Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hm.. es gibt da wen...ABER..

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 53227, 28 Juli 2007.

  1. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Hey, :smile:


    lang nicht mehr viel (etwas) geschrieben.
    Abeit und so stress :zwinker:
    Aber nun bin ich wieder hier.. und.. Es ist wohl einiges bei mir passiert.

    Die Kurzfassung:

    Ich hab in einer Bar wen kennengelernt.. Nettes Gespräch.
    Ein paar Tage später schrieben wir über StudiVz, jetzt oft über ICQ.
    Und.. ich fühle mich irgendwie zu ihm hingezogen.
    Das Problem.. oder eher.. ein trauriger Nebengeschmack. Oder nein, hmm.. wie soll ich das ausdrücken.
    Egal.
    Jedenfalls hat Man(n) mir offenbart, dass er unter Depressionen leidet. Es scheint chronisch bei ihm zu sein. Bisher habe ich noch nichts davon gemerkt, aber.. was ist, wenn ich mich verliebt hab und mir mehr wünsche?
    Gestern nacht hab ich gegoogelt und mir soo viele Seiten durchgelesen. Positiv und Negativ. Doch das, wonach ich suche, hab ich irgendwie nicht gefunden und da ich mich nicht in noch einem Forum anmelden wollte, pobier ich es jetzt einfach mal hier..

    Kennt ihr Leute, die auch unter Depressionen leiden? Oder hab ihr gar eine Bezihung? Wie ist es für euch? Wie kommt ihr damitklar?

    Würde mich freuen, wenn ihr ein bisschen erzählen würdet...

    Lg
    Finy
     
    #1
    User 53227, 28 Juli 2007
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    So unsensibel und traurig das jetzt klingen mag:
    Ich würde mich auf ihn nicht einlassen,so unfair sich das jetzt anhört.
    Chronische Depressionen sind ja nicht kurze Traurigkeitsphasen, sondern eine wirklich ernst zu nehmende Krankheit.
    Du musst damit rechnen, dass er sich und alles bemitleidet, nichts Schönes mehr am Leben findet, Suizidgedanken hat, Sorgen hat, es dir nicht recht zu machen. Wenn du ausnahmsweise mal eingeschnappt bist, überschüttet er sich danach wohl mit Selbstvorwürfen,usw.
    Kann auch sein, dass du tagelang nichts hörst, weil er sich in seine Wohnung verkriecht,usw. Du wirst immer auf seine Krankheit Rücksicht nehmen müssen und damit rechnen, dass deine Worte ganz anders in seinen Ohren klingen als du es meintest.

    Meine Mutter war geisteskrank und für Angehörige und Nahestehende sind psychische Krankheiten sehr,sehr schwer zu verarbeiten. Du wirst mit darunter leiden.
    Und wenn es chronisch ist, musst du wohl damit leben, dass er niemals ein komplett beschwerdeloser Mensch ist und die Depression immer wieder mal präsent ist.
     
    #2
    SexySellerie, 28 Juli 2007
  3. King Crimson
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    in einer Beziehung
    Lass deine Gefühle entscheiden, wie es weitergehen soll! Wenn du dich zu ihm hingezogen fühlst, warum solltet ihr euch nicht näher kennenlernen? Außerdem, wenn seine Depression so schlimm wäre, dann hätte er sicherlich nicht in einer Bar sitzen und dich kennenlernen können. Aber es ist ja immer so einfach zu sagen, nein, das lasse ich jetzt besser bleiben. Nur weil er etwas "anders" ist und ein gesundheitliches Problem hat? Vielleicht ist er ja liebenswerter als so manch andere "normale" Mann? Aber das ist genau dieses Denken in unserer Gesellschaft, das mich so :wuerg: : wer nicht perfekt ist, der fällt gleich durchs Raster und erhält erst überhaupt keine Chance, denn es gibt ja noch so viele andere, bessere. Und Depressionen mit einer Geisteskrankheit zu vergleichen, finde ich auch völlig falsch, denn Menschen mit Depressionen sind alles andere als bekloppt! Sie haben auch keine Halluzinationen oder solche Dinge.

    Natürlich musst du damit rechnen, dass es schwierige Momente geben könnte, falls ihr ein Paar werden solltet. Aber andere Leute haben auch Probleme, mit Geld, Schulden oder was weiß ich. Wenn du ihn magst, dann gib ihm die Chance, dass ihr euch wenigstens mal näher kennenlernt. Dann wirst du herausfinden, wie schlimm es ist. Kann ja auch sein, dass es gar nicht so stark ausgeprägt ist. Sicherlich wird er irgendwelche Tabletten nehmen oder auch eine Therapie machen, aber für mich jedenfalls würde das nicht darüber entscheiden, ob ich jemanden liebenswert finde oder nicht.

    Also, denk drüber nach, aber lass dein Herz entscheiden! :herz:

    King Crimson
     
    #3
    King Crimson, 28 Juli 2007
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    1) Ja doch, Depressionen sind eine ERNST zu nehmende psychische Krankheit! Psychische Krankheit = Geisteskrankheit
    Ich weiß,wovon ich spreche. Vielleicht solltest du dich mal darüber informieren, dass Geisteskrankheit nicht automatisch mit Halluzinationen zu tun hat.

    2) Das hat nichts mit normal und einem Raster zu tun.
    Hast du jemals mit so jemanden zusammen gelebt? Mit Sicherheit nicht,oder?
    Ich hasse es, dass man für so eine Einstellung, wie ich sie habe, immer gleich als oberflächlich eingestuft wird. Deine Einstellung ist oberflächlich, weil du überhaupt keine Ahnung davon hast, wie schwerwiegend sich so eine Krankheit äußern kann. Es ist für Außenstehende immer so leicht zu sagen "Du musst für ihn da sein, wenn ihr euch liebt, bla".
    Das ist es eben nicht. Liebe und Verständnis werden bei psychischen Krankheiten manchmal gewaltig in ihre Schranken verwiesen. Jemand, der ernsthaft chronisch depressiv ist, der ist nicht mal einen Tag traurig. Das kann sich über Wochen, Monate hinweg ziehen.
    ich habe das doch selbst erlebt. Kannst du dir annähernd vorstellen wie es ist, wenn man NICHTS tun kann? Der Nahestehende Kranke sich mit Vorwürfen überschüttet,sterben will, alles schlecht redet, sich verkriecht, nicht reagiert,usw.? Was möchtest du mir dann raten? Zur Geduld?

    Meine Antwort habe ich nach meiner Erfahrung geschrieben und aus purem Selbstschutz, nicht wegen irgendwelcher Attraktivitätsmerkmale, würde ich dasselbe wie oben jedem anderen auch schreiben. Eben weil eine Depression nicht das ist, was lapidar behauptet wird. Es ist eine Krankheit und man kann oftmals nichts dagegen tun außer zuzusehen, wie der Nahestehende leidet und sich quält.
    Es gibt einen minimalen Bruchteil von Menschen,die genug Kraft haben, um sich so etwas dauerhaft anzutun und Hoffnung schöpfen, wenn der andere eben keine mehr hat.
    Aber so wie du schreibst, kannst du das bestimmt :rolleyes:

    Ich könnte das nicht, ich würde igendwann kaputt gehen und keinen Sinn mehr in der Beziehung sehen können.
     
    #4
    SexySellerie, 28 Juli 2007
  5. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Neinneinnein, so war das von meiner Seite aus nicht gemeint. Für mich fällt er ja nicht durchs Raster, ich mach mir nur Gedanken.. Sorgen.. Um ihn.
    Ich wollte das nicht negativ darstellen, deshalb hab ich in meinem Anfangspost auch nach einem besseren Wort gesucht, allerdings keins gefunden...

    Ich kenne mich halt auf diesem Gebiet null aus..
    Deshalb hab ich das hier ja gemacht.. Einfach die Erfahrungen anderer kennen zu lernen, denn das, was ich bisher im Internet gelesen hab, ist .. naja.. Viel zu viel und doch zu wenig.

    Wenn etwas chronisch ist.. ist wohl dann auch die Hoffnung blöd, dass es doch mal verschwindet...?! ..

    Ich bin doof... Dabei will ichs nur wissen..


    EDIT:
    Ich wollte keinen Streit ausüben.. :ratlos:
     
    #5
    User 53227, 28 Juli 2007
  6. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Bei Depressionen unterscheidet man zum Beispiel unter Situations- oder temporären Depressionen und eben chronischen.
    Die chronische Depression zeigt, dass er nicht wegen eines bestimmten Ereignisses temporär depressiv ist, sondern grundsätzlich.

    Ob eine chronsche Depression wirklich heilbar ist, kann ich dir nicht sagen. Mit einer dauerhaften Therapie kann man sie vielleicht eindämmen, aber die wirklich harten Phasen kommen wohl immer wieder.

    Wie gesagt, ich will ihn dir nicht schlecht reden. Ich könnte das aufgrund meiner vorangegangen Erfahrung nicht. Sowas kostet Kraft, Nerven und Liebe. Man geht am Ende vielleicht selbst dran kaputt.
     
    #6
    SexySellerie, 28 Juli 2007
  7. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Naja.. er meinte, es war damals wegen Trennung seiner Eltern..
    Ihm gehts nicht immer gut, aber auch nicht immer schlecht...

    Hmm..
     
    #7
    User 53227, 28 Juli 2007
  8. nightlightning
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    in einer Beziehung
    1. Mit guter Unterstützung durch Fachkräfte ist So gut wie jegliche Depression fast vollständig heilbar... Es wird zwischen leichter, mittlere und schwerer chronischer Depression unteschieden, wobei es bei schweren Chronischen Depressionen meist keine vollständig Heilung erfolgen kann... Jedoch sind Leute mit schwer chronischer Depression im Normalfall in der psychologischen Klinik... Mittlere chronische Depressionen können durch regelmässige (da die Übergänge fliessend sind kann man nicht sagen wie oft) Psychotherapie auch erst eingedämmt und mit der Zeit fast gänzlich geheilt werden... Die leichte Depression wird nur hin und wieder durch ambulante Psychotherapeutische Sitzungen behandelt...

    Wobei dass ist ja schön und klingt auch toll ABER... Sellerie hat recht... Es ist enorm schwierig wenn der Betroffenen einmal in einer entsprechenden Phase ist, Aussenstehende können sich dies meistens gar nicht vorstellen... Ich muss aus eigener Erfahrung sagen, es ist einfach grauenhaft... Man ist vollkommen hilflos man kann überhaupt nichts machen... Sollte sich die Situation des Betroffenen dann noch einmal verschlimmern und er kommt zur Behandlung in die Psychiatrie ist eine Beziehung so gut wie unmöglich... Aber auch ansonsten wenn man einmal sauer ist kann es sein dass man einen stark depressiven Menschen an den Rand des Suizides treiben kann und das ist eine UNGLAUBLICHE Belastung das ist kaum vorstellbar wenn man es nicht erlebt hat... Ich kann dir auch nur abraten... Es klingt jetzt vllt wirklich hart aber dir zuliebe lass ihn sein... Der Mann ist unglücklich und du wirst nichts dagegen tun können und ach ja... Auch wenn chronische Depressionen theoretisch heilbar sind es gelingt sehr selten um nicht zu sagen fast nie...

    Lass es bitte sein du machst dir das leben nur unnötig schwer...
     
    #8
    nightlightning, 28 Juli 2007
  9. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Bevor du deinen Post geändert hast, hab ich mir alles nochmal durch den Kopf gehen lassen..
    Und jetzt.. super :zwinker: :ratlos:

    Hm.. Vielleicht gibt es ja doch noch ein paar "glücklichere Fälle"..
    Ok, man soll nicht gleich auf andere schließen, das weiß ich.
     
    #9
    User 53227, 28 Juli 2007
  10. nightlightning
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    in einer Beziehung
    Die Wahrscheinlichkeit ist halt gering... Versuchen kannst du es ja ich kanns dir nur nicht empfehlen...

    Es kann dir hier niemand die Entscheidung abnehmen...
    Wenns dann aber nicht klappt wir eine Trennung natürlich wieder ENORM schwierig...
     
    #10
    nightlightning, 28 Juli 2007
  11. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ich würde dir dazu auch nicht raten.

    Es ist wirklich enorm schwer, egal was man für eine gute Verfassung aufweißt. Ich sprech da mehr oder minder aus Erfahrung. Vergiss Ihn bevor es dich erwischt hat, denn dann wirds umso schwieriger. So etwas macht kein Spass und hält auf Dauer auch nicht lang...

    Bei dir in der Stadt werden doch bestimmt noch mehr netten Typen rumlaufen, die vom Kopf her auch frei sind.

    mfg
     
    #11
    Sit|it|ojo, 28 Juli 2007
  12. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.333
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ein freund von mir hat wohl schon seit der kindheit depressionen (ich kenne ihn erst 5 jahre,er ist 31).eine freundin hatte er nur selten udn nie besonders lange,allerdings nicht,weil er nicht wollte, sondern eher weil er sich garnicht erst traut es zu versuchen.bei ihm ist das mangelnde selbstbewusstsein auslöser der depressionen.und egal wie oft ich versuche ihn aufzubauen (denn er is ein toller mensch), er sieht es einfach nicht ein.immer und immer wieder dieselben gespräche,wenn er mir mal erzählt,dass es da ne frau gibt,aber das wird eh nicht.

    naja wie auch immer.WENN es aber mal mit einer geklappt hat war er immer wie ausgewechselt :zwinker:
     
    #12
    Sonata Arctica, 28 Juli 2007
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Danke, dass du das auch so siehst wie ich. Ich dachte schon, ich werd im Laufe des Threads als Gefühlstrampel hingestellt :grin:
     
    #13
    SexySellerie, 28 Juli 2007
  14. nightlightning
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    in einer Beziehung
    Ja ich hab da ähnliche Erfahrungen gemacht aber die "Euphorie" hält vielleicht 2 Monate und dann beginnt alle wieder von vorne... Zumindest nch meinen Erfahrungen

    Kann ich nachvollziehen wurde ich auch schon ein paar mal hier im Forum^^ Aber egal einfach fröhlich weiter machen :grin: :zwinker:
     
    #14
    nightlightning, 28 Juli 2007
  15. King Crimson
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ja kann ich. Ich leide selbst seit Jahren an einer leichten Depression. Deshalb musst du mir zum Thema Depressionen echt nichts sagen. Ich habe schon öfters Tabletten genommen, um keine Panikattacken und Angstzustände zu bekommen, und wollte sogar mal eine Therapie machen. Aber wie gesagt, es ist bei mir nur leicht, deshalb komme ich so ganz gut zurecht und bin auch soweit ganz "normal".

    Ich wollte dir nicht vorwerfen, du seist oberflächlich wegen deiner Meinung. Nur kann hier keiner von uns beurteilen, wie schlimm es bei besagtem Mann ist. Ich finde es nur unschön, wenn der TS vom Kennenlernen dieses Mannes abgeraten wird, ohne das wir genau wissen, wie er drauf ist. Sicher, wenn es bei ihm schlimm sein sollte, dann wäre eine Beziehung wohl unmöglich oder nur sehr schwer zu führen.

    Übrigens, Depressionen sind neben Rückenproblemen die Volkskrankheit Nummer eins. Nur spricht kaum jemand darüber, weil es ein Tabuthema ist. Niemand darf wissen, wenn man psychische Probleme hat und daraufhin behandelt wird, denn dann gilt man gleich als "bekloppt". Ich hätte mir das früher auch nicht vorstellen können, wie man sich mit dieser Krankheit manchmal fühlt. Und andere, die keine Depressionen haben und auch niemanden in ihrem Umfeld, der sie hat, können es sich auch nicht vorstellen.

    Ich finde, dass die beiden es einfach versuchen sollten. Sie müssen ja nicht sofort ein Paar werden. Wenn er ein schlimmer Fall sein sollte, dann müsste sich das doch auch nach einigen Treffen und gemeinsamen Unternehmungen herausstellen.
     
    #15
    King Crimson, 28 Juli 2007
  16. Lupus69
    Lupus69 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    103
    7
    Single
    Moinsen,

    @Sellerie:
    Tut mir leid, dass du solche Erfahrungen machen musstest.
    Aber es sind nur Erfahrungen. Denn anders als bei körperlichen Krankheiten äußern sich bei psychischen Krankheiten die symptome völlig anders. Und sind immer unterschiedlich stark ausgeprägt. So muss jemand der Depressiv ist nicht mal Minderwertigkeitskomplexe haben, geschweige denn Gedanken die zum Freitot führen. Das sind zwar symptome der Depressionen, heißt aber nicht automatisch das es eine depression ist.
    Die Erfahrung die du machtest, möchte ich nicht selbst erleben. Aber soviel: Ich selbst habe depressionen. Trotzdem gehe ich raus und lebe mein Leben. Liebe eine Frau. und Lache mit meinen Freunden. Und kämpfe für meine Überzeugungen. Nur meine Einstellung zur Welt ist halt nicht "passt schon", sondern "wozu überhaupt?".
    Damit kann man aber lernen zu leben. Ich verkrieche mich deswegen nicht. Oder tyrannisiere meine Mitmenschen. Ich weiss worauf ich zu achten habe - ich trinke wenig Alkohol, da der meist für eine schlechte Stimmung bei mir sorgt und nicht für eine Feierlaune.
    Also bitte, nur weil jemand sagt "ich habe eine chronische Depression", verurteile ihn nicht... und sag erst recht nicht voraus wie er sich verhalten wird!


