Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Homoerotische Gedanken

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Erebos, 2 März 2006.

  1. Erebos
    Gast
    0
    Hi!

    Irgendwie habe ich ein Problem, welches langsam anfängt mich zu plagen. Wenn ich mich selbst befriedige, nisten sich in meine Phantasie auch homosexuelle Gedanken ein, die mich erregen können. Ich weiß so langsam nicht mehr, was ich davon halten soll. Ich stelle mir dann zwei gut gebaute Männer vor, die eher an antike Kunstwerke erinnern. An Sexpraktiken betreiben die eh nicht alles, sondern das beschränkt sich vorwiegend nur auf oral. Das andere wäre mir zu :wuerg:, wobei in meiner Phantasie diese Männer zu 100% keimfrei sind. Das widerspricht sich natürlich mit der Realität, und wenn ich daran denke wie es denn wirklich sein muss, so empfinde ich eher einen Ekel. :kotz:

    Diese homoerotischen-/sexuellen Phantasien könnte ich aus genannten Gründen in der Realität niemals ausleben!

    Außerdem ist für mich das männliche Geschlecht weniger attraktiv. Frauen sind im Durchschnitt viel schöner und interessanter. Denke man an Laetitia Casta, Diana Krüger, usw. Ich mag besonders schöne Frauen. Sie schaue ich mir lange und gerne an. Das weibliche Geschlecht finde ich einfach begehrenswerter. Mir fallen in der Öffentlichkeit immer nur Frauen in meinen Blickwinkel, stets mit der Neugier verbunden, wie sie denn aus der Nähe aussehen mögen. Ich schaue ihnen also gerne nach. Außerdem kann ich mich nur in eine Frau verlieben! Solche Gefühle habe ich gegenüber dem gleichen Geschlecht nicht!!! Jedes Mal, wenn ich eine Frau sehe, die mir optisch gut gefällt und auch eine interessante Ausstrahlung hat, möchte ich sie gerne näher kennen lernen. Aussehen und Charakter sind mir sehr wichtig. Da ich oft mit dem Zug fahre, suche ich meistens nach einem Sitzplatz, wo sich ein Girlie in meinem Alter befindet, damit ich mich neben sie setzen kann. Ich brauche diese Nähe.

    Also mit Männern möchte ich in der Realität nichts zu tun haben! Denn die sehen im Durchschnitt eh alle be****** aus und können nie in punkto Attraktivität und Sinnlichkeit mit der einer Frau konkurrieren. Zudem sind die Ideale in meinem Kopf eher gekünstelt, perfektioniert, usw. Halt eben unrealistisch. Und Liebe kommt da nie ins Spiel, sondern es steht nur der Akt im Vordergrund.

    Ich weiß nicht, wie sich das mit diesen Gedanken in meine zum Teil abstrakte Phantasie einnisten konnte. Es ist mir ein Rätsel. Ich denke aber, dass es etwas damit zu tun hat, da ich mich fürs Bodybuilding interessiere. Ich gebe gerne zu, dass ich einwenig narzisstisch veranlagt bin. Und solche Körper gefallen mir sehr gut. Irgendwie hat sich daraus wohl etwas "Merkwürdiges" entwickelt. (Mit Bodybuilding habe ich bisher aber wegen meiner Hautkrankheit noch nicht begonnen). Es ist auch nicht so, dass ich erregt bin, wenn ich einen solchen Körper sehe. Vielmehr kommt das alles nur Zustande, wenn ich halt mal masturbiere.

    Leider hatte ich noch keine Beziehung zu einer Frau. Grund ist der, dass ich mich durch meine Hautkrankheit stark gehemmt fühle. Ich leide unter der schwersten Form der Akne. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Frau mit der Hand über Pickel fahren möchte, die sich auch auf meiner Brust befinden. Ich bemitleide mich ja schon selbst.

    Inzwischen fühle ich mich sehr irritiert. Wer hat ein ähnliches "Problem"?

    Bin ich vielleicht nur einwenig bisexuell? Ich meine, wenn man hetero/- oder homosexuell ist, so ist man das doch schon immer. Wenn ich richtige Schwule sehe, die Art wie sich umarmen und Händchen halten ... hehe, dass passt nicht in mein Weltbild! Nein!!! Nichts gegen einen guten Kumpel, dem man gerne mal auf die Schulter klopft, wenn er in Ordnung ist. Aber das andere geht einen Schritt viel zu weit. Ich suche doch nach meiner Traumfrau. Sie muss nicht wie ein Top-Modell aussehen, aber ein gewisses Maß an Attraktivität gehört da schon dazu.

    Sorry, dass dieser Beitrag zu lang wurde.


    MfG,
    Erebos
     
    #1
    Erebos, 2 März 2006
  2. Diver
    Diver (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    hmmm - ob du nun auch homosexuelle Neigungen hast, wirst nur du selber heraus finden können.

    Wichtig dazu ist sicher einfach mal, dass du diese Fantasien als etwas natürliches, als einen Teil von dir akzeptierst. Man muss nicht gleich immer alles 100% einordnen und zuweisen können.

    Ich kenne viele Schwulen & Lesben persönlich, und viele entsprechen nicht den typischen Klischees, dh man sieht es ihnen auch nciht an, dass sie eben schwul oder lesbisch sind.

    Innerhalb der Schwulenszene gibt es auch mehrere Gruppierungen - die Tunten (sehr weibliches Benehmen), die Lederkerle, die Divas, und diejenige die einfach ganz natürlich sein wollen.

    Was ich dir damit sagen will: es gibt nicht nur schwarz und weiss, sondern ganz viele Graustufen dazwischen - und irgendwo da stehen wahrscheinlich die meisten von uns.

    Ich glaube jeder Mensch hat mehr oder weniger weibliche & männliche Anteile in sich.

    Vertraue einfach deinen Gefühlen und finde heraus, was dir alles gefällt.

    Gruss, Diver
     
    #2
    Diver, 3 März 2006
  3. elly
    elly (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    2
    in einer Beziehung
    Ich kann dazu nur sagen, das ich wenn ich es mir selber mache, auch gern an Frauen denke, es aber niemals mit einer machen würde! Mich erregt es sehr, wenn ich mich in diverse Details hineinversetze...oder an Sex mit vielen Männer, ist genauso, macht mich geil, würde ich aber nie ausleben WOLLEN!

    Dafür sind Gedanke frei, das man mit Ihnen machen kann, was man will...

    Mach dir da mal keine Gedanken
     
    #3
    elly, 3 März 2006
  4. Erebos
    Gast
    0
    Danke für die Antworten.

    Mittlerweile denke ich, dass ich manchmal einfach nur pervers bin.

    Es ist ja nicht so, dass ich das gleiche in der Realität verspüre. Es findet immer nur dann statt, wenn ich halt mastubiere.

    Und wie gesagt, ich könnte niemals einen Kerl von hinten nehmen, weil mich das doch sehr abschreckt. Nicht deswegen, da man das nicht macht, sondern viel mehr, da es halt ein Kerl ist.

    Und was ich mir da so vorstelle, ist eher emotionslos. Also Zärtlichkeiten o.ä. gibt es da nie. Das ginge nur bei Frauen, weil ich nur die liebe. Und Liebe ist nicht gleich Sex! Sex kann ein Ausdruck davon sein, muss aber nicht.

    Bei meinem Aufenthalt in einem Schulheim für Zivildienstleistende sah ich morgens immer meine damaligen Kollegen splitternackt. Die gingen dann immer duschen. Das ich davon aber eine Erektion bekommen hätte, war aber nicht so. Ich duschte immer dort, wo sich gerade kein anderer befand, damit ich alleine duschen konnte. Und weil ich diese körperliche Nähe unangenehm finde.

    Ich empfinde für das gleiche Geschlecht keinerlei Gefühle, oder so etwas. Also wie man das bei richtigen Homosexuellen sieht (Kuscheln, Händchen halten, usw. -> als Audruck der Liebe). Diese Glücksgefühle stelle ich immer nur bei Frauen fest, die mir gefallen und ich gerne kennenlernen würde. Denke, dass ich in solchen Fällen einfach verliebt bin. -> dieses Dahinschmelzen.

    Hatte mich mal mit Bidexualität beschäftigt und diese soll in der Natur viel häufiger vorkommen, als man sich das denkt. Also die Weibchen machen es mal mit Weibchen, die Männchen dagegen auch mal mit Männchen. So wie sie halt gerade Lust drauf haben. Das beobachtete man z.B. bei Zwergschimpansen. Monogame, also partnerschaftliche Beziehungen mit dem gleichen Geschlecht kämen in der Natur aber auch vor.

    ----

    Auch wenn es mir es jetzt peinlich ist, aber meinen ersten Sex mit dem anderen Geschlecht hatte ich in einem MMORPG (WoW). Es fing mit Flirts zwischen den Charakteren an, was sehr prickelnd und schön war. (Auch hier wieder: mit einem männlichen Spieler wäre das nicht denkbar) Das ging dann irgendwann mit virtuellem Sex weiter, was mich immer stark erregte. Ihr gefiel es auch sehr, was ich da so von mir gab und irgendwann, wenn wir uns trafen, wurde fast nur noch ein Stelldichein gemacht. Und immer wenn ich offline ging, musste ich masturbieren, weil das halt einfach so geil war. Das ist jetzt ein halbes Jahr her.

    Tja, so langsam muss ich mir wirklich eine Partnerin suchen, die ich lieben und mir ihr auch (kreativen) Sex haben kann. So langsam werd ich verrückt ...:kopfschue
     
    #4
    Erebos, 3 März 2006
  5. Nomisum
    Nomisum (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    auch wenn das jetz vielleicht nich dein vordergründiges problem (in diesem thread) ist, möchte ich ma kurz wat dazu sagen...

    offtopic:
    ich hatte/hab auch... pff.. würd sagen mittelschwere/schwere akne, die aber stark genug war, um isotretinoin verschrieben zu bekommen, was auch gut anschlägt - nehms seit über 2 jahren und das hautbild ist stark gebessert, v.a. auf brust und rücken akne komplett verschwunden, keine pestbeulen mehr usw.
    ganz verschwinden tut sie damit bei mir nicht, aber es soll wohl fälle geben. auf jeden fall kann man wieder ohne selbstzweifel in den spiegel gucken.
    hastes schonma damit probiert? (vielleicht ne blöde frage, weil dis zeug eigentlich jeder bekommt/bekommen sollte, der schwer betroffen is)

    jedenfalls ist viel wichtiger, wer du bist und wie du dich verkaufst, als primär dein aussehen. zum einen sieht man die eigenen pickel immer mehr als die der anderen, zum anderen spielen sie nun auch nicht so eine riesenrolle. wenn mir ma wieder die iso-kapseln ausgegangen sind und das hautbild schlimmer wird, guckt meine freundin eher mitleidig als angeekelt :zwinker:

    kann aber deine komplexe aus eigener erfahrung gut nachvollziehn. glaub mir, die haut hat nur einen relativ geringen stellenwert bei der attraktivität. und im umkehrschluß : n pickel zu küssen (wenn meine holde in den seltensten fällen mal sowas fabriziert) ist ... einfach nur haut, ne entzündung... mein gott. man liebt doch nen mensch und net nen babypopo...
    //offtopic
     
    #5
    Nomisum, 3 März 2006
  6. alex-b-roxx
    0
    Mal ne andere Frage.

    Was wäre denn so schlimm daran, bisexuell zu sein? Ist ja keine Krankheit sondern eben nur eine sexuelle Ausrichtung.
     
    #6
    alex-b-roxx, 3 März 2006
  7. Erebos
    Gast
    0
    Ja, da ist sicherlich was dran. Vielleicht habe ich in dieser Hinsicht ein paar Komplexe. Das liegt aber daran, da es schon arg extrem war. Aber eigentlich wären vorher körperliche Berührungen eher schmerzhaft gewesen (wegen den Entzündungen). Zum Glück ist es mittlerweile viel besser, da ich Minocyclin-Kapseln nehme und ein bestimmtes Akne-Gel. Also jetzt wäre der Zeitpunkt da, ein Girl kennenzulernen. :zwinker:

    Ähm, da fällt mir noch ein. Also das was ich jetzt auf die Haut auftrage, ist zum Glück geruchslos. Das andere Zeugs was ich schon hatte, wäre für Liebkosungen eher ungeeignet. Da hätte sie einen seltsamen medizinischen Geschmack im Mund. *gg*


    @alex-b-roxx

    Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht einmal, ob ich denn wirklich bi bin - oder ob ich nur übertrieben auf ein Idealbild reagiere. In Wirklichkeit ist es nur eine Phantasterei, die mit der Realität nicht viel zu tun hat. Und wie das in meinen Gedanken aussieht, wirkt alles extrem hochstilisiert, künstlich, usw.
     
    #7
    Erebos, 3 März 2006
  8. alex-b-roxx
    0
    Vielleicht gefällt dir auch einfach der männliche Körper. Wenn du dir mal die alten Griechen anguckst, dann wirst du feststellen, daß diese die Verehrung des männlichen Körpers richtig zelebriert haben. Ist ja auch nix schlimm dran, sich als Mann nen schönen Mann anzugucken.

    Frauen haben da ja auch keine Probleme mit.
     
    #8
    alex-b-roxx, 3 März 2006
  9. Erebos
    Gast
    0
    Das scheint zu passen. Wenn ich es mir richtig überlege, fing das mit meinen homoerotischen Gedanken erst damit an, als ich anfing mich für den Körperkult zu interessieren. Und viele dargestellte Körper wirken auf den meisten Bildern sehr künstlich und hochstilisiert (wegen Lichteinfall, Perspektive, usw.). Irgendwie wurde ich da mit etwas infiziert. In dieser Hinsicht wirkt der männliche Körper sehr interessant auf mich. Sieht irgendwie übermenschlich aus ...

    Im Alltag rennen nicht wenige mit solchen Körpern rum, obwohl es da eher natürlich, und somit uninteressant aussieht. Auf den Bildern kommt das ganz anders rüber.
     
    #9
    Erebos, 3 März 2006
  10. Lou
    Lou
    Verbringt hier viel Zeit
    1.585
    123
    4
    vergeben und glücklich
    mach dich nicht verrückt wegen deiner masturbationsphantasien. ich stelle mir auch immer wieder sex zwischen 2 oder mehr frauen vor, wenn ich es mir selber mache. verliebt habe ich mich aber noch nie in eine. die phantasien sind bei mir auch nur schrill und emotionslos. es ist gerade die emotionslose seite daran, die mich antörnt - und das ist sehr befreiend für diesen moment. in anderen masturbationsphantasien habe ich mir auch oft konkret meinen freund vorgestellt, dann spielt liebe hinein, der orgasmus kommt mir wie ihm gewidmet vor - genauso schön, anders eben.

    es existieren im kopfkino eigenständige welten, die mit realen bedürfnissen nicht unbedingt im zusammenhang stehen. genieße deine gesamte sexualität und gestatte dir deine kleinen privaten "sauereien". das bist alles du. nimm dich so an, sei großzügig mit dir.

    ich denke, daß eine liebevollere einstellung zu dir selbst auch dein akneproblem lösen wird. lerne deine schattenseiten kennen und freu dich darüber, daß du eine vielschichtige persönlichkeit bist. hatte früher auch pickel, und restlos weg gingen sie erst als ich mich selber lieben gelernt hatte. zusätzlich zu den vorgeschlagenen medikamenten kann dir eine gute gesprächstherapie helfen, dich selbst mit allen animalischen seiten anzuerkennen.

    ps: akne in der krankheitssymbolik, zitat: in der pubertät bricht die sexualität im menschen durch, wird aber meist gleichzeitig in ihrem anspruch angstvoll zurückgedrängt. so steht man mitten im konflikt. der reiz des neuen und die angst vor dem neuen zerren fast gleich stark. daß ein solcher konflikt als entzündung auf der haut sichtbar wird, ist wohl einleuchtend. ist doch die haut die grenze des ich, die man überwinden muß, um das du zu finden. die nicht gelebte sexualität manifestiert sich als akne auf der haut - die akne verhindert den sex. der verdrängte wunsch zu reizen verwandelt sich in gereizte haut. daß letztlich gelebte sexualität das beste heilmittel gegen akne ist, ist jedem bekannt. (aus dethlefsen & dahlke: krankheit als weg).
    du hast also recht, dich da auf den weg zu machen.nimm die medikamente als unterstützung dazu auch an.
     
    #10
    Lou, 3 März 2006
  11. Erebos
    Gast
    0
    Soviel weiß ich, dass ich nicht schwul bin. Das würde keinen Sinn machen, da ich mich schon immer für Frauen begeistere. Vielleicht bin ich aber einwenig bi. Es hängt aber auch immer davon ab, wie man Sexualität definiert. Da gibt es in der Wissenschaft noch unklare Aussagen. Lesbenpornos und sonstige Filmchen geilen mich nach wie vor auf.

    Und an einem Kerl, egal wie der jetzt aussieht, könnte ich niemals rumfummeln!!!!! Und hey, mein Traum ist es eine Frau zu haben die ich liebe, und ich möchte eine Familie gründen. Außerdem fallen mir doch immer nur die Frauen in den Blickwinkel. Wie heute, als ich im im Bahnhofskiosk war. Das neue Max-Magazin hat ein schönes Cover ...


    @Lou

    Danke für den Beitrag. Das die Akne auch psychisch bedingt sein könnte, meinte mal mein Homöpath. Meine Hautärztin meint aber, dass es an Bakterien und an der Talgproduktion liegt. Die Tabletten die ich einnehme, hemmen die Bakterien und es wurde dadurch wirklich besser. Es gibt Leute, die sogar mit über 30 noch an Akne leiden. Und dann sehe ich viele Pubertierende auf der Straße, die keine Akne haben und viele hatten das noch nie.
     
    #11
    Erebos, 3 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Homoerotische Gedanken
Leonie1997
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 Dezember 2016 um 09:45
24 Antworten
Losmania
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 August 2011
13 Antworten
Test