Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hooligans in unteren Klassen

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Hens, 11 Februar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    0
    Verheiratet
    In der Bundesliga können sie , glücklicherweise, nicht mehr soviel ausrichten. Da hier die Kontrollen zu gut geworden sind.

    Jetzt suchen sie sich neue "Tätigkeitsfelder"

    In den Regionalligen fallen sie ja schon regelmäßig auf. Aber das reicht alle wohl nicht mehr wie die Netzeitung heute berichtet:

    800 Personen griffen beim Pokalspiel des Bezirksligisten 1. FC Lok Leipzig gegen Erzgebirge Aue II (0:3) die Polizei an. Sie warfen mit Betonteilen und Pflastersteinen.
    Bilanz: 32 verletzte Beamte und 6 verletzte Zivilisten.
    Zahlreiche demolierte Autos.

    Netzeitung
     
    #1
    Hens, 11 Februar 2007
  2. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Alle in einen Sack und feste druff, trifft immer den Richtigen.

    Asoziales Gesocks, da hab ich echt kein Verständniss für, sieht man ja auch jetzt in Italien, wie sowas ausarten kann.
     
    #2
    DerKönig, 11 Februar 2007
  3. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Hab´s gerade bei Spiegel Online gelesen. Könnte eigentlich auch nur noch kotzen, wenn ich sowas höre. Den Gipfel der Lächerlichkeit stellen aber auch immer häufiger die Verantwortlichen der jeweiligen Vereine dar, die nichts besseres zu tun haben, als gleich ein Dementi an die Presse rauszujagen, dass eigene Fans unter den Krawallmachern gewesen sein könnten. Aus meiner Sicht wird hier, gerade im Osten, schon viel zu lange zugeschaut und nichts unternommen. Bin mal gespannt, wie lange die Politiker sich das noch ansehen. Für den Osten ist das MAL WIEDER eine nette Negativ-Werbung und lässt mich wiederholt daran zweifeln, womit Vereine wie Magdeburg es verdient haben, nagelneue -mit Bundesmitteln finanzierte- Stadien hingezimmert zu bekommen. Dort tummeln sich dann vielleicht 5.000 Zuschauer, um sich trostloses 3. oder 4.Liga-Gekicke anzutun, darunter sicher noch einige Hundert gewaltberteite braune Idioten, aber das ist wieder ein anderes Thema...

    Naja...Fußball in unteren Ligen ist halt grösstenteils ein Sport für den geistig begrenzten Mob, man muss sich ja nur mal die "Schlachtgesänge" anhören, dass ist zum Teil schon sehr arm. Nicht das eigene Team wird unterstützt, sondern der Gegner wird mit Fäkalsprache untersten Niveaus beleidigt, dass sich die Flutlichtmasten biegen...
     
    #3
    Fördefeger, 11 Februar 2007
  4. trara
    Gast
    0
    Ich finde es an sich auch schwachsinnig für Oberligavereine nagelneue Stadien zu bauen, aber man sollte mal nachdenken, warum sämtliche ostdeutschen Vereine nur in der 3. oder 4. Liga spielen...
     
    #4
    trara, 11 Februar 2007
  5. yankeeeater
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    @ trara auf sowas hab ich gewartet du flachpfeife ,klar hooligans,randale,sowas gibts nur im osten....natürlich.und erstmal erdkunde 6.wird haben in der ersten bzw zweiten bundesliga 4 ostdeutsche vereine,denn ,scheibar wustest du es noch net, cottbus,jena,rostock und aue liegen im osten.ich bin fan von energie ,wohne aber im ruhrgebiet und ich kann dir sagen,hier knallts auch oft und das net zu knapp.das problem nur am osten fest zu machen is nämlich genau der fehler,man zeigt mit den finger auf andere,sieht aber nicht die probleme bei sich.

    http://www.taz.de/pt/2006/06/03/a0018.1/text.ges,1

    der im bericht genannte verein ist in der stadt in der ich wohne beheimatet und das in dem bericht geschriebene is noch beschönigend.....
     
    #5
    yankeeeater, 11 Februar 2007
  6. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Na nun aber bitte mal [​IMG]

    Das will ich auch gar nicht. Ich als alte Hamburgerin kenne das Problem dort auch. Bei St. Pauli tritt dieses leider auch immer häufiger auf. :geknickt:
    Ich spreche hier nun nicht von den "echten Fans". Aber es mischen sich immer mehr Autonome dazwischen, die eigentlich nur auf Randale aus sind. :mad:

    Aber leider ist es auch so, das es in den "neuen Bundesländern" relativ häufiger vorkommt.
    Und ich will damit keine Ost - West Diskussion entfachen. :traurig:

    Die Hooligans suchen sich die unteren Ligen nur eher aus, weil die Polizeipräsenz dort nicht hoch ist.
     
    #6
    Hens, 12 Februar 2007
  7. trara
    Gast
    0
    @ yankeeeater: du hast meine Aussage falsch verstanden. Ich komme selbst aus dem Osten, war schon häufig bei Spielen von Dynamo Dresden, Union, Sachsen und auch bei Lok Leipzig.
    Ich wollte nur sagen, dass diese Vereine auf Grund der schwachen Wirtschaft in den unteren Ligen spielen und man erhofft sich (bis heute) den sportlichen Aufschwung und baut deshalb nagelneue Stadien. Allerdings hilft dieser Impuls nunmal nicht, wenn es in der Wirtschaft keine starken Sponsoren gibt und ein Verein nach dem anderen insolvent geht.
     
    #7
    trara, 12 Februar 2007
  8. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Könnteste mal bidde das "immer häufiger auftretende Hooligan-Problem von St. Pauli" mal erläutern...?!
     
    #8
    since.the.day, 13 Februar 2007
  9. Einfach-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    Verliebt
    Lass es, du darfst es hier niemanden übel nehmen, dass man ohne Hintergrundwissen Behauptungen aufstellt die völliger Quatsch sind. Hooliganprob bei pauli das ich nicht lache... sucht euch erstmal Deffinition für Hooligan,...
     
    #9
    Einfach-ich, 13 Februar 2007
  10. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Hooligan nein.
    Randalerier ja.

    Habs selbst beim DFB-Pokalspiel in Bremen erleben dürfen, wie die St-Paulifans da abgegangen sind.
     
    #10
    Novalis, 13 Februar 2007
  11. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Ich weiß das es eine ganze Menge St. Pauli Fans nicht wahrhaben wollen.

    Dann habe ich mich halt im Wort versehen. Keine Hooligans sondern Autonome.

    Den Opfern wird es im Endeffekt egal sein, ob sie von Rechten oderLinken was auf die Fresse bekommen. :mad:
     
    #11
    Hens, 14 Februar 2007
  12. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Bist du eigentlich nur BILD-Leserin oder auch Redakteurin? Wie kommste denn jetzt auf "Opfer, die von Autonomen auf die Fresse kriegen", und das in letzter Zeit immer häufiger?
     
    #12
    since.the.day, 16 Februar 2007
  13. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Bitte beachte meinen Beitrag.
    Ausschreitungen nach St. Pauli Spielen sind keine Seltenheit.
     
    #13
    Novalis, 16 Februar 2007
  14. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Also bei dem was ich an Zeitungen lese (viele online), macht der Bild - Anteil höchstens 10 Prozent aus.

    Du darfst nicht vergessen das ich lange Zeit selber in Hamburg gewohnt habe. Da bekomt man schon einiges mit.
    Die Berichte gab es auch schon im Fernsehen. Auf N3 z.B.. Und das ist bundesweit über Kabel zu empfangen.
    Es ist nicht so, wie es teilweise dargestellt wird, gute heile Welt am Millerntor. :kopfschue
    Womit ich nicht die echten St. Pauli Fans meine :!_alt: , sondern eben diese Leute die Krawall machen wollen. Und die stammen, größtenteils, aus der ehemaligen Hausbesetzerszene.
    Es hat zwar nicht die Ausmaße wie in der letzten Woche in Leipzig, aber Ansetze sind doch vorhanden. :geknickt:
     
    #14
    Hens, 16 Februar 2007
  15. Einfach-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    Verliebt
    Jub das Selbe habe ich mir auch gerade gedacht. Erstmal so am Rande Autonome können genauso Rechts sein wie Hooligans Links sein können.
    Außerdem sollte jeder der hier was hinschreibt sich mal Fragen wieso rasten eigentlich 800 Menschen völlig aus und greifen die Polizei an? Denn von diesen 800 Menschen sind höchstens 200 der Randalierer/Hooliganschiene zuzuordnen. Wieso rasten also 600 treue Fans von diesem Verein aus? Ja ganz einfach weil der Angriff der Hooligans/randalier nur die eine Seite der Medaille ist. Es passiert ganz genauso andersrum. Nur wird das nicht Publik gemacht nein es wird vertuscht. Sinnlose Gewalt seitens der Polizei gehört für den treuen Fan genauso dazu, wie das Fehlverhalten einiger eignen "Fans". Achja und diese sinnlose und völlig überzogne Gewalt ist keinesfalls mit dem Fehlverhalten einiger weniger Fans zu rechtfertigen. Aber wie gesagt sie handeln unter dem Deckmandel des Saats und obwohl schon so oft auch mal von Klagen/Ermittlungen gegen die Polizei zu lesen war, wurde fast nie danach Leute wirklich suspendiert bez. gefeuert.
    So musste z.B. auch der Präsident von Dynamo seine Aussage, dass die Berliner Polizei bei den Ausreitungen wo Dynamo zu Gast bei Hertha2 war, überzogen und zu gewalttätig gehandelt hatte auf Willen von Theo Zwanziger oder so revidieren. Obwohl es schon ein Zeichen gewesen wäre, wenn sogar der Präsident welchen Sponsoren wichtiger als Fans sind, so etwas anprangert. In den Medien jedenfalls den Propaganda und Einschaltquotensender wie RTL, pro 7 Sat 1 wird auch immer nur von gewalttätigen Fans berichtet den das verkauft sich einfach besser als der von der Polizei niedergeschlagne Vater der nur zu seinem Sohn wollte und deshalb an der Polizeisperre vorbei musste.
    Die Wut staut sammelt sich bei den Fans an und so kommt es dazu das irgendwann auchmal zu unüberlegeten Reaktionen, der normalen Fans gegen die Polizei kommt.
     
    #15
    Einfach-ich, 16 Februar 2007
  16. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Deine Aussage steht da nun seit fünf Tagen, sogar heute warst du online, aber auf deine fällig Entschuldigung warten wir hier alle vergeblich...:kopfschue


    Klar, jeder, der schon mal im Stadion war, weiß, dass es unter den Polizisten genug Vollidioten gibt, die in der geschützten Gruppe gern mal die ein oder andere Schikane für völlig freundliche Menschen bereit halten. Das sind arme, kleine Würstchen, die nur da hingegangen sind, weil sie alleine einfach übersehen würde. - Das rechtfertigt aber überhaupt nicht dieses Verhalten der 800 Obervolltrottel, die absolut kein Interesse am Fußball haben, sondern ihn nur für ihre gewaltätigen Aktionen missbrauchen! Wenn ich auf dem Weg ins Stadion durch einen Gitterparcours laufen muss und mich blöd von den grünen Trachtenträgern anstarren lassen muss, dann weiß ich, dass der Mann in grün so blöd guckt, weil er es ist, aber ich weiß vor allem auch, dass weder er noch die Gitter da sein müssten, wenn es diese gewaltätigen Obervolltrottel nicht gäbe...!
     
    #16
    Daucus-Zentrus, 16 Februar 2007
  17. Thomaxx
    Gast
    0
    .....ich fand, es war zu erwarten, wobei die Polizei selbst schuld ist ...die sind nämlich auch nicht grade die Unschuld vom Lande......

    ...ende der Neunziger, Anfang dieses Jahrzehnts bin ich selbst (im Osten) zu Fußballspielen gegangen (1. FC Magdeburg), und das war schlimm, in Dresden haben die Bullen während des Spiels die Tore zum Gästeblock geöffnet und die Dynamofans konnten uns einen "Besuch abstatten", vor Ende des Spiels wurde auch gern mal von der Polizei das Stadion verlassen und man konnte zusehen wie man da heil rauskommt, von den tagtäglichen Demütigungen, wie Rucksack konfiszieren und einbehalten obwohl da nur ein Transparent drin war (mit der Aufschrift "not established since 1965") und Beschimpfungen wie "Ihr scheiß Penner, was wollt ihr hier?" mal abgesehen

    ...und ich kenne einige Fußballfans aus Berlin, Dresden und Leipzig, das ist die Regel und nicht die Ausnahme.....actio=reactio
     
    #17
    Thomaxx, 17 Februar 2007
  18. Spätstarter
    Benutzer gesperrt
    365
    0
    0
    Verliebt
    In meiner Region wurde gegen einen "ausländischen" Kreisliga-Verein mit pöbelnden Spielern und Fans :wuerg: eine abgestimmte Boykottdrohung durch die übrigen Clubs ausgesprochen. :jaa: :cool1: Die Antwort des Stinkstiefel-Vereins: "Wir fühlen uns diskriminiert ... :kopfschue
     
    #18
    Spätstarter, 19 Februar 2007
  19. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    @Einfach-ich:
    sorry über deinen letzten Beitrag kann man nur mit dem Kopf schütteln...:kopfschue:
    Bist du so blauäugig? Jetzt ist wieder die Polizei an allem Schuld...

    Im Eifer des Gefechts kann es nunmal den falschen treffen - aber es würde mir auch nicht im Traum einfallen mich mit kleinen Kindern in die Gefahrenzone von pöbelnden, gewaltbereiten Volk und der "Staatsmacht" Polizei zu begeben...:ratlos:
    Sich in den Fanblock bei einem Verein zu begeben ist selten ratsam wenn man kleine Kinder dabei hat - da kann es immer! zu Ausschreitungen und plötzlichen Rangeleien kommen. Und ehe man sich versieht befindet man sich mitten im Getümmel.
    Kann mich auch nicht erinnern das von Seiten der Fans immer Rücksicht auf ältere Leute und kleinere Kinder genommen wird.

    Nur geschieht dies im Gegensatz zum Polizeieinsatz nicht "aus Versehen".

    Vielleicht wäre es man sinnvoll das Geld für die wirklich benötigten Polizeieinsätze auf den Verein umzulegen bzw. gegen diese absolut sinnlose Gewalt von Seiten von sogenannten Fans härter vorzugehen... was spricht den bitte gegen den vermehrten Einsatz von Wasserwerfern, Tränengas etc.:ratlos:

    Gegen Gewalttäter im Fußball und allgemein sollte meiner Meinung nach weitaus härter durchgegriffen werden - den diese Leute sind es die den Fußball "zerstören" - und nicht die Polizei.

    Glaube nämlich nicht das es für die beiteiligten Polizisten ein Vergnügen ist sich zwischen gewaltbereiten Fans aufhalten zu müssen und diese in Schach zu halten und gleichzeitig damit zu rechnen selbst gleich eins auf die "Mütze" zu bekommen von irgendeinem Spinner.:kopfschue
     
    #19
    brainforce, 19 Februar 2007
  20. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Die Anstifter der Gewalt haben mit den Vereinen meist nichts zu tun. Das würde wahllos irgendwelche Vereine treffen. Wenn sie dann können, werden sie sich besonders schützen, sodass die Obervolltrottel schnell zu nem anderen Verein gehen. - Wenn überhaupt kann ja jeder einzelne nur was gegen die machen, nämlich indem er nicht so schwachsinnige Rechtfertigungen findet wie ein Poster oben und bei der Gewalt nicht mitmacht.
     
    #20
    Daucus-Zentrus, 19 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hooligans unteren Klassen
ProxySurfer
Lifestyle & Sport Forum
16 Juni 2016
15 Antworten
guti
Lifestyle & Sport Forum
15 Juni 2011
6 Antworten
boese_schwester
Lifestyle & Sport Forum
20 November 2010
11 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.