Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • asno
    Gast
    0
    14 April 2006
    #1

    honeymoon cystitis

    Hallo Leute,
    ich weiß nicht ob ich hier Antworten bekomme, habe nämlich noch nicht rausfinden können ob hier auch Ärzte auf dem Forum mit wirken oder nur Leien posten.
    Mich interessiert wie gesagt die honeymoon cystitis, auch Flitterwochen cystitis genannt.
    Wer bekommt sie? Und wie verhindert man sie? (Habe da kontroverse Sachen gehört, zum Beispiel das es sich um eine Reinfektion vom Patner handeld und der deswegen antibiotisch behandelt werden soll, oder das es eine Veranlagung der Frau ist und die nach jedem Geschlechtsverkehr eine antibiothika tablette nehmen sollte, oder aber das es ein Verschieben der oberflächlichen Bakterien, duch das Glied oder den Dildo in die Vagina statt findet, und deswegen jedem geschlechtsverkehr eine gründliche waschung vorraus gehen sollte.)

    Mal sehen vielleicht sind hier ja Urologen oder Gynäkologen oder Medizinstudenten die da mehr wiessen als ich.
     
  • babyStylez
    babyStylez (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    513
    103
    6
    nicht angegeben
    14 April 2006
    #2
    habe jetzt zwar nicht so ganz verstanden worum es geht :schuechte

    aber warum fragst du nicht direkt einen arzt? sprich: einen frauenarzt..?

    okay, hoffe du findest auf die frage eine antwort!

    liebe grüße
    babystylez :engel:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    14 April 2006
    #3
    Honeymoon cystitits ist ein rein deskriptiver Ausdruck und keine eigene Krankheitsentität und besagt eigentlich nur, daß häufiger Geschlechtsverkehr das Risiko für eine Cystitis ansteigen läßt.

    Vorsorglich kann man eigentlich nur Wasserlassen nach dem Geschlechtsverkehr empfehlen.

    Ansonsten sollte man eine Blasenentzündung eigentlich immer mit Antibiotika behandeln, wenn sie unter konservativen Maßnahmen wie zum Beispiel viel trinken ect nicht verschwindet.
     
  • rummelöper
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    14 April 2006
    #4
    vorher viel trinken. nachher wasserlassen.
    damit sich keine bakterien in der harnröhre sammeln können.

    noch zu beachten ist, dass beide partner sauber sind.
    warmes wasser und etwas seife reicht, keine intimpflegeprodukte benutzen!

    am besten kondom benutzen !



    mfg
    rummi
     
  • flocke
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    14 April 2006
    #5

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste