Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hoffnung auf Besserung ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Nudelchen78, 23 September 2005.

  1. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    Hallo zusammen,

    wie manche vielleicht von euch wissen, habe ich mich vor ein paar Wochen von meinem Freund getrennt, aber wir leben weiterhin in einer Wohnung zusammen, so zu sagen als WG.

    Sehr oft haben wir bisher darüer gesprochen was in unserer Beziehung falsch gelaufen ist und jeder weiss welche Fehler er selbst gemacht hat. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung sagt man ja immer.
    Er hat nun verstanden warum ich manchmal ein wenig arg reagiere, warum ich mich einfach nur verletzt und allein gefühlt habe. Er weiss nun was für mich die Gründe waren mich zu trennen.

    Und da wäre ich auch schon beim Thema. Ich merke so langsam das ich die Nähe vermisse, ich merke so langsam wie mich immer wieder das Gefühl überkommt ihn umarmen zu wollen. Aber immer wieder halte ich mich zurück und sage mir: Nein, mach es nicht, du wolltest es so!

    Immer mehr kümmert er sich um Dinge, die ihn vorher kalt gelassen haben, sprich Hausarbeit und das war ein sehr starker Grund warum ich gesagt habe: Mit mir nicht mehr, bin nicht seine Putze.
    Immer mehr sitzt er nun abends allein im Zimmer und lässt auch die Finger von seinem geliebten WOW. Immer öfter fragt er mich ob wir nicht gemeinsam was unternehmen wollen. Das war für mich auch ein Grund für die Trennung weil ich mich einfach ausgesperrt gefühlt habe.
    Immer mehr macht er sich Gedanken um mich, wie es mir geht, körperlich wie auch seelisch. Ich hatte vorher oftmals das Gefühl das ihn das nicht die Bohne interessiert.
    Auch können wir uns mitlerweile wieder gut unterhalten, ohne das ständig das Thema PC aufkommt, was mich ja tierisch angenervt hat.

    Alles in allem hat sich sehr viel verbessert. Ich frage mich nun : Ist das nur eine Phase, weil er hofft mich damit zurückzugewinnen um danach wie vorher weiterzumachen? Hat er nun endlich kapiert das ich es ernst meine und ihn in eine eigene Wohnung jage. Hat er sich wirklich mal Gedanken um uns gemacht und nicht alles als Gottgegeben hingenommen ? Hat er endlich mal verstanden das ich nicht seine Putze und Köchin bin ?
    Ist das alles nur eine Phase oder meint er es wirklich ernst ? Ich habe keine ahnung wie ich nun reagieren soll. Soll ich auf ihn zu gehen ? Soll ich weiterhin hart und stur bleiben ? Soll ich ihn weiterhin zappeln lassen und die Situation beobachten ?

    Was meint ihr ? Eure Meinung würde mich doch arg interessieren-

    LG
    Naddl
     
    #1
    Nudelchen78, 23 September 2005
  2. 121spider
    121spider (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    Verlobt
    Hallo Xybernaut,

    das liest sich alles superschön und total romantisch. Aber,... und nach dem Durchlesen stellen sich mir ähnliche Fragen.

    Es gibt kein Patentrezept für Beziehungen. Jeder muss immer wieder seine Position in der Beziehung hinterfragen, die Reaktionen abwarten, um erneut handeln zu können.

    Ich habe gelernt, dass es in einer Beziehung jeden Tag um Kompromisse geht. Morgens mit dem Aufstehen fängt alles an. Stehst Du ihm zuliebe früh auf und machst das Frühstück??? Hinterlässt er das Bad in einem Zustand, in dem er es selbst gern betreten möchte???
    Beim Nachhausekommen: Fliegen seine Sachen durch die Gegend oder räumt er selbiges gleich weg??? Macht er das Abendessen und räumt die Küche im Anschluß auf???
    Beim Schlafengehen: wartet er schon auf Dich, um Dich letztmalig zum Kuscheln in den Arm zu nehmen??? Oder schläft er nach dem Gute-Nacht-Kuß ein???

    Was vermisst Du am meisten??? Was hat Dich am ersten Treffen so fasziniert??? Fasziniert es Dich in ein paar Jahren immer noch???

    Mein Lebensgefährte meinte immer ich solle reden. Ihm sofort schonungslos sagen, was mir nicht passt. War nicht einfach, weil ich so ein Verhalten nicht kennengelernt habe. Doch mittlerweile bittet er darum, ich solle meine Aussagen überdenken und nur noch gravierende Dinge auf den Tisch bringen. Für ihn war es unvorstellbar nach der Arbeit kurz über seinen Tag zu berichten. Es ist mir dabei egal gewesen, ob der Tag nun gut oder schlecht gelaufen ist. Jetzt versteht er mich und meinte letztens, es täte gut den Tag kurz zu resümieren und dann ad acta zu legen.

