Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hiv, wird das bei einem normalen blutbild geprüft?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von snowfly, 27 Juni 2005.

  1. snowfly
    snowfly (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Hallo, ich Stöber jetzt schn die ganze zeit rum, finde aber nix was meine frage beantwortet;
    Wird, wenn man beim Arzt ein Blutbild machen läst, dann auch auf hiv getestet wenn man nicht danach verlangt?
    gehört das dann mitdazu, also zum blutbild??
     
    #1
    snowfly, 27 Juni 2005
  2. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    soweit ich weiß, gehört es nicht dazu...
    ohne einwilligung darfst du eh nicht getestet werden...

    war da nicht irgendwas? also wenn der hausarzt den test macht und du positiv bist, kann er das ergebnis weitergeben, wenn z.b. krankenkassen nachfragen?
    hatte ich mal gehört...
     
    #2
    ~°Lolle°~, 27 Juni 2005
  3. Wollmaus
    Wollmaus (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub auch, dass es nich getestet wird, wenn es nich verlangt wurde....
    bzw dass es gar nich getestet werden darf dann...
     
    #3
    Wollmaus, 27 Juni 2005
  4. snowfly
    snowfly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    Single
    da gibts doch sowas was ich schweigeflicht nennt, oder fällt das dann flach?

    Ich glaub ich muss die Sachlage mal näher erklären, ich wollte gerne mit meiner neuen Freundin einen machen, ich weis nur noch nicht so recht wie ich ihr das bei bringen soll.

    Sie hat mir gesagt das bei ihrm letzten blutbild,das bei einem einstellungstest gemacht wurde, alle in ordung gewesen ist.

    dann müsste nur noch ich mein teil dazu leisten, wenn ich nur nicht so panische Angst vor Spitzen hätte. . .
     
    #4
    snowfly, 27 Juni 2005
  5. membran
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    nicht angegeben
    nein es wird nicht ohne erlaubnis getestet. gesundheitsamt führt das glaub ich durch.
     
    #5
    membran, 27 Juni 2005
  6. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    wie gesagt, ohne einwilligung darf eh nix getestet werden und bei nem einstellungstest sowieso nicht!

    geht doch zu nem gesundheitsamt, da läuft das alles anonym ab...

    http://www.planet-liebe.de/krank-durch-sex/aids-hiv/
     
    #6
    ~°Lolle°~, 27 Juni 2005
  7. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    nein, ein arzt darf ohne das wissen und die einwilligung des patienten nicht auf HIV untersuchen lassen, d.h. bei einer blutuntersuchung auf etwas anderes könnte man das zwar machen, der patient allerdings weiß das dann und ist einverstanden gewesen.
    wenn nicht explizit drauf hingewiesen wird, ist keine untersuchung auf hiv-antikörper dabei.

    beim einstellungstest ist das sowieso nicht erlaubt.
     
    #7
    pappydee, 28 Juni 2005
  8. AnGeLeYe-D-eViL
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    aber wenn man zum blutspenden geht müssen die das doch prüfen.....sagen die einem dann auch bescheid??!? muss doch oder?
     
    #8
    AnGeLeYe-D-eViL, 28 Juni 2005
  9. sunshine80
    Gast
    0
    Zu diesem Thema weiss ich sehr gut Bescheid, weil ich viele in der Medizinbranche kenne.

    Also bei nomalem Blutbild beim Arzt wird automatisch kein HIV-Test mitgemacht. Denn dieser wird nicht von der Krankenkasse bezahlt. Der muss extra angefordert werden und kostet beim Arzt ca. 20 - 40 eur. Man bekommt ca 1 Woche später Post nach Hause. Dass ein Arzt die Positiven Ergebnisse an die Krankenkasse melden muss, halte ich für völligen Schwachsinn. Jeder Arzt hat seine Schweigepflicht, wenn diese verletzt wird, kann man ihn verklagen.

    Bei Einstellungstests dürfen KEINE HIV-Tests durchgeführt werden. A müsste eingewilligt werden und b ist so ein test sehr teuer. Kein Arbeitgeber würde das leisten, es sei denn, sie fängt im Krankenhaus als schwester an. Da wird das auch nicht beim Einstellungstest gemacht, sondern erst, wenn sie tatsächlich eingestellt worden ist und zum Betriebsarzt muss.

    Bei Blutspenden wird dein Blut automatisch auf HIV getestet und es kostet dich keinen Cent. Allerdings wird man nicht benachrichtigt, wenn alles in Ordnung ist. Man wird nur noch einmal zur Blutspendestelle gebeten, wenn was mit dem Blut nicht in Ordnung sein sollte. (sei es HIV oder Hepatitis oder ähnliche Krankheiten im Blut).

    Weiterhin gibt es die Möglichkeit nett beim Gesundheitsamt anzufragen, ob die Möglichkeit besteht umsonst einen Test zu machen. Bis zu nem bestimmten Grad sind die da auch tolerant und machen das. Da würde ich mal im www nachlesen oder direkt dort anrufen. Und in Tropischen Instituten kann man auch umsonst und anonym einen Hiv-test machen. Das dauert allerdings 2-3 Wochen, bis das Ergebnis kommt. Man wird dann zu einem Gespräch persönlich eingeladen und es wird Auge in Auge mitgeteilt, wie der Test ausgefallen wird.

    Wenn du nicht weisst, wie du ihr das beibringen sollst, dass du mit Ihr nen Test machen willst sagst du eben, dass du dich informiert hättest, dass bei Einstellungstests sowas nicht automatisch dabei ist. Dir wäre das in der heutigen Zeit total wichtig, dass ihr beide zusammen zum Arzt geht bzw. Blutspenden, dass ihr beide die Sicherheit habt. Die Aidsrate ist auch um einiges gestiegen. Dann fragst du sie, ob sie nicht so denkt. Bzw. sie keine Angst hat, Aids zu bekommen. Denn Frauen können sich sogar durch Oralverkehr, in dem Sie sperma schlucken sehr leicht anstecken...

    Hoffe, ich konnte dir bissl weiterhelfen. LG
     
    #9
    sunshine80, 28 Juni 2005
  10. AnGeLeYe-D-eViL
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    jabbs so hab ich mir das auch gedacht....weil testen MÜSSEN die das ja ... sonst könnten die ja das blut gar nich verwenden :zwinker:
     
    #10
    AnGeLeYe-D-eViL, 28 Juni 2005
  11. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    natürlich wird das beim blutspenden getestet - sonst wäre es ein ganz schönes risiko, blutkonserven zu erhalten...

    und selbst wenn wir im krankenhaus nen patienten haben, bei dem wir den verdacht auf eine HIV-infektion haben - wir dürfen ihn nicht ohne seine einwilligung testen (nicht mal zur sicherheit für uns).
    tatsächlich gab es schon fälle, bei dem man sich mit einer gebrauchten kanüle verletzt hatte, der betreffende patient aber einen HIV-test verweigert hat...also musste der verletzte die 3-6 monate warten, bis ein test positiv ausfallen konnte...ganz schön fies, aber man kann da wenig machen.

    tatsächlich kann man bei jedem gesundheitsamt kostenlos und anonym einen hiv-test durchführen lassen - die sind da sehr tolerant *g*
    und das ergebnis ist nach einer woche da.
    das gespräch findet schon vorher statt, ist aber meist reine formalität. beim ergebnis abholen (sofern es negativ ist), kriegt man das einfach nur schnell gesagt, wenns positiv ist, dauert das nat. etwas länger mit dem erklären.
    wird von gesundheitsamt zu gesundheitsamt unterschiedlich gehandhabt, aber läuft immer ähnlich ab.

    von tropeninstituten würde ich absehen - ich kann mir nicht vorstellen, dass die aus reiner nächstenliebe kostenlose tests durchführen, höchstens mit überweisung und krankenkassenkarte...deren finanzierungssituation ist eine ganz andere als bei gesundheitsämtern. außerdem gibts ja das gesundheitsamt, also kann man die tropeninstitute sich weiterhin mit wirklichen tropenkrankheiten beschäftigen lassen.
     
    #11
    pappydee, 28 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hiv normalen blutbild
Würmchen
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Oktober 2015
20 Antworten
DarkParadise96
Aufklärung & Verhütung Forum
11 August 2015
11 Antworten
Jay1987
Aufklärung & Verhütung Forum
2 August 2007
57 Antworten