Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hodenkrebs - brauche Infos

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sandy..., 13 Juni 2005.

  1. Sandy...
    Sandy... (30)
    Benutzer gesperrt
    24
    86
    0
    Verliebt
    Hallo,
    Ich hab vor einigen Tagen erfahren, dass ein Bekannter von mir, zu dem und zu dessen Freundeskreis ich leider sehr wenig Kontakt habe, an Hodenkrebs erkrankt ist. Jetzt kann ich ihn gar nicht mehr sehen, mache mir aber natürlich Sorgen um ihm. Ich weiß nur, dass er eine 3-Monats-Chemo macht.
    Ich hab schon auf vielen Seiten Infos gelesen, aber auf die Antworten zur ein paar Fragen bin ich einfach nicht gestossen.

    1. Mit welchen psychischen und physischen Problemen ist so eine Chemo verbunden? Fühlt man sich permanent schlecht? Welche Auswirkungen kann es haben?

    2. Nach welcher Zeit fallen die Haare aus, fallen sie überhaupt in jedem Fall aus?

    3. Wie lange nach der Chemo kann man wieder arbeiten?

    4. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass beide Hoden betroffen sind?

    Ich würd das gern wissen, weil wir uns nur durch die Arbeit gesehen haben und ich den Kotakt zu ihm verloren habe. Vielleicht weiß ja jemand zufällig mehr oder es war selbst schon mal jemand betroffen.

    Danke schonmal.
    Sandy
     
    #1
    Sandy..., 13 Juni 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Die Probleme richten sich natürlich nach der Art der Therapie. Wird der Hoden entfernt, oder wird nur eine Chemotherapie durchgeführt.

    1. Mit welchen psychischen und physischen Problemen ist so eine Chemo verbunden? Fühlt man sich permanent schlecht? Welche Auswirkungen kann es haben?

    Chemos laufen in Zyklen ab. Je nach Zusammensetzung der Zytopharmaka fällt auch der Bereich der möglichen Nebenwirkungen aus. Manchen geht es am Anfang eines Zyklus richtig dreckig, und es stabilisiert sich innerhalb der 3 Tage. Andere kämpfen die ganze Zeit damit, wieder andere merken rein gar nichts oder nur sehr wenig. Hängt halt von Person und Art der Chemo ab.

    2. Nach welcher Zeit fallen die Haare aus, fallen sie überhaupt in jedem Fall aus?

    Siehe Punkt 1. Manchmal gar nicht, manchmal sehr früh. Kann man nicht verallgemeinern.

    3. Wie lange nach der Chemo kann man wieder arbeiten?

    Hängt auch wieder von der Verträglichkeit der Chemo ab. Für die Zeit der Therapie wird man aber krankgeschrieben.

    4. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass beide Hoden betroffen sind?

    Keine Ahnung. Ich nehme mal an, dass der Hoden entnommen wird, und dann noch eine vorbeugende Chemo verabreicht wird. Die Chance verringert sich also sehr. Diese profilaktischen Chemos sind teilweise besser verträglich als die aktiv krebsbekämpfenden.

    Wenn du noch weitere Fragen haben solltest, schick ne pn. Kann aus eigener Erfahrung sprechen. Hab letztes Jahr auf einer Onkologiestation gearbeitet.
     
    #2
    Doc Magoos, 13 Juni 2005
  3. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    in meinem freundeskreis gab's auch so einen fall. ich bin echt aus den socken gekippt, als ich das erfahren habe... grad eben hopste er noch mit uns auf allen parties rum und dann sowas... :cry:
    hoffe, dein bekannter übersteht die sache gut und erholt sich schnell!
     
    #3
    diamond in love, 13 Juni 2005
  4. walkie
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    Das Chemotherapie-Schema bei Hodentumore wird mit großer Wahrscheinlichkeit sehr bald zu Haarausfall und einer Schwächung der Immunabwehr führen. Im allgemeinen wird die Therapie für 2-3 Monate durchgeführt.
    Die Wahrscheinlichkeit, ob der andere Hoden betroffen ist, wird sich zeigen. Während der OP wird hier eine kleine Gewebeprobe entnommen. Auf jeden Fall sollte er sich über eine Konservierung des Spermas Gedanken machen, da nach einer Chemotherapie längere Zeit sicher verhütet werden sollte.
    Übrigens sind Hodentumore eine der am besten zu heilenden Krebserkrankungen.
     
    #4
    walkie, 13 Juni 2005
  5. Sandy...
    Sandy... (30)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    24
    86
    0
    Verliebt
    Das hab ich auch schon gelesen. Ich denke auch, dass er es schon früh genug entdeckt hat und somit hoffentlich alles gut verläuft.
    Er ist ein wenig sensibel, soweit ich das beurteilen kann, ich nehme mal an, dass er psychisch relativ schnell angeschlagen ist. Außerdem scheint es immer die Leute zu treffen, die es nicht verdient haben. Irgendwie ists schon gemein. Er ist sportlich und ernährt sich gesund. Für mich unverständlich, warums immer die trifft, die auf ihre Gesundheit viel Wert legen.
    Ich weiß auch gar nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich mag ihn sehr und sehe ihn wahrscheinlich in den nächsten Monaten nicht mehr - wenn überhaupt. Ich hab keine Ahnung wies ihm geht oder wo er ist. Blödes Gefühl ist das. Ich hab immer das Gefühl, wenn ich mich informiere wirds besser.
     
    #5
    Sandy..., 13 Juni 2005
  6. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen Sandy,

    entschuldige die verspätete Antwort, ich schau hier leider nicht so oft rein...
    Ich habe mit 19 Hodenkrebs gehabt und bin heute wieder fit wie ein Turnschuh.

    Generell kann ich Dir sagen, dass die Chemo in meinen Augen (rein subjektive Meinung), nicht der beste Weg ist. Grundsätzlich sind in 99 % nicht beide Hoden betroffen. Dann kann der betroffene abgenommen werden und stetige Kontrolle der Werte und die "manuelle" Kontrolle, den verbliebenen schützen.

    zu eins:
    Bei der ersten Chemo hatte ich vor allen Dingen mit stetiger Übelkeit und Lichtempfindlichkeit zu kämpfen. Sicherlich mehr Schwierigkeiten bringt das Thema "psychisch" mit sich, hier hatte ich lange zu kämpfen. Hier war es für mich unheimlich gut, eine sehr verständnis- und rücksichtsvolle Freudin zu haben. Erfahrungsgemäß haben die Männer doch recht große Schwierigkeiten
    damit, wenn die Familienjuwelen nicht mehr so sind, wie erwartet. Hier kommt es in erster Linie darauf an, gerade in der intimen Beziehung einen verständnisvollen Partner zu haben, der auch nicht drängelt. Hier habe ich auch Männer kennengelernt, die einfach ein negatives Erlebnis nach der OP bei ersten sexuellen Kontakten hatten und nie wieder so unbeschwert damit umgehen konnten wie zuvor.

    zu zwei:
    bist Du sicher, dass er gleich in der Chemo ist? Im Normallfall wird zuerst "normal" bestrahlt, bevor es mit der Chemo weitergeht. Mir sind bewußt keine Haare ausgefallen.

    zu drei:
    wie bereits in einem Posting erwähnt, hängt der Zeitraum von der Vertäglichkeit ab. Ich war insgesamt vier Monate krankgeschrieben.

    zu vier:
    siehe eins


    Gerne stehe ich Dir mit Rat zur Seite, falls Du weitere Fragen hast. Gerne kannst Du Deinem Freund die Emailaddy geben, es wird vieles leichter, wenn man Menschen mit gleichen Problemen befragen kann.


    Herzliche Grüße,
    Trav
     
    #6
    Traveller79, 15 Juni 2005
  7. Sandy...
    Sandy... (30)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    24
    86
    0
    Verliebt
    Erst Mal Danke für alle Antworten!

    @traveller79: Also seit diesem Monat macht er die Chemo, ich hab ja keine Ahnung, wie lange vorher er schon von seinem Krebs wusste und Bestrahlungen gemacht hat. Wie lange dauern solche Bestrahlungen in der Regel? Ist das auch wieder unterschiedlich? Kann nämlich sein, dass er die schon gemacht hat, er hatte einmal 2 Wochen Urlaub.
    Die sexuellen Probleme, die die meisten Männer haben, sind wohl psychisch, weil sie an ihrer "Männlichkeit" zweifeln, aber kann es einige Zeit nach dem Eingriff sogar zu Schmerzen kommen?
    Wird eigentlich der Hoden immer weggeschnitten?

    Würd ich gern, wenn ich Kontakt mit ihm hätte. :frown:

    Hatt jemand einen Rat, was ich tun könnte, um Kontakt mit ihm aufzunehmen?

    Ja, ich weiß, viele Fragen... :smile:
     
    #7
    Sandy..., 15 Juni 2005
  8. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Sandy,

    Du hast keinen Kontakt zu ihm? Das verstehe ich nicht, warum bist Du dann über den Krankenstand etc. so gut informiert?

    Die Bestrahlungen werden von Fall zu Fall gemacht, zwei Wochen sind in meinen Augen aber zu gering. Ich meine auch damals nicht krankgeschrieben gewesen zu sein...

    Der Krebs selber verursacht eigentlich kuam Schmerzen. Die größte des Tumors kann jedoch das Gewebe usw. in der direkten Umgebung natürlich spannen. So groß läßt man den Krebs eigentlich aber nicht werden. Im Nachhinein hast Du eigentlich keine Schmerzen, ich merke bei Wetterumschwüngen lediglich die Narben der OP.

    Den betroffenen Hoden, oder aber auch beide, ist in der Regel die sicherste Methode ein streuen zu verhindern. Ich habe in der Zeit aber auch gehört, dass sich manche Männer dagegen wehren, aus Angst um ihre Männlichkeit. Problematisch ist so oder so die Anzahl der gesunden Spermien. Rein theoretisch produziert auch ein Hoden genug Spermien, praktisch habe ich nach einem Spermiendiagramm die Hoffnung auf normalem Wege Kinder zu zeugen aufgegeben. Läßt sich ja auch anders bewerkstelligen, vielleicht nur nicht ganz so romantisch... ;-)


    So, stehe Dir natürlich weiterhin für Antworten zur Verfügung!

    Gruß,
    Trav
     
    #8
    Traveller79, 15 Juni 2005
  9. Sandy...
    Sandy... (30)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    24
    86
    0
    Verliebt
    Ich krieg das nur durch die Arbeit mit, er ist ein Kollege von mir. Da wird man natürlich oberflächlich informiert, aber genaue Angaben werden nicht gemacht. Leider Gottes weiß ich bis auf die Telefonnummer und die Adresse rein gar nichts von ihm und da er eine extrem witzige und extrovertierte Person ist, fehlt er in der Firma und ich mache mir Sorgen.
    Danke nochmal!
     
    #9
    Sandy..., 15 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hodenkrebs brauche Infos
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016
7 Antworten
Mimi_September
Kummerkasten Forum
19 Mai 2013
2 Antworten
rTz
Kummerkasten Forum
21 Oktober 2005
24 Antworten