Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hoffe auf Hilfe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tobias85, 16 Februar 2010.

  1. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo leute. Ich hoffe mir kann jemand bei meinem problem helfen. Also ich fange mal an. Die frau die mit mir oder besser mit der ich zusammen kommen möchte hat eine kleine tochter und lebt noch mit dem kindsvater zusammen. Wir lieben uns und die kleine hat mich sehr gern ( sie wird dieses jahr zwei und ist recht weit führ ihr Alter), die frau hat ihren vater nie kennen gelernt und hat angst das der kindsvater nach der trennung nichts mehr von seiner tochter wissen will und die kleine sie irgendwann dafür beschuldigt. Die frau weiß das es ihr und der kleinen bei mir besser gehen würde aber sie weiß nicht was sie machen soll. Soll sie wegen der kleinen bei ihm bleiben oder soll sie mit mir zusammen kommen (ich würde für beide alles machen) und ein neues leben beginnen? Sie sucht einen vergleichsfall oder hilfe. Ich sag sie soll der kleinen jetzt die schmerzen der elterntrennung zufügen als später und irgendwann wird die kleine es verstehen warum es so kam. Und wenn er die kleine liebt wird er sich kümmern um sie und wenn nicht hat er pech gehabt und wenn sie älter ist kann sie ja den kontakt suchen oder sie lässt es weil wir ihr eine schöne kindheit gemacht haben.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen
     
    #1
    Tobias85, 16 Februar 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Die Frau von meinem Schwiegervater hat den Fehler gemacht und ist bei ihm geblieben, obwohl er sie betrogen hatte und ihre Beziehung eigentlich längst am Ende war. Ihr Sohn war damals 3. Sie sind zusammen geblieben, obwohl da nichts mehr war.
    Heute ist ihr Sohn 14 und sie lassen sich Ende des Jahres scheiden. Und ihr Sohn fragt sich jetzt natürlich, warum sie die Beziehung so krampfhaft aufrecht erhalten haben...

    Klar ist es für ein Kind blöd, wenn die Eltern sich trennen - egal in welchem Alter! Aber ist es für ein Kind nicht noch viel schlimmer, wenn die Eltern zusammen bleiben, obwohl keine Gefühle mehr da sind? Und vor allem: Spürt ein Kind das nicht auch?
    Mit 2 Jahren vielleicht noch nicht, aber später?
    Und wie lange will deine Freundin (?) das noch aufrecht erhalten? Bis die Kleine 18 ist?
    Das wird sie niemals durchhalten und es wird wahrscheinlich alles noch viel schlimmer werden.

    Wenn der Vater der Kleinen wirklcih den Kontakt zu ihr abbricht nach der Trennung, dann ist er auch kein liebender Vater. Nur weil die Eltern sich trennen, muss der Kontakt zum Kind nicht abreißen. Da kann man Regelungen finden.
    An deiner STelle würde ich also definitiv darauf drängen, dass sie klare Verhältnisse schafft, sonst hält sie dich nur hin und tut dir am Ende weh.
     
    #2
    krava, 16 Februar 2010
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Ehrlich gesagt find ichs ziemlich unverantwortlich das ihr jetzt bereits das Kind ins Spiel bringt bzw. auch das Kind jetzt schon irgendwie zwischendrin steht obwohl eigentlich noch überhaupt nichts geklärt ist.:schuettel:

    Desweiteren würden mich schon die äußeren Umstände interessieren... weiß ihr Mann von dir bzw. eurem Verhältnis? was sagt er dazu? Das Kind kennt dich ja schon (darauf bin ich oben bereits eingegangen).:ratlos:

    Inwiefern hätte es deine Affäre besser bei dir? Ist sie mit dem Mann d.h. dem Kindsvater verheiratet. Sind die beiden noch zusammen - jedenfalls scheinen sie sich ja noch eine gemeinsame Wohnung zu teilen!:ratlos:

    Nur wegen dem Kind zusammenzubleiben geht sicher nicht die nä. 16 Jahre gut! So eine Beziehung zwischen den Eltern schadet dem Kind wohl mehr wie eine Trennung...:schuettel:

    Ansonsten frag ich mich ob du das ganze nicht etwas zu naiv siehst? Du schreibst hier das du alles für die beiden machen würdest, das dein Verhältnis ein neues Leben beginnen möchte etc.:ratlos:

    Ich nehm dir das ja gerne ab - nur ist es so das ihr beide noch jung seid und es ist arg vermessen von dir bzw. euch zu vermuten das eure bisher lose Beziehung die nä. Jahre hält!:ratlos:

    V.a. bringt ein Kind ganz besondere Verantwortung mit sich für alle Beteiligten und irgendwie scheint mir das etwas zu kurz zu kommen in den Überlegungen...:ratlos:
     
    #3
    brainforce, 16 Februar 2010
  4. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Ja ich sag ja auch das sie es bereuen wird wenn sie bei ihm bleibt, das weis sie auch. Sie will evtl. Proffesionelle hilfe in anspruch nehmen und das ganze noch mal schildern und hofft da auf evtl. Hilfe. Aber hier kann man ja gleich mehrere leute ansprechen und net bloß einen. Ich hoffe ich bekomme genug antworten um sie ihr dann vorzulegen. Mein problem ist das ich sie zu sehr liebe sie verkörpert all das was ich bis jetzt bei anderen frauen vergebens gesucht habe. Für sie war es am anfang die wahre liebe und ich will das es das bei uns bleibt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:34 -----------

    @brainforce ich schreib gerade übers handy wenn ich die nacht nach hause komme bekommst du deine antworten auf deine fragen.
     
    #4
    Tobias85, 16 Februar 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Welche Art professionelle Hilfe will sie denn in Anspruch nehmen? Eine Paarberatung?
     
    #5
    krava, 16 Februar 2010
  6. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Ne eher nen psychater denke ich um in ihrem kopf ich sag mal den schalter für ihren extrem ausgeprägten mutterinstinkt/ komplex auszuschalten um sagen zu können wenn es mir gut geht und ich glücklich bin wird es die kleine auch sein. Und das sie es mit sich vereinbaren kann der kleinen ich sag mal schaden zuzufügen. Weiß gerade net wie ich es formulieren soll. Sorry
     
    #6
    Tobias85, 16 Februar 2010
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Ich würde dir raten dich mit "Tipps" zurückzuhalten - auch wenns dir schwerfällt. Du bist ein Teil der Story und kannst das kaum von "außerhalb" d.h. objektiv betrachten. Du bist quasi "befangen" da du nicht völlig unabhängig Ratschläge geben kannst weil du ja selbst ein Teil der Geschichte bist...
     
    #7
    brainforce, 16 Februar 2010
  8. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Sorry das hab ich falsch geschrieben brainforce sie sagte sie weis das sie es bereuen würde weil es ihrer oma auch so ging sie ist wegen der kinder beim mann geblieben und so will sie nicht enden aber mit ihrer oma kann sie darüber net reden. Aber ich gebe dir recht zu deiner letzten aussage
     
    #8
    Tobias85, 16 Februar 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Leider weiß man immer erst hinterher was richtig und was falsch war.

    Aber am allerfalschesten ist es, sich ewig lang vor einer Entscheidung zu drücken!
     
    #9
    krava, 16 Februar 2010
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Naja ich denke wenn es um eine Beziehung schlecht bestellt ist, ist eine Trennung langfristig immer die bessere Lösung - auch für das Kind!

    Es ist halt unglücklich wenn sich der Threadstarter als Beteiligter aktiv "einmischt" bzw. Tipps gibt - letztlich muss es seine Freundin + deren Mann selbst mit sich ausmachen wie es weitergehen soll...

    Der Threadstarter sollte meiner Meinung nach höchstens "stützend" tätig sein - aber eben nicht "aktiv mitspielen".
     
    #10
    brainforce, 16 Februar 2010
  11. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Also ich mische mich da nicht direkt ein. Wenn sie meine meinung wissen möchte dann sag ich sie ihr. Ansonsten halte ich mich da ja raus und gestalte ihr und der kleinen die zeit die wir haben so schön wie möglich
     
    #11
    Tobias85, 16 Februar 2010
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    also ich kanns nur wiederholen das ich es überhaupt nicht in Ordnung finden zum jetzigen Zeitpunkt das zweijährige Kind da mitreinzuziehen!
     
    #12
    brainforce, 16 Februar 2010
  13. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Ich seh die kleine ja net so oft wenn es gut kommt einmal im monat
     
    #13
    Tobias85, 16 Februar 2010
  14. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    also zu den äußeren umständen. kennen tuuen sie und ich uns eigentlich schon als kinder dann haben wir uns jahre lang net gesehen und haben uns beim arbeiten wieder getroffen und irgendwann fing sie mir an zu schreiben, wir trafen uns und lernten uns lieben. er kümmert sich um sein leben und sie muss sich ums kind kümmern und um ihr leben,sie schlafen nicht mehr in einem bett geschweigedenn miteinander. zusammen wohnen tun sie aufgrund eines gebundenen mietvertrages. eigentlich müsste er von mir wissen da er sie mal bei nem telefonat überrascht hat mit ihrer mutter und als er rein kam fragte ihre mutter ob sie bei mir sei. er schrie das er wusste das sie nen neuen hat und dann ging er ihr aus dem weg. und er ist so das er alles verdrängt von dem er nichts wissen will. wenn er ihr schreibt das sie sich trennen sollten sagt er ihr nachdem er ihr aus dem weg ging das es nichts zu bedeuten hätte und das thema ist für ihn gegessen
     
    #14
    Tobias85, 17 Februar 2010
  15. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    Lieber Tobias
    Ich bin selber geschieden. Habe 3 Kinder. Die Kinder haben die Scheidung logischerweise auch miterlebt. Es war nicht einfach, aber, dadurch dass mir wie auch meinem Ex Mann die Kinder am Herzen liegen, haben wir uns halt arrangiert. Sie haben also einen regelmässigen Kontakt zum Papa.

    Einfach ist eine Trennung/Scheidung aber trotzdem nicht. Ich hatte auch mit mir zu kämpfen. Ich dachte ernsthaft ich habe versagt. Ich bin schuld. Ich bin nicht fähig meinen Kindern eine Familie zu bieten, usw. usf.

    Das ich die Zeit vor der Trennung vorallem mit weinen verbracht habe, hab ich total ausgeblendet. Ich war nicht glücklich und auch keine gute Mutter in der Zeit. Das ist mir nun bewusst. Meine Grosse kann sich daran noch sehr gut erinnern, und obwohl sie noch sehr klein war, sagt sie mir heute, dass es sehr schlimm für sie war, mich so leiden zu sehen.

    Als wir uns dann endlich zur Scheidung entschlossen haben, gings nur noch bergauf. Natürlich hatte ich Ängste, wie ich das alles meistern sollte mit 3 Kindern... Aber, ich wurde wieder ruhiger, ich hatte irgendwann begriffen, dass ich mich nicht ein Leben lang für eine Lüge verstellen brauche. Das ich zwar mit dem Mann alt werden wollte (sonst hätten wir kaum 3 kinder) aber das sich die Umstände so geändert haben, das ich nicht mehr konnte... Und ich kam zur Einsicht das ich nicht versagt habe, sondern, dass das Leben manchmal einfach anders spielt als wir denken. Meine Einsicht, das ich die Familie so wie sie war, aufgeben musste, killte mich schier, aber gleichzeitig rettete diese Einsicht mich und die Kinder.

    Ich hab mich dann zusammengerauft. Mich darauf besonnen, dass ich ja vorallem an den Kindern hänge nicht am Mann und das ich das alleine auch schaffe :smile: Mit jedem Schritt den ich alleine machte (machen musste) wurde mein Selbstvertrauen wieder besser.

    Mittlerweile bin ich davon überzeugt das einzig richtige getan zu haben :smile: Ich kenne 2 Familien, die daran zerbrachen und die Kinder nun fremdbetreut wurden :frown:

    Deshalb mein Rat. Vorwärts gucken und auch gehen...
     
    #15
    siglinde, 17 Februar 2010
  16. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    hallo siglinde danke für deinen beitrag. ich hoffe das ich noch ein paar solcher beiträge zusammen bekomme um sie ihr dann vorzulegen, damit ich ihr ein bisschen helfen kann.
     
    #16
    Tobias85, 17 Februar 2010
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    nachdem ich deinen letzten Beitrag gelesen hab komm ich immer mehr auf den Gedanken das deine Affäre mal mit ihrem Freund/Mann reden sollte...

