Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hohe Benzinpreise: Hat sich euer Fahrverhalten geändert?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Bärchen72, 13 November 2007.

  1. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Die Benzinpreise steigen und steigen.
    Ändert ihr deswegen euer Fahrverhalten?

    Ich will jetzt nicht wissen, ob ihr sowieso nur sehr wenig fahrt aus Umweltschutz- oder sonstigen Gründen, sondern ausdrücklich wegen der derzeitigen Benzinpreise.
     
    #1
    Bärchen72, 13 November 2007
  2. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    bisher hat sich bei meinem verhalten nichts geändert...
     
    #2
    *Gelini*, 13 November 2007
  3. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Nicht wirklich. Ich bin auf dem Land auf mein Auto angewiesen, um in die Arbeit zu kommen oder zum einkaufen.
    Für kurze Strecken (zB Besuch bei meiner Schwester) nehm ich schon immer das Rad oder ich geh zu Fuß.
     
    #3
    Klinchen, 13 November 2007
  4. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Nein. Ich fahre ohnehin nicht wahnsinnig oft Auto und die Preise müssten schon noch um einiges ansteigen, dass ich mein Fahrverhalten ernsthaft ändern würde. Wegen den paar Cent pro Liter mach ich nun wirklich keinen Aufstand...
     
    #4
    Samaire, 13 November 2007
  5. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Nein, es hat sich nichts geändert. Ich fahre immer noch viele Kurzstrecken und wenn mir danach ist, dann wird das Auto auch mal ein bisschen getreten. Ich komme mit einer Tankfüllung eigentlich eh immer gleich weit oder habe vielleicht maximal 20 km Unterschied in der Reichweite. Da lohnt sich eine Änderung der Fahrweise nicht.
     
    #5
    User 18889, 13 November 2007
  6. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    ist bei mir genauso
     
    #6
    User 39864, 13 November 2007
  7. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Da ich kein eigenes Auto habe und das Auto von meinen Eltern oder Großeltern sowieso nur nehme wenn es mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht geht oder ein deutlich größerer Zeitaufwand wäre hat sich nicht wirklich etwas geändert. Ich versuche höchstens öfters mal den Firmenwagen von meinem Vater zu nehmen (wobei ich den auch unabhängig vom Benzin gerne fahre) um auch meinen Freund etwas zu entlasten.
     
    #7
    Chielo, 13 November 2007
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich fahr grundsätzlich nicht mehr als nötig.
    Bei dem miesen Wetter zur Zeit fällt das Fahrradfahren aber flach, also ist es jetzt im Winter generell sicherlich etwas mehr, aber ich versuch, so viel wie möglich zu kombinieren.
     
    #8
    krava, 13 November 2007
  9. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Bis jetzt habe ich an meinem Fahrverhalten nix geändert.....ich fahre täglich zur Arbeit, weil das mit den öffentlichen echt zu umständlich ist und ewig dauert......ansonsten benutzen wir das Auto nur zum Einkaufen gehen und am WE mal zu meinen Eltern, die aber auch nicht so weit weg wohnen.....
     
    #9
    Deufelinsche, 13 November 2007
  10. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich nutze meinen Wagen jetzt nur noch für Spaßfahrten.
    Den Arbeitsweg von 30 km lege ich mit dem Rad zurück.
    Dadurch bin ich von 400 Euro Spritkosten im Monat auf 50 runter.

    Ist besser für den Geldbeutel, die Umwelt und die Gesundheit.
     
    #10
    Novalis, 13 November 2007
  11. User 11466
    Meistens hier zu finden
    683
    128
    201
    nicht angegeben
    Ich habe schon immer versucht, möglichst sparsam zu fahren - nicht nur des Geldes wegen, sondern auch wegen der Umwelt. Also die üblichen Nummern: früh hochschalten, vorausschauend fahren etc. Mein nächstes Auto wird aus diesem Grund auch ein Sechsganggetriebe haben. Die aktuellen Spritpreise :kotz: sind allerdings schon ein Grund, auf der Autobahn noch etwas sachter zu fahren. Wenn man weiß, man hat nach der Autobahnabfahrt noch ein paar Kilometer Landstraße vor sich, hat Heizen ja wenig Sinn - drei doofe Ampeln oder ein lahmer LKW reichen ja völlig, um einen zehn Minuten zu kosten.

    Trotzdem: Wenn ich's mal eilig habe und der Verkehr es zuläßt, trete ich die Karre auch mal. Zum Bäcker fahre ich mit dem Auto aber nur, wenn ich auf der selben Fahrt noch andere Dinge erledigen kann/muß.
     
    #11
    User 11466, 13 November 2007
  12. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Da die Bahn momentan durch die Streiks und auch ansonsten preislich/zeitlich keine wirkliche Alternative ist und ich manchmal durch kurzfristig angesetzte Fahrten auch nicht auf eine Mitfahrzentrale zurückgreifen kann, mache ich etwas anderes, was an sich genauso falsch ist: tanken im Ausland (Austria und Tschechien).
    Kurze Strecken ersetze ich durch Laufen oder Radeln, sofern das Wetter mitspielt.
     
    #12
    Schäfchen, 13 November 2007
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn ich fahren muss, muss ich sowieso fahren. Ich kann nicht einfach auf Öfis umsteigen, oder aufs Fahrrad. Das geht alleine schon wegen der Arbeit nicht.

    Sich wegen den Spritpreisen aufzuregen find ich einfach nur lächerlich, denn die die fahren MÜSSEN zahlen es sowieso.

    Ich weiß nicht mal was 1 Liter Benzin jetzt kostet, weil es mir egal ist.
     
    #13
    capricorn84, 13 November 2007
  14. IamAllAloneHere
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    Single
    Nein, hat sich nicht verändert.
    Mal sehen wie es in den nächsten Tagen aussieht. Ich pendle jeden Tag mit der Bahn zur Uni. Wenn die Lokführer streiken werde ich wohl mal gelegentlich fahren müssen (etwas blau machen gehört nun dazu).
     
    #14
    IamAllAloneHere, 13 November 2007
  15. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Also bei mir hat sich schon einiges verändert... der Weg zur Arbeit muss.. da gibt es keinen Umweg. ÖPNV ist keine Alternative, weder von der Zeit, noch vom Stress... von der Pünktlichkeit ganz zu schweigen.

    Ich versuche den Motor immer im optimalen Drehzahlbereich zu halten, grade bei meiner Nähmaschine ist das umso wichtiger (Mistubishi Colt mit 3Zylinder 1,0l Motor).

    Sparen kann man eigentlich nur an den Privatfahrten. Ich fahre aus kostengründen aber auch kein ÖPNV wenn ich innerhalb der Stadt umherfahre, einmal bis in die Stadt und zurück, inclusive Parkhaus kostet mich nicht mehr, als Tickes für den ÖPNV. Und Monatskarten kann ich mir zusätzlich zu den kosten des Autos auch nicht leisten (Monatsfahrkarte im VRR kostet über die 40€).

    Alles in allem eine ziemlich verzwickte Situation... unsere Politiker fordern, dass wir flexibel sind, jede Arbeit annehmen, Entfernung und Gehalt egal, aber dann greifen sie weder bei den Bahntarifen ein, noch senken sie die Öko-Steuer.

    MFG BeowulfOF
     
    #15
    BeowulfOF, 13 November 2007
  16. Sajetzt
    Sajetzt (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    Single
    Mir machen die preise nicht viel aus..... Ich fahre Firmenfahrzeug:zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker:

    Aber man merkt es sehr, meint auch mein scheff schon.

    Wenn man bedenkt das man auf 100 km nun z.B. 11€ statt 9 € tanken muss das ist an sich sehr viel, besonders bei uns...

    Ich fahre durchschnittlich 3-5 tsd km in der Woche das ist schon sehr teuer. und ich bin einer von 6 Außendienstlern. das kann man sich dann mal ausrechnen.........
     
    #16
    Sajetzt, 13 November 2007
  17. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich bin auf das Auto angewiesen, weil ich sonst nicht in die Uni komme (mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre es bestimmt nicht günstiger, wie mit dem Auto und ich wäre mindestens 3 mal so lang unterwegs) und eine Wohnung in meiner Unistadt auch teurer wäre, als die Spritkosten.

    An meiner Fahrweise hat sich auch nichts geändert, weil ich schon immer ziemlich sparsam fahre (ich fahre trotzdem zügig) und ich nicht weiß, wie ich noch mehr Sprit sparen könnte.
    Meine Fahrstrecken haben sich auch nicht geändert... bei den meisten Strecken habe ich sowieso keine Alternative zum Auto und die paar überflüssigen Kilometer machen dann wirklich kaum mehr was aus.

    Öffentliche Verkehrsmittel sind meiner Meinung nach keine ernsthafte Alternative:
    - Man kommt nicht überall hin, also braucht man sowieso noch ein Auto, so dass man Anschaffungspreis, Steuer, Versicherung, etc. sowieso bezahlen muss und nur Spritverbrauch und Verschleisteile (Reifen, etc.) wirklich zählen (nur in Großstädten mit dichtem Bahnnetz kann man evtl. wirklich aufs Auto verzichten, aber da wohne ich nicht)
    - Damit sind die öffentlichen Verkehrsmittel einfach viel zu teuer (es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber bei mir in der Gegend sind die selten)
    - Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man meistens länger unterwegs, so dass es sich nur lohenn würde, wenn man einiges an Geld sparen könnte.
     
    #17
    User 44981, 13 November 2007
  18. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    nee, da wird sich auch nix ändern. ich brauch ja nicht so viel am tag.

    brauche mein motorrad ur 15 minuten am tag. und habe noch vollgetankt, vor der erhöhung. :engel: das hält ne weile hin.
     
    #18
    Sheilyn, 13 November 2007
  19. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich fahre jetzt weit weniger als früher. Das hatte ich zwar vorher schon vor, weil ich nicht so wahnsinnig viel Geld habe, aber irgendwie hat dann immer die Bequemlichkeit gesiegt.
    Bei diesen Benzinpreisen ist aber mein Geldbeutel stärker als der Schweinehund.
    Ich fahre viel öfter mit dem Bus (habe ohnehin eine Busfahrkarte die ich zahlen muss) und wenn ich doch mal fahre achte ich mehr darauf wie ich fahre (wenn ich z.B. sehe, dass die Ampel rot wird, lasse ich das Auto ausrollen etc.).
     
    #19
    happy&sad, 13 November 2007
  20. fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Ich fahre keine unnötigen Wege. Erledige alles nach bzw. vor der Arbeit, wenn ich dann doch etwas vergessen habe, dann wird es auf den nächsten Tag verschoben.
     
    #20
    fragment, 13 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hohe Benzinpreise Hat
PHIRAOS
Umfrage-Forum Forum
15 Mai 2011
51 Antworten
Test