    Jeder ist lernfähig, nur ob er auch bereit ist zu lernen, bleibt die Frage? Stell' an eine "aufgewärmte" Beziehung keine Bedingungen oder vergleiche neues mit altem. Laß' einfach alles auf Dich zukommen und geniesse jeden Augenblick.
     
    #2
    121spider, 23 September 2005
  3. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Ich hoffe mal das er es wirklich ernst meint und z.Z. spricht ja wirklich alles dafür das er Dir großen respekt entgegen bringt.. somit ist es wirklich nur eine Phase.. Du solltest ihm jetzt nach und nach wieder mehr entgegen bringen..

    Euch fehlen vielleicht so gewisse Retuale.. z.B. wenn er kocht, dann musst Du ihm auch die Schürze umbinden.. :zwinker: klar das sind nur so klitzekleinigkeiten, aber wie wir alle wissen sind es oftmals auch so kleinigkeiten die zuletzt die Beziehung kaputt machen..

    Gib ihm hier und da auch mal einen anreiz etwas zu tun, das erfüllt die ganze sache mit etwas spannnung.. sowohl für ihn als auch für Dich.. :schuechte
     
    #3
    Baerchen82, 23 September 2005
  4. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    4
    Verheiratet
    Naja, ob sich das wirklich romantisch anhört ? Na ich weiss ja nicht. In meinen Augen ist das eigentlich die Normalitaet, die in jeder Beziehung herschen sollte. Jeder sollte einander respektieren und auf die Wünsche und Gedanken des anderen eingehen und das war bei uns in den letzten Monaten vor der Trennung einfach nicht gegeben was ich auch als Anlass sah mich zu trennen.

    Mir geht es ähnlich wie dir, auch ich sollte mir immer von der Seele reden wenn was ist. Ich war aber nie der Mensch dazu, ich habe immer nur geschluckt und irgendwann gab es dann ein Donnerwetter und ich habe meinem Unmut freien Lauf gegeben. Wohl auch ein Grund warum alles den Bach runter ging, ich habe einfach zu viel an ihm rumgenörgelt. Aber das habe ich nun eingesehen aber das Problem ist: Ich kann es manchmal nicht abstellen wenn ich mich in einer allgemein schlechten seelischen Verfassung befinde.

    Ja, er verlässt das Bad so wie er es vorfinden möchte, nein, ich stehe morgens nicht früher auf um Frühstück zu machen da wir beide immer in der letzten Minute aufstehen... kommen schwer aus dem Bett und darum Frühstücken wir auch gar nicht erst :rolleyes2

    Wir sind immer Arm in Arm eingeschlafen, er hat mich immer in den Arm genommen, nur konnte ich in den letzten Monaten mit Nähe nichts anfangen, was aber eigentlich nichts mit ihm zu tun hatte ( Vorgeschichte andere Threads ).

    Was ich am meisten vermisse ? Im Moment seine Nähe, Streicheleinheiten. Was mich fasziniert hat als ich ihn das erste mal sah ? Seine schüchterne, aber dennoch offene Art. Ob ich das in ein paar Jahren noch gut finde ? Ich weiss es ehrlich gesagt nicht denn diese schüchterne Art bremst doch schon ein wenig wenn man mit Freunden aus ist, aber ich kann ja auch allein raus gehen wenn mir danach ist.

    Aber schön das sich mir nicht allein die Fragen stellen, komme ich mir nicht ganz so doof vor :grin:

    @ Bearchen

    In dem stück für Stück entgegenkommen habe ich nur leider ein kleines Problem. Ich hadere immer zwischen ganz oder gar nicht, ein Zwischending gibt es bei mir irgendwie nie, warum auch immer.

    Kleine Rituale... da sagst du was wahres. Rituale hatten wir keine auch wenn sie schön und vor allem witzig sein können.
    Schürzen haben wir leider keine *ggg*

    Ich weiss nur einfach nicht wie ich auf Ihn zu gehen soll. Gehe ich zu stark auf ihn zu ( wenn ich das tue wonach mir grade ist ), macht er sich wieder unendlich Hoffnung und die will ich ihm nicht machen solange nicht wirklich alles klar ist für mich. Es war schwer genug ihm erst mal diese Hoffnung zu nehmen, wenn du verstehst was ich meine
     
    #4
    Nudelchen78, 23 September 2005
  5. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Es sind erst ein paar Wochen her, dass du dich getrennt hast. Es war für dich, wie auch für ihn neu, sich auf diese veränderte Situation einzustellen, praktisch eher ein WG-Leben als eine Partnerschaft.
    Ihr werdet ja auch sicher gewisse Regeln dafür aufgestellt haben, denke ich mir zumindest. Also wer kocht, oder jeder kocht für sich alleine, wer putzt wann etc.

    Alles das war für ihn sicher auch sehr neu, vielleicht sogar eine Art Anreiz.

    Ich will nicht abstreiten, dass es sich schön anhört, was du da schreibst, was sich bei ihm verändert hat, aber kann sich ein Mensch so schnell gravierend ändern? Ist es von Dauer?

    An deiner Stelle würde ich das noch eine Weile beobachten. Seid weiterhin ehrlich zu einander und sprecht über die Dinge, die dir noch unter der Haut brennen, aber vergiss dabei auch nicht danach zu fragen, was bei ihm noch im Stillen brennt.
     
    #5
    User 25480, 23 September 2005
  6. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    4
    Verheiratet
    @ Memory

    also ganz ehrlich: Es hat sich an unserem Zusammenleben nichts geändert. Wir kochen immer noch für beide, die Wäsche wird gemeinsam gewaschen, es wird zusammen eingekauft.
    Das einzige was sich geändert hat war das keine Zärtlichkeiten, keine zärtlichen Worte usw mehr ausgetauscht wurden. Das war alles was sich meiner meinung nach geändert hat
     
    #6
    Nudelchen78, 23 September 2005
  7. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Dann war es wohl keine klassische Trennung, sorry hab ich wohl falsch verstanden.

    Aber trotzdem, jeder macht Fehler und zu einem scheitern einer Beziehung gehören meistens beide, wenn nicht sogar immer. Es wird auch sicher Sachen geben, die ihn an dir gestört haben. Soll heißen, die alleinige Schuld wird er nicht haben und nicht nur er muss sich ändern bzw. alte Gewohnheiten ablegen.

    Bist du bereit dich zu ändern?
     
    #7
    User 25480, 23 September 2005
  8. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Ja dieses Ganz der Garnicht Problem ist mehr als häufig.. Irgendwie solltest Du es einfach im Gefühl haben, wenn eine "Belohnung" ansteht und wann nicht..

    Es bleibt Dir da leider nix anderes übrig als auszuprobieren, wo Dein/euer Mittelmaß liegt.. Wichtig ist, das Du auch die kleinigkeiten anerkennst, sonst straft er Dich mit unaufmerksamkeit und später vielleicht sogar mit respektlosigkeit..

    Ganz wichtig ist es ein gewisses Maß an Spannung aufrecht zu erhalten.. Hier und da mal bewusst sappeln lassen, ist absolut Beziehungsfördernd, denn so gibst Du ihm immermal wieder eine Chance für die Liebe zu kämpfen und wenn Du es richtig anstellst, kommt der Spaß garantiert nicht zu kurz..

    Wenn es zu innigeren Gesprächen kommt, solltet ihr euch mal die Frage stellen warum ihr eigentlich zusammen seit.. Blickpunkt: Eure Beziehung im Leben.. Natürlich so aufgebaut, das Komplimente ihren Platz finden.. :zwinker:
     
    #8
    Baerchen82, 23 September 2005
  9. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    4
    Verheiratet
    @ Memory
    Klar gehören da immer 2 Leutchen zu das eine Beziehung scheitert. Und ja, ´türlich bin ich bereit mich zu ändern, ganz klar. Nur leider lassen sich manche Sachen nicht ändern, da psychisch bedingt. und das sind Sachen wo ich mich selbst für fertig mache.

    @ Baerchen
    Respektlosigkeit möchte ich in einer Beziehung nicht mehr erfahren, das hatte ich leider das eine oder ander mal. Keine schöne Sache das.
    Belohnungen sind schon eine gute Idee, aber da das gesunde Mittelmaß zu finden schon wieder schwieriger wenn ich selbst nicht weiss wie ich mich dann verhalten soll ohne zu viel zu geben und wieder Hoffnung durchkommen zu lassen.

    Mensch ist das eine verflixte Zwickmühle, ätzend sag ich euch, ätzend!
     
    #9
    Nudelchen78, 23 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hoffnung Besserung
Snax
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 November 2016
4 Antworten
seven1280
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Februar 2016
5 Antworten
Troublemaker343
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Juli 2015
35 Antworten