (außerdem kann er sich die Informationen locker selber aus dem Internet holen - ich habe ihm sogar geschrieben, wie er das machen kann)
    Außerdem gibt es Ärzte, Gesundheitsämter u.s.w...ein Anruf und schon wird er das zu hören bekommen, was er hier schwarz auf weiß lesen kann.

    Er ist von einem Zehennagel gekratzt worden...ja und? Wieviele Kinder kommen täglich aus dem Kindergarten/Schule heim und haben irgendwo durchs Spiel oder kleine Raufereien Wunden? Wie oft passiert es beim Sport, dass man durch Körperkontakt irgendwo verletzt wird?
    Rennt man da gleich zum Verursacher hin und fragt "bist du eigentlich HIV positiv" oder macht dann jedes Mal einen Test?

    In seiner Panik glaubt der TS plötzlich ein Pflaster beim anderen bemerkt zu haben (Einbildung aus Angst?)...um den Zeh wird es aber wohl kaum gewickelt gewesen, sonst wäre es nicht zu einem Kratzer gekommen.

    Aufgeklärte Leute, die keinesfalls mit schlichter Theorie um sich werfen sind nicht das Problem, sondern diejenigen, die es eben nicht sind und dann auch einen Unfug von sich geben und vielleicht immer noch meinen, dass man HIV vom Trinken aus einem Glas bekommt.

    Aber bitte: Es steht ihm frei, einen Test zu machen...nur wird dieser nach der kurzen Zeit des Ereigniseintrittes sinnlos sein, weil er keine Garantie bringt, die für ihn so wichtig ist. (Antikörper müssen sich bilden und das dauert meist ca. 3 - 12 Wochen...nach 6 Wochen können z. B. nur 80% der Fälle nachgewiesen werden)
    Da bleibt nur zu hoffen, dass er bis zum Ergebnis nicht komplett am Rad dreht.
     
    #12
    munich-lion, 20 November 2009
  13. sweetlena
    Gast
    0
    mein Güte, ein Wunde blutet ja nciht umsonst nach außen! Das dient auch dem Schutz vor Krankheitserregern.
    Wie munich-lion also sagte, Blutaustauch ist angesagt und der findet 100%ig nicht statt wenn du mit deiner Wunde das Pflaster des Anderen streifst. der wahrscheinlich eh negativ ist!
    ich weiß sicher, dass im Speichel Erreger vorhanden sind: soviele dass du beim Küssen nur 10-20Liter Speichel des Anderen schlucken müsstest um selbst HIV zu kriegen... ist schon echt gefährlich!

    Wegen deiner Phobien würde ich einen Therapeuten aufsuchen!!!
     
    #13
    sweetlena, 21 November 2009
  14. SoSickOfLove
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    1
    Single
    Wenn ihr dem TS gar nicht helfen, sondern nur fertig machen wollt, warum schreibt ihr dann überhaupt? Fertig macht er sich doch so schon genug.

    Triffst du die andere Person vom Yoga nochmal? Wenn ja, dann frag doch einfach mal ganz direkt. Wenn er definitiv negativ ist, hat sich dein Problem doch schon gelöst.

    Viel Erfolg
     
    #14
    SoSickOfLove, 21 November 2009
  15. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Niemand macht ihn fertig, aber wenn wir ihm wirklich die Angst nehemn können weil wirklich keine Gefahr besteht und er sich nicht helfen lassen will dann ist es auch schwer.

    Wie würdest denn du reagiere, wenn dich einer einfach so aus dem nichts frage "He bist du HIV Positiv?" Da schaut man sicher erstmal dumm..und dann hört das vielleicht noch jemand und dann gehen die Gerüchte los.

    Der TS braucht wirklich keine Angst zu haben das ist quasi unmöglich. Die Chance das du eher von einem Blitzgetroffen wirst ist wahrscheinlich grösser
     
    #15
    User 49007, 21 November 2009
  16. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Mal ganz abgesehen davon, dass es in deinem Fall sehr unwahrscheinlich war, dass du mit dem Erreger in Kontakt gekommen bist, wie wahrscheinlich wäre es denn gewesen, dass der andre überhaupt infiziert war?
     
    #16
    IchHalt90, 21 November 2009
  17. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Auch hier gleich Null. Der hatte ein Pflaster. So ein Kurzer Haut, Schnitt und Blut kontakt ist kaum eine Ansteckung. Wie Chance ist wirklich absolut klein auch wenn der andere postiv wäre
     
    #17
    User 49007, 21 November 2009
  18. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Kann auch nur wiederholen, was andere Leute hier schon geschrieben haben: Deine Wunde blutet nach Aussen, Fremdblut (was ja nichteinmal vorhanden war) kommt so nur sehr schwer in deinen Körper hinein. Bei so kleinen Wunden (alles unter 4 cm Vertikalschnitt ist "klein") ist die Chance wirklich nicht gegeben.
    Mal davon abgesehen, dass da ja kein Fremdblut war (welches übrigens nicht getrocknet sein darf), muss die andere Person auch noch HIV+ sein und einen hohen Virenanteil im Blut haben.

    Tu mal was gegen deine Ängste, das frisst dich ja sonst auf...
     
    #18
    produnicorn, 21 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HIV Infektion Yoga
Würmchen
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Oktober 2015
20 Antworten
- Leonidas -
Aufklärung & Verhütung Forum
3 Juni 2008
19 Antworten
PiperMaru
Aufklärung & Verhütung Forum
7 November 2006
4 Antworten