    @Topic
    Die Depression ist eines der häufigsten Krankheiten unserer Gesellschaft, wenn ich mich nicht irre, sogar die häufigste. Es gibt kaum noch Menschen die keine Depressionen haben und ehrlich gesagt, kenne ich selbst niemanden. Es ist alles nur eine Frage der Verdrängung.
    Nur weil du von jemanden gehört hast, er hätte Depressionen heißt das noch lange nicht das er gestört ist. Sorgen machen... Ich finde, das solltest du nicht tun. Das führt nur zu Mitleid. Was ein erbärmlicher Ersatz für liebe ist - also bitte, sei stolz auf ihn das er trotz einer negativen Einstellung zum Leben trotzdem lachen kann. Und nicht bemitleiden weil er eine negative Einstellung zum Leben hat.
    Ehrlich gesagt... Ich finds shit egal ob jemand ne Depression hat.


    MfG


    PS:
    Und bevor mir vorgeworfen wird, ich wüsste ja nicht was es bedeutet wenn der Partner eine Depression hat. Falsch meine Ex hatte eine Depression die einher ging mit Minderwertigkeitskomplexen. Und jetzt? War sie deswegen kein Mensch? Oder vielleicht gerade deswegen... Mal drüber nachdenken.
     
    #16
    Lupus69, 28 Juli 2007
  17. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Ich finde ihn ja auch grade so interessant, weil er anders ist.
    Und das, was du mit dem Alkohol sagst, hat er auch gesagt.
    Und da wusste ich das noch nicht, dass er darunter leidet.
    Dass er fast auf Alkohol verzichtet, das war ein Punkt, bei dem ich einmal mehr gesagt hab "Jawollja, das find ich super!"
    Ich habe KEIN Mitleid mit ihm, ich denk, das kann ich gut unterscheiden, eben weil ich vor unserem letzten Gespräch, wo das rauskam, gedacht hab.. dass er was für mich werden könnte....
     
    #17
    User 53227, 28 Juli 2007
  18. nightlightning
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    in einer Beziehung
    Naja vielleicht hast du tatsächlich Glück und er hat wirklich nur leichte Depressionen... Vielleicht reicht es ihm dass er dich dann hat und glücklich ist^^

    Wenn du wirklich Gefühle für ihn hast musst du das Risiko wohle einfach eingehen... Ich kann auch verstehen wie du dich wohl fühlst ich bin ja kein Marmorblock (oder zumindest nicht nur :grin::grin:) Wenn du es nicht probierst wirst du dir Vorwürfe machen etc... Also vielleicht solltest du es einfach wagen mit dem Risiko dass es halt wirklich derbst schief gehen kann aber dann kann man auch sagen: Du hast eine Erfahrung gemacht die vielleicht auch mal wichtig sein kann... Es ist ja nicht so dass er ein unmensch ist oder sowas...

    Erhöhtes Risiko erhöht die Spannung (vielleicht :grin:)

    Naja ist jetzt nicht so dass ich eine riesen Sinneswandel gemacht habe aber wenn man deine Gefühle miteinbezieht, ist das wohl die akzeptabelste Lösung... Vielleicht ist er auch dein Glück... :zwinker:
     
    #18
    nightlightning, 28 Juli 2007
  19. King Crimson
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    in einer Beziehung
    Wenn du ihn ablehnst, ohne den Schweregrad seiner Depression zu kennen, dann verpasst du vielleicht die Liebe deines Lebens! Könnte doch sein, oder? :zwinker:

    Nach allem, was du bisher über ihn geschrieben hast, hört es sich für mich nicht so an, als wenn es bei ihm so richtig schlimm wäre. Bei Leuten mit Depressionen helfen positive Erlebnisse manchmal mehr als alle Medikamente und Therapien. Vielleicht ist es gerade die Liebe zu einer Frau, die ihn aus diesem Teufelskreis herausholen könnte.

    Du sagst, du findest ihn interessant. Das ist das Einzige, was zählt! Eine Niete kannst du immer ziehen, das weiß man doch nie am Anfang. Dass du von seinen Depressionen weißt, macht ihn aber nicht automatisch zu einer Niete. Ich finde das, was Lupus69 geschrieben hat, sehr vernünftig. Und außerdem: dass dieser Mann dir von seinen Depressionen erzählt hat, obwohl ihr euch noch kaum kennt, finde ich sehr mutig. Er musste damit rechnen, dadurch auf Ablehnung zu stoßen, trotzdem hat er es getan. Und warum? Weil er dir vertraut. Auch das ist etwas ganz Wichtiges!
     
    #19
    King Crimson, 29 Juli 2007
  20. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #20
    Blume19, 29 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gibt wen
Snax
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 November 2016
4 Antworten
Marisou
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
10 Antworten