Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hochzeit - Stiefvater einladen - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Gazalia, 26 Juni 2007.

  1. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    ich hab mal eine Frage an euch :smile:

    ich hab zwar noch nicht vor zu heiraten, aber denke da schon öfters drüber nach:zwinker:
    ich möchte eigentlich eher eine kleine Hochzeit, mit ein paar Freunden und Verwandten, alles in allem so ca. 20 Leute.

    Nun zu meiner Frage:

    die Mutter meines Freundes hat vor ca. 10 Jahren ein 2. Mal geheiratet. Dieser Stiefvater ist mir absolut unsympathisch, ich kann ihn und seine Art absolut nicht ausstehen und wenn die Mutter meines Freundes uns mal besuchen kommt, will ich den Stiefvater auch eigentlich nicht im Haus haben...
    meinem Freund gehts eigentlich genauso, der macht halt eher gute Miene zum bösen Spiel und redet sich eigentlich auf mich aus (was mich aber nicht stört) wenns z.B. darum geht, dass wir seine Mama mal einladen etc., weil er den Stiefvater auch nicht sonderlich mag und den auch nicht zu uns einladen will.

    Irgendwie kapiert der das aber nicht und will trotzdem jedesmal mitkommen.

    Jetzt geht es mir darum: wenn wir mal heiraten (so in ca. 2, 3 Jahren) will ich den Stiefvater da eigentlich nicht dabeihaben und mein Freund macht sich eben - wie gesagt - auch nicht viel aus ihm und ihn würde das nicht stören, wenn er nicht dabei ist, aber es wäre ihm auch egal, wenn er dabei ist.

    ich finde das selbst sehr gemein von mir, dass ich den da quasi "ausladen" möchte, aber ich kann ihn nun mal wirklich nicht leiden und alleine sein Anblick reicht mir....
    ich denke mal, dass die Mutter meines Freundes wahrscheinlich ziemlich beleidigt sein wird, wenn wir ihren Mann nicht einladen.

    Was würdet ihr machen?
    Würdet ihr ihn einladen?
    Oder würdet ihr euch denken, "scheiss auf die Höflichkeit", ich will an meinem Hochzeitstag nur mit Menschen zusammen sein, die ich mag?

    Wie seht ihr das? :ratlos:
     
    #1
    Gazalia, 26 Juni 2007
  2. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Also ich würde nur die Leute einladen, die ich wirklich mag! schliesslich ist es dann dein grosser tag, da sollten nur nette leute dabei sein. du willst dich ja nicht unwohl fühlen an deinem hochzeitzstag.
    ich würde also sagen "scheiss auf die höflichkeit", und wenn die mutter beleidigt ist, dann frag sie mal WER denn heiratet, du oder sie! dann hat sie pech gehabt, wenn sie mit einem Unsympathler zusammen ist! meine meinung :smile:
     
    #2
    Aurinia, 26 Juni 2007
  3. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Also erstmal würde ich mir erst Gedanken darüber maczhen, wenn die Sache überhaupt spruchreif wird. Wer weiß was bis dahin noch passiert... Sich jetzt den Kopf zu zerbrechen, halte ich für total unnötig.

    Aber wenn, dann würde ich den Stiefvater einladen. Ich würde zum Einen keinen Zwist in die Familiue bringen wollen und zum anderen würde ich es nicht übers Herz bringen eine einzelne Person quasi auszuschließen. Kommt aber natürlich auch immer darauf an, warum er mir unsympathisch ist. Was sind denn die Gründe bei dir?
     
    #3
    User 7157, 26 Juni 2007
  4. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    514
    103
    12
    Verheiratet
    eben, ich hätte ja eigentlich schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn ausschliesse.
    Aber andererseits hab ich eigentlich nichts mit ihm zu tun.
    Und ich lade ja auch nicht mal meine ganze Verwandschaft ein (habe eine sehr große Verwandtschaft, meine Mama hat 7 und mein papa 6 Geschwister, die haben alle Kinder, die Kinder snd auch schon verheiratet etc....)

    hm, die Gründe sind, dass er ein ziemlicher "Prolet" ist (die Österreicher hier werden wahrscheinlich wissen, wies gemeint ist:zwinker: ), unhöflich&unfreundlich ist (grüßt selten oder überhaupt nicht), ein Aufschneider, der ständig im Mittelpunkt stehen will und ständig irgendwelche abstrusen geschichten erzählt und mich auch einmal hinter meinem Rücken beleidigt hat.
    Und so gemein das auch ist, sein Äußeres stösst mich eigentlich auch total ab, er wirkt sehr ungepflegt, läuft bei sich zuhause, auch wenn Besuch da ist, nur mit Männerslips und Unterhemd herum....

    und ehrlich gesagt - ich weiss, das ist nicht nett - würde ich mich auch für ihn genieren, und es wäre mir überhaupt nicht Recht, wenn meine Verwandtschaft denkt, dass er der richtige Vater meines Freundes ist...und ich kann ihm ja schlecht ein Schild umhängen "ich bin nur der Stiefvater" :ratlos:
     
    #4
    Gazalia, 26 Juni 2007
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hey du!