    Mir scheint die beiden leben "nebeneinander" her und keiner weiß Bescheid wie es weitergehen soll - sorry aber auch in einer schlechten Beziehung sollte man doch miteiander reden und zu einer Lösung kommen...:ratlos: So wie es momentan läuft ist es absolut unreif von beiden!:schuettel:

    Warum beichtet sie ihrem Freund/Mann nicht das sie etwas anderes am Laufen hat? Wovor hat sie Angst wenn ihr die Beziehung eh nichts mehr gibt? Weshalb hat sie sich noch nicht getrennt?:ratlos:

    Hier nur das Kind als Grund anzuführen halte ich für kein besonders schlagkräfitges Argument sondern eher für eine armseelige Ausrede...:ratlos::schuettel:
     
    #17
    brainforce, 18 Februar 2010
  18. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    ja das ist es ja was ich meine. sie will halt nicht das er sich nach ner trennung nicht mehr um die kleine kümmert aber die angst hat sie ja. bloß wissen tut man das ja vorher net. die beiden leben nur nebeneinander her und sie wäre schon längst ausgezogen wenn die net so ne mietfrist hätten wo die noch bis mitte dieses jahres in der wohnung leben müssten.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:53 -----------

    und meistens wenn sie mit ihm reden will geht er ihr aus dem weg indem er garnet erst heim kommt. aber da häng ich mich net rein das steht mir nicht zu
     
    #18
    Tobias85, 18 Februar 2010
  19. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Du hängst Dich rein, wenn Du ihr hier die Beiträge zeigst! Weil Du das nämlich nicht zu ihrem Besten tust, sondern weil Du sie beeinflussen willst. Weil DU willst, dass sie sich trennt.

    Aber sie muss es selbst wirklich wollen und sich aus eigenem Antrieb trennen. Wenn sie hier schreiben würde oder Dich gebeten hätte, das zu tun, wäre das etwas ganz anderes. Aber so finde ich, Du mischt Dich in etwas ein, in das Du Dich nicht einzumischen hast. Sie sucht sich bereits Hilfe, lass sie das doch alleine tun! Sie will doch ausziehen, kann es aber jetzt noch nicht! Wenn sie Dich um Hilfe FRAGT, hilf ihr. Bereite ihr meinetwegen schöne Stunden mit Dir. Aber willst Du wirklich, dass sie sich überstürzt trennt, weil Du sie überredest? Wenn es dann tatsächlich zu den von ihr befürchteten Komplikationen kommt, wird sie sehr wahrscheinlich unbewusst oder bewusst Dir die Schuld dafür geben.
    Und das wird dann eure gesamte Beziehung belasten. Oder meinst Du, mit so einem Gefühl gegenüber dem Partner kann es schön sein?

    Wenn Du ihre beste Freundin oder ihre Mutter oder einfach nur ein guter Freund wärest, dann könntest Du ihr diesen Thread zeigen und ihr somit eine Hilfestellung geben. Aber gerade WEIL Du bei ihrer Trennung so sehr profitieren würdest, bist Du sowas von ungeeignet, ihr wirklich zu helfen. Denn jede Aktion Deinerseits hin zur Trennung von ihrem Mann ist eine Aktion hin zum Zusammenleben von euch.
    Ich fände es viel ehrlicher, würdest Du ihr sagen, dass es Dir schwer fällt, wenn sie noch mit ihrem Ex zusammen wohnt. Du wirkst nämlich nicht gerade, als würdest Du Dir um ihr Wohl Sorgen machen - Du willst einfach diese Frau, weil sie so toll ist. Und Du willst sie nur für Dich.

    Wenn Du sie nicht teilen möchtest (was ich nachvollziehen kann), wäre es auch ein ehrlicher Weg, wenn Du Dich Deinerseits für eine Trennung entscheidest. Dann kann sie selbst ihren Weg finden und trennt sich nicht nur wegen Dir bzw wegen dem von Dir ausgeübten Druck. Ich weiß, es ist schwierig, nicht über ihren Kerl zu meckern und zu sagen, dass sie sich trennen soll, wenn sie Dir anscheinend genauestens berichtet, was alles schief läuft. Trotzdem solltest Du da nichts sagen bzw nur sagen, dass Du dazu nichts sagen kannst und willst. Will sie sich wirklich trennen, ist sie wirklich bereit dafür, dann wird sie das auch tun. Sie ist ja schon dran, wenn ich das hier richtig lese.
    Kopf hoch.
     
    #19
    Bailadora, 18 Februar 2010
  20. Tobias85
    Tobias85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Ja ich sag ja dazu nichts mehr zu ihr ich dachte halt bloß das ich ihr damit ein bisschen helfen kann aber vieleicht hast du recht und ich sollte es ihr nicht zeigen und sie selbst entscheiden lassen aber ich hab halt angst sie zu verlieren
     
    #20
    Tobias85, 18 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hoffe Hilfe
Phil29112
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 August 2015
13 Antworten
rob0000
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2015
6 Antworten
Test