Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HIV-Test

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 39498, 1 September 2005.

  1. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.683
    348
    3.376
    Verheiratet
    Hallo Ihr,

    tjaa, Sex mit meinem Hübschen ist wunderbar, ich nehme die Pille (Miranova), wir benutzen Kondome. Alles soweit in Ordnung, am Anfang hat das nicht so richtig geklappt mit den Kondomen, aber Übung macht den Meister :zwinker:

    Nun haben wir beide das Bedürfnis, die Kondome wegzulassen.. des Gefühls halber. Ja, ich weiß, so ein großer Unterschied ist es wohl angeblich nicht aber es ist doch schon was anderes denke ich :smile:
    Verhütungstechnisch kein Problem, ich komme super mit der Pille klar und meine FÄ hatte beim letzten Check gesagt die ersten 2 Monate zusätzlich mit Kondom verhüten, danach ist es relativ sicher ohne. Naja, 3 Monate sind jetzt rum :schuechte

    Ich habe bisher mit keinem anderen Mann geschlafen, habe nie Drogen genommen oder mich an einer Nadel gestochen, hatte keine Bluttransfusion (aber wohl die ein oder andere OP) und habe nie Blut gespendet.. Im Prinzip besteht also 0% Risiko HIV-Positiv zu sein. Ähnlich siehts bei ihm aus. Einen Test wollen wir trotzdem machen, einfach um uns gegenseitig zu beruhigen das da nix ist. :cool1:

    Habt ihr sowas schon hinter euch? Seit ihr zum Gesundheitsamt (bei uns wird das nicht kostenlos angeboten, schlappe 30 Euro!) oder zum Hausarzt oder zum FA gegangen? Macht der FA das überhaupt? Habt ihr noch zusätzliche Tests gemacht (z.B. PAP-Test)?

    Wäre froh was von euren Erfahrungen damit zu hören :smile:

    Lieber Gruß
    Fran :gluecklic
     
    #1
    User 39498, 1 September 2005
  2. Einfach mal Blutspenden gehen..
    Sich da anzustecken dürfte absolut unmöglich sein - da sterile Einwegnadeln verwendet werden.
    Und da hast du den Aids test inclusive..

    Frauenärtze machen das - soweit ich weiß nicht..
    Es ist aber zB Möglich es (eigentlich auch kostenlos) bei der Aidsberatung machen zu lassen.
     
    #2
    smileysunflower, 1 September 2005
  3. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Mikropille wirkt ab der ersten Einnahme, solange diese am Tag des Einsetzens der Blutung geschieht. Es wundert mich etwas, dass einige Ärzte anderes behaupten. Sicher, sie wollen sich zusätzlich absichern, aber zwei Monate halte ich persönlich für übertrieben. Das einzige, was durch solche Äußerungen gefördert wird, ist die Verunsicherung.

    Habe bislang noch keinen Aids-Test vornehmen lassen, würde mich jedoch an das Gesundheitsamt wenden - die sollten die nötige Erfahrung mit solchen Tests haben. :zwinker:
     
    #3
    spice, 1 September 2005
  4. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Also mein Frauenarzt macht einen Aidstest, der kostet ganz genau 32,65 €. Sonst würde ich wirklich einfach mal zum Blutspenden gehen. Du musst dabei ein Formular unterschreiben, dass du dem Aidstest zustimmst, wegen der Persönlichkeitsrechte.

    Am Rande möchte ich mal erwähnen, dass ich es toll finde, dass ihr so verantwortungsbewusst handelt, da können sich manche Menschen, die doppelt so alt sind wie ihr, noch was lernen. :grin:

    LG
     
    #4
    Lysanne, 1 September 2005
  5. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.683
    348
    3.376
    Verheiratet
    Naja, lieber ein paar Tage länger eintüten, meiner Meinung nach fördert das auch grad am Anfang die Sicherheit.. Ich hätte mich beim ersten Mal ehrlichgesagt ohne nicht wirklich entspannen können weil ich gedacht hätte "was passiert wenn die Pille jetzt doch nicht richtig funktioniert.." Ist ne psychische Sache würde ich sagen :tongue:
    Abgesehen davon habe ich auch erstmal das niedrigstdosierte bekommen was da war da ich a) zu hohen Blutdruck habe und b) ich ein Aneurysma habe => immer schön vorsichtig mit Medikamenten!!! => aufpassen das der Körper da mitmacht => lieber ein bisschen vorsichtiger sein :smile:
     
    #5
    User 39498, 1 September 2005
  6. Alvae
    Alvae (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.729
    121
    2
    vergeben und glücklich
    hallo!

    finde ich erstmal super dass ihr nen test macht! habe ich auch IMMER gemacht :smile: also bei uns isses beim gesundheitsamt kostenlos. ich habs aber beim hausarzt machen lassen: 25 euro damals :smile:

    oh doch, es ist ein riesen unterschied ohne gummi *gg* aber ihr werdet es ja sehen :smile:
     
    #6
    Alvae, 1 September 2005
  7. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    blut spenden, um auf aids überprüft zu werden, halte ich immer noch für verwerflich und vollkommen unnötig. :kotz: aber wie oft ich das hier noch sagen soll, weiß ich net...
    im übrigen darf sie ohnehin kein blut spenden, wenn sie medikamente nimmt, bzw. nicht gerade die gesündeste ist.

    und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass der hiv-test in hessen im gesundheitsamt kostet...wenn doch: einfach in ein anderes bundesland gehen, kann ja nicht sooo weit sein...hessen ist ja nicht groß. in BW z.b. ist es kostenlos.
     
    #7
    pappydee, 1 September 2005
  8. Biol
    Biol (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Hi,
    na da meld ich mal zu wort. Leider ist es in Hessen wohl regional wirklich so das die Tests nicht kostenlos sind und im schnitt wohl so um 15 € kosten zumindest das was ich im Internet so gelesen habe. Es gibt sogar Beratungsstellen die weder beraten noch testen. Da muß man wohl etwas suchen bis man eine Stelle findet die das noch kostenlos macht wohl eher Gundheitsämter in Mittlerer und Kleinstädten.

    Hmm ich find auch nicht grade die "feine Art" zum Blutspenden zugehen, um sich testen zulassen...ich hätte da ein sau schlechtes Gewissen. Ich meine die haben besseres zutuen als "verseuchte" Konserven rauszusortieren.
     
    #8
    Biol, 1 September 2005
  9. Off-Topic:
    ..wieso bitte ist das verwerflich?
    _das_ müsstest du dann aber bitte mal erklären!
    ..sie hat ihren test und muss nicht mal was dafür zahlen und tut noch was gutes ganz nebenbei!


    aber - sorry - das mit den medikamenten stimmt natürlich!

    ähm.. das würde aber heißen, dass jeder der nen aids test machen will auch zu 89% aids hat..
    und alle die hier danach fragen - wollen lediglich auf nummer sicher gehen - und gehören ja hoffentlich eher nicht zu den "gefährdeten personen"

    und _dann_ tut man ganz im gegenteil eher noch was gutes!

    für infos drk einfach mal reinschauen!
     
    #9
    smileysunflower, 1 September 2005
  10. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Ich kenne es nur so, daß Erstspenden sowieso verworfen werden, weil man einfach überhaupt kein Risiko eingehen will.
    Ob das überall so gemacht wird, weiß ich natürlich nicht.
     
    #10
    *lupus*, 1 September 2005
  11. Alvae
    Alvae (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.729
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    ich wollte nächstes jahr, sobald ich 18 bin, blutspenden gehen. darf ich das etwa nicht wenn ich die pille nehme?!
     
    #11
    Alvae, 1 September 2005
  12. doch - klar darfst du das!!
    überhaupt gar kein problem!!
     
    #12
    smileysunflower, 1 September 2005
  13. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ich finde diese ganze haltung, naja ich hatte nen risikokontakt, also geh ich spenden, einfach scheiße. hier in diesem fall ist es wohl nicht so, aber dennoch.
    ich finde, das ganze birgt die gefahr, dass irgendein depp, der nur die hälfte mitkriegt, dann zum spenden geht, ohne die 3 monate diagnostisches fenster abgewartet zu haben, und dann haben wir den salat. das zum einen.

    zum anderen ist das DRK zwar eine gemeinnützige organisation, aber das blutspenden zum hiv-testen zu missbrauchen find ich trotzdem einfach blöd. nennt mich altmodisch, aber wenn ich blut spenden gehe, dann weil ich was gutes tun will.

    dann kommt hinzu: wenn die threaderstellerin so gesundheitliche probleme hat, dann wird sie nicht nur die Pille nehmen, sondern noch ganz andere medikamente.
    ich zum beispiel musste früher retinoide einnehmen: wenn ich dann blut spenden gegangen wäre, hätte die medikation nicht angegeben, und das blut wäre einer schwangeren in den ersten schwangerschaftsmonaten transfundiert worden, wäre ich an den behinderungen des kindes schuld gewesen. was ich damit sagen will: man ist als blutspender auch für die gesundheit des empfängers verantwortlich.
    und genau deshalb finde ich es total scheiße, wenn einer blut spenden geht, wenn er sich nicht sicher ist, dass er gesund ist.


    wer kann denn einem versprechen, dass 3 monate nach einem risikokontakt der hiv-test direkt positv ist? das ist er nur bei 99%.

    ich denke nicht, dass die pille ein problem ist. allerdings muss man vor dem spenden ohnehin nen langen fragebogen ausfüllen und muss auch noch mit dem arzt reden. den kann man ja fragen.
     
    #13
    pappydee, 1 September 2005
  14. @pappydee
    ..sorry - aber _das_ ist schon sehr weit hergeholt!

    wer den fragebogen nicht ehrlich beantwortet und dann auch noch beim selbstausschluss (für alle die risikokontakte hatten) lügt - dem ist eh nicht mehr zu helfen!
    ->das heißt auch, dass jemand, der ernsthaft befürchtet HiV oä zu haben - nie, aber auch niemals Blutspenden gehen sollte!!

    ..aber wer regelmäßig blutspenden geht - hat eben den angenehmen nebeneffekt, dass es regelmäßig kontrolliert wird!
     
    #14
    smileysunflower, 1 September 2005
  15. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.683
    348
    3.376
    Verheiratet
    Also, Mädels, nicht streiten :grin:

    Zum einen - nein, ich nehme keine weiteren Medikamente, aber meine FÄ war schon sehr zögerlich dabei, mir die Pille zu verschreiben - DAS meinte ich mit "vorsichtig mit Medikamenten". Die Pille zählt nun mal dazu.

    Den HIV Test möchte ich ausschließlich machen um sicher zu sein, um was in den Händen zu halten das es mir bestätigt.

    Und Blutspenden kann ich eh noch nicht, weil ich erst im November 18 werde und bis dahin wollte ich eigentlich nicht warten :link:

    Danke für die Hinweise mit dem Gesundheitsamt, vielleicht finde ich ja noch eins (vielleicht in Frankfurt? Wiesbaden?!) das den Test günstiger oder umsonst macht, ansonsten ist es ja auch nicht so schlimm dafür ein paar Euros zu investieren :smile:
     
    #15
    User 39498, 1 September 2005
  16. just.peat
    just.peat (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    410
    101
    0
    vergeben und glücklich
    darf man erst ab 18
     
    #16
    just.peat, 1 September 2005
  17. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab inzwischen die erfahrung gemacht, dass man immer mit dem schlimmsten rechnen muss bei solchen dingen. deshalb sag ich sowas auch. kennst du nicht murphy's law?
    wenn es 2 oder mehr möglichkeiten gibt, etwas zu tun, und eine dieser möglichkeiten in einer katastrophe enden kann, dann wird es einer so machen.
    trifft immer zu.


    p.s. meines wissens kann man ab 16 spenden.
     
    #17
    pappydee, 1 September 2005
  18. Off-Topic:

    das war schon geklärt, ebenso wie die tatsache, dass sie wohl w ihrer krankheit eh nicht spenden dürfte

    und selbst wenn - was ist mit den menschen die sterben, weil niemand bereit ist blutspenden zu gehen??

    sicher ist hiv ein problem - aber wer das "absichtlich" macht - der würde es auch so tun..
    und ich glaube nicht, dass hier viele unterwegs sind die zur absoluten risikogruppe gehören - und das sind eigentlich auch nicht die menschen, die es interessiert!
    ..die gehen dann eher gar nicht erst zum test!

    nein - ab 18
     
    #18
    smileysunflower, 1 September 2005
  19. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab das erste mal mit 17 gespendet...bei entsprechender körperlicher verfassung sehen manche spendeärzte da drüber weg...*g*

    natürlich nicht bei 1,75m und 52kg...


    ist aber auch egal.
     
    #19
    pappydee, 2 September 2005
  20. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich war beim Gesundheitsamt, hat mich nichts gekostet und war alles ganz easy.
     
    #20
    Ambergray, 2 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HIV Test
DarkParadise96
Aufklärung & Verhütung Forum
11 August 2015
11 Antworten
PHIRAOS
Aufklärung & Verhütung Forum
19 Januar 2015
15 Antworten
Orangen-Limonade
Aufklärung & Verhütung Forum
26 September 2011
6 Antworten