    Also ich als Österreicherin muss schon sagen dass ich weiß was ein Prolo ist und ich kenn auch einige, aber ich denke in Deutschland gibts auch einige oder? *g*

    Gut also zum Thema: Dies ist DEIN Tag. Du lädst die Leute ein die DU magst. Wenn er nicht zu diesen Leuten gehört muss er zuhause bleiben!
     
    #5
    capricorn84, 26 Juni 2007
  6. Chimaera
    Chimaera (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn du ihn nicht wirklich abgrundtief hasst würde ich ihn einladen.
    Aber du solltest deinen Freund dann vorher darum bitten, dass er seine Mutter dazu veranlasst den Stiefvater mal ins Gebet zu nehmen. Auf dass er sich vieleicht etwas zurücknimmt/benimmt. Und euch keine Schande macht.
    Wenn sie das halt nicht tun will bzw. er nen Aufstand macht - hat er Pech gehabt.
     
    #6
    Chimaera, 26 Juni 2007
  7. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    hm, verstehe nicht wieso manche meinen, sie soll ihn einladen.

    1. sie hat nie etwas mit ihm zu tun
    2. er ist ein prolet
    3. es ist IHR tag

    und sie kann ihn nicht leiden!

    mal ehrlich, wer lädt schon zu seiner eigenen hochzeit! leute ein die er nicht mag? und er hat sich ja anscheinend auch über sie lustig gemacht, und er hat kein benehmen, da geniert man sich ja vor den verwandten.
     
    #7
    Aurinia, 26 Juni 2007
  8. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Genau! Es soll der schönste Tag deines Lebens werden, und den solltest du nur mit denen teilen, die dir wichtig sind :smile:
     
    #8
    laura19at, 27 Juni 2007
  9. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    genauso seh ich das auch :smile:
     
    #9
    Aurinia, 27 Juni 2007
  10. graue Maus
    graue Maus (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke, die beiden gehören zusammen, deswegen sollten sie auch zusammen eingeladen werden.

    Wie wäre es, wenn der Fall so wäre:
    Eine Dir nahestehende Person, z.B. Deine beste Freundin, heiratet. Sie mag dich sehr, kann aber Deinen Freund nicht sonderlich leiden. Deswegen läd sie nur Dich ein und nicht Deinen Freund. Wie würdest Du Dich da fühlen? Und Dein Freund?
     
    #10
    graue Maus, 27 Juni 2007
  11. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    514
    103
    12
    Verheiratet
    ich denke, ich würde es schon verstehen, nur wegen mir bräuchte sie dann meinen Freund nicht einladen, wenn sie ihn absolut nicht mag.
    Und er würde auch gar nicht mitkommen wollen, wenn er weiss, sie kann ihn nicht ausstehen - warum sollte er dann wirklich mitkommen? Nur weil ich hingehe und eingeladen bin?

    der Stiefvater kennt mich ja fast gar nicht, mit meinem Freund hat er höchstens (!) 1x im Monat etwas zu tun. Und es ist ja auch nicht so, als wäre der Stiefvater so ein toller Ersatzvater gewesen.....hat z.B. immer nur seinen eigenen 2 Kindern Palatschinken (hm, wie heisst das schnell nochmal in Deutschland? Pfannkuchen, oder?) gekocht und mein Freund und seine Schwester haben keine bekommen!
    Nur mal so als Bsp...

    ich denke auch nicht, dass er wirklich so interessiert wäre an der Hochzeit, de würde nur mitkommen, weil er dabei sein will um quasi seine Frau zu "kontrollieren" und weil er sich meiner Meinung nach nur ein gutes Essen nicht entgehen lassen will und seine Neugierde bezügl. des Hauses meiner Eltern nicht beherrschen kann.

    Und wie gesagt, so gemein es auch ist, würde ich mich für ihn genieren. Und ich möchte nicht, dass mein Freund vielleicht in einem schlechten Licht dasteht, weil der Stievater kein Benehmen hat...
     
    #11
    Gazalia, 27 Juni 2007
  12. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    dem kann ich mich voll und ganz anschließen.
    Zerbrich Dir erst denn Kopf, wenn es soweit ist -> in 2 oder 3 Jahren kann noch sooo viel passieren.
    Ich würde ihn aber dann vermutlich auch einladen - würde keinen Streit wollen.
     
    #12
    Klinchen, 28 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hochzeit Stiefvater einladen
strawberries
Off-Topic-Location Forum
14 Februar 2016
12 Antworten
Lover543
Off-Topic-Location Forum
30 Mai 2014
5 Antworten
LikO
Off-Topic-Location Forum
30 September 2013
22 Antworten