Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Flitzi
    Flitzi (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2008
    #1

    homöopatische arzneimittel und nuvaring

    gefährden die homöopatische arzneimittel toxi-loges und tonsillopas die wirkung des verhütungsring?
    hab mal die bestandteile aufgelistet:

    toxi-loges Tropfen:
    Echinacea, Eupatorium perfoliatum, Baptisia, China, Bryonia Dil. D4 vinos., Aconitum Dil. D4 vinos., Ipecacuanha Dil. D4 vinos. und Likörwein :tongue:

    Tonsillopas SL:
    Baptisia Dil. D1, Mercurius cyanatus Dil. D8, Ammonium bromatum Dil. D4, Kalium bichromicum Dil. D4, Kalium chloratum Dil. D2, Apisinum Dil. D6

    sind übringens gegen Beschwerden bei Infekten der oberen Atemwege und gegen Entzündugen des Rachenraumes.

    ich weiß, dass johanniskraut die wirkung von der pille oder dem nuvaring "außer gefecht setzten" kann. aber bin mir nicht sicher ob eines dieser bestandteile vielleicht ein fremdwort dafür ist oder so. oder ein anderer bestandteil unvorteilhaft wäre.

    was bedeutet eigentlich dieses ständige "Dil. D4 (vinos)" ?
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    6 Februar 2008
    #2
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2008
    #3
    Ne, da wechselwirkt nichts. Keine Sorge.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    6 Februar 2008
    #4
    D4 bedeutet den Grad der Verdünnung. Der Stoff wurde also auf die vierte Potenz verdünnt. Ist also nicht wirklich viel drin.

    Und ob davon jetzt irgendwas auf die Pille wirkt, kann ich dir nicht sagen. Nehmen wir mal Echinacea als Beispiel. Echinacea ist eine komisch aussehende Pflanze. Aber ich hab keine Ahnung was überhaupt für Wirkstoffe in der Pflanze sind. Und wenn man sich die Dinger mal anschaut, kann man nur rätseln. Teilweise ist etwas zur Beruhigung drin, und dann wieder ein Brechmittel wie Ipecacuanha. Aber zum Glück ja nur in D4.

    Also, von den paar Wirkstoffen die ich kenne (von all denen da drin) hat das Mittelchen gar keine Wirkung. Bringt also nicht annähernd etwas bei Infekten, im Gegensatz zum guten Glauben daran. Aber gerade die Stoffe die wirken, sind extrem verdünnt. Und was sollen die dann bringen.

    Nichts gegen Naturheilmittel, die haben alle ihre Berechtigung, aber Homöopathie ist wieder ein anderes paar Schuhe.

    Von meiner Einschätzung her würde ich sagen, dass kein Problem mit der Pille besteht. Ich hätte evtl. über das Ipecacuanha nachgedacht, aber die Konzentration ist ja unterirdisch gering. Es sollte also keine Probleme machen. Wenn dich mein Text etwas überzeugt hat, könntest du das Mittel auch einfach weglassen. Dann gibt es 100%ig keine Probleme mit der Pille:tongue:

    Off-Topic:
    entschuldigt wenn es etwas zu sarkastisch geworden ist, aber meine Meinung dazu ist halt sehr grenzwertig:zwinker:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    6 Februar 2008
    #5
    Keine Wechselwirkungen.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Februar 2008
    #6
    Weder Wirkung noch Nebenwirkung noch Wechselwirkung. Aber natürlich Placebowirkung. Ob die auch die Pille beeinflussen kann? :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste