Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • faKe
    faKe (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    103
    3
    Single
    12 Oktober 2007
    #1

    Hoffnung? (Gedanken)

    Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Aber darf man ihn davor verfluchen?

    Mein Herz meint, heute wäre der "Tag X". Meine Erfahrung äußert sich nicht mehr dazu, ihr ist es zu blöd geworden. Sie weiß genau, die Hoffnung liegt im Tal der Feigheit begraben, umgeben von schroffen Bergen und gefrorenen Felsen, gebadet in einer dicken Nebelsuppe aus einer Milliarde starrer Tröpfchen der Unsicherheit, die nur einen Bruchteil des beschämenden Mondscheines hindurchlässt.

    Und doch ist mein Verstand beschränkt genug, keinen anderen Gedanken fassen zu können.
    Und doch ist mein Herz naiv genug, mein Blut mit hastigen Schlägen durch die Adern zu jagen.

    Was wird der Abend wohl bringen? Eine weitere Enttäuschung, an deren bitteren Geschmack ich bereits gewöhnt bin, oder den lang ersehnten Triumph über mich selbst? Oder beides? Es wird sich weisen.

    Ich? Ich hoffe.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Gedankenanstoß
    2. Gedanken
    3. Gedanken
    4. Gedanken
    5. Gedankenwelt
  • faKe
    faKe (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    404
    103
    3
    Single
    13 Oktober 2007
    #2
    downfall

    Es ist morgen. Drei Uhr morgens, um genau zu sein. Der Tag, welcher der Logik nach "Tag Y" betitelt werden sollte.
    Dieser bittere Tag, an dem ich mir meine Niederlage eingestehen muss. Der Tag, an dem ich mich ganz unverbindlich mit meiner Herzdame treffen werde, um ihr zu sagen, was ich für sie empfinde, um die ultimative Abfuhr zu kassieren, die mir doch, auf tragische Art und Weise, Frieden bringt.
    Diesen Seelenfrieden, den ich mir solang auf anderem Wege erhoffte hatte.
    Doch ich kann dieses Leben nicht weiterführen. Ich muss etwas ändern, radikal. Wie heißt so treffend in einem Song einer bekannten Metal-Band: My lifestyle's becoming my deathstyle.
    Um es nicht so weit zu lassen, werde ich heute alle Unreinheiten beseitigen.
    Auf ein Neues. Wie deprimierend es auch sein mag.
     
  • User 77157
    User 77157 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.518
    123
    6
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2007
    #3
    wieso bist du dir denn so sicher eine abfuhr zu bekommen?
     
  • PlageGeist
    PlageGeist (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    in einer Beziehung
    15 Oktober 2007
    #4
    ich kenne das gefühl, mach dich doch nicht selber kirre, denk prositiv, und lass deinen kopf nicht hängen wenn es doch nicht klappen wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste