Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hohes Risiko?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Marian, 22 Oktober 2007.

  1. Marian
    Marian (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi an alle,

    hab da mal eine kleine Frage. Meiner Freundin und mir ist ein kleines Missgeschick passiert. Also nichts mega tragisches, aber ich wollte doch mal nachfragen.

    Sie hat jetzt lange die Pille Belara genommen, aber vor etwa 3 Monaten zur Cerazette gewechselt. Die eine ist mit Östrogenen, die andere ohne soweit ich weiß. Jedenfalls hat sie die jetzt nicht so gut vertragen und wieder zur Belara zurückgewechselt. Die Ärztin meinte, wir sollten noch 2 Wochen lang zusätzlich ein anderes Verhütungsmittel mitverwenden, da der Schutz nicht 100%ig sei. Haben wir auch gemacht, nur ist das dämliche Kondom natürlich gerissen. Bin dann gleich raus und so, aber naja... wollte etz mal fragen, ob da ein großes Risiko besteht oder eher nicht. Als sie damals von der Belara zur Cerazette gewechselt hat wurde uns nichts von wegen warten gesagt...

    Grüße

    Marian
     
    #1
    Marian, 22 Oktober 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Wie hat sie denn gewechselt von der Cerazette auf die Belara? Mit 7 Tagen Pause, ohne Pause oder am ersten Blutungstag begonnen?

    Und wie viele Pillen Cerazette hat sie genommen bis zu eurem "Unfall"?

    Und wann war das ganze mit dem Kondom?


    Rausziehen bringt nichts... da könnte theoretisch schon eine Chance bestehen. Aber beantworte dazu erstmal die anderen Fragen.


    Off-Topic:
    Übrigens: falsches Unterforum :zwinker:
     
    #2
    User 48246, 22 Oktober 2007
  3. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Macht es ecuh doch ganz einfach. geht zum Frauenarzt, legt 5 € auf den Tisch und macht einen Schwangerschaftstest. Dann seit ihr auf der sicheren Seite.

    Und ich kann echt nicht verstehen, dass es noch Menschen gibt die denken "rausziehen" bewirkt irgendwas! :kopfschue
     
    #3
    Schneggchen, 22 Oktober 2007
  4. Marian
    Marian (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mir ist natürlich klar, dass rausziehen nichts bringt. Was denkt ihr denn von mir!? Ich wollte damit nur klar machen, dass wir das ganze nicht bis zum Schluss betrieben haben. :ratlos:

    Sie hat die Pille durchgehend genommen ohne Pause. Also ich meine ohne Pause von der einen zur anderen gewechselt. Etwa nach der Hälfte der Cerazette Packung hat sie jetzt wieder die andere. Und das ganze war am Samstag und sie hatte die neue Pille zu dem Zeitpunkt etwa 5 Tage.

    Grüße

    Marian
     
    #4
    Marian, 22 Oktober 2007
  5. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Also, es kann was passiert sein. Kenne es eigentlich trotz allem so, das man bis zur nächsten mens warten sollte. Auch, bei neu verschriebener Pille. Denn nicht jede Pille, ist gleich aufgebaut, wie jede andere. Jede Pille hat auch andere Wirkstoffe.
     
    #5
    Mimieko, 22 Oktober 2007
  6. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    1. Den Test kann man auch günstiger in der Drogerie kaufen und selber machen, 2. kann man den erst 19 Tage nach dem Unfall machen.

    Ansonsten siehe Mimi: es KANN was passiert sein, muss aber nicht. Die Pille danach kann man bis zu 72 Stunden nach dem Unfall nehmen, ob die angebracht ist oder übertrieben, muss ein Arzt entscheiden
     
    #6
    User 69081, 22 Oktober 2007
  7. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Echt? Hab ich auch noch was gelernt!
     
    #7
    Schneggchen, 22 Oktober 2007
  8. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Es gibt auch die sogenannten Frühtests. Die zeigen schon am Tag der erwarteten Mens ein Ergebniss. Allerdings sind sie auch sehr ungenau. 19 Tage, kann man damit rechnen, das, dass Ergebniss sehr genau ist. :zwinker:
     
    #8
    Mimieko, 22 Oktober 2007
  9. lucky-baby
    lucky-baby (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    3
    vergeben und glücklich
    tut er doch nicht.
    aber besser so, als selenruhig weiter zu vögeln, oder nicht?
     
    #9
    lucky-baby, 22 Oktober 2007
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Genau :smile:
    Am Tag der erwarteten Mens funktioniert auch nur wenn man NICHT hormonell verhütet und einen regelmäßigen Zyklus hat. Generell empfiehlt es sich, 19 Tage zu warten, dann ist der hcg-Spiegel auf jeden Fall hoch genug und man hat nicht das Risiko von falsch-negativen Tests.

    Von Frühtest halte ich nicht viel, die Ärzte raten davon ab, die Apothekerin auch (hinter vorgehaltener Hand). Ich hab damals trotzdem einen gemacht und er zeigte negativ an obwohl der normale Billigtest aus der Drogerie (korrekt) positiv anzeigte. Frühtests sind viel teurer und unzuverlässiger. Dann lieber 3 Tage warten (die machen den Kohl auch nimmer fett) und nen günstigen normalen machen :smile:
     
    #10
    User 69081, 22 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hohes Risiko
tanjaa_03
Aufklärung & Verhütung Forum
11 März 2014
8 Antworten
fragefrage
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Juni 2012
7 Antworten
Nuss
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Juli 2009
3 Antworten
Test